LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 23.03.2018

Das Trendbarometer startet ins Frühjahr. Es geht immer noch um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Aber nichts folgt einem festen Schema, es kommt wie es kommt. Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, manchmal auch nachdenklich, immer ein bisschen böse…

 

Nochmals Facebook und Co.

„Zuckerberg entschuldigt sich“  Das war die Nachricht gestern, und ich mag dieses fadenscheinige öffentliche Entschuldigen einfach nicht. Ich mag schon das Wort buchstäblich nicht! MAN kann sich nicht entschuldigen, man kann höchstens um Verzeihung bitten, aber in den USA läuft das ja eh etwas anders. Ist man Alkoholkrank und hat im Suff üble Dinge gesagt und getan, geht man in eine Entzugsklinik und nach ein paar Wochen (manchmal auch nur Tagen) sind die Sünden vergessen und vergeben. Ähnlich gestaltet es sich auch bei anderen Verfehlungen, man muss nur zerknirscht genug aus der Wäsche schauen, aber das Entertainertalent liegt den US Amerikanern ja im Blut (Sorry für die Verallgemeinerung, ich habe ja auch keine krachlederne Hose im Schrank).

Und was rege ich mich über amerikanische Social Media Konzerne auf? In Deutschland machen das VW und all die anderen Autokonzerne ebenfalls, doch noch viel besser. Einen Skandal einfach wie Kohls Mädchen aussitzen und alles von sich abperlen lassen. Und es klappt! Bekommen die Autokäufer in den USA Entschädigungen, wird hier in Deutschland munter weiter bei den metallverbauenden Betrügern eingekauft, als gäbe es übermorgen nur noch Pferdekutschen.

Nein, die Skandale und der ungehörige Umgang mit Daten hat mich nicht bewegt, meine Accounts in den sozialen Medien zu schließen. Ich will nur kein Teil dieses Systems sein. Daten werden ständig erhoben, missbraucht, verkauft, davor können wir uns gar nicht mehr verstecken, das ist mir auch seit Jahren bewusst, wie dumm müsste man denn sonst sein? Ich möchte durch meine Anwesenheit keine Instrumente unterstützen, die Menschen, Wahlen, ganze Staaten und womöglich Kriege beeinflussen können.  Dann kann ich mich auch gleich ins Wahlkampfteam von Mr. Trump einschreiben, oder Vladimir Putin eine Regenbogenflagge überreichen. Nein, nicht mehr mit mir. Und ja, es bewegt nicht viel, aber alles muss klein beginnen…

 

Wo wir gerade bei großen Konzernen sind…

Beim Löschen meines Kontos bei Twitter, sah ich eine Nachricht an mich von L´Oréal. Dort gab es eine Antwort auf mein Posting zur L´Oréal Men Expert Vitalift Augenpflege, die ich in der letzten Woche HIER besprochen hatte. Mein Urteil fiel schlecht aus, da ich Alkohol denat. und ätherische Stoffe in einem Augenpflegeprodukt nicht akzeptieren kann. Dazu ist auch die Studienlage eindeutig: Die Stoffe besitzen Reizpotenzial, und so etwas soll nicht auf die so empfindliche Haut nah am Auge!

Schön zu sehen ist allerdings die Antwort von L´Oréal, die zeigt wie sehr das Wohl der Kunden dieser Firma am Herzen liegt…oder so. Mit einer Standardantwort versuchte man sich herauszureden. Natürlich ist es erlaubt Alkohol denat. in Pflegeprodukten zu verwenden, und ätherische Öle sind ja auch per se nichts Schlechtes…aber in einem Augenpflegeprodukt, ich bitte sie, liebe Social Media Experten von L´Oréal.

Für wie dumm halten Sie mich, dass noch eine Belehrung über die verschiedenen Alkohole in Pflegeprodukten folgte: Eindeutig nicht aufgepasst an wen Sie da schreiben. Von Skincarebloggern noch nichts gehört? Sehr talentiert gelöst, ähnlich wie derzeit die sportliche Leistung des HSV in der Bundesliga… Kein Wunder, dass viele Produkte von L´Oréal und ihren Töchtern meiner Meinung nach weiterhin desaströse und minderwertige Inhaltsstoffkombis beinhalten, die bei aufgeklärten Konsumenten nur noch Kopfschütteln hervorrufen.

 

 

So viele Neuheiten im Drogeriemarkt

Es gab letzten Mittwoch so einige Neuheiten im lokalen Drogeriemarkt. Und da ja gerade Sonnenpflegeprodukte (damit meine ich auch Schutz) immer aktueller werden, Stichwort Frühlingsanfang, konnte ich da natürlich nicht widerstehen. Und bei fruchtigen Duschgels werde ich eh willenlos!

 

Wieder ein leckeres Duschgel von Original Source. Diesmal ein Orangenduft, der aber leider unter der Dusche nicht so wirklich authentisch herüberkommt. Das duftet ziemlich künstlich und viel zu süß, sodass es schon gar nicht mehr so richtig erfrischend wirkt. Schade, zumindest für mich, denn mir gefällt der kitschige Duft leider gar nicht. (ca. € 1,45)

 

Sonnenpflege im Spender, prima. Sun Dance von DM hat eine neue Sonnenschutzserie für das Gesicht im Programm. Gute UV Filterkombi. Leider auch Alkohol, allerdings nach einem Filter und nach dem Glycerin. Die Menge des reizenden Stoffs ist also nicht all zu hoch und dürfte die Haut nicht übermäßig belästigen. Die weiche Creme ist fluidartig, etwas reichhaltiger als gedacht und weisselt kaum. Gut verrieben sieht man nichts mehr. Der Duft ist eher warm und schwülstig, etwas Frischeres wäre mir für ein Sonnenpflegeprodukt lieber gewesen, oder besser: gar kein Duft. Aber das ist ja immer noch illusorisch „Die Kunden verlangen es so!“ Der erste Eindruck war jedenfalls positiv. Auch in LSF 50 erhältlich   (50 ml ca. € 3,95)

 

 

Eine weitere Version der neuen Sun Dance Gesichtssonnenschutzcremes. Hier findet sich der vergällte Alkohol gleich als zweiter Inhaltsstoff nach Wasser. Das ist mir doch etwas viel, schade eigentlich, es handelt sich doch um ein Anti-Aging Produkt. Die gemischten Filter sind ok, der mineralische Schutz (Titandioxid) weisselt ein wenig stärker als bei der Anti-Pollution Version, aber es ist erträglich. Der Duft ist gleich zum grünen Produkt, leider. Aber das ist wirklich nur mein subjektives Empfinden. Die Anti-Aging Version enttäuscht mich ein wenig. Auch in LSF 50 erhältlich   (50 ml ca. € 3,95)

 

 

Der Überraschungskandidat. Eigentlich für leicht glänzende Mischhaut gedacht, gefällt mir dieser neue Sonnenschutz richtig gut. Der Duft ist etwas frischer, die UV Filter sind ok und es weisselt kaum. Besonders schön ist aber die Leichtigkeit dieses Sonnenschutzfluids. Der mattierende Effekt ist angenehm, nicht austrocknend, und er hält! Nach einigen Schutzprodukten glänzt man ziemlich schnell (ich auf der Nase), hier überhaupt nicht. Schade nur, dass man noch ein paar ätherische Duftstoffe reinschmuggeln musste. Aber ansonsten (für DEN Preis) eich echter Tipp!   (50 ml ca. € 2,95)

 

Wer die Selbstbräunertropfen von Clarins mag, bekommt hier ein ähnliches Produkt: Das Selbstbräunerkonzentrat von Sun Dance (DM). Gut finde ich die sehr übersichtliche Inhaltsstoffliste. Es geht hier eben nur um den Selbstbräuner, der Rest kommt aus der Mischcreme. Alkohol als zweiter Inhaltsstoff geht schon ok, wenn man bedenkt, dass nur ein paar Tropen mit einem größeren Klecks Creme gemischt wird. Die Farbe ist gut, wird bei mir nicht orangestichig, und man kann die Intensität durch die Menge selbst bestimmen. Ebenfalls empfehlenswert. Und bei dem günstigen Preis auch für den Körper eine prima Idee (in die übliche Körpercreme mischen).   (30 ml € 4,95)

 

Noch eine Überraschung. Ich hatte es ja letztens prophezeit, die Cica-Creme Invasion geht los. Allerdings ist diese Revitalift Cicacrem (komische Schreibweise) erstaunlich gut. Sie macht die Haut gleich nach dem Auftragen unglaublich weich. Ganz toll. Sicher, es ist viel Silikon enthalten, aber der Balsam fühlt sich nicht so sehr danach an. Angenehm kühl, leicht und doch pflegend und versorgend. Es macht mir richtig Spaß dieses Produkt aufzutragen. Dass ich das noch einmal über ein L´Oréal Produkt sagen würde… 😉   (40 ml ca. € 11,95)

 

 

 

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser  Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

22 Kommentare

  1. Ich finde es schade das in fast jedem Produkt Mikroplastik enthalten ist.
    Von daher kommen die Produkte für mich auch wenn sie sich nach dem Review verlockend anhören nicht in Frage.

    Trotzdem danke fürs vorstellen

    1. Wie identifizeirt man Mikroplastik gleich noch in den Inhaltsstoffen, d.h. hinter welchem Begriff verbirgt es sich?

      1. Kunststoff Abkürzung
        Polyethylen PE
        Polypropylen PP
        Polyethylenterephthalat PET
        Nylon-12 Nylon-12
        Nylon-6 Nylon-6
        Polyurethan PUR
        Acrylates Copolymer AC
        Acrylates Crosspolymer ACS
        Polyacrylat PA
        Polymethylmethacrylat PMMA
        Polystyren PS

  2. Das Sundance Matt Sonnenfluid werde ich ausprobieren, hoffentlich hat es sich dann mit dem sommerlichen Speckschwarten Look.

    Allen ein schönes Wochenende 🙂

  3. Nochmal zu den Daten. Wahrscheinlich kann man ewig wettern, kleine Bereiche nicht nutzten, es ändert nichts, die Welt dreht sich weiter. Ein entspannter Umgang und eine Grundaufmerksamkeit über mit die Themen, über die man überhaupt schreibt, bringen vermutlich schon sehr viel. Einfluss bei Wahlen ist ja auch so ein Punkt. Die Leute meckern, aber wichtig sind dann doch andere Sachen als so ein diffuses Unwohlsein und ob es nicht trotzdem heimlich gemacht wird….
    Andererseits las ich, dass Daten selbst zu Leuten erstellt werden, die gar keine sozialen Kanäle nutzen. Es reicht, wenn es einige deiner Kontakte im Umfeld machen, um über deren Daten ein Bild von dir zu erstellen, dass wohl zu über 90% zutreffend ist. Das reicht völlig. Maximal wirst du mit Werbung zugeballert, für die du empfänglich bist. Das Problem sind für mich nicht mal Firmen, sondern Staaten und Firmen, die die Daten an Staaten verkaufen. Staaten haben Polizei, Grenzpersonal und Gefängnisse. Ein schneller Kipp ins Totalitäre und alles was man schrieb, kann gegen dich verwendet werden, selbst deine eigene Erinnerung, die nie so zuverlässig ist wie frühere Aufzeichnungen, wie die Hirnforschung zeigt.

    Ob sich Zuckerberg entschuldigt oder nicht, ich glaube nicht, dass es Einfluss hat. Die meisten werden das als zwar ungenügende, aber entspannende Geste verstehen. Als Werbemittel, so wie du es nutzen wolltest, hat Facebook für mich ohnehin nie funktioniert. Dafür ist es optisch zu einseitig. Beschwerden wirken allerdings dort viel schwerer und werden ganz anders beantwortet, wenn die Firma wirklich Wert darauf legt. Aber sonst…

  4. Hast Du nicht etwas vergessen…??? Kein Wort zu Highdroxy? Ich bin verwundert 😉
    Also meine Bestellung ist schon raus und ich bin sehr neugierig.
    LG und schönes Wochenende
    Anja

  5. Die Antwort von Loreal… ähem. Deren Ernst? Selbst ich, die „nur“ SkincareBlogs liest und Videos schaut, weißes scheinbar besser als deren SocialMediaTeam… Und ausgerechnet dir dann so eine Antwort dahin zu knallen (Textbaustein lässt grüßen) – dermaßen unverschämt, so mit einer sachlich fundierten Kritik umzugehen. Da weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

    Habe gerade mit Begeisterung den Newsletter zu HDs neustem Produkt gelesen, kommt da von dir die Tage noch etwas zu und lohnt es sich zu warten? Mein Bestellfinger zuckt schon so… :>

    Schlnes Wochenende an all und beste Grüße,
    Pia

  6. Boah! Die Loreal Antwort ist ja der Knaller!! Über sowas könnt ich mich immer tierisch aufregen! 😠😠😠
    Man denkt das Unternehmen könnte nicht mehr unsympathischer werden mit ihren 10000 Produkten und schlechten Inhaltsstoffen etc. und dann kommt noch so was! Cool, dass Du ihren Kommentar hier veröffentlicht hast 😈
    Schönes Wochenende!

  7. Danke lieber KK für die Infos! L‘ oreal ist und bleibt ein unangenehmer Riesenkonzern, da erwarte ich nichts mehr. Traurig, wie die Antwort das bestätigt.
    Die DM Sachen reizen mich nicht, billig is in meinen Augen am falschen Ende gespart.
    Und zu HighDroxy: Ich freue mich schon sooo auf deine Review! Habe heute eine gelesen, bei der verging mir sogar fast die Lust am Leben.
    Da vertraue ich dir voll, denn deine Einschätzung trifft bei mir fast immer voll!
    Hab ein tolles Wochenende!
    Petra

  8. Hallo lieber KK, vielen Dank für die News =) Mich interessiert das Matt Fluid auch sehr….in der Regel trage ich im Sommer direkt über meinem Serum den Resist (hellblau) Sonnenschutz auf. Denkst du, ich könnte bei dem Matt fluid eine normale Tagescreme ohne LSf und dann das Fluid drüber tragen oder wird das dann doch zu viel? Habe Mischhaut…

    Vielen Dank =)

  9. Ich hab heute im DM Sonnschutz Drops entdeckt: Balea Pflegekick Booster Protect.
    Die Idee an sich finde ich genial! Es wäre so schön, wenn man die schon bestehende Pflege einfach mit UV-Schutz anreichern könnte, ohne dafür immer noch eine extra Schicht auflegen zu müssen. Oder für die Hände, Arme und das Dekolleté. Ich „vergesse“ immer diese Stellen zu schützen. Man könnte auch sagen: ich bin zu faul. Gerade an den Händen mag ich keine Sonnencreme, die wahlweise klebt, weißelt, fettet oder sonst was. Und ich müsste ja auch ständig nachcremen, wenn ich die Hände wasche. Also ganz ehrlich: ich schleife keine Tube Sonnencreme in meiner Handtasche mit mir rum. Da ist so ein Boosterfläschen schon angenehmer.
    Problematisch ist natürlich, dass bei dieser Methode der erreichte UV-Schutz stark von der Größe des Tropfens und der Crememenge, in die man das reinmischt, abhängt. Andererseits können Kosmetikprofis wie wir sowas ja auch einfach mal berechnen. Ich hab tatsächlich die cm² meines Gesichts und Körpers vermessen, um die benötigte Grammzahl an Sonnencreme zu errechnen. Und dann einen Pumphub Creme abgewogen (ok, das klingt jetzt irgendwie leicht schräg 🤔).
    Der Booster ist flüssig und leicht ölig, aber zumindest auf meinem Handrücken gleich eingezogen. An 2. Stelle der Incis steht leider schon Alk. denat., was ich pers. bei Boostern nicht ganz so schlimm finde, man wendet sie ja nicht pur an. Der Rest der Inhaltsstoffe sah auf den ersten Blick ok aus, da kenne ich mich aber nicht so gut aus.
    Vllt. eine gute Alternative für diejenigen, die eine Tagescreme mit einem niedrigen LSF nutzen und den noch ein bisschen aufmöbeln möchten.

    1. oh, den muss ich wohl übersehen haben, oder er war noch nicht ausgeliefert am letzten Mittwoch. Werde ich mir morgen einmal anschauen.
      In Produkten, die man mischt, finde ich den Alkohol auch nicht so erwähnenswert. Ölig sind diese Produkte alle, weil sich nur so die UV Filter lösen lassen. Aber man kann ja mit einer sehr leichten Creme oder Gel mischen.
      Danke für den Tipp! Viele Grüße, KK

        1. Übrigens kann man seit heute bei Zalando Kosmetik kaufen. Und die sind nicht mal so übel aufgestellt: Perricone, Hylamide, Pixi, Dr. Dennis Gross, Rodial, Pai,… da dürfte das Herz so manches Beautyjunkies höher schlagen. Die Incis sind soweit ich sehen konnte zu jedem Produkt mit eingestellt.
          Und ich geh jetzt erst mal meine dort hinterlegten Kreditkartendaten rauslöschen. Ich hab mich nämlich schon beim dort Runstöbern ertappt 😬

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.