LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER-TRENDBAROMETER * 24.07.2015

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese “In- und Out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Ereignissen der letzen Woche, meist ganz unwichtige Dinge – immer mit einem Augenzwinkern.  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten oder ergänzen. Los geht´s…

 

Darüber habe ich mich gefreut:

KK Koreanische Kosmetik

Es gibt etwas zu vermelden: Der Konsumkaiser Blog bekommt ein klein wenig „Zuwachs“. Und zwar in Form einer Gastautorin, die einige von euch vielleicht aus einigen Beautyforen und unserem Kommentarbereich hier bereits kennen: Dinah wird in Zukunft, in lockerer Folge, immer mal wieder über das schier unendliche Thema „Asiatische Kosmetik“ berichten. Als freie Journalistin in Berlin lebend, ist das nämlich sozusagen ihr „Steckenpferd“ geworden.

Und da ich dieses Thema nur zu gerne schon seit längerer Zeit ausbauen wollte, kommt die Zusammenarbeit nun genau zum rechten Zeitpunkt. Es wird am Wochenende gleich mit einem Knaller-Thema losgehen. Am Samstag und Sonntag klärt uns Dinah nämlich zunächst einmal über die Grundlagen der Asiatischen (Koreanischen) Beautyprodukte auf. Und glaubt mir, da sehen wir Europäer ganz schön unbedarft dagegen aus. Ich sage nur ACHT Pflegeschritte! (Und das ist noch harmlos…es geht auch mehr, hehe).

Das wird also spannend, und bringt ein wenig mehr Verständnis für diese, für uns so exotisch anmutenden, Pflegerituale. Also ab morgen unbedingt einschalten – zur Primetime! 🙂 (Das hat Angela Merkel ihren Regierungssprecher übrigens auch gefragt, ob denn das Interview mit dem jungen YT Star LeFloid auch zur Primetime auf YouTube ausgestrahlt wird…)

Sollten bei euch Fragen offen bleiben, werden wir mit vereinten Kräften versuchen für das eine- oder andere Aha-Erlebnis zu sorgen.

 

Darüber habe ich mich geärgert:

KK drink water

Hitze, die Temperaturen knacken in diesem Jahr so einige Rekorde. Und was bekommt man da alle Nasen lang wieder zu hören? Trinken sollst Du! Viel und regelmäßig. Es kann gar nicht genug sein. Auch ich habe hier schon die Regel vorgestellt: Hast du erst Durst, ist es schon zu spät! Doch das gilt größtenteils für Sportler! menschen, die hitzeempfindlich sind, werden sich eher im Schatten aufhalten und keine sportlichen Höchstleistungen in der Mittagssonne vollbringen wollen.

Somit relativiert sich die „LOS, TRINKEN!“ Aufforderung schon wieder stark. Man muss nämlich wissen: Man kann sich an Wasser zu Tode trinken! Quasi ertrunken beim trinken. Wasser kann, in der richtigen Dosis, auch ein Gift für uns sein, man glaubt es kaum!

Am 07.07.2015 starb ein australischer Triathlet, nachdem er gegen Ende der Veranstaltung bei 40 Grad zusammengebrochen war. Diagnose: Hirnödem,  hervorgerufen durch zu wenig Salz und zu viel Wasser. Hier spricht man auch von einer Wasservergiftung oder “belastungsbedingten Hyponatriämie”. Unter einer Hyponatriämie versteht man eine verminderte Konzentration von Natriumionen im Blut bzw. im Blutplasma.

Das sorgt dafür, dass die Zellen anschwellen, Organschäden entstehen können und dadurch sogar der Tod eintreten kann. Der niedrige Natriumspiegel kann außerdem zu ernsten Hirnfunktionsstörungen (Hirnödem) führen.

Nochmals: Trinken ist gut, und wir sollten jetzt kein Wasser sparen! Aber wenn man immer unreflektiert auf die guten Ratschläge der einschlägigen Medien baut, kann man auch schon mal in Teufels Küche kommen.

In einer STUDIE warnt ein internationales Forscherteam vor den Risiken einer belastungsbedingten Hyponatriämie und empfiehlt, den Ausdruck “Viel hilft viel” zu verbannen und besser über die Risiken aufzuklären. Sie empfehlen außerdem, das Trinkverhalten dem Durst anzupassen. Somit ist eine Hyperhydration so gut es geht vermieden.

Auf der sicheren Seite ist man, wenn man eh kein pures Wasser trinkt, sondern mit elektrolythaltigen (Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Chlorid, Phosphat und Hydrogencarbonat) Fruchtsäften mischt, also die berühmte Apfelschorle!

Bei Herz- und Nierenerkrankungen gilt es ganz besonders aufzupassen. Hier sollte man vor den heißen Tagen ganz dringend mit seinem Arzt Rücksprache halten, und das Thema ihm gegenüber auch als ernst markieren. Sonst gehen Mediziner nämlich oftmals leichtfertig über diese „Kleinigkeiten“ hinweg!

Wir trinken nicht zu wenig, wir sollten aber „intelligenter“ trinken und auf unseren Körper hören. Ausnahme sind alte Menschen, bei denen dies nicht mehr einwandfrei funktioniert.

 

Mein Beauty-Gedanke der Woche:

CM_TT_Peeling CM_SC_ShowerGel CM_SC_BodySoufle

Hach, die M. Asams. Immer umtriebig, immer was Neues am Start. Deren Duschgels und Körperlotionen (und auch die Peelings) sind ja bei vielen in unserer Beautygemeinde äußerst beliebt. Zurecht kann ich nur sagen. Da kommt dann gerade eine Pressemeldung herein, dass es zwei neue Duftrichtungen für Showergel, Bodysoufflé und Peeling gibt: SWEET CASSIS und TEA&TANGERINE….lecker! Gneau mein Beuteschema, woher ahnen die sowas immer bloß? 😉

Besonders witzig finde ich aber eine weitere neue Idee: Man kann das Label auf ausgesuchten Produkten, also hier auf den zwei Neuzugängen auch, selbst designen und mit eigenen Sprüchen versehen. Gute Idee! Wenn man nicht alleine wohnt, und sich der Cremetopf oder die Tube ständig von Geisterhand leert, dann könnte da demnächst auf dem Etikett prangen: „FINGER WEG! MEINS!“ Am besten noch mit namentlicher Ansprache! Da bleibt dann nur noch zu hoffen, dass die bessere Hälfte auch lesen kann. SCHAUT MAL!

Überhaupt: Eigentlich ganz gut, dass die meisten Männer Pflegemuffel sind. Warum? Na, stellt euch mal den Platzbedarf eines pflegeverrückten Kerls im Bad vor! So breitbeinig wie die meisten der Gattung „Ich bin ein Alpha-Männchen, ich seh nur nicht wie eins aus!“ auf schmalen U-Bahnsitzen Platz nehmen, so breit dürften dann auch die Pötte und Tuben den Platz im ehemals geräumigen Bad vernichten. (Hat ja nicht jeder seinen eigenen Kosmetikschrein, wie ich, hehe)

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, M. Asam   Der Bericht ist nicht gesponsert, auch die Verlinkungen nicht.)

7 Kommentare

  1. Weißt Du wie viel Liter der Triathlet ca. getrunken hat und ob der was gegessen hat ?
    Ich glaube mal gelesen zu haben, dass die bis zu 3 Liter pro Tag (welche ich auch an sportlichen Tagen nie und nimmer schaffe) in allem inbegriffen gemeint sind, also die Flüssigkeitsaufnahme, und man nicht wirklich 3 Liter Getränke schlucken sollte. Da weißt Du ja bestimmt auch was zu 😉

    Mag den Themenumfang hier, der dann jetzt ja sogar noch erweitert wird.

    1. Ja das stimmt! Es sind immer das Trinken PLUS Flüssigkeit aus dem Essen gemeint. Dann sind drei Liter schon gar nicht mehr so viel. Der Triathlet hatte ca 7 Liter Wasser ohne Mineralien getrunken, das war leider das Fatale. Ähnliches ist letztens auch einem Basketballer passiert! Liebe Grüße, KK

  2. Hey, koreanische Kosmetik?! Super! Ich habe gehört, dass es dort die Produkte gibt, die am besten gegen PIGMENTFLECKEN wirken! Da ich einen größeren Pigmentfleck auf der Wange seit ca. 10 Jahren bekämpfe – ist zwar verblasst, aber ich will, dass er verschwindet -, bedeutet dies Hoffnung!

  3. Ich mag auch die koreanische Kosmetik. besonders das Schweine Gel HOLIKA – PIG COLLAGEN JELLY PACK“ hats mir angetan, ich finde die Maske einfach mega, das Gesicht sieht morgens frische und erholt aus – kein Vergleich zu abends. Für die koreanische Routine braucht man Zeit ich habe hier auch mal eine schöne Routine gefunden,
    http://skinandtonics.com/my-skin-care-routine/
    dabei ist mir der Toner Biologique Recherche Lotion P50 aufgefallen scheint ja das Non plus ultra zu sein. Hat den schon einmal jemand ausprobiert? – Ich werde ihn mir mal zum Geburtstag gönnen, hört sich nämlich extrem gut an.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s