BEAUTY: HERRENDUFT * PORSCHE DESIGN „THE ESSENCE“

Puh, ein typischer Fall von „Sieht gut aus, aber der Rest…“. Ein Duft, der auch bei vielen Frauen sehr beliebt ist, wobei ich mir eigentlich nur vorstellen kann, dass es an dem mintfarbenen Flakon liegt….

Dieser Duft wurde mir unverbindlich zur Verfügung gestellt, und ich habe ihn gerne angenommen, weil ich schon viel von ihm gehört hatte. Der Flakon sieht wirklich gut aus, obwohl ich festgestellt habe, dass deutlich mehr Frauen an mintfarbenen Dingen interessiert sind als Männer! (Also dann doch der Kaufanreiz für die Frauen, die ihren Männern den Duft kaufen?)

Natürlich habe ich mir für die Fotos ein bisschen Mühe gegeben, um dem stylischen Stück auch gerecht zu werden, das haben diese Produkte ja auch verdient, oder?

Wenn es um den Duft geht, so ist er allerdings bei mir durchgefallen!

„The Essence von Porsche Design besticht vor allem durch seinen erfrischenden und leichten Duftcharakter. Die herben und holzigen Duftnoten aus Tannenbalsam und Pinienholz verleihen dem Eau de Toilette seine maskuline Seite, die durch das Zusammenspiel leichter und herber Duftnoten sehr modern wirkt. Ein Duft, der jeden Tag aufs Neue besticht.“

Well, well, well…zuerst bin ich auch gar nicht so weit von dieser Beschreibung entfernt. Der Duft startet wirklich frisch und leicht, ohne dabei fruchtig zu sein. Aber er entwickelt sich (zumindest in meiner Nase/Gehirn und auf meiner Haut) zu einem „Oh Tannenbaum Duft“ par excellence. Nach ein paar Minuten bereits, bekommt man gedankliche Flashbacks, als säße Omi neben einem, mit ihrer typischen „Pinimenthol“ Einreibung am Körper, und fragt dich, wo denn die Kukidentdose hingekommen sei? Nein, SO möchte ich NOCH nicht riechen, wenn überhaupt.

Und dann kommts: Der Duft hält ewig. Normalerweise ein tolles Attribut, aber hier? Puh, entschuldigt, aber bei diesem Duft habe ich draußen Angst, dass jeder dahergelaufene Straßenköter sein Beinchen an mir hebt…KK, der wandelnde Tannenwald. Nee, so ein minimalistischer Monolith, gepaart mit dem großen Namen Porsche, da erwarte ich etwas fulminantes, geradliniges. Keine zwitschernden Vögelchen im Ast, während die Tanne leise rieselt.

Wer das Design mag und mal testen möchte, sollte mit dem schicken Duschgel beginnen (ca. € 25,00). Aber! Wie ist das so schön mit dem Geschmack? Darüber lässt sich nicht streiten, jeder sollte sich selbst dazu ein Bild machen. Aber sagt hinterher nicht, ich hätte euch nicht gewarnt! 😉

EDT 80 ml: Die Preise variieren stark, von ca. € 25,00 bis € 65,00 ist alles zu finden.

KK Porsche Design TE2

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Der Duft wurde unverbindlich zur Verfügung gestellt.)

6 Kommentare

  1. Nee, für Tannengedanken ist es definitiv noch zu früh. Ich hatte mal ein Parfum mit starker Pfefferminzenote, weil ich das irgendwie lustig fand, bestellt. Meine Umwelt fand es schräg, ich roch wie ein frischer Kaugummi. Tolles Foto – immerhin 🙂 Liebe Grüße – Bärbel ☼

  2. Hihi, coole Beschreibung! Tanne ist auch nicht meins. Ein Glück berichtest du auch über Dinge, die dir nicht gefallen. Das hat mich schon vor so manchen Fehlkäufen bewahrt. Besonders bei Samples schweigen viele Blogger einfach bei Nichtgefallen. Da haben wir Leserinnen aber nichts von!! 😣

  3. Schmunzelalarm! Du scheinst den Duft ja echt nicht zu mögen. Ich finds auch gut und richtig über Sachen einen Artikel zu schreiben, die man nicht so toll findet. Das nützt mir manchmal mehr als die ständigen Jubelorgien. Deshalb lese ich eigentlich auch lieber Beatyforen als Blogs. Aber leider mischen da auch mittlerweile immer die üblichen mit. Ausländische Blogs sind aufgrund der Gesetze oft aber noch unehrlicher als so manche deutsche „transparente“ Blogs. Nichts für ungut! 🙂 🙂

  4. ROFL.

    Also aussen hui innen pfui um es direkt auszusprechen. Aussehen eines Flakons war noch nie ein Anreiz für mich einen Duft zu kaufen.

    Der dezente Geruch von Tannenzweigen auf dem Kamin gefällt mir schon zur angemessenen Jahreszeit.

    Ganz tolle Fotos!

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

  5. Ich musste lachen beim lesen. Der Tannengeruch erinnert mich an das Raumspray, das meine Oma früher hatte. Ich glaub, in den 80ern gabs nur 3 Sorten, unter anderem Tannenduft. Neee, so will ich auch nicht riechen. Lach

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s