BEAUTY: ZUCKER MACHT SCHÖN! FRISCHEKICK AM MORGEN * BIODERMA HYDRABIO SERUM

Foto: Konsumkaiser
Foto: Konsumkaiser

Jetzt werden die Temperaturen milder und die Haut freut sich eher über eine legere Feuchtigkeitspflege. Dicke, abdichtende Cremes machen im Frühjahr und Sommer einfach keinen Spaß! Wer ein recht einfaches, relativ preisgünstiges, aber dennoch raffiniertes Serum für den frischen Start in den Tag sucht, sollte sich dringend mal das Serum von Bioderma aus der Hydrabio Linie anschauen! Ich liebe es!

Ein Feuchtigkeitsserum muss für mich ein paar wesentliche Faktoren erfüllen: Es muss viel Feuchtigkeit spenden (so ein Zufall), die aber auch lange in der Haut gespeichert wird. Es soll auch einen gewissen Mehrwert mitbringen wie z.B. Anti-Aging oder Hautberuhigung. Und es soll möglichst, da es ja unter anderen Produkten verwendet wird, nicht zu viele wilde Inhaltsstoffe, Alkohol oder Duftstoffe enthalten.

Ok, Duft ist hier (in der Inhaltsliste an letzter Stelle) enthalten. Aber er ist weder aufdringlich noch bemerkt man ihn großartig. Da er als Oberbegriff genannt wird, gehe ich von einem sehr verträglichen Stoff aus. Alkohol ist dafür nicht vertreten, und das ist für ein Feuchtigkeitsserum heutzutage nicht selbstverständlich. Damit der erfrischende Effekt verstärkt wird und das Serum möglichst fluffig und leicht aufgetragen werden kann, wird sehr oft eine große Menge des enorm reizenden und austrocknenden Stoffes beigemengt. Man beachte, dass die negativen Effekte aber erst ab einer bestimmten Menge tatsächlich zum tragen kommen. Wenn also Alkohol weit vorne in der Inhaltsliste steht, ist Vorsicht angebracht!

Was in der Inhaltsstoffliste besonders ins Auge springt, sind die enthaltenen Feuchtigkeitsspender und -bewahrer, Zuckeralkohole. Eine gute und relativ moderne Art um Feuchtigkeit in der Haut zu halten und diese dadurch über einen längeren Zeitraum prall und „saftig“ zu erhalten. Ich kann es bestätigen: Es wirkt! Und das auch wirklich fast einen ganzen Tag lang. Wie es im heissen Sommer aussieht, wird sich noch zeigen müssen.

Hyaluronsäure ist ebenfalls enthalten, kann nie schaden und macht instantly einen geglätteten Teint. Auch super!

Vitamnin B3/Niacinamid ist auch drin, und das ist wirklich eine Bereicherung für ein Feuchtigkeitsserum. Ist dieser Stoff doch der Shootingstar der letzten Jahre! Hautberuhigend, entzündungshemmend, regt den Wiederaufbau der Hautbarriere an, sorgt für bessere Durchfeuchtung der Haut, kann gegen Unreinheiten helfen..und so weiter, und so fort. Ein wirklicher Tausendsassa! Und schön ist, dass diese Aussagen alle bestätigt und erforscht sind und nicht in das Reich der Märchen und Mythen gehören! Ähnlich wie bei Retinol muss man aber auch hier Geduld mitbringen. Bis das gesamte Wirkspektrum zum Tragen kommt, dauert es Wochen bis Monate! Da viele schon vorher „abspringen“ bemerken sie nichts von den vielen guten Leistungen des Niacinamids. Diesen Effekt beobachtet man in der Hautpflege aber häufig: „Anti-Aging Pflege wirkt eh nicht!“ Dieser Satz kommt nur durch mangelnde Ausdauer zum Tragen!

KK BD serum Hand

Übrigens hier noch ein paar Tipps dazu: Das Serum auch unter dem Auge auftragen. Niacinamid kann in gewissem Umfang ebenfalls gegen leichte Augenringe vorgehen. Auch hier ist Ausdauer gefragt.   Dagegen sollte man das Produkt nicht unbedingt gleichzeitig mit einer säurehaltigen Pflege verwenden. Es kann dadurch zum sogenannten B3-Rush kommen. Vielleicht hattet Ihr sogar schon einmal eine solche Reaktion im Gesicht und wusstet bisher noch nicht woher das kam? Also: besser abends die Säure und morgens das Bioderma Serum!

INCI:

Water, Glycerin, Xylitol, Sodium Polyacrylate, Mannitol, Rhamnose, Fructooligosaccharides, Laminaria Ochroeluca Extract, Niacinamide, Pyrus Malus (Apple) Fruit Extract, Dimethicone, Cyclopentasiloxane, Trideceth-6, PEG/PPG-18/18 Dimethicone, Sodium Hyaluronate, Hexyldecanol, Caprylic/Capric Triglyceride, Disodium EDTA, Chlorphenesin, Phenoxyethanol, Fragrance (Parfum).

Insgesamt gesehen ist das Serum perfekt für leicht trockene-, misch- und fettige Haut geeignet. Sehr trockene Haut wird hiermit nicht bedient. Im Sommer kann ich mir das Serum auch ohne Tagescreme, aber mit Sonnenschutz und AOX vorstellen. Es zieht schnell ein, hat einen schönen Soforteffekt (plöpp-Haut ist prall und glatt) und durch einen Filmbildner wird die Verdunstung der Feuchtigkeit hinausgezögert. Nebeneffekt: Der Film zieht die Haut ein wenig glatt.

Die Konservierungsstoffe (Chlorphenesin und Phenoxyethanol) machen mich jetzt nicht so glücklich, sie sind bei empfindlicher Haut sicher nicht die beste Wahl. Ich habe aber keine Reaktionen darauf bei mir bemerkt. Ebenfalls kann man das Fehlen von AOX bemängeln, allerdings soll es hier ja auch ein „puristisches“ Serum sein und keine Wirkstoffbombe.

Der Preis ist im unteren Mittelfeld angesiedelt und der funktionelle Spender sieht nett und clean aus. Ich bin sehr angetan von diesem Serum und werde es in diesem Frühjahr und Sommer sicherlich täglich anwenden.

(Noch ein Satz dazu: Es gibt sicher immer bessere und andere Produkte, ich empfehle dieses Serum auch nicht als das BESTE. Aber für meine Ansprüche und mein Bedürfnis ist es momentan genau richtig und funktioniert reibungslos.)

40ml kosten ab ca. € 17,66 (apogold24.de) bis ca. € 24,90 (UVP) / nur in der Apotheke

(Das Produkt wurde selbst gekauft)


20 Gedanken zu “BEAUTY: ZUCKER MACHT SCHÖN! FRISCHEKICK AM MORGEN * BIODERMA HYDRABIO SERUM

  1. Hallo KK,
    seit ich Dich entdeckt habe, habe ich schon sehr viele informative Anregungen aus Deinem Blog gezogen.
    Meine Pflegeroutine sieht jetzt so aus und ich habe den Eindruck, meine Haut wird damit stetig schöner 🙂

    Morgens: reinigen mit Eucerin Dermatoclean Reinigungsmilch (Tip von Agatas Blog)
    tonen mit dem rosa Balea Gesichtswasser
    PC Clear Extra Strenght BHA (gegen Unreinheiten)
    PC Multi Correction Transforming Dingens 🙂 (gegen Unreinheiten und Pigmentflecken/Pickelmale)
    Clinique Sonnenschutz (gestern gekauft; wird heute das erste Mal verwendet)

    Abends: reinigen mit Eucerin Dermatoclean oder Mixa Reinigungsöl (aus Frankreich: ist top)
    tonen mit dem rosa Gesichtswasser von Balea
    Teosyal (erst seit ein paar Tagen in Anwendung bereits Erfolge sichtbar in Sachen Ebenmäßigkeit der Haut, leichtes Abmildern der Pigmentfleckchen)

    Das Teosyal ist übrigens wirklich klasse. Es ist null austrocknend.

    Was hältst Du von der Routine? Wie könnte man noch AOX oder Feuchtigkeit zusätzlich einbauen? Und welche AOX kannst Du empfehlen?

    Das Hydrabio habe ich übrigens auch so seit Ewigkeiten und liebe es.

    Und was empfiehlst Du, wenn die 3-Wochen-Kur im Teosyal vorbei ist?! Mir gefällt der Effekt gerade so gut 🙂
    Danach auf AHA ganz verzichten oder es wöchentlich einmal nehmen? Oder mehrmals? Ist es dann genauso wirksam wie der PC Weekly? Oder dazu lieber darauf umsteigen?
    Und stattdessen mal versuchen, dann im Wechsel Retinol und mehr AOX einzubauen?

    Wie sieht denn Deine konkrete Routine aus?

    LG und bin gespannt auf DEine Empfehlungen

    1. Hey Nadine! Danke erstmal für das tolle Kompliment! Wenn man die Tipps einiger Blogger beherzigt, bin ich mir sicher, dass die Haut immer besser wird. Schön, dass ich da auch einen kleinen Teil dazu beitragen kann!

      Meine eigene Routine ist so sprunghaft wie ein junges Wildpfelrd, lach. Aber es wird bald einen Post dazu hier geben. Denn ich will mal wieder ein wenig umstellen, grins.

      Die Säure würde ich jetzt zur sonnenreichen (haha, hoffentlich) Zeit wegsperren! Man möchte ja doch hier und da mal Sonne abbekommen, besonders in Hinblick auf die Vitamin D Unterversorgung. Und wenn man da säurehaltige Produkte noch in Anwendung hat, geht der Schuss nach hinten los! Deshalb reicht mir im Sommer meist BHA (nur auf lokale Regionen wie die Nase) und Retinol!

      Das Teosyal ist nun mal nicht austrocknend, weil die AHAs einfach nicht austrocknend sind. Viele meinen das immer, aber AHAs spenden Feuchtigkeit und sorgen für längere Verfügbarkeit in der Haut! Nur ganz selten kann man das Abschuppen der Haut schon mal mit Austrocknung verwechseln. Dann hat man aber wohl auch ein Über-Peeling gemacht!

      Deine Routine sieht insgesamt super aus, und man sieht, dass Du gut bei Agatas Tipps aufgepasst hast! Klasse!

      Wahrscheinlich wird das neue Dark Spot SPF50 von Clinique auch etwas für Dich sein! Das kannst Du dann einbauen für Paulas Transforming Zeugs und den anderen Sonnenschutz. Ich bin schon sehr gespannt auf das neue Clinique Produkt, von der Tönung soll man sich nicht abschrecken lassen, die ist unsichtbar auf der Haut und macht aber einen tageslichttauglichen „glow“!

      AOX könntest Du noch tagsüber mit dem AOX von La Roche Posay mit einbauen. Mehr AOX bedeutet hier auch mehr Schutz. Abends (mit dem Teosyal) würde ich es so lange weglassen, ich persönlich finde, dass das Teosyal alleine (ohne „pH-Störer“) besser wirkt! Wenn Du „nur“ noch eine Retinol Nachtpflege verwendest, kannst Du das aber ebenfalls super vorher auftragen. Auch die AOX Seren von Paula sind toll, wenn man das silikonige Gefühl mag.
      Viele Grüße! KK

  2. Super. Tausend Dank. Ich werde dann meine Teosyal Kur noch durchziehen und dann mal die AHAs weglassen und stattdessen ein Retinol Produkt versuchen? Welches ist denn da Dein Favorit? Meinst Du als Retinol Nachtpflege das Barrier Repair von Paula? Ist da ausreichend Retinol enthalten, um wirksam zu sein?

    Und meinst du das Derm AOX von La Roche Posay? Ist das besser als die AOX Seren von Paula? Ich habe nämlich von Paula dieses Ultra Light AOX Serum als Pröbchen gehabt und empfand das so gut wie nicht als silikonig und es zog gut weg.

    Den neuen Clinique Even Better Sonnenschutz will ich mir auf jeden Fall zulegen, sobald es ihn endlich gibt 🙂

    Deine Beratung ist echt toll!! Und ich bin schon auf Deinen Post über die Gesichtsroutine gespannt 🙂

    LG und einen sonnigen Tag

  3. Vielen lieben Dank! Und was ist denn für Dich DAS BESTE? Meine Haut ist seeeehr empfindlich… Und das beste Produkt habe ich leider immer noch nicht gefunden.

    1. Ja, momentan für meine Haut bin ich mit diesem Serum total zufrieden. Es zählt der Blick in den Spiegel und das Hautgefühl, da bin ich sehr pingelig. Ich habe aber auch eine recht unempfindliche haut und kann mir die Ausprobiererei erlauben. Die empfindlichen Typen müssen da ja leider sehr vorsichtig sein. Deshalb habe ich auch die Konservierungsstoffe als möglichen „Störenfried“ genannt.
      DAS beste serum ist nicht auszumachen, es liegt immer an der Anwender/in. Die Ausgangslage der Haut ändert sich ja auch ständig, darauf muss man auch Rücksicht nehmen.
      Auf jeden Fall sollten Antioxis drin sein, oder ein Stoff wie Niacinamid, Hyaluronsäure und Alkohol, Duftstoffe, Farbstoffe und Konservierungsstoffe nur in Maßen.
      Bioderma schreibt ja „hypoallergen“ drauf, naja, was die Firmen da immer so schreiben halt. Gut ist eben, dass nicht so viel drin ist. Vielleicht kommst Du ja mit den KonStoffen klar und das Serum ist was für Dich. Frag doch mal in der Apo nach einer Abfüllung?
      Liebe Grüße! KK

  4. hallo kk!
    super, dein bericht zum bioderma serum! ich benutze es ebenfalls, und ich bin auch total zufrieden. ich finde es auch toll, dass die incis total übersichtlich sind. zu viel ist manchmal eben zu viel. und ich liebe puristische sachen, wie dieses serum eben. zum vitamin b3 habe ich auch schon viel gelesen und finde es scheint ein toller stoff zu sein. bei mir wirkt er wohl sehr beruhigend und entzündungshemmend.
    super finde ich auch, dass du nicht sagts, dass es das tollste serum von allen wäre, sondern immer auch einschränkungen sagst. da merkt man gleich, dass das produkt nicht von der pr agentur kam. und du kümmerst dich in letzter zeit auch öfter um mischhaut und fettige haut, das finde ich auch klasse, davon ruhig noch mehr! 🙂
    übrigens sind die konservierungsstoffe wirklich in verruf, aber auch ich empfindliche haut habe mit diesen hier keinerlei probleme, und ich verwende das serum schon seit einem jahr!
    cheerioo, suse

  5. Hallo Konsumkaiser,

    vielen Dank für Deinen informativen Bericht. Es gereicht mir immer wieder zur Freude, deine Artikel zu lesen. Ich werde mir dieses Serum kaufen und testen. Falls ich es nicht vertrage (empfindliche Haut, nerv!), gebrauche ich es einfach für meine Hände.

    Sonnige Grüße aus Wiesbaden!

  6. Wie schneidet das Bioderma Serum im Vergleich zum Balea Feuchtigkeitsserum ab ? Denkst Du, dass es deutlich besser ist ? Ich scharwenzele nämlich auch schon eine Weile um das Bioderma Serum rum, umso schöner nun eine Review dazu – Dankeschön 🙂

    1. hallo mia! das serum aqua von balea ist auf den ersten blick ähnlich. ich hatte es auch schon mal im gebrauch, aber es hat mich nicht glücklich gemacht! ich fand, dass es klebte und schlecht einzog! ausserdem sind deutlich weniger feuchtigkeisspender enthalten. ausserdem ist kein niacinamid enthalten, und dieser stoff ist wirklich toll! er ist so unscheinbar, aber allein die entzündungshemmende wirkung ist ein knaller.
      wenn dir aber das bioderma produkt zu teuer ist, kannst du das balea serum ja mal testen, es kostet nicht viel (ca. 3,00 euro). aber ich habe von vielen gehört, dass sie es nicht nachgekauft haben, weil es einfach nicht „genug“ war!
      liebe grüße! kk

      1. Danke für Deine Antwort. Das Balea verwende ich aktuell. Werde aber dann mal das Bioderma ausprobieren zwecks Mehrwert 🙂 Danke für die Entscheidungshilfe!

  7. Das Serum habe ich schon länger im Visier, ich muss aber erstmal ein paar Sachen aufbrauchen bevor ich mir was neues zu lege.
    Kannst du eigentlich auch ein gutes Gesichtswasser für eher trockenere Haut empfehlen?

    Ich war heute im Müller und habe dort von Revlon eine Pflegeserie entdeckt u.a auch ein Gesichtswasser was ab dritter Stelle Sucrose, Fructose etc als Inhalststoffe hatte. Unter anderem gab es auch eine 24 Gesichtscreme.
    Hast du schonmal was über diese Pflegeserie gehört? Du verwendest ja sonst nur höher preisige Pflege.

    1. hallo anabella!
      revlon habe ich früher (vor 20 jahren) in den usa entdeckt, fand es ganz toll, und hier in deutschland gab es nur vereinzelt revlon sachen. dann ist revlon hier völlig verschwunden, bisauf deko, und die hat müller ja auch nach un nach entfernt. deshalb wundere ich mich, dass es jetzt eine pflegeserie bei müller gibt, muss ich doch mal glatt schauen gehen, danke für den tipp!
      gesichtswasser für eher trockene haut? unbedingt: clinique extra mild (mit ein wenig salicylsäure und leicht saurer ph-wert), bioderma h2o ist auch ganz toll (mizellenwasser zur reinigung ohne wasser), eucerin hat auch ein paar gute wässerchen im programm, günstig ist das rote von balea (auch sauer eingestellt). wichtig: immer ohne alkohol!!!!
      liebe grüße! kk

  8. Hey ja danke, das stand ganz unscheinbar unten im Regal bei Hormocenta und Co.
    Das bioderma h2O ist bei mir leer gegangen. Fand ich ganz mild zum Abschminken. Danke für die anderen Tipps.

  9. Eine tolle Vorstellung, vielen Dank dafür. Ich habe mir vor 2 Wochen das beruhigende Feuchtigkeitsserum von Avene gekauft mit der Hoffnung den ultimativen Feuchtigkeitskick zu erhalten. Momentan weiß ich noch nicht was ich von dem Serum halten soll… Die Konsistenz mag ich sehr gern, doch gleich nach dem Auftrag ist sie sofort eingezogen und gleich weg. Große Feuchtigkeitsversorgung spüre ich da nicht. Ich habe auch einige Trockenheitsstellen auf der Stirn die letzten Wochen und da hat das Serum leider noch gar nicht geholfen… Vielleicht ist dies Bioderma Serum ein besserer Kandidat. Lg Jules

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.