LIFESTYLE: MARVELOUS MONDAY * 26.11.2018

Der Montag ist ein besch…eidener Tag: Das Wochenende ist vorbei und eine ganze, dicke, lange Arbeitswoche steht vor der Tür. Sie grinst uns hämisch an, und ….wir grinsen frech zurück, mit Hilfe von KK´s „Marvelous Monday“. Kopf hoch, tief durchatmen, der nächste Freitag kommt bestimmt…

 

Muss ich eigentlich Perfektionist sein?

Ich bin ja ein verkappter Perfektionist. Ich bin pingelig, besonders mit mir selbst. Versuche irgendwie immer 100% zu geben. Doch im Endeffet klappt das (natürlich) nicht immer. Dann ärgere ich mich insgeheim, nehme es aber hin. Deshalb „verkappter“ Perfektionist. Ich werde nicht gleich krank über den Ärger, den die Erkenntnis mit sich bringt, nicht perfekt zu sein. Ich bin es einfach nicht. Punkt.

Trotzdem…irgendwas ist dran. Wir wachsen ja so auf: Wir sollen/wollen die/der Beste in Schule, Studium und Beruf sein. Streng dich an! Aber auch die beste Tochter oder der beste Sohn sollte man sein. Und nicht zu vergessen, die beste Ehefrau und der beste Ehemann, inklusive beste Liebhaberin und bester Liebhaber.

Und in der Freizeit geht das Spielchen weiter. Selbst die Kinder kriegen es schon zu spüren: Muss klein Chantal doch schnell nach dem Hockeytraining zum Chinesisch für Vorschulkinder. Und Platz 1 mit der Hockeymannschaft wäre schon toll, genau wie das goldene Sternchen ins Übungsheft geklebt von der Chinesischlehrerin.

Wir brauchen es nicht unbedingt, und wir sind es auch meist ganz einfach nicht, trotzdem streben wir immer danach als Laie genauso gut zu werden oder zu sein wie ein Profi. Ob Chantal jemals Sartre mit einem Chinesen in seiner Muttersprache diskutieren können wird? Aber hey? Wenn sie doch zumindest in einem kleinen chinesischen Kaff nach der Toilette fragen kann, ist das nicht auch schon eine Leistung? Sollte man die Mittelmäßigkeit nicht auch schätzen?

Ist es eigentlich schon so weit, dass wir ständig Angst haben nicht gut genug zu sein? Was im Berufsleben vielleicht noch grenzwertig leistungsförderlich sein kann, sollte meiner Ansicht nach in der Freizeit aussen vor bleiben! Freizeit ist Freiheit, und das bedeutet auch Freiheit vom Streben nach Perfektion.

Beweise gefällig? Schauen wir uns einmal allein das Wort „Dilettant“ an, das heutzutage gerne sehr abfällig wertend benutzt wird. Abgeleitet vom lateinischen „delectare“ (sich ergötzen, sich erfreuen) bezeichnet es eigentlich jemanden, der etwas aus reinem Vergnügen oder Leidenschaft tut. Es galt als etwas Gutes, Erstrebenswertes.

Erst in unserer Leistungsgesellschaft wurde der Dilettant zum Stümper, jemand der etwas nicht gescheit kann.

So ist zB. die Gartenpflege für viele von uns ein wunderbar beruhigendes und ausgleichendes Hobby. Aber was passiert, wenn wir uns vornehmen, die Pflege des Gartens fachmännisch anzugehen? Nun kann man ja auch Freude daran haben, all diesen Gartendingsbums millimetergenau zu planen. Man kann selbst den Schattenwurf in 2 Jahren berechnen, und planen. Interessant wird es erst, wenn wir schauen, wie zufrieden wir mit uns hinterher sind. Kann ich mit Abweichungen leben? Habe ich die Natur nicht in ihre Grenzen weisen können (na sowas!)? Glückliche Dilettanten sind die, die wissen, dass hinterher alles anders kommen kann als man es geplant hat, und sich trotzdem freuen. ♥

 

 

Wieder mal ein Molekularduft

Ich bin ja immer noch und weiterhin ganz hingerissen von meinem geliebten Escentric Molecules Molecule Molecule 01 über das ich HIER berichtet habe.

 

Es gibt aber noch einen weiteren Hersteller, den ich zu gerne demnächst einmal auf die Probe stellen möchte, also mit meiner Nase: Zarkoperfume aus Dänemark. Hinter Zarkoperfume steht die Idee einer nordisch geprägten Duftlinie im klaren skandinavischen Design in Verbindung mit Düften, die durch die spezielle molekulare Architektur neue Wege einschlagen und den Mensch in neue Duftwelten eintauchen lässt. Auch hier reagieren die Duftmoleküle mit der Hautchemie der Trägerin/des Trägers und das Duftergebnis wird zu einem Unikat.

Ganz besonders interessieren mich die Düfte aus der „Cloud Collection“

So ist No.2 zB. ein Unisex-Duft, der vom Ozean inspiriert ist. So wie man sich unter Wasser bewegt, wo alles in Zeitlupe stattfindet, entwickelt sich auch dieser Duft langsam. Es beginnt frisch, danach entwickelt es sich tief und intensiv. Die Kopfnote stammt von japanischem Zitronengras, während der Herzschlag vom Jasmin kommt, und das Ganze wird abgerundet mit einer Basisnote aus weißem Moschus, Tiefseeakkord und hellem Holz. Durch die zwei Phasen, hat man beim Blick auf den Flakon das Gefühl das Wasser des Ozeans bis hinunter in die kalte unbekannte Tiefsee beobachten zu können.

 

 

Ganz besonders spannend ist allerdings der erste Duft aus der Cloud Collection: Auch hier gibt es zwei Phasen, die sich je nach Wetterlage, Temperatur und Luftdruck verändern. An wolkigen Regentagen ist das Eau de Parfum eher trüb, nur die sonnig-orange Parfümphase lässt ein paar kleine Sonnenstrahlen erahnen. Bei klarem Wetter ist auch die Komposition völlig klar und das unter dem Wasser schwimmende Parfümöl erinnert an einen strahlenden Sonnenaufgang. Dabei glitzert es geheimnisvoll, wenn man den Flakon gegen das Licht hält.

Sanddornbeere, Jasmin und dunkle Hölzer sind die Haupt-Duftbestandteile dieses Unisex Duftes, manche nennen es eine wunderbare Erinnerung an köstlichen Früchtetee. Insgesamt ist der Duft etwas femininer, obwohl auch er von Frauen und Männern getragen werden kann. Und auch hier verbinden sich die Moleküle wieder mit der Hautchemie und kreieren etwas Einmaliges.

 

Bitte nicht erschrecken, denn der Preis ist mehr als üppig! Die UVP beträgt bei beiden Düften je 239,00 Euro für 100 ml.

Wer vorher Probeschnuppern kann, ist eindeutig im Vorteil. Bei Gefallen ein sehr würdiger und eleganter Weihnachtswunsch, falls es im Budget liegt.

 

 

 

HighDroxy: Eine Leserin berichtet über RE:STORE (Unbezahlte Werbung, da ich ein Pressetestmuster bekommen habe und der Onlineshop verlinkt wird. Keinerlei weiteres Sponsoring, keine Affiliate Links!)

Mein ausführlicher Bericht zur neuen Anti-Aging Pflegecreme RE:STORE von HighDroxy hat für Furore gesorgt. Kein Wunder, denn das Zeug tut meiner Haut echt gut, und diese Begeisterung teile ich traditionell gerne. Wer das nochmals nachlesen möchte: KLICK!

Was ich aber ganz besonders erwähnenswert finde: Eine Leserin hat RE:STORE bestellt und bereits am Samstag geliefert bekommen (Wow, rasant!). Danach hat sie mir geschrieben. Ihre erste Anwendung fand sie so überzeugend, dass sie mich gebeten hat, ihren ersten Erfahrungsbericht hier zu veröffentlichen. Dem komme ich gerne nach, denn Erfahrungsberichte von anderen LeserInnen komplettieren das Bild, das ihr euch machen sollt, bevor ihr irgendetwas kauft. Schließlich kann ich nicht verlangen, dass ihr nur auf mein Wort hört, zumal ich einzig über die Wirksamkeit eines Produktes auf meiner Haut berichten kann!

 

Lesen wir mal, was Petra zu RE:STORE zu sagen hat:

Liebe Leserinnen und Leser! Ich melde mich heute zur neuen Creme von HighDroxy zu Wort, weil es mich so geflasht hat.  😉

Zuerst muss ich erst einmal den Versand von HighDroxy loben! Ich habe am Freitag frühmorgens bestellt und am Samstag war das Päckchen bereits bei mir. Gut und nicht zu üppig verpackt, den Goodiecode vom KK hatte ich natürlich eingelöst, und der Preis war durch die Green Friday Aktion auch einigermaßen zu verschmerzen.

Völlig gespannt öffnete ich den Pappkarton und heraus kam ein recht großer und schwerer Plastiktiegel mit Druckmechanismus. KK hat völlig recht, es ist ein wenig unhandlich und es schmiert auch ganz leicht, aber es schützt den Inhalt gut.

Der erste Eindruck auf meiner leicht trockenen und feuchtigkeitsarmen Haut war super! Ich würde niemals denken, dass in dieser Creme Öle enthalten sind, und zwar eine Menge, wie KK ja im Review erklärt hat. Die Creme ist so schön feucht und leicht, aber wenn sie eingezogen war, das ging ebenfalls total schnell, wunderte ich mich über die Weichheit meiner Haut. So seidig, so weich, so geschmeidig. KK sagt ja, dass er erst Silikone vermutet hätte. Aber die sind nicht drin, es ist aber total so, als wären alle guten Eigenschaften der Silikone drin, die schlechten draußen.

Die Creme gleitet mega auf die Haut, ist schnell eingezogen. Mit meinem Make-up (Lancome Teint Idole) gab es keine Schwierigkeiten, ich hatte nämlich schon Angst wegen der Öle. Bei den Augen musste ich aber etwas länger warten, da schmiere ich das nächste Mal weniger Creme drauf.

Das sah dann hinterher richtig gut und gleichmäßig aus, wieder so ein Silikonding, es kam mir vor wie ein Primer. Total witzig! Das Beste war aber, dass alles gut hielt, nichts verlief, die Haut fühlte sich stundenlang so schön tiefendurchfeuchtet an.

Ich habe dann die Creme auch als Nachtcreme benutzt, und ich hatte das gleiche Ergebnis wie KK. Er spricht von diesem kompletten Gefühl, und das hatte ich auch. Ich hatte fast das Gefühl, dass ich nicht mal ein Serum oder eine Essence vorher brauche. Ich bin schon gespannt, wie sich das weiter entwickelt, aber nach einem Tag bin ich schon ein riesengroßer Fan dieser Creme. Ich hatte ein luxuriöses und komplettes Gefühl, und alles sah gut prall und durchfeuchtet aus. Wenn jetzt auch noch meine Zornesfalte ein wenig verschwinden möchte, kaufe ich mit meinem KK Rabatt garantiert noch einen Tiegel. Der Preis ist heftig, aber man schätzt ein so teures Produkt unbewusst auch mehr. Ich habe so viel billige K-Beauty zuhause stehen, aber ich gehe mit einem teureren Produkt viel vorsichtiger und bewusster um. Das macht zumindest mir mehr Freude. Von mir schon nach einem Tag beide Daumen hoch, und Danke lieber KK, dass du mich so erfolgreich „verführt“ hast. 🙂

 

KK: Das deckt sich alles genau mit meinen Erfahrungen zum RE:Store, nur beim Make-up bin ich raus. 😉

Wer es am Freitag noch nicht mitbekommen hatte: Die Green Friday Aktion geht noch bis einschließlich Dienstag. Es sind auch noch ein paar 10 Euro KK Goodiecodes übrig. Einen pro Person und Bestellung gibt es mit dem Code: KK-Bonus   (Den ganzen Bericht und die Bedingungen zum Code findest du HIER)

Wer also noch Bedarf verspürt, sollte schnell zuschlagen! Ich verdiene daran übrigens nichts, und bin auch nicht für diese Aktion und den Bericht bezahlt worden. Mir kann es also eigentlich egal sein, und trotzdem bin ich immer froh, wenn ich wieder eine „Entdeckung“ mit gleichgesinnten Menschen teilen kann.

 

 

 

 

The way to San Jose

Ach ja, schlechte Laune bei Kälte und grauem Wetter? Da hilft bei mir oftmals „Fahrstuhlmusik“. Ich bin gemein, das hat „Do you know the way to San Jose“ von Burt Bacharach wirklich nicht verdient. Aber diese so luftig-leichte Version von Dionne Warwick aus den 70er Jahren macht mir immer gute Laune! Schließ die Augen, lächle und schon sprießen bunte Pril-Blümchen vor deinen Augen! 😉

.

Habt einen guten Start in die neue Woche!

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Zarkoperfume, HighDroxy, Pixabay     Von HighDroxy habe ich ein unverbindliches Pressetestmuster erhalten und ich verlinke auf diese Seite den HD Onlineshop. Daher habe ich den Artikel als „Werbung“ gekennzeichnet. Für den Artikel wurde ich weder bezahlt, noch gibt es Affiliate Links oder anderes Sponsoring.)

 

 

 

 

 

 

 

46 Kommentare

  1. Guten Montag, lieber KK,
    auch ich war am Samstag total baff, als der Postbote mir schon das RE:Store brachte. Kudos an Thorsten Abel und sein Team! Am Abend habe ich es dann ausprobiert und mich über Konsistenz und das Hautgefühl am nächsten Morgen sehr gefreut. Gestern Abend dann erstmalig über das HD Face Serum, das ich jeden zweiten Abend benutze. Auch heute Morgen ging’s meiner Haut richtig gut 🙂 Allerdings wollte ich Dich mal laienhaft fragen, ob nach dem relativ stark wirkenden Face Serum das RE:Store eigentlich noch „ankommt“, wirken kann. Klärst Du mich bitte auf? Danke!
    Allen einen guten Start in die Woche,
    Frances

    1. Liebe Frances, das freut mich, dass du dein Päckchen auch so schnell bekommen hast und ein gutes Hautgefühl erlebst.
      Nach dem Face Serum wirkt die Creme besonders gut, da die leichte Säure im Serum dafür sorgt, dass die Creme leichter und etwas tiefer eindringen kann. Die oberste Schicht mit toten Hautzellen wird ja etwas „gelockert“, daher kommt die Creme sogar besser an, als ohne.
      Liebe Grüße, KK

  2. Danke, liebe Petra, das war ein guter erster Eindruck! Und ich kann dir aus vollstem Herzen zustimmen, denn ich habe es auch schon ausprobiert. KK hat recht, es ist eine Wonne.
    Was du über Perfektion gesagt hast, hat mich heute morgen froh gestimmt. Ich bin zufrieden, wenn ich mich anstrenge. Ich muss dabei nicht die Beste sein.
    Viele Grüße und einen guten Wochenstart!

  3. Vielen Dank für den Start in den Montag – jetzt will ich auch nach San José 😉 und ich werde jetzt versuchen, viele Dinge dilettantisch zu betreiben, denn etwas mit Freude zu machen ist heutzutage gar nicht mehr so einfach, alles muss immer erledigt werden und danach ist man ausgelaugt. Vielleicht so ein bisschen der deutsche Stereotyp?
    Übrigens bin ich auch immer gut gelaunt wenn ich in einer großen Drogeriekette immer den Eindruck habe, die spielen die gleiche Musik , wie in den 90ern zu meiner Teenie Zeit – viel 80er, ABBA und Sachen , die man von früher aus dem Radio kennt. Wie eine Zeitreise und Balsam für die Seele🙂
    PS: gestern auch über John Lennons Imagine vom Nachbarn bei offenem Fenster gefreut – auch ein schöner Text grad in dieser Jahreszeit, mir egal wie schnulzig und abgenudelt

  4. Auch bei mir war das Highdroxy-Team super fix,…..Freitag bestellt, Samstag da! 👍🏼
    Allerdings war ich vorsichtig (und weise 😉) und bestellte nur eine Kleingroeße der neuen Creme. Und das war auch gut so: meiner sehr trockenen (reifen) Haut reicht sie in punco Fett+ Feuchtigkeit ueberhaupt nicht…..und das bestaetigt auch der Skin-Analyzer-Stick…. 😢😟
    Schade,…..waere aber auch zu schoen gewesen.

    1. Hast du zufällig LipidOr oder ein anderes sanftes Hautöl? Ein Tropfen rein wirkt Wunder. Das hat meine Mutter gestern gemacht, da sie auch extrem trockene, fettarme Haut hat.
      Liebe Grüße, KK

        1. Hallo Angela,
          auch bei mir kam der Postbote am Samstag 👍. Die neue Creme habe ich gleich mittags ausprobiert – und hatte den selben Eindruck. Mein erster Gedanke war: Upps, das ist zuwenig Pflege für meine trockene Haut. Abends der zweite Eindruck, Haut sieht zwar schön feinporig aus, aber zu trocken. Sonntag war dann schon besser, sodass ich davon ausgehe, dass meine Haut sich einfach erstmal umstellen muss, und dafür ein paar Tage braucht damit sich Fett und Feuchtigkeit einpendeln. Was nicht geht ist die Kombi mit D-Fence 50. Habe ich mit meiner alten Pflege und mit der Re:Store probiert und jedesmal kleine schmerzhafte Pickelchen bekommen.
          Viele Grüße
          Manu

      1. Der Tipp mit dem Oel ist gut, KK,…danke dafuer. 😀
        Fuer die Nacht pimpte ich die Creme mit 2 Troepfchen auf,…da spannte nichts. Heute nahm ich mal nur ein Troepfchen,damit es mit der „Deko“ ( CC-Cream) nicht zu viel wird.
        Mal schauen, wie es sich entwickelt…….

          1. Leider komme ich mit der Creme, auch mit Highdroxy-Oel aufgepeppt, nicht zurecht.
            Meine Haut wurde jeden Tag trockener (optisch zu sehen….und auch per Messung mit dem Skin-Analyzer-Stick). Zum Glueck hatte ich nur eine Testgroeße….

  5. Wenn man nicht gerade eine Parfümerie vor Ort hat, die sich auf Nischenparfüms spezialisiert hat, kann man es mal bei Breuninger versuchen. Dort werden erstaunlich viele Nischenmarken in der Parfümabteilung geführt.
    Niche-beauty führt die Marke ebenfalls und bietet zu fast allen Parfüms auch Probegrößen an. Dieses Angebot ist aber etwas versteckt. Man muss das Parfüm anklicken und auf der Seite mit der Artikelbeschreibung kann man dann das Bild mit der Probe anklicken und den Preis sehen. Die meisten Proben liegen preislich bei ca. 4.- (plus Versand)

  6. Mein Päckchen ist leider noch nicht da. Ich möchte aber gerne nochmal fragen wie ich die beiden Produkte Infuse und Restore gemeinsam verwenden kann? Erst Serum, dann Creme oder anders herum, bzw. Kann ich zu der Creme auch etwas Serum in der Hand mischen und dann beiden in einem auftragen. Hier würde ich mir eine Empfehlung wünschen. Lieben Dank

  7. Mein Päckchen ist leider noch nicht da. Ich möchte aber gerne nochmal fragen wie ich die beiden Produkte Infuse und Restore gemeinsam verwenden kann? Erst Serum, dann Creme oder anders herum, bzw. Kann ich zu der Creme auch etwas Serum in der Hand mischen und dann beiden in einem auftragen. Hier würde ich mir eine Empfehlung wünschen. Lieben Dank

    1. Bestens komme ich tagsüber mit der Reihenfolge 1. Hyaluron, 2. IN:FUSE und 3. RE:STORE zurecht. Ob man das zusammen mischen sollte ist für mich fraglich, denn es soll sich ja dieser hauchfeine Film bilden. da das aber beide Produkte tun, kannst du es zumindest bei denen gut versuchen. Ich würde es nicht mit einer anderen Creme machen, aber Probleme wird es keine bereiten, ich weiß nur nicht, ob dann der Film auch so belastbar ist.
      Liebe Grüße, KK

  8. Ach, die Welt ist ungerecht! Ich wohne nur ca. 8 km von Highdroxy entfernt und warte sehnsüchtig auf mein Päckchen, hach, die Neugier….
    Ich habe auch Freitag früh bestellt, aber unsere liebe DHL ist hier leider nicht so schnell.
    Allen eine schöne Woche, Irene

  9. Hallo ihr Lieben,

    ich kenne das mit dem Perfektionismus nur zu gut. Ich gehöre charakterlich auch dazu, aber ich wurde auch so durch Ereignisse. Und dann wurde ich davon auch noch krank. Ich musste sogar eine Therapie machen. Heute kann ich locker mal „fünf-grade-sein“ lassen.

    Das Problem fing mit der Einschulung an. Es ist ja typisch, dass man als Kind gesagt bekommt „pass schön auf, was der Lehrer sagt“. So war das auch bei mir und dann sagte unsere Lehrerin damals einen fatalen Satz. Sie sagte sinngemäß, dass wir (Kinder) besser sein müssen, als an andere Kinder, um unsere Behinderung auszugleichen. Das ist fatal, denn das geht nie gut. Ich muss erzählen, dass ich auf eine Schule für sehbehinderte Kinder gegangen bin. Ich habe 2 Handicabs, ich sehe nicht sehr gut und bin auf einem Ohr taub und auf dem anderen Ohr brauche ich ein Hörgerät. Tja, ich habe versucht, besser zu sein, als alle anderen. Hat auch recht gut geklappt. In Mathe war ich ein Ass. Sportlich war ich so gut, dass unsere Sportlehrerin mich gene privat weiter trainiert hätte (Reck war meine Spezialität). Aber ich hatte nicht genug Ergeiz. Hehe. Nee, im Beruf hat es mir später gar nicht geholfen, so gut zu sein. Ich bekam lange keine Anstellung, weil ich den meinsten Arbeitgebern „überqualifiziert“ war!!! Das muss man sich mal vorstellen. Dann bin ich wie gesagt krank geworden und musste Therapie machen. Das ist aber jetzt gute 15 Jahre her und ich weiß, dass ich keine 150 Prozent leisten muss. Meinem Chef reichen auch 90. 🙂

    Also, liebe Leute, lasst euch von der Gesellschaft nicht verbiegen, bleibt wie ihr seid. So ist es gewollt und richtig.

    So, wer bis hierher gelesen hat – Glückwunsch! Ich wünsche dir einen schönen Tag mit dem Gefühl, es ist gut so, wie ich bin.

    Liebe Grüße
    RuhrCat

  10. Ich gehöre auch zu den Glücklichen,die das Paket Samstag bekommen haben.
    Und die Creme ist ein Traum.
    Sowas hab ich nicht erwartet. Super trockene Haut wird aber bestimmt mehr brauchen. Für meine normal trockene Haut ist es aber eine Wohltat. Und kein Duft!!! Das tut gut!
    Kann man auch jetzt nochmal bestellen und bekommt 20 euro abgezogen? Dann bestelle ich lieber jetzt nochmal?
    Und kann man auch bestellen und erst am Monatsanfang bezahlen? Ich bekomme erst am Freitag wieder Geld auf das Konto.
    Alles Liebe, Traudel

    1. Liebe Traudel, ich möchte dich nicht zu Hamsterkäufen verführen, aber der reduzierte Preis der Creme gilt bis einschließlich morgen (Dienstag). Um Mitternacht gen Mittwoch springt der Preis zurück. Du kannst die Bezahlart „Überweisung/Vorkasse“ wählen, dann bleibt die Bestellung offen bis du bezahlt hast (es ist also keine Eile geboten); oder du wählst die Bezahlart „Rechnung via Klarna“, die räumen ein Zahlungsziel von 2 Wochen ein. Freut mich sehr, dass dir die RE:STORE so gut gefällt! Liebe Grüße.

  11. Bin heute auch voller Erwartung zum Briefkasten, aber leider noch kein serum u Creme! Hätte gern probiert u morgen ggf. noch mal bestellt! Naja nicht zu ändern! Noch einen schönen Nachmittag an alle!

  12. Ein Mittwochsmemo von einem anderen Blog, den ich abonniert habe, brachte mich sehr zum Nachdenken.
    Es ging darum, ob Zufriedenheit überhaupt erstrebenswert wäre, weil es eine Art „Sattheit“ impliziere, man keine Ziele und Ambitionen mehr habe und nichts mehr zu tun brauche im Sinne von: Etwas Neues in Angriff zu nehmen.

    Das erweckte Widerspruch in mir.

    Ich habe mich an der Negativpauschalisierung von „Zufriedenheit“ gestört.
    Nachdem das moderne „Glücksrittertum“ momentan ja boomt und ganze Industriezweige sich damit goldene Nasen verdienen, schaut keiner danach, wieviele Menschen bei dieser Hatz auf der Strecke bleiben und in der Burnout- Falle enden. Glück ist eben kein dauerhafter Zustand, wie vielen weisgemacht wird, sondern immer nur eine Momentaufnahme.
    Zufriedenheit dagegen ist etwas, das zunächst auch einmal erkannt werden will, ein Gemütszustand, nicht ganz so flüchtig wie die launische Schwester Glück.
    Als jemand, der nach langer beruflicher Tätigkeit vorzeitig ausgestiegen ist aus dem „Schneller!-Höher!-Weiter!-Rennen“, weil mich das meine Gesundheit gekostet hat, kann ich mit etwas Abstand auf die pausenlose, atemlose Selbstoptimierungswelle zurückschauen. Immer noch besser werden/sein zu wollen, bedeutet ja im Umkehrschluss, dass ich so, wie ich gerade bin, offenbar nicht gut genug bin.
    Was macht so etwas mit den Menschen? Mag sein, dass ich auf Grund meiner eigenen Biografie (Kindheit und Ehe) da besonders sensibilisiert bin, weil keiner wirklich das Mädchen/ die Frau wahrnahm, sondern nur das, was sie repräsentierte oder eben nicht, wenn sie den vielfältigen Erwartungshaltungen der Herkunftsfamilie nicht entsprach.
    So wird man zur Getriebenen, zur Fremdbestimmten – und verliert sich dabei selbst. Als Perfektionistin kann man dann nicht mehr den Augenblick schätzen, auf Zwischenstufen verweilen und mit Zufriedenheit auf das schauen, was man schon erreicht hat. Man ist also latent unzufrieden… und das ist, weiß Gott, kein erstrebenswerter Zustand.
    Zufriedenheit ist nicht: Sattheit, Bräsigkeit!
    Sie ist eher das pragmatische Anerkennen dessen, was ist, nach der realistischen Analyse dessen, was man erreicht hat und ob das für einen selbst stimmig ist.
    Denn das ist es letztendlich: i c h lebe für
    m i c h selbst, für m e i n persönliches Wohlbefinden, nicht als Erfüllungsgehilfin anderer oder eines Mainstreams. Und deswegen kann auch nur ich selbst der Maßstab meiner eigenen Zufriedenheit sein, finde ich.
    Und – Zufriedenheit ist für mich auch gepaart mit Dankbarkeit …
    Von dieser Warte aus betrachtet, konnte ich ein gutes Stück meines Perfektionismus zum Teufel jagen 😉…

    1. Hallo Claudia Regina,
      ich gebe dir recht. So ist es. Ich denke, wenn mehr Menschen mit dem zufrieden wären, was sie haben, erreicht haben, dann wäre die Welt deutlich besser: Kein Neid, kein schielen auf den Anderen, weil der das bessere Auto, Haus etc. hat. Geizt ist nicht geil und Neid auch nicht.
      Sicher, es ist aber auch richtig, dass man manchal doch etwas Neues erreichen sollte, denn auf den Lohrbeeren ausruhen macht träge und dann verliert man den Blick für die Dinge um einen herum. Ich hoffe, du verstehst, was ich meine.

      1. Liebe RuhrCat,

        ich verstehe das sehr gut.
        In meinem Lebensabschnitt erlaube ich mir nun, nach jahrzehntelanger Orientierung am Außen, die Reise ins Innere und die dementsprechende, man mag es auch spirituelle Weiterentwicklung nennen, anzutreten.
        Und die ist gänzlich ohne Leistungsdruck 😇…

  13. Hallo KK
    also muss mal was fragen:
    Habe im Appstore eine App Konsumkaiser gefunden. Ich denke es ist deine. Wirst du daran weiter arbeiten und die Inhalte deiner HP auch zukünftig in die App laden? Hattes du mal über die App hier berichtet? Ist mir dann wohl entgangen. So ne App zum Blogg fände ich ja super.

    1. Hallo Rene! Die iOS App wird nur vom Facebook Feed gefüttert. Da ich aber nicht mehr bei Facebook bin, wird das auch nicht aktualisiert.
      Die Android App funktioniert aber noch normal, soweit ich weiß.
      Du kannst dir aber eine „App“ selbst basteln, indem du in Safari KK aufrufst und dann ganz unten in der Navileiste auf das Quadrat mit dem Pfeil nach oben klicken. Dort dann auf „zum Homebildschirm hinzufügen“ klicken und schon hast du ein KK Icon auf dem Startbildschirm, das sofort die KK Startseite öffnet.
      Nicht ganz so elegant, aber nutzvoll. 😉
      Viele Grüße, KK

  14. Oh, Manno. Hab am Freitag morgen gleich bestellt. Aber noch nix bekommen. Ich bin so gespannt. Vor allem, wenn ich all die begeisterten Posts lese. Aber ich glaube vor Mittwoch wird das nix. Naja, Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude!

    Gute Woche.

  15. Hallo lieber Herr Kaiser und Herr Abeln,

    ich möchte mich recht herzlich bedanken für den extra KK-Bonus. Ich habe natürlich auch bestellt. Hach, leider nicht die neue Creme da ich mich nicht daran gewöhnen möchte. Auf Dauer geht das bei mir nicht, aber ich finde es toll wie begeistert hier alle sind.

    Mein Face Serum ist ja immer schon ein kleines Luxusgefühl für mich wenn ich es nutze. Meine Mädels lachen mich schon aus wenn ich erzähle ich mache mich „Betthübsch“. Überhaupt die haben so gar keinen Sinn hierfür.

    Da muss ich mich mal bei allen hier bedanken, die immer so fleißig schreiben. Ich freue mich morgens, bei meinem Kaffee schon auf KK und abends zum Abschluss bin ich immer schon gespannt auf die Kommentare. Ich fühle mich hier wie in einer kleinen (mittlerweilen größeren schon) Gemeinschaft. Auch wenn ich eher still mitlese.

    Ach ja und auch an Roland noch ein Dankeschön für das leckere Rezept.
    Mein Retter in der Not „High droxy Face Serum“ hat mich zu KK geführt und ich bin hängen geblieben.
    Liebe Grüße

  16. Finde grad meine Antworten nicht mehr – sowohl an Dich, RuhrCat, als auch an Roland beim gestrigen Blogbeitrag, beide heute verfasst und noch zu sehen unter „Kommentar muss noch freigeschaltet werden“ und beim nächsten Gucken pffff – einfach weg 😳?

    1. Ohhh – uups- da sind sie wieder…
      Wie peinlich 🙈 – ich entschuldige mich, lieber Konsumkaiser!
      Sack und Asche!

  17. Liebe RE:STORE Fans,
    viele von euch, die ihre Creme bereits am Samstag oder Montag geliefert bekommen haben, haben direkt Nachschub zu den Green-Friday-Konditionen geordert. Das ist ein tolles Kompliment an das Produkt – aber auch ein bisschen unfair für alle, die trotz früher Bestellung ihr GF-Paket erst Dienstag oder Mittwoch erhalten. Die RE:STORE wird daher noch bis einschließlich Freitag, den 30.11. reduziert bleiben.
    Liebe Grüße, Thorsten & Team

    1. Super Service, Danke dafür. Ich habe auch sehr früh bestellt und gleich zwei Töpfchen und erwarte mein Päckchen heute, aber das ist echt klasse von Euch, großes Danke schön dafür.

    2. Super, vielen Dank! Habe heute auch meine Probe bekommen. Der erste Eindruck ist prima, ich würde aber auch gerne zwei Nächte abwarten. Toller Service 😊👍🏻

      OT: Heute Nacht habe ich geträumt, dass ich in Essen auf den Spuren von KK wandere. Ich war auf der Suche nach deiner Wohnung und habe sie auch gefunden. Du warst leider nicht da. Es sah aber alles sehr wohnlich aus (inspiriert durch deine Gartenfotos grün und irgendwie hügelig). Ich lese hier anscheinend zuviel 😂🙋🏻

      1. Hui, hügelig ist es hier zum Glück nicht so sehr. 😉 Aber KK im Traum? Ein ungewöhnliches Kompliment. 🙂 Der Blog macht augenscheinlich Eindruck…
        Aber jetzt nicht das Lesen hier aufgeben!
        Liebe Grüße, KK

    3. @Thorsten: Vielen Dank für den verlängerten Test-Zeitraum, so dass auch die „Spätbelieferten“ bei Bedarf zum reduzierten Preis nachordern können… Meine RE:STORE Probegröße kam am Dienstag und sie ist (leider?) exakt so fantastisch, wie vom Kaiser beschrieben… Pflegt intensiv, beruhigt und ist gleichzeitig seidig-leicht… Das ist wirklich einmalig und fehlt mir noch in meiner (bisher vollständig geglaubten) PC / HD / CeraVe, etc. Sammlung, ganz besonders jetzt im eisigen Winter! Klare Sache, dass ich jetzt die Fullsize nachordern muss… 😀
      Ich bin gespannt, was die nächsten Jahre noch an innovativen Produkten und Texturen bringen werden, HD ist eine echte Bereicherung für den deutschen Kosmetik-Markt! ❤

  18. Herzlichen Dank, Thorsten, für diese nette Geste! Ich erwarte mein Päckchen heute und hätte in einem Schnelltestverfahren über den Nachkauf entschieden – so kann ich noch eine Nacht drüber schlafen. Das nenne ich mal Kundenorientierung :-)!

  19. Amen

    Erster Kommentar von einer Langzeit-Mitleserin.
    Ich schließe mich Claudias Beitrag an. Auch ich bekam heute mein Päckchen und kann jetzt relativ ruhig testen. Danke schön!

  20. Auch von mir ein grosses Dankeschön für das tolle Angebot von HighDroxy, den wunderbaren Testbericht vom Kaiser – den ich unmöglich ignorieren konnte – das interessante Interview und die nachfolgende Kommentare.
    Die One Serie hatte ich schon komplett durch. Die Comfort Creme war mir vom optischen Ergebnis her und der Verteilbarkeit nicht ganz nach meinem Geschmack, aber die tat meiner Haut gut. Jetzt bin ich auf die Re:Store sehr gespannt.
    Nach zwei Tagen Bedenkzeit habe ich heute nun auch noch die In:Fuse gekauft. Jetzt sollte ich gut für die kalte Jahreszeit gerüstet sein.
    Die anderen zwei aus der One-Serie ziehe ich sicher in ein paar Monaten wieder in Betracht.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.