SKINCARE: DER NEUE „CALM BALM“ VON HIGHDROXY & REMINDER

Nun kam der runderneuerte Calm Balm von HighDroxy doch noch bei mir an, und ich konnte ihn schnell mal ausprobieren. Huch, der ist aber gelungen! Und wen das brennend interessiert, sollte ganz schnell sein, denn nur noch heute (Dienstag) gilt der REDUZIERTE GREEN FRIDAY PREIS…und dann war da ja auch noch ein KK Goodie…

Ich deklariere diesen Bericht als *unbezahlte Werbung*, da ich ein unverbindliches Pressetestmuster erhalten habe, und ich den Onlineshop von HighDroxy verlinke. Dazu gibt es ein kostenloses und KK-exklusives Goodie zu jeder Bestellung (solange der Vorrat reicht).

 

Achtung! Der HighDroxy Green Friday geht noch genau bis heute Nacht. Dienstag, der 26.11.2019 ist der letzte Tag der HD Rabattschlacht. Und das gilt auch für das KK Goodie (die Luxusgröße des HyFIVE Boosters) mit dem Code: KONSUMKAISER

Neu und tatsächlich besser

Aber es geht um meinen ersten Eindruck zum runderneuerten Calm Balm, der ab sofort den altbekannten B Calm Balm ersetzt.

Und das war prinzipiell schon ein gutes Produkt, denn die Inhaltsstoffe waren durchaus in der Lage empfindlicher Haut etwas Gutes zu tun. Hier haben auch zahlreiche LeserInnen berichtet, dass sie mit dem Balm Rötungen, Rosazea und Reizungen in den Griff bekommen haben.

Doch wie das so ist, der Fortschritt kommt mit neuen Wirkstoffen, und auch die Beschaffenheit des Balms machte einigen Kundinnen und Kunden Sorgen. Vielleicht können sich einige von Euch noch erinnern? Er war etwas fester und musste beim Auftragen schon gut und akkurat verrieben werden, damit man keine kleinen weißen Schlieren zurückbehielt.

Eleganter ist aber gerade auch bei gereizter und empfindlicher Haut eine Konsistenz, die sich schnell und mühelos auftragen lässt, und die dann auch ohne viel Aufhebens in die Haut sinkt. DAS haben HighDroxy nun geschafft.

Ich bin ganz angetan von der schönen, etwas nasseren und fluidartigen Konsistenz. Der Balm zieht nun völlig rückstandslos weg und hinterlässt eine weiche und gepflegte Haut. Ab sofort ist der Calm Balm jetzt wieder meine Standard Nachtcreme, da ich die Einfachheit, diese Eleganz der Konsistenz so bewundere. Tagsüber kann man den Balm auch verwenden, nur UV Filter besitzt er keine.

Wirklich prima und eine spürbare Verbesserung, war mein erster Gedanke. Und eine Art Versicherung für meine Haut, wenn ich so aktive Wirkstoffe, wie zB. Retinol und Säuren davor anwende.

Und gerade auch bei Rosazea muss man stark beschwerende Produkte vermeiden, die zB. einen Hitzestau durch einen zu okklusiven Effekt auslösen können.

 

Was man nicht auf Anhieb mitbekommt, sind die etwas veränderten Inhaltsstoffe! Und da haben sich HighDroxy wohl ziemlich viel Arbeit gemacht, denn es sollte innerhalb der HighDroxy Produktlinie DAS Produkt für die empfindliche und gereizte Haut werden.

Hier kommen einmal die vielversprechenden Inhaltsstoffe aufgeschlüsselt und erklärt:

AQUA (Wasser, dient als Lösungsmittel), PENTYLENE GLYCOL (Pentylenglykol ist ein Lösungsmittel mit feuchtigkeitsbindenden und antimikrobiellen Eigenschaften), TRIHEPTANOIN (Natürliches Esteröl mit weichem Hautgefühl und niedrigem Okklusivitätsgrad), CAPRYLIC / CAPRIC TRIGLYCERIDE (Neutralöl ist ein reizfreies, oxidativ stabiles und hochspreitendes Öl, das ideal für reizarme Rezepturen geeignet ist), PRUNUS AMYGDALUS DULCIS (SWEET ALMOND) OIL (Mandelöl ist ein sehr gut hautverträgliches, nicht-komedogenes Öl),  Es ist pflegend und feuchtigkeitsbindend), BUTYROSPERMUM PARKII BUTTER (Sheabutter wirkt feuchtigkeitsbewahrend und rückfettend), CETYL ALCOHOL (Cetylalkohol ist ein pflegender Fettalkohol und wirkt hautglättend), POLYGLYCERYL-3 METHYLGLUCOSE DISTEARATE (Naturkosmetik-konformer, sehr hautverträglicher Emulgator),  SQUALANE (Squalan ist ein pflanzliches Öl; es wirkt feuchtigkeitsbewahrend, sorgt für ein seidiges Hautgefühl und verbessert das Einziehverhalten des Präparates), GLYCERIN (Glycerin ist Teil des hauteigenen Feuchthaltesystems; es ist barrierestärkend und elastizitätsfördernd), SILICA (Fein vermahlenes Kieselsäurepulver; nimmt Sebum auf und hat zugleich hautpflegende Eigenschaften), SUCROSE STEARATE (Natürlicher Emulgator auf Zuckerbasis mit feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften), SODIUM STEAROYL GLUTAMATE (Milder, lebensmittelgeeigneter Emulgator mit hautpflegenden Eigenschaften), XANTHAN GUM (Xanthan ist ein aus Zucker gewonnenes Verdickungsmittel, das auch für Bio-Lebensmittel eingesetzt wird), SODIUM HYALURONATE (Hyaluronsäure speichert ein Vielfaches ihres eigenen Volumens an Feuchtigkeit, polstert die Haut auf und regt die Kollagenbildung an), COCOS NUCIFERA (COCONUT) OIL (Kokosöl pflegt die Haut und ist dabei leicht kühlend),  In der vorliegenden Rezeptur ist es nicht komedogen), MALTODEXTRIN (Aus Stärke gewonnener Stabilisator), SODIUM PALMITOYL PROLINE (Aminosäure mit antientzündlichen Eigenschaften), BOSWELLIA SERRATA RESIN EXTRACT (Indischer Weihrauch, wirkt entzündungshemmend und hautglättend), TOTAROL (Extrakt der neuseeländischen Steineibe; 3-fach stärker antioxidativ wirksam als Vitamin E), TETRASODIUM TETRACARBOXYMETHYL NARINGENINCHALCONE (Stabilisiertes Polyphenol aus Orangenschalen mit stark entzündungs- und rötungshemmenden Eigenschaften), NYMPHAEA ALBA FLOWER EXTRACT (Extrakt der Wasserlilie mit hautberuhigenden Eigenschaften), OPUNTIA FICUS-INDICA STEM EXTRACT (Feigenkaktus wirkt feuchtigkeitsspendend und hautglättend), PINUS CEMBRA WOOD EXTRACT (Extrakt aus der Schweizer Zirbelkiefer mit stark hautberuhigenden Eigenschaften), SODIUM CITRATE (Das Natriumsalz der Zitronensäure dient der pH-Regulierung), CITRIC ACID (Zitronensäure wird zur Regulierung des pH-Wertes eingesetzt und hat keine exfolierende oder reizende Wirkung).

 

Der Calm Balm bekämpft nun also aktiv kleinere entzündliche Vorgänge in der Haut, Hitzegefühl und Rötungen. Trotz der geringen Fettphase wirkt der Balm aber sehr seidig, extrem trockene (lipidarme) Haut kann aber durchaus auch einen Tropfen eines reizarmen Gesichtsöls (zB. Lipid`Or) dazugeben. Calm Balm fördert die Regeneration des hauteigenen Lipidfilms und unterstützt die Hautbarriere. Selbst Hautunreinheiten kann so begegnet werden.

Wie wir es von HighDroxy gewohnt sind, ist der Calm Balm unparfümiert und reizarm formuliert.

Durch die neue und verbesserte Konsistenz kann man auf das Einreiben verzichten, man klopft es lieber leicht in die Haut, der Balm „versinkt“ wie von alleine.

Spannend fand ich auch die Technologien der verwendeten Wirkstoffe. Da sind ein paar Neuerungen dabei, die wohl derzeit den Wirkstoffmarkt aufmischen, wie zB. Naringenin Calchone, ein aus Orangenschalen gewonnenes Flavonoid, das ein Stress-Peptid in der Haut vermindert.

  • Zirbelkiefer: Verschiedene Studien belegen, dass dieser Extrakt der Zirbelkiefer die Funktion von TRPV1 hemmt – einem Rezeptor, der bei empfindlicher Haut überaktiviert wird. Dies hat eine unmittelbar entzündungshemmende Wirkung zur Folge. Es zeigt sich zudem die sichtbare Reduzierung von lokalen Rötungen und Altersflecken im Gesicht, was zu einer spürbaren Erhöhung der Homogenität der Hautfarbe insgesamt führte.
  • Kaktus: Der durch enzymatische Extraktion aus mexikanischem Kaktus gewonnene Wirkstoff beruhigt die Haut und steigert ihren Feuchtigkeitsgehalt um bis zu 20%. Die zusätzlich enthaltenen Flavonoide und Polysaccharide schützen die Haut wirksam vor externen Stressfaktoren, unter anderem, weil sie Stressmarker in den Nervenzellen der Haut blockieren. Die Haut wird akut und nachhaltig beruhigt, Rötungen und Juckreiz gemindert.
  • Orangenschalen: Das in einem aufwändigen Verfahren aus Orangenschalen isolierte Molekül „Naringen Calchone“ hemmt nachweislich entzündliche Prozesse in der Haut, indem es die Ausschüttung des Stress-Peptids LL-37 reduziert. In der Folge verblassen Rötungen, das Reizgefühl lässt nach.
  • Seerose: Ein hochkonzentrierter Mix aus Seerosenextrakt und Prolin reduziert entzündlichen Stress und hemmt zugleich die stressbedingte Hyperpigmentierung der Haut. Zusätzlich stärkt dieser Wirkstoff die Hautbarriere und verbessert so den Eigenschutz der Haut vor äußeren Reizfaktoren.

Nun gut, das alles lassen wir mal sacken und freuen uns, aber ich kann dazu auch noch keine wirklichen Erfahrungen beisteuern. Allerdings vertraue ich da auch Herstellern wie HighDroxy blind, die sicherlich keinen „Unfug“ in ihre Produkte mischen und ihren Kunden erzählen würden.

 

Lohnt sich also?

Um das mal abzuschließen: Der Balm ist klasse, fühlt sich super und richtiggehend elegant an, und wenn er auch nur halb so gut die Haut von Rötungen und Reizungen befreit wie sein Vorgänger, ist er seinen Preis durchaus wert.

Für mich für die Winterzeit ein absolutes Nachkaufprodukt. Für den Sommer muss ich es mal als After-Sun testen. Für Männer ist es in der jetzigen Version perfekt als After-Shave, eben weil es nicht brennt und keine Rückstände nach dem schnellen Einziehen bildet.

Ja, man kann seine Haut auch mit anderen Produkten pflegen, aber darum geht es nicht, sondern um den Pool der Möglichkeiten, und wer mit einem solch durchdachten Produkt Made in Germany seine gereizte Haut in den Griff bekommt, hat auf jeden Fall gewonnen.

Wer eine buttrige Creme für ausgetrocknete, fettarme Haut sucht, braucht den Calm Balm allerdings nicht, und die vielen reizmildernden Wirkstoffe wäre mMn bei einer total anspruchslosen und robusten Haut rausgeschmissenes Geld.

 

Wer das jetzt aber alles schnell noch für seine sensible Haut zum Green Friday Preis ausprobieren möchte (50 ml für € 39,20), sollte sich beeilen, und mit dem Code KONSUMKAISER gibt es eine Luxusgröße vom HyFIVE Booster kostenlos dazu! Es gilt auch die Zufriedenheitsgarantie: Wer mit dem Produkt nicht zurecht kommt, kann es problemlos umtauschen!

Hinterher bitte nicht beschweren, dass ich Euch nicht erinnert hätte! 😉

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Das Produkt wurde mir unverbindlich als Pressetestmuster zur Verfügung gestellt. Unbezahlte Werbung, da ich einen Onlineshop und einen Goodiecode unverbindlich vorstelle. Keinerlei weiteres Sponsoring, Zahlungen oder Absprachen. Das Angebot von KK wird völlig kostenlos und eigenfinanziert den Leserinnen und Lesern zur Verfügung gestellt, und es gibt hier auch keine Werbebanner oder Bettelei nach Zuwendungen.)


31 Gedanken zu “SKINCARE: DER NEUE „CALM BALM“ VON HIGHDROXY & REMINDER

  1. Guten Morgen, kk,
    sehe ich das richtig (oder bin ich so frueh morgens noch blind), dass der neue Balm kein Nia mehr enthaelt? 😉😀
    Dann koennte diese Creme ja durchaus interessant fuer mich sein…….😎

    lg + schoenen Tag,
    angela

  2. Ich benutze zur Zeit 2x wöchentlich abends den 1% Retinol Booster von Paula gemischt mit HighFIVE von HD. Danach den Calm Balm (noch alte Version) mit 2 Tropfen Lipid´ Or. Es funktioniert wunderbar! Keine Reizungen, schöne entspannte Haut am Morgen.
    Ich müßte nun den Retinol Booster nachbestellen aber von HD gibt es demnächst ja auch etwas neues. Wenn es auch ein Retinolprodukt ist, würde ich es lieber von HD benutzen. Weiß jemand darüber schon etwas?
    Viele Grüße

    1. Ich glaube, ich darf verraten, dass es nicht ein Produkt mit 1% Retinol wird, so wie es der Booster von PC hat. Aber manchmal kommt es auf die Kombination an. 😉
      Mehr darf ich sicherlich nicht verraten. 😖

        1. Wenn das so ist, dann warte ich mal nächste Woche ab 😉. Hoffentlich gibt es auch dann den Calm Cleanser wieder im Programm.
          Schöne Grüße

  3. Huuuuu, das klingt ja super. Jetzt musste ich doch noch schnell bestellen. Genau so eine vertrauenswürdige Creme für mich Sensibelchen habe ich noch gesucht. 🥰🥰🥰

  4. Oh, da bin ich ja fast ein bisschen froh, dass das Produkt mich nicht so anspricht. Habe ja letzten Freitag schon kräftig zugeschlagen und mein Kind braucht ja auch noch Weihnachtsgeschenke 🙂
    Lieber KK, du wolltest ja meine Meinung zu den Produkten hören und für 1 Produkt kann ich auch schon Feedback geben, das IN:FUSE Serum. Ich finde es bombastisch!!! Schon nach der 1. Anwendung war meine Haut so gleichmäßig und irgendwie weichgezeichnet, viel zu schade um ins Bett zu gehen 😉 Ich habe schon diverse Seren ausprobiert (RHA, Hyaluron v. Niod, PC etc.) aber nie eine direkte Wirkung gesehen. Allerdings ist ein relativ gutes Hautbild ja auch ein Erfolg und die Pflege auch eine Investition in die Zukunft. IN:FUSE ist für mich also ein absolutes Nachkaufprodukt.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag an alle!

  5. Die alte Version habe ich nicht vertragen – meine Haut hat eine allergische Reaktion bekommen. Deswegen bin ich echt gespannt, ob ich die neue Formulierung vertrage. Bei meiner nächsten HD-Bestellung kommt auf jeden Fall eine Probe mit in den Einkaufskorb.

  6. Hört sich spannend an und habe ich am Wochenende auch schon bestellt. Leider zickt meine bisher unkomplizierte Haut derzeit rum und ich musste nach 30 Jahren erstmalig einen Hautarzt aufsuchen. Jetzt soll ich erstmal auf alles mit viel Fett, Parfüm und Konservierungsstoffen verzichten, da sollte doch der neue Calm Balm ein Versuch wert sein…
    Würden sich – wenn sich meine Haut mal wieder beruhigt hat – grundsätzlich HighFIVE und der Calm Balm nacheinander aufgetragen vertragen?

    1. Hallo Udo, bei mir persönlich hat sich bewährt, eine sehr kleine Menge (halber Pumpstoß) vom Booster direkt in den Balm zu mischen und beides gemeinsam aufzutragen. Nacheinander geht auch, wichtig beim Booster ist (gerade bei reaktiver Haut) die sparsame Verwendung. Es ist ein ziemlicher Wirkstoffknaller. Liebe Grüße!

      1. Hallo Thorsten,
        danke für die schnelle Rückmeldung. Morgen ist der Balm vermutlich ja schon da und dann werde ich mich erstmal langsam ran tasten. Weniger ist ja manchmal mehr. Ich gebe bei Gelegenheit gerne mal ein Feedback.
        Beste Grüße

  7. Guten Morgen,
    ein tolles Angebot! Die Rabattschlacht hat leider ohne mich stattgefunden, habe meine Bestellung ein paar Tage vorher abgeschickt und bereits alles erhalten, habe wieder alles was ich brauche!
    einen schönen Tag und liebe Grüße Gabriele

  8. @Thorsten, weil du hier mitliest…hab auch ne Frage..
    Da ich zu Pigmentflecken neige, mische ich morgens Paulas Vitamin C und abends 3-4x die Woche Niacinamid (12% von ageattraction) in mein Hyaluronserum. Anschliessend kommt infuse und Sonnenschutz bzw. Restore drüber. (47-jährige, feinporige, Feuchtigkeitsarme Haut, wenig Unreinheiten)
    Das Hyaserum wird nun leer und ich habe mir dafür schon Hyfive bestellt um es so zu ersetzen. Kann ich meine Routine nun so beibehalten? Also VitaminC am morgen reinmischen? Brauche ich noch ein extra Niaserum oder kann man das „überdosieren“?
    LG Martina

    1. Hallo, du kannst hyFIVE mischen wie bisher, da spricht nichts dagegen. Sofern du Nia verträgst kannst du auch beide hochdosierten Produkte (hy5 und AA) mischen, nur sind der Wirkung von Nia gegen Hyperpigmentierungen Grenzen gesetzt, gut dass Du auch Vitamin C addierst. Jetzt im Winter wäre das Face Serum mit AHA eventuell eine gute Option, 2x die Woche reicht. Liebe Grüße!

      1. Danke für die Antwort Thorsten,
        Was Säuren betrifft, bin ich a bisserl a Schisser….bin momentan beim Einschleichen von Retinol und ab und an AHA…aber gaaanz vorsichtig. Weiss natürlich (lese und lerne ja immer fleissig hier oder bei Irit😍) dass das bei Pigmentflecken wirkungsvoll sein kann…und auch wegen der Faltenprophylaxe😊 Ansonsten peele ich mit PHA…da kann nicht so viel passieren🙈
        LG

  9. Hallo zusammen, wir hatten mit der Review vom KK noch während der Green Friday Aktion gar nicht gerechnet. Die Goodies sind ja nun vergriffen, aber wir behalten die 20% Rabatt für den Balm noch bis Ende des Monats bei. Liebe Grüße!

  10. Hallo KK
    Jetzt hat es mich erwischt. Ich hoffe wird meinem Mann Calm-Balm gefallen. Falls nicht wirst du schuldig 😉 .
    Grüße Iza
    Ps.
    Deine Art zu schreiben ist Genial- mit subtilem Humor und reicher Wortschatz. In meinem Fall das ist auch eine gute Deutschübung

  11. Hallo zusammen,
    Urea raus? Ich bin dabei!! Ich habe zwar schon fleißig gekauft, aber um den Balm einen Bogen gemacht, da ich davon Rötungen bekam 😳
    Danke für die vielen Infos auf diesem Blog, lieber Konsumkaiser, es ist eine Freude, hier dabei zu sein, auch wenn ich mich seltenst melde.
    Liebe Grüße aus dem Rheinland, suse

  12. Hallo KK,
    ich lese schon länger mit und möchte Danke sagen. Zum einem für die vielen tollen und informativen Berichte, die inzwischen auch bei mir zur Morgenlektüre gehören. Dadurch bin ich zu High Droxy gekommen und probiere mich gerade so durch die Produktpalett. Daher: Herzlichen Dank für das Goodie. Servus aus Bayern, Kerstin

  13. Guten Abend, lieber KK,

    Sie sind dafür verantwortlich 😉, dass ich vor über 3 Jahren – nach endloser und Frust-reicher Suche nach einer für meine Haut verträglichen Pflegeserie – bei High Droxy „gelandet“ und geblieben (!!) bin. Danke dafür an dieser Stelle!! „Ausflüge“ in andere Marken (z.B. bei meiner Kosmetikerin) habe ich immer wieder bereut. Die stets netten und ausführlichen (!) Beratungen durch Thorsten Abeln haben mir sehr geholfen und ich weiß sie sehr zu schätzen 😊. So etwas ist selten geworden!
    Ein Problem ist aber für mich leider immer noch nicht zufriedenstellend gelöst – ich habe schon bei Herrn Abeln „gebettelt“ : HD hat kein Makeup im Programm ☹ und da bin ich immer noch auf der Suche. Vor allem bei Naturkosmetik sind es wohl häufig die Duft- und/oder Pflanzenstoffe, die mir schnell zu allergischen Reaktionen oder Pickeln verhelfen. Gut, ich bewege mich so langsam in Richtung 70, aber ohne „Farbe“ geh ich höchsten zur Mülltonne 😉. Spaß beiseite, gibt es denn evtl. bei der konventionellen Kosmetik eine Foundation, die ohne Silikone, Parabene und Mineralöle trotzdem ein schönes Hautbild zaubert und die „Lebenslinien“ nicht auch noch pudrig hervorhebt?

    Über eine Antwort freue ich mich und sende Grüße aus dem Rheinisch-Bergischen,
    Birgit

    1. @Hallo Birgit,
      schau dir mal die Foundation von „Und Gretel“ an.
      Es ist ein Berliner Label und hat keinerlei bedenkliche Inhaltsstoffe. Besonders klasse finde ich, dass es überhaupt nicht abfärbt und lange hält.
      Leider nicht ganz günstig

    2. @Birgit: ich kann die beiden Clean Beauty Marken Kjaer Weis und Westman Atelier empfehlen. Beide setzen auch keine Duftstoffe ein, und Gretel schon. Was man wissen sollte: wenn man keine Silis o.ä. in der Foundation haben möchte, bleiben als Filmbildner nur Öle und Wachse, welche zwangsläufig zu eher cremigen Texturen führt. Aber anhand deiner Beschreibung passt das ja vllt. sogar sehr gut zu deinem Hauttyp. Günstig sind die Marken leider beide nicht.

  14. Liebe Anni, liebe Jasmin,
    vielen Dank für die schnellen Infos :)). In Bonn gibt es eine Parfümerie, die Und Gretel im Sortiment hat. Da werde ich wohl zunächst einmal hinfahren. Vor Ort kann man sich ja eher bzgl. Farbe und Konsistenz informieren. Proben gibt´s ja ohnehin selten ( wobei Uns Gretel demnächst welche bereitstellt :). Bei „amazingy“ habe ich bzgl. einer Probenzusendung (10,00 für 5 wohl extreme Minis – reicht angebl.kaum für 1x auftragen) Abstand genommen.
    Nochmals vielen Dank und einen schönen Abend!
    Birgit

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.