SKINCARE: KAMPF GEGEN DIE BLASSE WINTERNASE * CLINIQUE „SUN-KISSED FACE GELEE“

Wer im Winter nicht ganz so blass durch die Gegend laufen möchte, hat drei Möglichkeiten: Sonnenbank (ungesund, scheidet also aus), Selbstbräuner (kann fleckig werden), oder einen abwaschbaren Face-Bronzer nutzen. Letzterer wird mir immer sympathischer, und derzeit probiere ich das „Sun-Kissed Face Gelee“ von Clinique, das eigentlich einen guten Eindruck macht, aber…

 

 

Bronzer mag ich derzeit gern, denn man hat diese leichte und gesund aussehende Bräune nur temporär im Gesicht. Im Gegensatz zu Selbstbräunern kann man einen Bronzer mit Wasser abwaschen (lauwarm). Je nach Bronzer färbt die Farbe weder ab, noch läuft sie beim Schwitzen herunter.

Es geht aber auch anders, wie ich gleich berichten kann.

Das Sun-Kissed Face Gelee von Clinique war mir gleich auf Anhieb sympathisch, da es eine recht übersichtliche Inhaltsstoffliste besitzt, in der kein reizender Alkohol, und auch keinerlei Duftstoffe vorkommen.

Dafür etwas aufpolsternde Feuchtigkeit (Hyaluron) und eine natürlich aussehende Mischung von Farbpigmenten:

Nicht von der konzentrierten Bräune erschrecken lassen. Das Produkt verteilt sich gut und schnell auf der Haut (durch Silikone), ist aber wie ein typisches Gelee überhaupt nicht beschwerend oder gar „abdichtend“.

Erstaunlich, denn eigentlich fühlt sich das an, als wäre Alkohol denat. enthalten, der meist für schnelle Verteilbarkeit und leichte Texturen sorgen kann.

Dass kein Alkohol enthalten ist, hat auch noch einen weiteren Vorteil: Man muss sich mit dem Verteilen nicht so arg beeilen. Bei anderen Bronzern muss man nämlich oftmals höllisch schnell auftragen, sonst wird es streifig. Die Konsistenz trocknet rasant durch den enthaltenen Alkohol, dann sitzt die Farbe bombenfest – wenn man schnell genug war. Beim Sun-Kissed Gelee kann man sich also Zeit lassen.

Leider leidet darunter die Haltbarkeit!

Die schöne und natürlich aussehende Sonnenbräune (für sehr helle Hauttypen ist das hier übrigens nichts) färbt ab. Am Mund-Nasenschutz waren deutliche Farbspuren zu finden, und beim Sport färbte sich der weiße T-Shirt-Kragen unangenehm bräunlich.

Sehr schade, denn der Farbton ist in der Tat ziemlich „Sun-Kissed“, nicht zu Braun und stumpf, eher ein Stich Kupfer-Glow, aber ohne Glitzerpartikel.

Für mich ist das damit kein Nachkaufprodukt, denn Abfärben ist für mich ein Ausschlusskriterium, und gerade beim Sport muss man sich auf die Farbe verlassen können.

30 ml ca. 27,95 Euro (in Deutschland nicht erhältlich, jedoch bei Lookfantastic bestellbar)

.

 

Eine Alternative wäre das Bronzing Gel von Sensai – wenn man robuste Haut besitzt. Ich hatte darüber bereits berichtet:

SKINCARE: SENSAI „BRONZING GEL SPF 6“ * LOHNT SICH DAS?

 

Hier muss man Alkohol denat. und Parfüm in Kauf nehmen, bekommt aber ein grundsolides Produkt, das so gut wie kaum abfärbt und absolut natürlich aussieht, wenn man einen leicht gebräunten Teint mag. Warmes Wasser löst die Farbe vom Gesicht, Schweiß und Regen jedoch nicht.

Wer vorsichtig starten möchte, kauft die Version Soft Bronze (BG61), die auch bei helleren Hautfarben funktioniert (nicht bei ganz hellen!). Etwas dunklere Typen nutzen Amber Bronze (BG62). Immer noch natürlich, aber etwas dunkler und matter in der Tönung, was meiner natürlichen Hautfarbe mehr entgegenkommt, auch im Winter.

Beide Typen habe ich im Bad, und je nach Lust, Laune und Anlass mische ich auch schon mal, wenn es nicht zu sportlich-braun aussehen soll. Und zu dunkel wird es eh nicht, sonst sieht man noch die Ansätze an Hals und Haaransatz.

Wer eher ein rötliches Braun auf der Haut entwickelt, greift zur Farbnuance Copper Bronze (BG63), das scheint mit dem Sun-Kissed Face Gelee von Clinique zu korrespondieren. Wahrscheinlich werde ich das auch noch ausprobieren, denn der rötliche Einschlag sorgt meist für einen Teint, wie nach ein paar Tagen Sommerurlaub.

50 ml ab ca. 25,00 Euro (in Parfümerien und Großstadtkaufhäusern)

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)


8 Gedanken zu “SKINCARE: KAMPF GEGEN DIE BLASSE WINTERNASE * CLINIQUE „SUN-KISSED FACE GELEE“

  1. Krass, dieses Gelee habe ich schon seit Monaten im Auge, fragte mich aber, warum es das bei uns nicht gibt. Mir ist auch wischfestigkeit wichtig, also ist das Gelee nun raus. Danke, das war für mich heute total aufschlußreich. Sensai werde ich mir mal im Laden anschauen.

  2. Lieber KK,
    danke für deinen Bericht, bin ein heller Hauttyp, da ist es noch schwieriger, was zu finden… Bin immer noch auf der Suche.

  3. Lieber KK
    Misch doch mal clinique mit sensai und schau ob du damit klar kommst. Dann muss clinique nicht entsorgt werden, wäre doch schade drum.
    Liebe Grüße Christiane

  4. Hallo,
    viele hier schwören ja auch auf die Bronzing Drops vom betrunkenen Elephanten.
    Damit komme ich überhaupt nicht zurecht, habe da immer das Gefühl, die Farbe liegt mir den ganzen Tag etwas schmierig auf der Haut. Wer auch kein Make up auf der Haut mag, kann dieses Gefühl bestimmt gut nachvollziehen. Von wegen „die Haut muss ja atmen können“.

    Durch ein Pröbchen bin ich zufällig über das Pai „Glow impossible drops“ gestolpert. (was für ein Name)
    Was soll ich sagen: der Effekt damit ist sehr subtil dafür wirklich schön, überhaupt nicht schmierig, nichts färbt hier ab oder verläuft (gestern 2 Stunden Wandertest im Nieselregen damit gemacht) und ist dazu ganz leicht auf der Haut. Nur ein zwei Tröpfchen in die Creme gemischt und ich finde, man hat den ganzen Tag so einen gesunden ausgeschlafenen Teint.
    Abschreckend war im ersten Eindruck schon die sehr schimmernde braungoldige Farbe. Aber nach dem Auftragen hat man nirgends Glitzer oder Schimmerzeugs ! Weder im Gesicht noch an den Händen.
    Die Konsistens ist dabei wie ein gutes Serum und so gemischt in der Creme sehr gut aufzutragen.
    Für mich ein echter Zufallstreffer. Wird auf jeden Fall nachgekauft 🙂

    Kann natürlich sein, dass ich hier grad einen alten Hut vorzaubere 🙂 KK schon lang über das Produkt geschrieben hat und viele von euch die Drops schon kennen!? Dann war ich einfach etwas übermotiviert 😉

    Eine gute Woche für euch
    Eileen

    1. Über DE hatte ich schon berichtet, die Drops sind tatsächlich ziemlich Make-uppig. 😉
      Über Pai aber noch nicht. Die schaue ich mir mal an. Danke für den Tipp!
      Liebe Grüße
      KK

  5. Wo bleibt denn das Tragebild? Wir wollen sehen, wie der Bronzer runterläuft. 😀 Nein Spaß, so wie die Farbe auf deiner Hand aussieht, wäre das eh nichts für mich. Gerade jetzt bin ich noch mehr als im Sommer so Typ Kalkweiß. Da hilft auch eher nichts, als es zu akzeptieren. Mein letzter Versuch war der Hylamide Glow Radiance Booster. Da sah ich nach zwei Anwendungen aus wie andere nach einer Woche Sonnenbank. War also auch nichts.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.