BEAUTY: 24.05.2014 BEAUTYPRESS-BLOGGEREVENT IN FRANKFURT/MAIN * 2. TEIL

KK Bloggerevent 05 2014 teil2

Heute gibt es den 2. Teil meines Berichts über das Beautyblogger-Meeting von Beautypress Deutschland in Frankfurt/Main am letzten Samstag. Wir werden alte Bekannte treffen und ein paar Neuigkeiten erfahren. Ein Produkt ist dabei auf meiner Liste ganz weit vorne und eine Kosmetikmarke hat bei mir einen recht seltsamen Eindruck hinterlassen…

 Was zur Hölle ist denn ein Beautyblogger-Event?

Zuerst möchte ich Euch ein wenig erläutern, wozu es solche Veranstaltungen eigentlich gibt und wer da so rumläuft. Beautyblogger sind ja in letzter Zeit sehr in den Focus der Kosmetikfirmen gerückt, weil wir zwei Welten miteinander verbinden: Wir berichten über Beautyprodukte, haben dabei manchmal sogar einen (bescheidenen) journalistischen Anspruch. Andererseits sind wir aber auch Konsumenten und sehen die Produkte mit den Augen der Menschen, die diese Produkte ja kaufen sollen. Diese Verbindung macht Blogger so interessant für die Agenturen, die die Kosmetikfirmen vertreten. Blogger übernehmen heute oftmals die Rolle der „gut informierten besten Freundin“. Und der vertraut man, oder?

Diese Veranstaltung hat nun die Welt der Blogger und die Welt der Firmen (und ihrer „Werber“) zusammengeführt. Normalerweise steht man in Mailkontakt oder telefoniert mal nett miteinander. Aber ein persönlicher Kontakt ist doch viel mehr Wert.

Folgende Firmen waren in Frankfurt/Main vertreten (zufällige Reihenfolge):                                                                                                                       Oliver Schmidt mit QVC, Lierac, Luvos Naturkosmetik, Phyto, Lavera Naturkosmetik, Burt´s Bees (Deko), Teoxane, Avène, Schaebens, Neutrogena, Eucerin, Hormocenta, Aldo Vandini, IKW, Merz Spezial, Natrue.

Und die Blogger/innen der folgenden Blogs waren der Einladung von beautypress.de gefolgt (zufällige Reihenfolge):                                          Krissys Beauty Box – Creme-De-La-Crema – Evenif – andysparkles – HelloThanh – Schminkfraeulein – Fraeulein ungeschminkt –Rauschgiftengel – hydrogenperoxid – kosmetik addicted – Schminkschnubbel – Schminkwiese – winzieee – Danis Beauty Blog– Jabelchen – Liris Beautywelt – my kosmetik blog – Rebeccissima – The Mermaid’s Candy – Miss Xtravaganz – Silk & Salt –Chamy – der blasse schimmer – ekiem – Fashion Fee – Grüne Kosmetik – HighEnd Planet – In Love With Life – Jadeblüte –Konsumkaiser – LovelyCatification – Lullabees – Pink and Coral – Puppenzirkus – schon ausprobiert? – Shades of Nature –Shias Welt – Shoppingladies – Talasia – Texterella – ttcybeauty – Unlike Girl – Magimania – Beauty Palmira  – I need sunshine– yours sabrina

(Bitte stubst mich an, wenn ich einen Blog vergessen haben sollte!!)

Mein Rundgang

Die Örtlichkeit (die Skylounge im Sheraton Airport Hotel) war ganz nett, aber ein wenig plüschig. Etwas gestriges Hotelambiente mit viel, viel Teppich! Kein Tageslicht, aber ganz gut klimatisiert. Die Stände hatten genug Platz sich ansprechend zu präsentieren, dabei waren einige Firmen in extra Räumen untergebracht. Bei Teoxane machte es besonders Sinn, da es dort ja auch die Filler-Injektionen gab. Anderen Firmen kam das vielleicht nicht ganz so zupass. Zum Beispiel musste ich nach der Firma März ausschau halten, fand den Stand dann in einem Nebenraum am Eingang, neben der Essensstafel. Hmmm, nun ja.

Merz Spezial

12-Merz-Spezial-Dragees

„Natürliche Schönheit kommt von innen!“ (klimper, klimper – da fallen 2 Merz Spezialdragees auf einen Teller). Kennt Ihr diesen Slogan noch? Ist schon ne Weile her, nicht wahr? Trotzdem kann ich mich noch gut daran erinnern. Eine Vitamin-/Mineralstoffmischung für schöne Haut, Haare und Nägel. Und da Merz Spezial gerade 50-jähriges feiert, wird auch wieder mehr Aufmerksamkeit auf diesen Klassiker gelenkt. Find ich gut, persönlich brauche ich es aber nicht, da ich meine Ernährung wirklich gut bedenke und ich mich ausgewogen ernähre. Für gestresste Zeitgenossinnen mit einem hektischen Tagesablauf und unregelmäßigen Essenszeiten ausser Haus kann ich die Dragees aber empfehlen. Es sind halt die üblichen Vitalstoffe enthalten, die traditionell bekannt sind für ihre Wirkung auf Haut und Haar.

Produkt-Beauty-Talent

Aber meine eigene kleine „Sensation“ fand ich bei Merz auch! Das „Merz Spezial Beauty Talent“. Ich habe es in diesem Monat ja bereits in meinen Badezimmerlieblingen erwähnt. das Beauty Talent kommt in einer 75ml (!) Tube(!) und kostet gerade mal ca. € 9,95 im Drogeriemarkt. dafür bietet es aber eine Textur, die sich mit den teuren Cremes durchaus messen kann. März ist ja auch ein großes Pharmaunternehmen und hat das Know-How für wirksame Rezepturen. Vitamine, Glycerin, Silikone, Hyaluron, Cepalin und Tigergras sind allesamt anerkannte Wirkstoffe, die dafür sorgen der Haut ein gleichmässigeres Aussehen zu verschaffen. Dazu kommt noch, dass Narben, Dehnungsstreifen und Falten gemildert werden können! Natürlich verschwinden diese nicht!! Aber das wichtige Wort im vorhergehenden Satz war „gemildert“! Und das ist tatsächlich der Fall! Schön ist auch, dass die Creme nur dezent riecht (schön „sauber und frisch“) und wirklich schnell einzieht ohne einen Fettfilm zu hinterlassen! Für DEN Preis? Unbedingt mitnehmen!! Zu MERZ-SPEZIAL.

Hormocenta

intensivserum

Eine weitere „alte Bekannte“ war dann Hormocenta! Eigentlich ja DIE „Oma-Marke“ schlechthin. Marika Rökk tanzte dereinst für diese Marke und der Begriff „Plazenta Extrakt“ war auch nicht gerade hilfreich Vertrauen zu schüren. Vielleicht könnt Ihr Euch noch erinnern? Ich lache mich gerade kringelig, wie weit doch meine Erinnerungen an Kosmetikprodukte zurückreichen! Mei jeh, ich bin doch in MEINEM Metier angekommen, was? Aber nun ist Hormocenta neu belebt worden! Moderne Inhaltsstoffe wie Hyaluron sorgen für den nötigen frischen Wind. Wirklich moderate Preise und eine Modernisierung des Produktdesigns finde ich ebenfalls klasse. Das „Intensiv Serum“ kann ich Euch sehr ans Herz legen, ist es doch ein typisches, silikonbasiertes Pflegeprodukt, dass die Haut im nu weich und geschmeidig macht. Dazu verhelfen Vitamine, reizlindernde Stoffe, eine Form von Retinol und Salizylsäure zu einem leichten Anti-Aging Effekt. Der Duft ist leicht, frisch und nur ganz dezent wahrnehmbar. 15ml in einem recht schicken und gut schützenden Spender kosten gerade mal ca. € 8,95! Auch hier: Unbedingte Kaufempfehlung! Schaut Euch auch dringend die Duschgele an!! Recht schicke Flaschen und wirklich belebende Düfte, die überhaupt nicht „billig“ wirken. Ich fand sie ALLE gut und lecker! 300ml für ca. € 5,95 im Drogeriemarkt oder Online.          Hormocenta ONLINEAUFTRITT & SHOP.

jasminelilywoodenpatchouliheritage

Lavera

Einen kurzen Blick möchte ich noch auf den „Lavera“ Stand werfen. Hier habe ich nämlich die Hälfte der Zeit keine Mitarbeiterinnen am Stand gesehen! Und wenn, dann wühlten sie „beschäftigt“ in irgendwelchen Kisten oder versuchten krampfhaft wegzuschauen. Einige Bloggerinnen berichteten, dass die Damen dort sehr unmotiviert wirkten und die fragenden Personen auch schon mal einfach stehen ließen. Das kann ich auch bestätigen! Und ganz schlimm: Lavera hielt es nicht für nötig Produktproben bereit zu halten! Wie soll ich mich denn da bitte informieren? Insgesamt fand ich den Auftritt von Lavera sehr unsympathisch und bestätigt meinen Eindruck, dass so manche der Naturkosmetikfirmen einfach nur dröge und spaßbefreit sind. Da nutzen auch die bunten Tübchen nichts!

Neutrogena

Dann war ich noch ganz kurz bei Neutrogena zu Gast und stellte natürlich die Frage, die mir schon LANGE auf den Fingernägeln brennt: „Wann gibt es endlich die tollen Neutrogena Pflegeprodukte im Anti-Aging Bereich auch bei uns zu kaufen??“ Nun, so leicht ist das scheinbar nicht! Die EU Richtlinien für Kosmetik sind sehr streng! So streng, dass es sich momentan noch nicht lohnt die Formulierungen für unseren Markt zu verändern. Aber auf lange Sicht wird sich da etwas tun, denn wenn sich genügend Märkte einigen und zusammentun, wird sich auch die Kosmetikverordnung vereinheitlichen und dann kann man hoffen!

Lierac

lierac_produit

Lierac hatte einen der beliebtesten Stände auf dem Meeting. Es war immer voll, immer was los und die Mädels am Stand hatten alle Hände voll zu tun. Deshalb wollte ich die auch gar nicht lange stören, fragte kurz nach dem neuen „Serum Rouge“ aus der vielversprechenden „Magnificence“ Serie. Informationen gibt es HIER! Das werde ich nun ausführlich testen und natürlich demnächst hier vorstellen!

Fazit

Es war wirklich schön und gelungen. Die Organisation hat sich viel Mühe gegeben und wurde mit einem tollen Tag belohnt. Auch wenn ich persönlich ja leider durch die Schmerzen etwas gedämpfter Freude war, so ziehe ich doch sehr viel Verwertbares für mich daraus! Es wurden nette Kontakte geknüpft, viele liebe Blogger-Kolleginnen habe ich getroffen und einen interessanten Einblick in das Metier bekommen, denn es war auch mein ERSTES Blogger-Meeting! Nachhaltigen Eindruck haben Teoxane, Hormocenta, Lierac und März auf mich gemacht!

Was ich allerdings noch anmerken möchte: Viele der Firmen, und im Besonderen die PR Fachleute der Kosmetikfirmen, wirkten doch leicht uninformiert. Viele kannten die einzelnen Blogs gar nicht. Bei 50 teilnehmenden Blogs halte ich es für keine unlösbare Aufgabe sich vorher einmal um die jeweiligen Internetauftritte der Besucher/innen zu informieren. Ausserdem kannte ich die Inhaltsstoffe einiger Produkte besser als die Damen am Stand. Überhaupt hatte ich das Gefühl als Mann dort nicht allzu ernst genommen zu werden. Nun gut, Konsumkaiser ist auch noch kein „Big-Player“ unter den Blogs, aber als Mann im Kosmetik-Dschungel falle ich doch schon auf und erarbeite mir meinen Stand! Jedenfalls an Beautypress Deutschland geht mein herzlicher Dank für die Einladung und Glückwunsch für eine gelungene Veranstaltung!

Übrigens: Morgen gibts ein Special nur mit Fotos vom Event! Inklusive einiger Grusel-Fotos meiner Person! Ich brauche die Hyaluronunterspritzung dringender als ich dachte!! 😉

 

(Die Produkte wurden zur Verfügung gestellt und das Blogger-Meeting wurde von Beautypress Deutschland und den Firmen gesponsert)

(Fotos via Konsumkaiser, März, Lierac, Hormocenta)

 

17 Kommentare

  1. super event bericht, lieber joerg, dich kann man schicken! steht alles drin, was mich interessiert und kauftipps hast du auch noch. liebe grüße, bärbel

  2. Ich muss dir mal ein ganz großes Lob aussprechen,auch wenn ich eher eine stille Leserin bin.Deine Berichte egal von und über was sind immer sehr informativ und ehrlich.Man merkt es liegt dir viel daran authentisch und ohne viel Schnickschnack uns zu informieren.
    Keine langes Rumgefasel sondern kurz,knapp ,sachlich und alles enthalten was Frau/Mann wissen sollte. SUPER !

    herzliche Grüße
    Bärbel

  3. Hallo, ich bin auch eine stille Leserin aber heute möchte ich auch mal ein dickes Lob aussprechen. Es ist so schön einen Blog mit dieser Qualität zu lesen. Da spürt man eine gelungene Mischung aus Kompetenz und Wissen aber auch Leidenschaft und Spaß. Deine Artikel sind super und selbst bei Themen die mich nicht so interessieren lese ich gerne mit! Vielen Dank und ich bin heilfroh einen Blog gefunden zu haben der so authentisch ist gepaart mit Fachwissen.
    Viele Grüße Dani
    P.S. Ich wohne in Düsseldorf, kannst du mir evtl. einen guten Dermatologen zwecks Hyaluroninjektion bzw. Botox empfehlen?

    1. Liebe Dani! In Rücksprache mit Dr. Zimmermann und Teoxane möchte ich Dir Frau Dr. Sturm / Königsallee 53 empfehlen! Du kannst ihre Praxis im Internet besuchen, dr-barbara-sturm.de
      Viele liebe Grüße und Danke für das dicke Lob!! 🙂
      KK

  4. Ganz ehrlich, du bist ein Big Player, was den Informationsgehalt angeht! Die meisten der von dir erwähnten Blogs sind ja nur Blabla-Posts von kleinen Mädchen 😉

    So hätte ich mir das übrigens auch vorgestellt: die laden Leute ein und haben keine Ahnung, wen eigentlich. Und was Inhaltsstoffe angeht, so können die Vertreter auch meist nur oberflächliches Blabla. Ich muss auch in Läden mit sogenannten Experten oft „streiten“, dass Korres keine Naturkosmetik oder Alkohol an zweiter Stelle nicht akzeptabel ist usw. Es sind ja höchstens irgendwelche Marketing- oder PR-Tanten, die für ihre Marke zum Event gehen, selten Fachleute. Schade!

    Übrigens konnte ich auf der Vivaness ganz und gar nicht feststellen, dass NK Marken dröge sind 😉 es liegt ganz oft einfach nur an den Leuten selbst, die hatten wohl nen schlechten Tag oder aber sind insgesamt nicht geeignet für solche Jobs…

    Jedenfalls ist dein Bericht der einzige, den ich zum Thema lese. Bei den anderen bekommt man nur Cupcakes Fotos zu sehen und ein „sooooo schööön“ zu lesen.

    1. stimmt, ich habe mich da auch ein wenig „lax“ ausgedrückt. NK muss nicht dröge sein, und gerade einige ausländische marken haben ja sogar glamour!! dankeschön für dein tolles lob!! alles liebe, kk

  5. Ja, meine Vorrednerinnen haben alle recht – mit diesem wunderbar informativen und dabei nicht „sülzigen“ (oder sollte ich sagen „cupcakigen“) Beitrag hast du uns sehr schön teilhaben lassen an deinem Ausflug in die Bloggertreffenszene! Dein Eindruck zu Eucerin hätte mich auch noch interessiert, da ich diese Marke sehr gern immer wieder mal nehme. Vielleicht später… Bedauerlich, dass es dir gesundheitlich nicht so gut ging, das hat, denke ich, dich am meisten geärgert. Beim nächsten mal wird’s besser – und dann haben auch die Standbetreuer(innen) begriffen, dass auch Männer über Kosmetik bloggen können.
    Zum Thema uninformierte Beraterinnen hätte ich auch noch ein Erlebnis anzubieten, welches mich bis heute verwirrt: Vor kurzem warb meine Apotheke groß mit einer mehrtägigen firmenseitigen Eucerin – Beratung, so dass ich ganz neugierig hinging, um mir evtl. neue Produkte vorstellen zu lassen, vor allem Aquaphor. Die „beratende“ Dame war zwar sehr chic, aber wenig informiert (sie musste die Apothekerin fragen , ob Aquaphor überhaupt schon erhältlich sei! – Es war.) Nachdem ich auch noch was über die Wirkungsweise von Inhaltsstoffen wissen wollte, brach sie das Gespräch ab und fragte, ob ich von der Firma als „Kontrollkundin“ gesandt sei – ich würde zu viele Detailfragen stellen 😀 . Darauf wusste ich nun nix mehr zu sagen. Wen erwarten diese Beraterinnen eigentlich? Und wen stellen die Firmen da an ihre Stände? Eucerin hat Glück, dass ich schon lange vorher von ihren Produkten überzeugt bin – nicht zuletzt durch Blogs wie deiner – sonst hätten sie jetzt eine Kundin weniger 😛
    Aber genug geklagt, ich freue mich über deine bisherigen und auf zukünftige Artikel! LG, April

    1. liebe april, da sprichst du ja ein thema an! natürlich wollte ich zu eucerin. bei denen habe ich mit den nettesten kontakt mittlerweile. ganz vorbildlich. leider war es dort immer brechend voll und der stand war auch nur sehr klein (seltsam). aber es kommt noch einiges von eucerin hier auf dem blog, denn es geht um die pflege gegen rötungen und ich teste gerade das „even brighter“ gegen meine pigmentflecken auf der stirn! ich sage nur „vielversprechend“!
      ich glaube auch, dass gerade dieapotheken oftmals ein echter schwachpunkt sind. es gibt viele gute, aber auch viele, die sich auf ihrem sichern kissen ausruhen. kosmetik ist ein grandioser zusatzverdienst, aber wird nicht ernst genommen. leider ist die medizinische beratung dann manchmal genauso schlecht!!
      wie gesagt, ich möchte nicht verallgemeinern, aber deine erfahrung kann ich auch teilen!
      ganz liebe grüße und vielen dank! KK

  6. Lieber Kaiser,
    Du bist quasi das „Licht“ im Dschungel der Inhaltsstoffe und für mich auf alle Fälle ein Big Player. Ich weiß das Du mitsamt Deinem Blog, ganz bald, sehr ernst genommen werden wirst. Das geht nämlich gar nicht anders. Auch ich danke Dir sehr für Deinen Bericht über dieses Event. Von Hormocenta habe ich zufällig vor Kurzem die Augenpflege entdeckt – jetzt freut es mich natürlich sehr, dass Du die Marke hier vorstellst. Was natürlich nix über die Augencreme aussagt, aber ein bisschen ein beruhigendes Gefühl ist es doch. Und bei Merz geht es mir wie Dir – ich habe sofort den TV-Werbespot vor Augen.
    Übrigens bin ich auch wieder erstaunt, dass einige Werbeleute keine Ahnung von Blogs und Bloggern haben – andererseits ist man in den 20ern auch noch begeisterungsfähiger und wahrscheinlich mit weniger Fachwissen zufriedenzustellen. Das wird sich sicherlich bald ändern und auch da bist Du das beste Beispiel dafür. Eigentlich könntest Du für Deine gut recherchierten, informativen und vor allem unabhängigen Artikel Geld verlangen. Du bist in meinen Augen glaubwürdiger als jedes Modemagazin.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, lieber Gruß Conny

    1. wie hat susi so schön gesagt – sinngemäß: „man muß immer gaanz groß werden wollen!“ ok, ich will! 😉
      aber ich übe noch und probiere und studiere. wenn ich etwas mache, will ich es auch wirklich gut machen!
      eigentlich bin ich nämlich faul und bequem. vielen dank für dein kompliment, es ist das größte für mich, wenn du meine artikel und mein schreiben als „glaubwürdig“ bezeichnest! das allein ist mein streben, meine intention, der grund warum ich jeden morgen aufs neue einen artikel schreibe! danke, conny! kk

  7. Ich stupse dann mal 🙂 schöner Bericht auch der erste ist gut. Das mit Lavera hab ich auch so in meinen Bericht geschrieben und ich bereue es mich nicht hab spritzen zu lassen obwohl es mir mehrfach angeboten wurde. Alles in allem war es aber ein gelungener Tag.
    Sonnige Grüße
    Nadine

    1. Vielen Dank, liebe Nadine! Hatte Deinen Bericht auch schon gelesen. Jetzt muss ich aber erst mal Deinen Blog noch unterbringen! SORRY!! Natürlich keine Absicht!!
      Alle, die etwas haben spritzen lassen, waren hinterher begeistert! Wir haben wohl echt was verpasst, grrr.
      Ganz liebe Grüße, KK!

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s