LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 15.01.2016

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Jeweils Freitags mache ich mir kurze und völlig subjektive Gedanken zu Ereignissen der letzen Woche, meist ganz unwichtige Dinge – immer mit einem Augenzwinkern. Und JedeR kann gerne die Stichpunkte aufnehmen und selbst beantworten oder ergänzen, los geht´s…

 

Darüber habe ich mich gefreut:

Kommentare sind auf Blogs wahre Lebenszeichen. Ich liebe Kommentare, auch wenn ich viel zu selten dazu komme sie auch einzeln zu beantworten. Aber ich lese natürlich ALLE, denn jeden einzelnen Beitrag von euch schalte ich manuell frei, damit gehe ich auch sicher, dass mein Blog nicht von einer gemeinen Spam-Attacke heimgesucht wird. Und als ich einmal meine Jahreszahlen durchgeschaut habe, konnte ich feststellen, dass ein Leser die „Jahrescharts“ der Kommentatorinnen und Kommentatoren anführt: Christian. Tja, prima, da gibts doch gleich ein „Herzlichen Glückwunsch“ von mir und ich werde mir eine Kleinigkeit für Christian ausdenken. Es ist ja schon Tradition, dass einmal im Jahr die Person mit den meisten Kommentaren von mir belobhudelt wird. 🙂  Keine Angst, ich komme auch nicht persönlich vorbei!

Und dann war da noch die Tageslichtlampe, die ich freundlicherweise unterm Weihnachtsbaum gefunden habe. Nett, sowas soll ja tatsächlich wirken, mal sehen. Das dachte ich noch vor ein paar Wochen. Heute denke ich: Boh, wie geil ist das denn bitte? Die olle Funzel, ok der helle Strahler von Beurer, macht tatsächlich wach und hellt die Stimmung auf! Klasse!! Morgens stelle ich dieLampe mit auf den Frühstückstisch, schalte das Radio oder die Stereoanlage auf Hausbeschallung und nippe am Kaffe. Und dabei schaue ich versonnen in die künstliche Sonne. Es ist gerade so hell, dass man noch so eben problemlos in das Licht schauen kann. (Dabei kommt mir ständig diese lächerliche Szene aus „Poltergeist“ in den Sinn: „Carol-Ann – geh nicht in das Liiiicht!!!“ „Doooch!!“ „Neiiiin!“ Prust…). Nach zehn Minuten bin ich hellwach. Ich hätte niemals mit einer so offensichtlichen Wirksamkeit gerechnet, und nein, ich habe keinen neuen, stärkeren Kaffee gekauft. Super!

2016-01-14 21.39.46

 

Back to the roots: Ein einfaches Dinkelbrötchen mit Ei und Salat macht mich glücklich! (Über die Mayonnaise mache ich mir morgen Gedanken)

2016-01-12 18.47.57

 

Darüber habe ich mich geärgert:

KK Fleischtheke

Eigentlich ärgere ich mich darüber schon seit JAHREN, aber gerade in den letzten Tagen ist es mir wieder besonders aufgefallen: An irgendwelchen Theken oder am Empfang, egal wo. Hauptsache es gibt eine Theke, einen Tisch, eine Trennwand aus Glas, was auch immer. Sofort wird irgendjemand davor stehen, sich fast mit dem ganzen Körper daran schmiegen, die fettigen Finger über das Glas grabschen lassen und ungefragt den Kopf soweit vorstrecken, dass er/sie problemlos erkennen kann, ob sein/ihr Gegenüber (Verkäufer/in an der Fleisch- und Wursttheke, Arthelfer/in, Hotelempfang, usw.) Mitesser auf der Nase hat, oder nicht. Ich finde es schlimm, wieviele Menschen mittlerweile keinen Wert mehr auf die persönliche Distanzzone legen und sie permanent mißachten und durchbrechen. Ich will nicht mit JEDEM kuscheln, verflixt! Und ich finde es beinahe eklig, dass Leute sich fast schon auf die Wurstwaren und das Fleisch beim Metzger legen möchten, oder mit den Fingern die Ware prüfen würden, gäbe es den Spuck-/Hustenschutz nicht zwischen Kunde und Ware! Die armen Menschen, die hinter diesen „Countern“ stehen. Die können wohl über die berühmte „Armlänge“ nur mühsam lächeln.

 

Fundstücke der Woche:

2015-12-23 17.15.59

Jetzt aber: Ist DAS nicht niedlich? Das ist so goldig, ich musste euch das heute zeigen. So unscheinbar der Haken, so genial die kleine Unterschrift dazu!!

 

2016-01-02 22.35.11

Gleiche Kategorie: GOLDIG! Diese „Ghost Hugs“ kannte ich bislang noch gar nicht, obwohl sie mir schon ein paar mal (unbewusst) den Tag gerettet haben…seufz.

 

2016-01-04 19.29.54

Na gut, mit einem „Sinnspruch“ musste ich ja heute noch kommen. Aber ein guter Anlass darüber nachzudenken, all seinen Freunden, wirklich guten Freunden, einmal DANKE zu sagen, oder? Ich „baue total gerne Burgen“, und nur zusammen mit tollen Menschen macht sowas richtig Spaß!

 

Mein Beauty-Gedanke der Woche:

KK UV

Arrgghhh….Ich hab´s wieder getan! „Hallo, mein Name ist Konsumkaiser und ich bin süchtig!“ Ich war doch tatsächlich mal wieder auf dieser vermaledeiten Sonnenbank. Um genau zu sein IN einer Sonnendusche. Also man steht (anstrengend) und kann nicht vor sich hin dösen. Trotzdem…die UV Strahlen durften ungehindert auf mich einprügeln, oh jeh! Ich konnte nach gefühlten vier Monaten GRAU einfach nicht widerstehen. Die Helligkeit, die Wärme, das Glücksgefühl…all das habe ich vermisst. Und was habe ich nun davon? Einige meiner fiesesten Pigmentflecke auf der Stirn sind wieder deutlich hervorgetreten! Neiiin! Ich dumme Nuss. Da schmiert man sich tagtäglich mit Niacinamid ein, damit nach Monaten endlich der Opa Fleck verblasst, und dann EINMAL in die Kunstsonne und alles ist für die Katz (die aus der Hölle, you know?). Lernt von mir! Geht da nicht hin…

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Instagram, dpa     Keinerlei Sponsoring!)

 

 

11 Kommentare

  1. Guten Morgen,

    womit wir dann gleich auch beim Thema sind… Ich habe seit fünf Jahren einen Tageslichtwecker von Philips und das Wachwerden fällt mir dadurch wirklich viel leichter. Inzwischen sind diese Wecker auch deutlich günstiger geworden und es gibt sie auch von anderen Hestellern. Der von Philips hat ein ganz neues Design bekommen und gefältt mir besser als mein jetziges Exemplar. Aber da die Lampe nicht austauschbar ist (an sich natürlich ein Nachteil) werde ich in nähere Zukunft wohl eh einen neuen Wecker kaufen müssen…

    Die Lampe von Beurer werde ich mir auch mal angucken.

  2. Ha, habe schon öfters jemanden zurechtgewiesen mir nicht in den Nacken zu atmen. Möchte mir aussuchen mit wem ich auf Tuchfühlung sein möchte. Persönliche Distanz: 45 bis 120 cm,
    soziale Distanz: 120-360 cm Abstand. Die Abstände sind aber kulturabhängig.

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

  3. Heute möchte ich am liebsten nur sagen ja, ja, ja, ja und verdammt nochmal ja. Ich will SOFORT so ein Brötchen, weil ich gerade mega hungrig bin. Ich WILL so eine Lampe, weil mir jeder Tag mit fehlender Sonne momentan mehr aufs Gemüt schlägt und ich mich wie im Winterschlaf fühle. Und ich bin einer von denen, die fettige Fingerabdrücke von einem Spuckschutz wischen dürfen. 😀 Zum Glück ist die Kühltheke bei uns mega hoch und die Theke im Kassenbereich zu tief, als dass mir da jemand zu nahe kommen könnte. Aber ich merke es jeden Tag mehrfach, wie Leute den gerade zahlenden Kunden so auf die Pelle rücken, dass sie quasi die Geheimzahl direkt selbst eintippen könnten. Und erstaunlicherweise gibt es nur wenige, die sich dagegen wehren. Ich würde verbal ausholen, wenn sich ein Fremder so an mich drängen würde.
    Den Haken finde ich auch herzallerliebst und ins Solarium würde ich auch soo gerne mal wieder gehen. Verdammt. 😀

    Dafür freue ich mich umso mehr, dass ich deine Kommentare anführe. Ich schreibe wohl gerne viel, aber egal, ich liebe deinen Blog einfach. Sieht man ja auch heute wieder, jedes Thema ein Treffer bei mir. Also danke für die Glückwünsche und dir wünsche ich wie immer ein tolles Wochenende. 🙂

  4. hmm, ich war in meinem ganzen leben noch nie auf/in einer „sonnenbank“. obwohl ich zu den leuten gehöre, die es eher brauchen könnten. mein hautton ist schon sehr hell. aber irgendwie hab ich mir das nie angefangen und hätte es auch nicht vor. mich selbst stört mein hautton nur in dem moment wo mal wieder der “ hellste“ make up ton viel zu dunkel ist. und ich muss natürlich etwas auf mich aufpassen, weil sonnenbrand kriegen nicht wirklich schwer ist. an (z.t. blöde) kommentare gewöhnt man sich mit der zeit.

      1. ach lieber kk, nichts für ungut! du brauchst doch noch einige „altersflecken“ um die wirkung weiteren produkte testen zu können;-)

        und diese tageslichtlampe wollte ich mir schon mal auch anschaffen. leider muss bei mir morgens richtig schnell gehen und da ich nicht frühstücke, setze ich mich auch nicht hin.
        und abends vor dem bett gehen ist solches licht eher kontraproduktiv…

  5. Moin Lieber Kaiser,

    wir sind uns mal wieder einig 🙂 ! Bis auf die Sonnendusche, Kopfschütteln.

    Das die Tageslichtlampe so eine Wirkung hat hätte ich nicht vermutet, sehr schön.

    Mir persönlich ist es sowas von unangenehm wenn ich anstehe und ich den Atem der Person hinter mir im Nacken spüre, dass ich mich auch schon umgedreht habe und die eine Armlänge Abstand eingefordert habe. Ich weiß nicht was Menschen dazu veranlasst einem so auf die Pelle zu rücken?!

    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Silvia

  6. Hihihi, so Octopus Haken hängt auch in meiner Sattelkammer. Ich habe mich schon lange gefragt, woran zum Donner erinnern die mich?! Jo, nun weiß ich es *gacker*. Was den Individualabstand betrifft….Word! Ich hasse es, egal wo. Besonders widerlich wird es, wenn der Mensch mir quasi in den Nacken atmet. Ich werde wohl nie verstehen warum manchen Menschen jegliches Gefühl dafür fehlt. So eine Tageslichtlampe besitze ich bereits seit einigen Jahren. Wegen meiner Krankheit kann ich Vitamin D nicht richtig verstoffwechseln. Ohne das Ding wäre ich im Winter aufgeschmissen.

  7. Ich dachte gerade beim Lesen ganz spontan an meinen jüngeren Sohn, der immer, wenn er zum Einkaufen mit muss ( unzumutbare Tätigkeit, wenn man 7 ist und andere Dinge zu tun hat), auf halber Strecke kraftlos in sich zusammensinkt und sich breitflächig an diesen Plexiglas- Schutz in der Fleischabteilung lehnt. Das finde ich immer fürchterlich- auch wenn Du eher an die Erwachsenen gedacht hast, die – auch schon oft genug beobachtet- wirklich fast drüberklettern, um ihre Beute in Augenschein zu nehmen. Ich starte dann sofort mein meckriges Ermahnungsprogramm und ich hoffe, er patscht später nicht mehr mit dicken, fettigen Fingern dagegen… Naja, zumindest wird er beim Einkaufen an der Theke immer an mich denken und dicke Finger wird er wohl auch eher nicht bekommen, der ist eher so ein dünner Vogel.
    Mit Sonnenbank und Lichtlampe habe ich nicht so viel zu schaffen, bin eher so das Modell Grottenolm und liebe es, wenn es draußen trüb und dunkel ist. Meine Monate sind November, Dezember und ich schleiche auch gerne nachts durchs Haus und lese Blogs….😉. Am liebsten würde ich so um 3 ins Bett gehen und dann bis mittags schlafen, nachts ist es immer so schön ruhig. Naja, geht eben nicht.
    Aber für Schwiegermutter ist das eine gute Geschenkidee; sie bekommt immer den Moralischen, wenn es tagsüber so gar nicht hell wird.
    Ach ja, nochmal lieben Dank für die Verlosung des Balms ( und natürlich, dass ich gewonnen habe🙂).
    Ist super schnell angekommen und jetzt wird getestet. Planmäßig bin ich seit gestern erkältet und habe also beste Bedingungen.

  8. Ich schreibe es mal hier, da du deine Kommentare ja ohnehin alle manuell freischaltest. Die Tageslichtlampe da oben, ist das die, die du selbst verwendest? Wenn ja, wie bist du mit der denn zufrieden? Hier in meinem Rossmann gibt es nämlich einen baugleichen Zwilling von dieser, wo nur ein anderer Firmenname draufsteht und die gibt es recht günstig. Wäre also dankbar für einen kleinen Hinweis, ob ich da bedenkenlos zugreifen kann. Danke dir. 🙂

    1. Die auf dem Foto ist auch die, die ich verwende. Modell TL 40 Beurer und ich bin sehr zufrieden. Man soll bei den Tageslichtlampen darauf achten, dass sie mindestens 10.000 Lux Leistung erbringt. Vielleicht steht das ja auch auf der Rossmann Lampe, dann ist das OK.
      Liebe Grüße, KK

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s