SKINCARE: AUFGEBRAUCHT UND NACHGEKAUFT? * Juli 2022

Produkte, die ich aufgebraucht habe, sind ja eigentlich nicht so wirklich spannend, aber werde ich sie mir nachkaufen? Das ist doch der wichtigste Indikator, ob ein Produkt zu mir und meiner Haut passt. Mit dieser Rubrik halte ich euch in dieser Hinsicht auf dem Laufenden!

 

 

Noch ein Format, das ich wiederbelebt habe. Aufgebrauchte Produkte noch einmal kurz zu würdigen, oder zu kritisieren, ist ein guter Kontrapunkt zu den zahlreichen „First-Look-Reviews“, die ich zwar auch selbst sehr gern mag, die aber leider nicht immer all zu aussagekräftig sind, da man ja doch erst auf längere Sicht ein Pflegeprodukt besser einschätzen kann.

Heute gibt es ein paar Kandidaten, die mich arg enttäuscht haben, ein totales Nachkaufprodukt, und ein paar Schnarchnasen, die für mich und meine Haut einfach nichts Gutes tun konnten.

 

 

LADIVAL APRÉS AKUT (50 ml ab ca. 11 Euro, über Apotheken)

 

„Na also, endlich mal ein nicht fettendes, leichtes und trotzdem gut pflegendes After-Sun Produkt fürs Gesicht, dass keinen Hitzestau verursacht, aber auch keine Rosazea durch zu viel Alkohol und/oder Lipide triggert.

Dazu kommt der Blaualgenextrakt, der (wichtig!) in Liposomen verpackt ist und einen kleinen Teil beitragen soll, dass die Hautzellen in ihrer Reperaturarbeit gegen die UV-Schäden unterstützt werden. Dies ist wohl einigermaßen gut erforscht, und unter all den Versprechungen der Beautyindustrie auch mal nicht all zu sehr übertrieben.

Hautberuhigendes Panthenol ist bei gestresster Haut eh immer eine gute Idee, und der leicht feucht-kühlende Effekt auf der Haut ist äusserst angenehm.

Die leichte Emulsion zieht recht schnell in die Haut ein und danach kann man problemlos weitere Produkte verwenden. Fetthaltige Pflegeprodukte sollte man allerdings erst nach ca. 30 Minuten verwenden, damit das Eindringen der mit Photolyase gefüllten Liposome nicht beeinträchtigt wird.“

Das habe ich im Oktober 2021 zu der feinen Aprés-Lotion von Ladival geschrieben, die ich einfach so auch gerne als normale „Zwischendurchpflege“ verwendet hatte. Leider wurde auch hier verschlimmbessert!

Im Bild oben sieht man links die alte Version, rechts die neue Tube mit dem Pumpkopf. Die neue Version enthält leider eine Menge Alkohol, sodass ich Menschen mit sensibler Haut und/oder Rosazea hier mittlerweile abraten muss.

Dieser Nachkauf war also ein Fehlkauf. Auch wenn ich mittlerweile eine gewisse Menge Ethanol in meiner Pflege akzeptiere, so muss ich es auch nicht übertreiben. Dieses erneuerte Produkt werde ich nicht mehr nachkaufen. Schade.

 

 

.

CLINIQUE & PAULAS CHOICE SÄUREPEELINGS

Das Clarifying Do-Over Peel von Clinique (30 ml ab ca. € 26,00) ist auch so eine Alkoholbombe, die man beim Auftragen auf die Haut bereits mehr als deutlich zu spüren bekommt. Wie eine Schnapsflasche „duftet“ es aus dem Fläschchen und auf der Haut kann es ganz schön brutzeln.

Das hat meine Nase dann leider nicht lange mitgemacht. Ein unschönes Rosazea-Rot zeigte sie nach ein paar Anwendungen, und eigentlich war mir das auch klar. So gesehen habe ich diesen Ausbruch mutwillig herbeigeführt.

Der Preis war also in mehrerlei Hinsicht hoch, doch was habe ich dafür bekommen? Nichts Besonderes! Meine Haut zeigt keine Verbesserungen, die ich nicht auch mit anderen Peelingprodukten hätte sehen können. Keinerlei Mehrwert, nur gestresste Haut, das war für mich kein erfolgreicher Versuch der Einführung eines neuen Pflegeproduktes.

Ich habe das Serum an den Beinen aufgebraucht, definitiv kein Nachkaufprodukt.

 

Ähnlich ging es mir mit dem 25% AHA + 2% BHA Exfoliant Peel von Paulas Choice (30 ml ca. € 44,00). Das Ganze ist zwar deutlich reizärmer formuliert als Clinique, doch konnte ich auch hier überhaupt keinen Vorteil für mich und meine Haut herausfinden. Dieses Produkt ist in meinen Augen die Langeweile pur, wenn nicht sogar ein Witz, denn diese blöde Glitzertextur muss man ja auch noch mühsam abwaschen.

Meiner Ansicht nach ein Produkt, das in geraumer Zeit sang und klanglos aus dem Programm von PC verschwinden wird. Wird auf keinen Fall nachgekauft.

 

.

 

TRANSPARENT LAB „Ceramide Repair Moisturizer“ (30 ml ca. € 18,00 – mittlerweile auch zB. über Pieper und Flaconi zu erwerben)

 

SKINCARE: EIN BOOSTER FÜR TROCKENE, SENSIBLE UND GEREIZTE HAUT * TRANSPARENT LAB „CERAMIDE REPAIR SERUM“

Ja, ja und ja. Kaufe ich immer wieder nach, denn ich liebe die Kombi aus viel Feuchtigkeit und Hautberuhigung. Ein sehr empfehlenswertes Serum, das nicht jeder Haut gefallen muss, aber bei mir einfach alles richtig macht. In Kombination mit Tretinoin bringt es die Retirides-Creme schneller in die Haut und beruhigt augenblicklich, sodass ich momentan selbst mit der stärksten Variante gut zurecht komme. (Allerdings brauche ich diese nur noch auf und wechsle dann wieder zur mittleren Stärke, die völlig ausreichend ist, und die Möglichkeit einer Hautreaktion doch wieder etwas drückt.)

Den Ceramide Repair Moisturizer von Transparent Labs habe ich bereits dreimal nachgekauft. Sagt doch alles, oder?

 

 

.

CLINIQUE „Smart Clinical Repair Eye“ (15 ml ab ca. € 39,00)

Die Inhaltsstoffliste ist lang und wahrlich imposant. Und trotzdem kann das Zeugs bei mir nichts! Punkt.

Water\Aqua\Eau, Tridecyl Trimellitate, Glycerin, Neopentyl Glycol Diethylhexanoate, Polyglyceryl-6 Distearate, Glyceryl Behenate, Mangifera Indica (Mango) Seed Butter, Propanediol, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Cetearyl Wheat Straw Glycosides, Hypnea Musciformis (Algae) Extract, Gelidiella Acerosa Extract, Polygonum Cuspidatum Root Extract, Laminaria Digitata Extract, Saccharomyces Lysate Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Sigesbeckia Orientalis (St. Paul’S Wort) Extract, Whey Protein\Lactis Protein\Protéine Du Petit-Lait, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Seed Extract, Acetyl Hexapeptide-8, Acetyl Octapeptide-3, Palmitoyl Tripeptide-1, Palmitoyl Tetrapeptide-7, Palmitoyl Hexapeptide-12, Phytosteryl/Isostearyl/Cetyl/Stearyl/Behenyl Dimer Dilinoleate, Lactobacillus Ferment, Sodium Hyaluronate, Tocopheryl Acetate, Butylene Glycol, Cetearyl Alcohol, Caffeine, Tetrahexyldecyl Ascorbate, Sucrose, Acetyl Glucosamine, Dipotassium Glycyrrhizate, Arachidyl Glucoside, Jojoba Esters, Tridecyl Stearate, Dipentaerythrityl Hexacaprylate/Hexacaprate, Molasses Extract\Saccharum Officinarum\Extrait De Mélasse, Trehalose, Ethylhexylglycerin, Cholesterol, Bisabolol, Peg-8, Beeswax\Cera Alba\Cire D’Abeille, Glyceryl Acrylate/Acrylic Acid Copolymer, Glycine Soja (Soybean) Seed Extract, Caprylyl Glycol, Tocopherol, Nylon-12, Potassium Cetyl Phosphate, Glyceryl Polymethacrylate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/Vp Copolymer, Arachidyl Alcohol, Cetyl Alcohol, Polyglyceryl-3 Beeswax, Behenyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Stearic Acid, Carbomer, Polysorbate 20, Sodium Hydroxide, Bht, Disodium Edta, Sodium Citrate, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Phenoxyethanol

Ehrlich gesagt bin ich ziemlich enttäuscht, habe die „Schuld“ lange bei mir gesucht, aber im Endeffekt muss nicht jedes Produkt mit jeder Haut harmonieren. Ich für mich gehe sogar so weit, dass ich behaupte, diese Augencreme ist der Grund, warum immer noch so viele Menschen eine spezielle Augencreme für völlig unnötig erachten.

Auch der Tiegel macht mich nicht so wirklich glücklich, und so bin ich völlig problemlos abtrünnig geworden und verehre nun die Augencreme von Allies of Skin:

SKINCARE: ALLIES OF SKIN „PEPTIDES & OMEGAS FIRMING EYE CREAM“ * SHORT REVIEW

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser Alle Produkte wurden selbst gekauft, kein Sponsoring)


26 Gedanken zu “SKINCARE: AUFGEBRAUCHT UND NACHGEKAUFT? * Juli 2022

  1. Ich habe gerade mit Tretinoin (0,025, problemlos Rezept vom Hautarzt) begonnen und mir zwei Ceramid-Lotions bestellt (zu dem Fluid und Creme vom Revolution, das ich schon benutze). Deins von Transparent Lab gehörte dazu und ich hatte schon Angst, als ich gerade das Foto sah, dass es Mist ist. Jetzt freu ich mich noch etwas mehr darauf.
    Das Zweite ist das von Theramid Ceramide Treatment mit 3% Ceramid, 1%Ectoin und 1% Cica und dabei 6 Ceramid-Arten. Mir gefiel dabei, dass überhaupt eine Mengenangabe des Ceramids draufsteht, denn obwohl ich immer eine Wirkung feststelle, auch bei den preiswerten, möchte ich das gern mal versuchen, auch wenn es fast doppelt so viel kostet wie das andere. Ich hatte es bei Dr. Emi gesehen und vergleiche die beiden jetzt mal miteinander, aber auch mit der preiswerten Revolution-Lotion.

    Obwohl ich keine empfindliche Haut habe, machen die reparierenden Ceramide schon immer ein tolles Hautbild, angefangen hatte ich mit Korea-Kosmetik. Ich komme immer wieder darauf zurück.

  2. Das Ceramide Repair Serum von TL hat dieses Frühjahr meine sehr gestresste Haut gerettet, dass ich jetzt eine so völlig normale und reizarme Haut habe, dass Säuren, Retinol etc.(womit ich erst angefangen habe) überhaupt kein Problem sind. Ich bin aber nach zweimal nachkaufen jetzt trotzdem zum Theramid Ceramide Treatment übergegangen, weil mich der dicke und schwere Glastopf sowie die nicht immer funktionierende Pipette bei TL unglaublich nervt.

    1. Hallo Daniela,
      stimmt, den Glastiegel und die Pipette find ich auch nicht so gelungen. Nur kommt das von Theramid nicht auch im Glastopf ? Nur mit Spender, wenn ich das richtig sehe.
      Generell muss ich mich hier aber mal outen. Ich mag generell Plastiktiegel lieber. Da kann auch schon mal was aus den mitunter noch feuchten Händen rutschen, ohne dass man eine Riesensauerei im Bad hat. Anscheinend gehts anderen da auch so?!
      LG Eileen

    1. Ich mische es derzeit sogar. Doch vorsichtig sein, das kann das Einziehen des Wirkstoffs beschleunigen und verstärken. Bei mir funktioniert es gerade prima, aber wer sich unsicher ist, sollte lieber erst das Serum auftragen, dann ein wenig warten, danach dann das Tretinoin, nicht direkt zusammen und hintereinander.
      Liebe Grüße
      KK

  3. Das Ceramid Repair Serum hab ich auch zu Hause und nun angefangen =) bin mir nur aktuell nicht ganz sicher zwecks der Verwendung, da ich mal gelesen habe, dass Ceramide nicht auf schon gereizter Haut aufgetragen werden sollen und mich ja gerade meine blöde, gerötete Nasolabialfalte nervt…..ist jetzt schon seit über zwei Wochen so und wird nicht schlimmer – zum Glück – aber auch nicht besser….

    1. Naja, bei tatsächlich gereizter Haut sollte man grundsätzlich erst einmal Pflegeprodukte reduzieren. Auch in der Pflege für sensible Haut sind ja Hilfsstoffe mit drin, die die „kranke“ Haut beeinflussen können. Produkte wie dieses Serum hier sind ja auch präventiv gedacht und für geringere sensible Reaktionen, nicht bei echten Hautproblemen, wie zB. Rötungen, die permanent bleiben. das ist dann die Zeit für Pflegediät und Expertenrat.
      Liebe Grüße
      KK

  4. Ich mag diese Rubrik was wurde aus sehr 👍

    Was wurde eigentlich aus dem RHA Serum von Teoxane , magst du das immer noch so gerne .
    Mir geht nämlich demnächst mein High Five Booster leer und nun bin ich am überlegen ob ich mal wieder das Teoxane Serum nehme oder hat hier jemand noch einen anderen Tip für ein gutes Serum mit viel Hyaluron und Feuchtigkeit?
    Liebe Grüße 🖖

    1. Also das RHA Serum erwähne ich doch immer ziemlich oft hier. Es bleibt mein persönlicher Goldstandard, an dem sich alle anderen Produkte messen lassen müssen.
      Liebe Grüße
      KK

  5. Hallo KK
    Beim Produkt von Ladival kann man mal wieder gut sehen, was passiert ist. Die Firma hat sich leider von der negativen Meinung über Phenoxyethanol beeinflussen lassen und das Produkt nun mit Alkohol konserviert.
    Dass das nicht unbedingt besser und verträglicher ist, hast Du schön beschrieben. Nur leider hat das Phenoxy in bestimmten Kreisen einen so schlechten Ruf, dass den Herstellern nichts anderes übrig bleibt als es rauszuformulieren.
    liebe Grüsse
    Primula

    1. Oder wie es mir ergangen ist:
      Da Benzoesäure und alle ihre miesen kleinen Freunde bei meiner Haut seit einiger Zeit gar nicht beliebt sind, hatte ich ein paar neue Produkte ausprobiert. Einer meiner „Notkäufe“ war Balea/dm Reinigungsöl. Nicht so toll, aber so schlecht jetzt nicht.
      Wollte ich nachkaufen, und siehe da: Benzoat an vorderer Stelle!

      Nicht nur die Verpackungsformen können sich ändern, sondern auch die Inhaltsstoffe, bei e.x.a.k.t. gleichem Aussehen.

      Gut, dass ich vorher noch einmal die INCIs geprüft habe!

  6. Lieber KK,

    und dann gibt es Produkte, die nach wie vor wunderbar wirken, aber die Verpackung hat sich geändert. Und zwar so, dass ich dieses Produkt nun nicht mehr nachkaufe. Es geht, vielleicht hatte schon jemand eine Ahnung, um die Highdroxy Augencreme. Der Winztiegel und dieser Spatel sind für mich so unsäglich, dass ich schweren Herzens auf eine Neubestellung wenn aufgebraucht verzichten werde.
    Vielleicht probiere ich dann ja mal die von Allies of Skin.

    Liebe Grüsse
    Pia

    1. Kann ich verstehen. Leider ist da wohl kein funktionierender Pumpspender in Sicht. 🥺
      Für mich auch eher schade, aber Thorsten von HD hat versichert, dass das Produkt weiterhin stabil bleibt, trotz Tiegel. Hmm. Für mich derzeit auch kein Nachkaufprodukt.
      Liebe Grüße
      KK

  7. Ja stimmt. Hatte Herr Abeln geschrieben. Aber war es nicht auch so das er keine andere Verpackung bekommen hat? Wir müssen uns wohl von den alten Bequemlichkeiten verabschieden. MIRI erwähnte neulich das sie nicht so viel Bodycreme herstellen konnte wie sie wollte, da sie nicht genug Sheabutter bester Qualität bekommen hatte. Andere wollte sie nicht. Alles blöd im Moment.
    Liebe Grüße Christiane 👋

  8. Bei der HD-Augencreme hatte ich Thorsten Abeln so verstanden, dass diese Creme nicht unbedingt im Airless-Spender verpackt sein muss…
    Persönlich gefällt mir das Töpfchen sogar besser, so kann ich sofort sehen, wieviel Produkt noch drin ist. Bei den Spendern nervt es ab und zu, wenn sie mal mucken. Dann denk ich immer, es ist zu Ende, aber dann pumpe ich ein paarmal, und es kommt wieder Nachschub :-;

    Ansonsten kann ich das absolut nachvollziehen, dass man an den Augen keine Kompromisse wegen Bakterien usw. eingehen möchte. Bisher hatte ich da aber keine Probleme mit der neuen Verpackung.

  9. Ich habe die eyelove im Tiegel zum ersten Mal verwendet und war v.a. auch entäuscht darüber, dass sie nur drei Monate offen haltbar ist. War das vorher auch schon nur so kurz? In dieser kurzen Zeit kriege ich die niemals aufgebraucht und habe sie deswegen auch schon wieder gekickt. Etwas eklig fand ich den Tiegel sowieso auch.
    Habe mich wegen der kurzen Haltbarkeit aber ein kleines bisschen veräppelt gefühlt.

  10. Oh, noch ein Wiedersehen, das Freude macht! Danke!
    Ich mag diese Rubrik sehr, weil es mir selbst schon ein paar Mal passiert ist: erst sehr angetan von einem neuen Produkt, aber dann festgestellt, dass Verträglichkeit, Konsistenz, Effekt doch nicht so sind, wie es anfangs aussah. Irgendwie muss es rundum passen, um ein Produkt längerfristig gern zu verwenden.
    Andere Erfahrungen sind da immer hilfreich.

  11. Gibt es so eine Rubrik auch mal zu Sonnencremes? ich komme nämlich mit Eucerin und sowas nicht klar.
    Und wann werden denn die Gewinnerinnen genannt???

    1. Mein letzter Urlaubspost hat alles geklärt. Ich nutze gerade nur noch Nivea Sonnencremes mit Alkohol, sonst geht bei mir nix. Das ist eine reine Nutzen-Risiko-Abwägung. Da ich Nivea vertrage ertrage ich die Menge Alkohol, dafür bekomme ich eine leichte und gut verteilbare Sonnenpflege.
      Zu den Gewinnerinnen und Gewinnern: Im Verlosungspost steht: „kommenden Freitag“.
      VG
      KK

  12. Ach Mensch, das mit dem After Sun Produkt ist so schade. Ich bin schon auch eher Alkohol-Pragmatikerin (auf der Hair 😉), aber das klingt nicht so, als fände meine Haut das nach dem Stress durch die Sonne gut.

    Transparent Lab ist ein guter Tipp, danke dir 🙂

    LG
    Charly

    1. Hair = Haut natürlich. Meine Autokorrektur ist durch viele englischsprachige Kontakte derzeit extra verwirrt 😬

  13. Ok, jetzt hast du mich bei dem Ceramide Repair Moisturizer von Transparent Labs definitiv sehr neugierig gemacht, den probiere ich mal aus! 🙂

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..