K-BEAUTY GASTBEITRAG (DINAH): BELIEBTE K-BEAUTY PRODUKTE – WORTH THE HYPE? EDITION REINIGUNG

Wer regelmäßig internationale Blogs zu koreanischer Hautpflege aka K-Beauty liest, merkt ziemlich schnell, welche neuen oder auch schon etablierten Produkte als „Must have“ oder „Holy Grail“ gehandelt werden. Schnellt ein Produkt auf der imaginären Beliebtheitsskala ganz weit nach oben, spricht man von einem Hype. Diesmal stelle ich populäre koreanische Reinigungsprodukte vor und versuche, jeweils die Frage zu beantworten, ob sich der Kauf wirklich lohnt.

 

Banila Clean it zero

Banila Clean it zero

Clean it zero“ von Banila ist ein Reinigungsbalm mit der Konsistenz von Pudding, dessen Namen wir aus Gründen der Höflichkeit hier nicht übersetzen wollen, von wegen „null Reinigung“ oder so (hüstel). Er war vermutlich das erste Produkt dieser Art in Korea, was den Hype eigentlich schon erklärt. Clean it zero ist ein solider Reinigungsbalm auf Mineralölbasis, der auch wasserfestes Make-up entfernt – ich würde ihn aber nicht für die Augen verwenden. Man sollte auch bedenken, dass er als erster Schritt des Double Cleansing gedacht ist und ein Reinigungsöl ersetzt; reinigt man nicht mit einem Gel oder Schaum nach, kann ein Film auf der Haut bleiben. 100 ml kosten regulär etwa 20 $ – das ist nicht viel günstiger als der Balm von Clinique.

 

Son & Park Beauty Water

Son Park Beauty Water

Das „Beauty Water“ der koreanischen Make-up Artists Son und Park tauchte vor einem Jahr schlagartig in Blogs und Videos auf. Es ist Mizellenwasser, Toner und Feuchtigkeitsbooster in einem und soll auch noch als chemisches Peeling wirken, bei einem ph-Wert von 5,0. Längerfristig soll es das Hautbild verbessern. Ich habe das gehypte Produkt (noch) nicht getestet, aber etliche Reviews dazu gelesen. Offenbar riecht es nach Alkohol (7. Stelle INCI), soll aber sehr mild und verträglich sein. Laut INCI handelt es sich um Rosenwasser, dem zahlreiche Extrakte, Hamamelis und ätherische Öle zugesetzt sind sowie etwas Apfel- und Mandelsäure. Ich bin mir nicht sicher, was ich von dem Hype halten soll, aber schon aus Neugierde werde ich das Beauty Water vermutlich mal testen. 340 ml kosten etwa 30 $.

 

Su:m Miracle Rose Cleansing Stick

Miracle Rose Cleansing Stick

Der Miracle Rose Cleansing Stick ist ein wirklich innovatives Produkt, das ein Double Cleansing überflüssig macht und einen optimalen ph-Wert von 5,0 hat. Der Reiniger in fester Stiftform lässt sich aus der Hülse drehen und damit fährt man dann massierend über die feuchte Haut. Es entsteht ein feiner Schaum, der nach Rose riecht, als Clou enthält der Stift zudem noch Partikel von Rosenblättern, die beim Reinigen auf der Haut kleben bleiben … Ich hatte den Stick vor einiger Zeit, mochte ihn aber nicht, obwohl ich über die Reinigungswirkung nicht meckern kann. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass er meine Haut etwas austrocknet, zudem fand ich fermentierte Rosenblätter im Gesicht nervig. Hauptbestandteil des Stifts ist Glycerin, außerdem enthält er natürliche und ätherische Öle – Allergiker sollten vorsichtig sein. Der „Zauberstab“ ist auch nicht ganz billig, er kostet rund 30 $ (80 g).

 

Elizavecca Milky Piggy Bubble Clay Mask

KK BM1

Die schäumende Tonerde-Maske ist auf Instagram und Youtube-Videos allgegenwärtig, man kommt einfach nicht an ihr vorbei. Warum sie „Milky Piggy“ heißt, weiß niemand, denn sie enthält weder Milch noch Schwein, aber egal. Sie schäumt, weil Kohlensäure freigesetzt wird. Zur Wirkung verweise ich einfach auf den Testbericht von KK, dem ich nichts hinzuzufügen habe, weil ich das Produkt nicht ausprobiert habe – für meine Haut wäre es nichts. Wer kein Foto für Facebook oder Instagram braucht, ist mit der Innisfree Volcanic Pore Clay Mask (ZUM REVIEW) sicher besser bedient, die es übrigens auch als Mousse gibt.

 

Skinfood Black Sugar Mask Wash off

Skinfood Black Sugar Mask

Dieses Peeling gehört zu den Bestsellern von Skinfood. Hauptbestandteil ist brauner Zucker, aber es enthält auch Öle, Glycerin und Lanolin. Das feuchte Gesicht wird vorsichtig mit den Zuckerkristallen bearbeitet, dann lässt man die „Maske“ noch zehn Minuten drauf und spült sie ab. Das Ergebnis: Haut wie ein Babypopo. Jedenfalls im Idealfall. Zucker ist allerdings ziemlich grobkörnig, Mikroverletzungen sind da nicht auszuschließen. Ich kenne die Black Sugar Strawberry Mask, die wie Erdbeermarmelade riecht und etwas sanfter ist (ZUM REVIEW). Mein Fazit: Ein guter Scrub für alle, die keine sensible Haut haben und denen chemisches Peeling alleine nicht ausreicht. Die Maske kostet etwa 10 $ (100 g).

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Hersteller      Keinerlei Sponsoring)

5 Kommentare

  1. Eine schöne Zusammenfassung! Hinzufügen würde ich noch die AIOs z.B. von Scinic oder Shara Shara, die Beauty of Joseon Cream (die aber trotz des Hypes aus dem Programm genommen wird), die LJH Tea Tree Essence und die Sulwhasoo Overnight Vitalizing Mask. Nicht zu vergessen natürlich auch die Peelings und Snail Produkte von COSRX und Mizon, sowie die Benton Snail Bee Reihe.

    1. Liebe Tina, die Liste der gehypten Produkte ist natürlich länger, das wäre eindeutig zu viel für einen Post, deshalb habe ich mich hier auf Reinigungsprodukte und Peelings beschränkt und das Ganze „Edition Reinigung“ genannt. Eine Fortsetzung ist natürlich nicht ausgeschlossen 🙂 COSRX habe ich vor kurzem einen eigenen Artikel gewidmet, weil die Marke als Ganzes ja ziemlich gehypt wird

  2. Guten abend Dinah! Ich habe leider mal irgendwo gelesen, dass der Cleansing Stick reformuliert wurde und nun keinen hautneutralen pH-Wert mehr hat…

    1. @Raguna: Ich habe keine Informationen gefunden, dass sich der ph-Wert des Cleansing Sticks geändert hat, normalerweise müsste sich sowas in der AB Community ziemlich schnell rumsprechen bei einem derart beliebten Produkt. Es kommt auch immer darauf an, wie man den ph-Wert misst, also „trocken“ oder aufgeschäumt mit Wasser, dann verändert sich der ph-Wert meistens.

      1. mea culpa, ich muss es mit einem anderen Produkt verwechselt haben. Gerade beim Durchsichten des WWW konnte ich auch nichts über eine Reformulation des Sticks finden…

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s