BEAUTY: MERZ SPEZIAL „BEAUTY TALENT“ * ERSTAUNLICH WIRKUNGSVOLL!

 

Das Merz Spezial „Beauty Talent“ ist bereits vor einigen Wochen bei mir eingezogen. Ich sah es neu im Drogeriemarkt herumstehen und es rief laut meinen Namen. Na gut, High-End ist das nun nicht, aber ich konnte trotzdem nicht widerstehen. Wie sich herausstellen sollte, war das eine eine gute Wahl…

 

Als ich letztens die Firma Merz auf dem Beautypress Bloggerevent besuchte, kannte ich das neue „Beauty Talent“ bereits. Ich habe ja HIER schon ein wenig geschwärmt.

Jetzt, nach mehreren Wochen der Anwendung, kann ich die Wirksamkeit tatsächlich bestätigen. Aber was heisst das eigentlich „Wirksamkeit“? Gehen wir das doch mal Punkt für Punkt durch:

„Trockene Haut wird geglättet“: Stimmt! Ich habe trockene Haut, verwende auch viele Seren und Zusatzprodukte, doch ich schaue immer nach einer guten „Basispflege“, die langanhaltend meine Haut weicher macht und weniger rau erscheinen lässt. Das macht das Beauty Talent tadellos.

„Ungleichmäßige Hauttönung und Unebenheiten werden gemildert“: Stimmt größtenteils! „Hauttönung“ ist ein dehnbarer Begriff, meine Pigmentflecken auf der Stirn wurden nun nicht gerade verbessert (nach 5 Wochen, vielleicht muss ich noch etwas warten), aber durch die wirkliche Verbesserung der Hautoberfläche erscheint das gesamte Hautbild ruhiger und ebener. Dadurch gibt es weniger unvorteilhaften Schattenwurf im Gesicht und man sieht tatsächlich einen Unterschied. Es dauert ein paar Wochen, der Effekt ist auch langsam auftretend, also kein Aha!-Knaller, aber wenn man sich das genau anschaut, kann man der Produktversprechung hier durchaus zustimmen.

„Hauttextur und Geschmeidigkeit werden verbessert“: Unbedingt! Die Haut ist nach einigen Anwendungen dauerhaft weicher und elastischer. Raue Stellen sind wieder glatt und das gesamte Hautbild wird leicht matt und gut gepflegt.

„Das Erscheinungsbild von Narben, Dehnungsstreifen und Falten wird nachweislich verbessert“: Joaa.., sozusagen. Meine Narben an den Hüften sind leider etwas erhaben und auch leicht rötlich. Durch die Behandlung mit dem Beauty Talent (zwei mal täglich) sind diese deutlich weicher und geschmeidiger geworden. Nein, weg sind sie nicht, natürlich nicht, aber doch unauffälliger. Das liegt auch an der Tatsache, dass die Farbe sich der umliegenden Haut wieder mehr angepasst hat. Die verantwortlichen Wirkstoffe sind hier Hyaluron, Tigergras und Cepalin (allesamt durchaus mit bestätigter Wirkung). Ich könnte jetzt ein vorher/nachher Foto einstellen, denn der Effekt ist wirklich sichtbar, doch so unschöne Dinge wie Narben zeigt man nun wirklich nicht so gerne her, oder? Das mit den Falten ist ne andere Geschichte. So richtig viel gegen Falten hat das Beauty Talent dann nicht zu bieten. Die Hyaluronsäure liegt hier in kurzkettiger Form vor. Sie kann also recht tief eindringen und die Haut (wie schon erwähnt) deutlich praller und geschmeidiger machen. Das macht auch das enthaltene Silikon, ich habe damit kein Problem. Das Ergebnis sind gut gepflegte Falten.

Ein große Vorteil der „Beauty Talent“ Creme ist die Konsistenz. Sie ist nicht zu reichhaltig, aber doch stark pflegend. Ich würde sie für normale und leicht trockene Haut empfehlen. Mischhaut wird z.B. bei ungünstigen klimatischen Bedingungen auch profitieren. Sehr trockene Haut braucht aber noch eine Schicht darüber und kann „Beauty Talent“ als Serumersatz verwenden. Die Creme wirkt leicht mattierend und zieht rückstandslos und schnell in die Haut ein. Der Duft ist leicht, frühlingshaft, etwas erinnert er mich an frisch geschnittenes Gras. Mir gefällts, auch wenn nicht gerade wenig Parfumstoff enthalten ist. „Alcohol“ ist ebenfalls mit drin, allerdings in einer eher harmlosen Menge (11. Stelle inci). „Ethoxydiglycol“ ist enthalten, ein Lösungsvermittler, und über diesen Stoff findet man im Internet immer noch viele Horrormeldungen. Es wurde aber schon längst „Entwarnung“ gemeldet, da sich die Studien zu den Nebenwirkungen allesamt nur auf Mengen im KILOGRAMMBEREICH bezogen! Soviel kann man sich selbst in Jahren nicht auf die Haut schmieren.

Inhaltsstoffe:

AquaC12-15 Alkyl Benzoate, Dicaprylyl Carbonate, Pentylene GlycolCetearyl AlcoholGlycerinCyclomethiconeArachidyl AlcoholDimethiconeCetearyl Glucoside,AlcoholBehenyl Alcohol, Arachidyl Glucoside, EthoxydiglycolTocopherolAcetate, ParfumSodium Hyaluronate, Allium Cepae Bulb Extract, Hydroxyethyl Acrylate / Sodium Acryloyl Dimethyl Taurate Copolymer, HydroxyethylcelluloseDisodium EDTA, Asiaticoside, Madecassic Acid, Asiatic Acid, Hydrolized Collagen, Hydrolized Soy Protein, Sodium HydroxideSodium BenzoateCI 77491

Eine wirklich schöne „Allround-Pflege“, die man ganztägig anwenden kann und die kein großes Loch ins Portemonnaie reisst. Hyaluronsäure pflegt und glättet die Haut wirklich, und nach längerer Anwendung werden auch die Herstellerversprechen weitestgehend erfüllt! Das ist heutzutage schon bemerkenswert (siehe z.B. Estée Lauder „Clear Difference“).

75Ml (in der gut schützenden Tube) kosten ca. € 9,95 (Drogeriemarkt)

Mehr Info: MERZ SPEZIAL

 

(Das Produkt wurde selbst gekauft. Foto: Konsumkaiser)


9 Gedanken zu “BEAUTY: MERZ SPEZIAL „BEAUTY TALENT“ * ERSTAUNLICH WIRKUNGSVOLL!

    1. aber immer fleissig auftragen!! nur wenns regelmäßig angewendet wird, wirkt es gut! im gesicht wird es dir bestimmt etwas „zu wenig“ sein. aber connys idee mit dem dekollete ist auch genau perfekt. versuchs mal!
      ganz liebe grüße, kk

  1. Lieber Kaiser, das klingt alles ganz nach meinem Geschmack… 🙂 Das blöde ist nur, dass ich eine total fettige T-Zone habe (uauaua) und eine extrem trockene Backenpartie… echt schwierig, da das Richtige zu finden… und irgendwie vermischt es sich doch immer. Die Aquaphor z. B. ist super für die ganz trockenen und rauen Stellen an den Backen – aber wehe die kommt in die Nähe des Kinns oder der Nase… dann ist Alarm… 🙂 Aber ich glaube, ich werde die Merz-Creme trotzdem mal probieren – am Dekolleté. Das hat Pflege nämlich bitter nötig … ganz lieber Gruß – Conny

    1. ja, es ist 100% super für das dekollete! es macht ja wirklich keinen fettigen eindruck, merz nennt es ja auch intensivkonzentrat. als serum empfinde ich es nicht, eher als eine „trockene“ creme.
      du wirst es sicher mögen!
      viele grüße,kk

  2. Ich glaub, für das Gesicht würde ich diese Creme nicht verwenden, aber da gibt es noch genug andere „Problemzonen“…
    LG Sabine

    1. liebe sabine! ich war auch erst ein wenig irritiert, narben, falten, dehnungsstreifen, usw. fürs gesicht? hmm, aber die creme bekommt meinem gesicht wirklich gut. gestern nach der sonne, war wirklich schön beruhigend.
      aber das produkt ist auf jeden fall besser als so manche körpercreme gegen cellulite, denn es sind ja ein paar wirklich wirksame inhaltsstoffe drin. hyaluron polstert auf jeden fall auf und lässt narben wirklich weicher werden!!
      liebe grüße, kk

  3. Richtig gut wirksam bei rötlichen Dehnungsstreifen ist die Olay Bodylotion (liegt am Niacinamid, was dort enthalten ist). Gibt’s leider nur importiert. Meine Streifen sind davon alle weiß geworden.

    LG DieJule

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.