LIFESTYLE: MARVELOUS MONDAY 01.08.2016 * „DIE NANNY“ EDITION

Der Montag ist ein besch…eidener Tag: Das Wochenende ist vorbei und eine ganze, dicke, lange Arbeitswoche steht vor der Tür. Sie grinst uns hämisch an, und ….wir grinsen einfach zurück, mit Hilfe von KK´s „Marvelous Monday“. Ein paar nette Dinge sollen die Laune einfach ein klein wenig aufheitern. In unregelmäßigen Abständen wird der „Marvelous Monday“ den tristen Montag in seine Grenzen weisen. Kopf hoch, tief durchatmen, der nächste Freitag kommt bestimmt…

„DIE NANNY“ EDITION

fran-fine-aka-the-nanny

Richtig gute Laune hatte in den 90ern einen Namen: „Die Nanny“, oder auch Fran Fine.  Das verrückte Huhn, ihres Zeichens abservierte Mitarbeiterin im Brautmodenladen, Danny Imperiales Ex, Kosmetikerin und Big Hair Opfer, war immer ein Tick zuuu nuttig angezogen. Doch niemand konnte es ihr übel nehmen. Wenn jemand diese Klamotten tragen konnte, dann Fran Fine! Eine Fernsehserie zum Quieken, herrliche Erinnerungen. Ich war wohl echt traurig, als die letzte Folge über die Bildröhre (!) flimmerte.

„Miiiiss Fine!!“ schrie Maxfield Sheffield, und Fran hatte automatisch ein schlechtes Gewissen. Wundervoll, die Mimik der Darstellerin Fran Drescher.

Und so ganz nebenbei hatte man noch etwas über Stil („Leo-Design geht zu allem“, ähem), reichhaltiges Essen, das Judentum und Brodway Musicals gelernt. Fast mehr als in der Sesamstrasse, und die tragen da durchaus tristeres Fell! Fran Fines Roben waren legendär, und immer von bekannten Designern. Schaut man genau hin, so war „Moschino“ der Hauptliferant der aussergewöhnlich schrillen Fetzen.

Ach ja, Selbstbewusstsein hat die Nanny auch vermittelt, denn sie stand zu ihren kleinen Schwächen, wie Stimme,  Shoppingsucht, zu kurzen Röcken und viel zu viel „High Hair Haarlack“. Ihre modische Furchtlosigkeit hat uns gelehrt, dass es immer auf die Haltung ankommt, mit der man auch das absurdeste Outfit präsentieren kann.

Ausserdem heilen Schokolade und Eiscreme zuverlässig die schlimmsten Seelenqualen. Stimmt! („Schnell, meine Medizin, ich glaube ich habe einen Herzinfarkt!“  „Oh, sorry, die Schokosoße ist leider gerade aus!“)

Wer da jetzt auch ein großer (ehemaliger) Fan ist, und sich immer schon gefragt hat, wer denn die ganzen schicken Fummel der Nanny Fine geschneidert hat, sollte sich dringend zu Instagram bewegen: Dort gibt es Shan Brown, eine junge Amerikanerin, die so gut wie alle Ringel-Röcke und Schrill-Schlüpper gesammelt, und den Designer dazu herausgefunden hat. Und das waren immerhin über 160 Folgen. Wie oft Fran sich innerhalb nur einer Folge umzog, brauche ich ja wohl nicht erzählen?

Christian Dior

Christian Dior

IMG_6968.PNG

Moschino

Todd Oldham

Todd Oldham

Christian Lacroix

Christian Lacroix

Hier geht es zu ihrem Account: WHATFRANWORE

Verrate ich ein großes Geheimnis, dass ich die DVD Box gerade wieder aus dem Schrank gefischt habe, und ich mir jetzt einen vergnügten „Nanny-Abend“ machen werde? (Amazon Prime Kunden können sich die Folgen auch kostenlos anschauen.)   „Miiiiiss Fine…!“

 

The Nanny

 

.

 

 

(Fotos: Instagram, whatfranwore, Shan Brown, gettyimages    Keinerlei Sponsoring)

3 Kommentare

  1. Ach, das waren noch Zeiten. Die Serie war die wirklich letzte lustige Slapstick Serie die es gab. Schöne Zeit!!

  2. Ich erinnere mich an einen Ägypten-Beachurlaub mit meiner Schwester als wir vor 5 am Nachmittag wieder auf dem Zimmer sein mussten, weil die Nanny lief, keine Ausnahme …
    Ich mochte die Serie auch sehr, aber der Strand zog mich im Urlaub mehr an😃

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s