beauty basics

SKINCARE-GASTBEITRAG (DINAH): Mizellenwasser – genial oder total überbewertet?

Es fing mit der relativ hochpreisigen französischen Apothekenmarke Bioderma an, mittlerweile stehen die Flaschen mit Mizellenwasser in jedem Drogeriemarkt und wohl auch in den meisten Badezimmern. Selbst in Asien, wo die Gesichtsreinigung mit Wattepads eigentlich verpönt ist und „Double Cleansing“ der Goldstandard, gewinnen sie als „Beauty Water“ an Bedeutung. Es ist eben ungemein praktisch, so ein „All in one“-Produkt zu benutzen. Man kann damit Wimperntusche, Make-up, Sonnenschutz und alles andere vom Gesicht entfernen, muss nicht nachreinigen, braucht kein Wasser zum Abspülen, außerdem ist es besonders mild … Jedenfalls lauten so die Werbeversprechen. Aber stimmt das auch? Und was sind überhaupt Mizellen?

(mehr …)

SKINCARE GASTBEITRAG (DINAH): Hilfe, meine Haut ist überpeelt!

Wie hier schon mehrfach kund getan, bin ich ein großer Fan von regelmäßigen Peelings, vor allem chemischen mit Fruchtsäuren (AHA) und Salicylsäure (BHA). Hin und wieder darf es bei meiner robusten Haut auch ein mechanisches Treatment zum Rubbeln sein. Durch regelmäßiges Peelen werden tote Hautschüppchen entfernt und die Zellerneuerung wird beschleunigt, so dass die Haut schön weich und glatt wird. Doch jede Haut ist anders – was der eine problemlos täglich verträgt, können andere höchstens einmal pro Woche verwenden oder auch gar nicht. Wer überpeelt, schädigt die Schutzbarriere der Haut und handelt sich möglicherweise längerfristig echte Probleme ein, denn wie ein Sonnenbrand führt auch übermäßges Peelen zu einer Entzündung der Haut.

(mehr …)

BEAUTY BASICS (GASTBEITRAG DINAH): Wofür brauche ich eine Cica-Creme?

In letzter Zeit ist mir häufig der Begriff „Cica-Creme“ begegnet, wenn es um Produkte für gereizte oder gerötete Haut ging. Was ist das eigentlich? „Cica“ ist kein Inhaltsstoff, sondern steht für „cicatrice“, das französische Wort für Narbe. Der wichtigste Wirkstoff dieser Cremes ist Centella asiatica, auch Indischer Wassernabel, Brahmikraut oder Gotu Kola genannt. Diese Heilpflanze kommt ursprünglich aus Südostasien und wird traditionell in der ayurvedischen Medizin eingesetzt. Einer Legende zufolge wälzen sich verwundete bengalische Tiger in den Blättern, um die Wundheilung zu fördern. Centella asiatica heißt deshalb auch Tigergras. Während bei uns dieser Wirkstoff eher von Apothekenmarken eingesetzt wird, hat man in Asien in jedem Kosmetikshop die große Auswahl.

(mehr …)

SKINCARE GASTBEITRAG (DINAH): Der AHA-Effekt – Chemisches Peeling für Einsteiger und Fortgeschrittene

Wer glatte Haut und den berühmten Glow haben will, kommt an regelmäßigen Peelings nicht vorbei, da abgestorbene Hautschüppchen uns sonst schnell fahl und grau im Gesicht aussehen lassen. Chemisches Peeling gehört zu meinen Lieblingsthemen und da die Suche nach dem passenden Produkt für die eigene Haut sehr mühsam sein kann, möchte ich heute darüber schreiben. (mehr …)