LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 25.05.2018

Das Trendbarometer startet in die warme Jahreszeit. Es geht immer noch um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Aber nichts folgt einem festen Schema, es kommt wie es kommt. Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, manchmal auch nachdenklich, immer ein bisschen böse…

 

Douglas

Screenshot: Konsumkaiser

Ich bestelle durchaus auch mal bei Douglas, allerdings ist das im Internet nicht meine erste Wahl. Der türkisfarbene Riese ist mir nicht so wirklich sympathisch, der Internetauftritt war lange Zeit vergleichsweise schlecht und die Preise sind erst in letzter Zeit (marktangepasst) etwas gefallen.

Aber so wie mir die meisten Douglas Filialen nicht gefallen, so habe ich auch heute noch das Gefühl, dass sich beim Besuch auf der Dougi Internetseite eine Dame auf mich stürzt, in weißem Kittel, 20 cm langen Wimpern, braun umrandeten blutroten Lippen mit 2 kg Gloss und einer Parfümaura, die ein Wespennest vom Baum fallen lassen könnte.

Da sind mir kleinere Parfümerien eigentlich meist sympathischer. In Essen war es früher immer die Parfümerie Thiemann, besonders die Filiale in der Theaterpassage hatte sicherlich gute Umsätze durch mich. In Düsseldorf war die Parfümerie Schnitzler eine Institution, dort gab es Marken und Produkte, die luxuriöser kaum sein konnten. Leider sind die nun auch von Douglas übernommen worden.

Im Internet vertraue ich auch auf kleinere Player, aber auch Mittelständlern, wie zB. Parfumdreams, das ist der Onlineshop der Akzente Parfümerien der Familie Rechen. Ja, was soll ich sagen…die sind gerade ebenfalls von Douglas aufgekauft worden.

„Mit der Übernahme des Online-Pioniers Parfumdreams schärfen wir unseren E-Commerce-Fokus, treiben die Digitalisierung unserer Marke weiter voran und stärken so unsere Position als eine der ersten Adressen für Beauty und Kosmetik in Europa“, sagt Tina Müller, alleroberste Douglas-Chefin. Ah ja, oder hat man da einfach nur einen unliebsamen Konkurrenten beiseite geräumt? Beides wird wohl stimmen, und wir können uns nun wieder auf steigende Preise einrichten.

Wie gut, dass derzeit auch Läden wie Zalando, lookfantastic und Asos immer stärker in das deutsche Beautygeschäft einsteigen! Konkurrenz belebt das Geschäft!

 

Wo wir gerade bei Douglas sind…

Ich wollte doch endlich mal ein Blogfoto mit Blümchen machen. Endlich gehöre ich dazu… 😉

Da muss ich doch noch kurz vermelden, dass es bei Douglas ein „Schnäppchen“ zu kaufen gibt, das allerdings mit Vorsicht zu genießen ist: Die Sonnencreme von Biotherm „Lait Solaire Hydratant“

Der Schutzfaktor ist 30, also nicht so sehr für tropische Strände geeignet. Und dadurch ist auch der Schutz vor UVA Strahlung, die hauptsächlich die UV bedingte Hautalterung verursacht, nicht allzu hoch. Die Inhaltsstoffe schaut man sich auch besser nur im Dunklen an, da finden sich Alkohol, ätherische Duftstoffe, Mikroplastik, usw.

Aber…das Zeug duftet verdammt nochmal so lecker, eben nach dem typisch-zitronigen Biotherm Lait Duft. Herrlich erfrischend! Und die Creme hat eine göttliche Konsistenz: Etwas reichhaltiger, aber nicht fettend oder schmierig. Meine Haut sieht nach dem Auftragen sofort weicher und besser aus, und strahlt geradezu, das fühlt sich wirklich gut an. Ich habe keine Ahnung wie die das machen, aber sowas ist für mich allein von der Konsistenz und Pflegewirkung eine Creme, die man mit Lust aufträgt, und nicht nur notgedrungen, weil die Inhaltsstoffe so vernünftig sind. Verflixt! So eine Zwickmühle.

Aufgrund der ätherischen Duftöle, würde ich die Creme nicht im Sommerurlaub und direkt in der Sonne tragen, aber als Tagescreme für unsere Gefilde, werde ich sie ein paar Mal pro Monat nutzen und mich über Duft und Geschmeidigkeit freuen. Derzeit bei Douglas für schlanke € 8,99 (75ml)

 

Und nochmals Sonnenschutz…

Kennt eigentlich jemand aus der ISDIN Produktreihe das „Foto Ultra Active Unify Fusion Fluid SPF 50+“?

Das mir Fusion Water ja schon so gut gefallen hat, schaue ich mir gerade die anderen Produkte an. Dabei bin ich gerade über die o.g Creme gestolpert, weil sie einen „doppelt so hohen UVA Schutz“ besitzen soll. Das wäre natürlich die perfekte Anti-Aging Creme für unsere Breitengrade, da ja bekannt UVA Strahlung für einen Großteil der sichtbaren Hautalterung verantwortlich ist. Und meine Pigmentflecken auf der Stirn werden auch bei Faktor 50 im Sommer schnell wieder reaktiviert.

Mit so richtig toll formulierten Sonnenschutzprodukten (zB. von Beyer&Söhne und HighDroxy) kommt man durchaus auf einen UVA Schutz von ca. 30. Aber ISDIN verspricht noch mehr?

Der Blick auf die Inhaltsstoffliste lässt erahnen, dass es hier wieder ein wenig mehr weisseln könnte, denn es ist mehr vom mineralischen Filter enthalten, auch wenn es sich um eine Mischung aus organischen und mineralischen Filtern handelt. Kennt die jemand und kann berichten?

Aqua (Water), Dibutyl Adipate,CyclopentasiloxaneOctocryleneAlcohol Denat., Titanium Dioxide (nano), Butyl Methoxydibenzoylmethane,CyclohexasiloxaneBis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl TriazineButylene GlycolPEG-30 DipolyhydroxystearateNylon-12PEG-10 DimethiconeSodium Chloride,PhenoxyethanolSilicaDimethicone,Disteardimonium HectoritePanthenol,Tocopheryl AcetateAllantoinGlyceryl StearateParfum (Fragrance), Disodium EDTA,EthylhexylglycerinSodium Hyaluronate,DimethiconolPEG-8TocopherolAscorbyl PalmitateAscorbic AcidCitric Acid

 

Im DM gibt es wieder neue Masken

Neutrogena hat nun auch verschiedene Sheet Masks im Programm, und ich konnte nicht widerstehen. Ageless Boost und Illuminating Boost habe ich gekauft und bin schon gespannt, ob die irgendwas besser können als ihre Verwandten? Lustig: Made in Korea!

Ob da mal nicht nur einfach umgelabelt wurde?

Jedenfalls hat die pinke Illuminating Mask schick viel Niacinamid an Bord. Ich werde berichten.

Von der DM Eigenmarke Balea gibt es ebenfalls eine Neuheit, auf die ich schon sehnsüchtig gewartet habe: Eine „Maske“ für geschundene Füße. Ihr kennt sicherlich diese Koreanischen Masken Socken, die mit peelenden Substanzen getränkt sind, und die innerhalb kürzester Zeit die Füße weich und geschmeidig machen können?

Dazu mag ich nun nicht unbedingt ein Foto einstellen, ich möchte ja niemandem das Frühstück verderben, und Füße gehören unter den Tisch und nicht darauf. 🙂 Aber ich habe mir die Teile auch schon öfter umständlich aus Korea (über eBay) bestellt. Das dauert dann immer Wochen bis Monate. Und nun gibt es das eben auch im DM nebenan.

Ob sich das lohnt, muss sich noch herausstellen, aber ich bin zuversichtlich, denn die DM Socken werden ebenfalls bei Profi hergestellt, also in Südkorea.

Hier könnt ihr schon einmal die Inhaltsstoffe checken:

 

 

#GNTM

Dazu gibt es nur eine Nachricht: Ich habe das Finale nicht geschaut, bin aber zu 100% überzeugt, dass Toni gewinnen wird. Und ich hoffe, dass nicht auch noch Tokio Hotel auftreten werden. Huuuhh…

 

 

 

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Screenshot ISDIN Website   Alle Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

139 Kommentare

  1. Jetzt, wo das Finale von GNTM gelaufen ist…was machst Du denn jetzt immer am Donnerstagabend ? 🙂

    Die Fußmaske von DM werde ich morgen gleich mal testen.

    Schönes Wochenende !

      1. Lustigerweise hab ich heute Morgen nix von der Siegerin gelesen sondern nur darüber dass – kreisch! – Tom im Publikum gesessen hatte. 😁🤣

  2. Guten Morgen!

    Och nö, Douglas hat Parfundreams gekauft? Na, dann bin ich auf die Preisentwicklung gespannt. Zum Glück kaufe ich nur noch sehr wenige Sachen in der Parfumerie. Das mit den gefallenen Preisen bei Douglas selbst ist finde ich auch ein bisschen Augenwischerei, weil sie dafür mit Rabatten knausriger geworden sind. I .d.R. werden z.B. bereits reduzierte Preise bei einem Gutschein-Code nicht mehr berücksichtigt. Finde ich nicht sehr schön um es mal nett zu sagen. Ansonsten geht es mir wie dir. Coole Umschreibung! 🙂

    Diese Biotherm-Sonnencreme hatte ich 2012 weil ich es noch nicht besser wusste beim Urlaub in Süd-Florida dabei und hab sie wunderbar vertragen (allerdings SPF 50+, da klebte und schmierte am Körper quasi auch nix). 2014 war ich nochmal dort und eigentlich was Kosmetik angeht schon etwas schlauer, so dass ich dachte ich spare mir Geld und kaufe mir Sonnencreme von Douglas‘ Eigenmarke wenn es schon allgemein nix so Tolles inhaltstechnisch gibt. Und was soll ich sagen – hello du unglaublich widerliche Mallorca-Akne!!! Bah! Nie wieder… 😦 Dann lieber 1000x Biotherm trotz Überteuerung. Niedlich das Blümchen-Foto bzw. dein Kommentar dazu!

    So, und da heute der Tag der Tage ist bzgl. DSGVO ist: gestern habe ich die Löschung meines Accounts bei Facebook soweit endgültig vollzogen (muss bis zur Löschung jetzt noch ca. 3,5 Monate warten, Sauerei). Ich war nie gern dort, auch nur notgedrungen wegen einer Personensuche und auch nur für ein knappes Jahr. Ich hasse Facebook & Co. Schon immer. Ich werde nie verstehen was die Leute daran finden (hatte mein Profil auch weitestgehend abgeschirmt und nicht damit wirklich „genetzwerkt“). Gestern eben der Schnitt, den ich vorher per WhatsApp (welch Ironie!) angekündigt hatte. Nach den Reaktionen zu urteilen für die meisten mehr als unverständlich. Als ob ein Leben ohne die Datenschleuder sinnlos wäre… *kopfschüttel. Man kommt sich fast vor wie ein Alien. Jetzt überlege ich ernsthaft WhatsApp zu verbannen.
    Das nutze ich seit rund anderthalb Jahren und nutze es auch nicht wirklich gern. Vom fehlenden Datenschutz abgesehen fühle ich mich so oft zugemüllt. Außerdem scheinen die Leute durch die Sichtbarkeit des Online-Status sekündlich Antwort zu erwarten. Nein, danke. Problem scheint nur: (fast) keiner versteht mich. SMS (ich habe noch zusätzlich eine Flat) sind wohl für andere altmodisch und zum mailen und telefonieren sind alle zu faul. Weiß echt nicht was ich machen soll.

    Sorry für den Roman zum Wochenende…

    Liebe Grüße

    1. Glückwunsch zur Entscheidung gegen Facebook! Mich versteht da auch keiner, dabei ist das schon allein von Design her ein so grässlicher Laden. Und trotz Filter wird man ständig mit unglaublichen Dingen konfrontiert.
      Ich versuche auch ständig meine Freunde und Bekannten zu „Threema“ zu überreden, aber das scheint aussichtslos.
      Liebe Grüße, KK

      1. Mich Dinosaurier hat viele Jahre lang niemand verstanden, dass ich mich von Anfang an gegen absolut alles gesträubt habe und bei niemandem dabei war. Und mitleidig belächelt, als ob deswegen automatisch das Leben an mir Trottel vorüberziehen müsste 😉 …

        1. …das geht mir heute noch so.
          Und immer diese irre sinnvolle Begründung für WhatsApp: „Das ist doch sooo praktisch und ich habe doch nichts zu verbergen.“

          1. 🙂 Kommt mir bekannt vor! Oft gefolgt von der Begründung, dass man sonst quasi aus dem Freundeskreis „aussortiert“ würde, da nicht auf dem Laufenden und daher auch bei vielen Unternehmungen einfach nicht mehr dabei 😦 !

            Also wenn DARAN meine Freundschaften scheitern, dann waren das sowieso nie wirklich welche … und in meiner kleinen, feinen Runde schaffen es Gott sei Dank noch alle, auch eine Mail zu schicken, oder – man glaubt es kaum – anzurufen und zu SPRECHEN 🙂 !

            1. 🙂 genau. Im Notfall rufen mich auch alle WhatsApp’er an oder schicken mir sogar eine SMS. Zähneknirschend zwar, aber ’s geht 😉

              1. Gerade im Radio gehört, dass jemand aus AT Facebook (inkl. WhatsApp) und Google (inkl. Android) wegen des Datenschutzes verklagt hat. Tre ich schon drauf gewartet. Freu mich und bin gespannt.

    2. Das Thema Facebook wird sich durch den Generationenwechsel meiner Meinung nach in den nächsten Jahren deutlich ändern, meine 14jährige hat kein Facebook und auch keine Ihrer Freundinnen, meine „jungen“ Kollegen sind auch alle weg davon…Irgendwannn stirbt es aus…
      Klar, die „Jungen“ sind bei Whatsapp, was ja auch dazu gehört, aber sobald da mehr Werbung geschaltet wird, sind die da auch weg, wenn es bessere Alternativen gibt.

  3. Guten Morgen,

    neulich mit einer Freundin bei Douglas. Freundin wollte Handcreme von Clarins, sie nimmt immer diese. Wir gehen mit zwei Tuben zur Kasse, Verkäuferin sagt: 43,80 €. Freundin sagt: Oha, das ist aber teuer. Ich kaufe die sonst bei Douglas online, da kostet sie viel weniger. Verkäuferin guckt in ihren Kassencomputer, stellt fest, das stimmt. Freundin zahlt dann für zwei Tuben 27,80 €, also glatte 16,00 € weniger für die zwei Tuben.

    Da war ich platt. Bei ein und demselben Laden on- bzw. offline hätte ich diesen Unterschied nicht erwartet. Aber mit den doofen (treuen) Kunden, die es immer noch vorziehen, den örtlichen Handel zu unterstützen, kann man es ja machen. Ich kaufe auch oft und gerne vor Ort, dachte ich doch bisher, bei ein und demselben Anbieter wären die Preise online und im Geschäft die gleichen. Ich bin sowieso keine Douglas-Kundin, aber jetzt werde ich auch ganz sicher keine mehr.

    Allen ein schönes, sonniges Wochenende ☀️

    1. Ojh ja! Das habe ich auch schon erlebt. Da muss man aufpassen wie ein Fuchs. Leider habe ich auch das Gefühl, dass man in vielen kleineren Filialen noch ziemlich „alte“ Ware bekommt, wenn sie da schon länger herumlag. Es gibt wohl weniger Besuche von den Depotvertretern, die das aussortieren. Und gerade bei SC ist das natürlich heftig!
      Viele Grüße, KK

      1. Ich unterstüzte den örtlichen Handel ja gerne und ich möchte überhaupt nicht so viel online bestellen. Darum habe ich neulich bewusst die Apotheke nebenan aufgesucht, um da ein bestimmtes Produkt zu holen. Und habe wohl ziemlich blöde geschaut, als ich plötzlich 14€ für das zahlen sollte, was mich online normalerweise immer 6€ kostet (gleicher Hersteller, ident. Packungsgröße). Ergo werde ich mich anderswo unterstützend betätigen. Ich habe das als Lehrgeld verbucht.

          1. Es bietet sich an vor jeder Apobestellung das Produkt bei medizinfuchs.de einzugeben. Da bekommt man die Preise von manchmal über 100 Onlineapos im Vergleich, inklusive Versandkosten.
            Habs mir angewöhnt und spare nun immer! 😉

            1. Grundsätzlich hast du natürlich recht. Medikamente per Klick ist sehr oft mit am günstigsten. Dass sie ab 10,-€ versandkostenfrei liefern ist auch ein Argument. Mir fehlen die Nerven für 15 verschiedene Kundenkonten wenn ich ehrlich bin.

  4. Auch Dir ein schönes Wochenende! Ich bin schon auf Kommentare zur anderen ISDIN SC gespannt. Nutze das Fusion Water seit 10 Tagen und bei in absolut angetan. 👌

  5. Ich schwanke zwischen dieser ISDIN und der Pediatrics. Eine von beiden werde ich nach dem FW ausprobieren.

    @aufkaufen: Bei lookfantastic bin ich zusammengezuckt. Da habe ich ja auch einen gigantischen Bock geschossen. Lookfantastic gehört zur The Hut Group. Und die haben auch die Glossybox aufgekauft, was ich nicht wusste. Warum auch?!? Bei Glossy bin ich eigentlich seit Jahren raus. Nun gab es von Glossy aber die „Karl Lagerfeld“-Edition. Ich finde Lagerfeld toll und mein Bestand an dekorativer Kosmetik ist seeehr überschaubar, geradezu minimalistisch. Also habe ich die Lagerfeld-Box bestellt (kann sie ja hier zur Not immer noch hier tauschen^^). Und bekam kurz darauf Mails von The Hut. Erst Zahlungsaufforderung für Klarna (habe ich direkt gelöscht, weil für Spam gehalten) und zwei Tage später eine DHL-Versandbestätigung -da wurde ich dann nervös und zickig, denn von THut hatte ich bisher noch nie was gehört, ergo auch nichts bestellt und demzufolge auch nicht die Absicht, irgendwas zu bezahlen. Da parallel dazu auch eine Versandmail von Glossy kam (mit ident. Sendungsnummer, wie ich nachher bemerkte), habe ich eine semi-freundliche Mail an The Hut geschrieben und gefragt, was der Mist soll und was die von mir wollen.^^ Oh Mann, hätte ich doch bloß vorher recherchiert… dann stünde ich jetzt nicht wie ein Depp da…🙊🙈

    LG in die Runde u. ein schönes Wochenende!

  6. Guten Morgen,

    „einer Parfümaura, die ein Wespennest vom Baum fallen lassen könnte“ – einfach genial 😀 😀

    Wenn zum Douglas gehe, nehme ich immer meine Geheimwaffe mit. Meinen Mops namens Emelie! 🙂
    Sie zieht die Aufmerksamkeit aller Douglas-Verkäuferin wie magisch auf sich. Alle Verkäuferinnen beschäftigen sich auf einmal nur mehr mit Emelie und ich kann mir in aller Ruhe alle Produkte ansehen.
    Blöd ist nur, sollte ich wirklich mal eine Frage haben, dass mich keine der Damen mehr wahrnimmt 😀

    Liebe Grüße Eva

    1. @netter Trick ^^ aahhhh der arme Hund bei dem Gestank. :-O die riechen das alles ja hundertfach extremer. Meiner niest dann immer rum.

      1. Keine Sorge, ich bin nur ganz selten bei Douglas 🙂
        Ich finde ihn einfach zu teuer und wohl fühle ich mich dort auch nicht sonderlich.

        lg
        Eva

  7. Guten Morgen KK,
    ich habe auch Threema, aber nur mein Mann schreibt mit mir darüber, leider keine einzige Freundin.
    Aber, nun…. kannst Du mir die wirklich geheimsten Kosmetikinfos darüber schicken. :)))
    Schönes Wochenende für Dich,
    lg
    sylvia

  8. Douglas geht gar nicht…nur in absoluten Notfällen! Letztens einen Kajal für knapp 10 Euro gekauft und nicht eine klitzekleine Probe bekommen! Die Dame neben mir kaufte auch nur für 20Euro ein, konnte sich aber über ein paar nette Pröbchen freuen! Ob’s daran lag dass ich Jeans und Parker anhatte und sie ein Kostüm?????
    So etwas bestärkt mich immer wieder in meiner Abneigung gegen den grünen Konzern und ich kaufe im Internet obwohl man ja eigendlich den örtlichen Handel stärken soll. Mache ich dann eben beim Bücherkauf, dafür gebe ich eh mehr Geld aus 😀😉
    Euch allen ein sonniges Wochenende 😊
    Claudia

  9. Morscha Chef 🙂

    Bin wie immer völlig am Thema vorbei, aber: die Glücklichen des Gewinnspiels wurden ja schon vor ein paar Tagen ausgelost und meine „Spende“ liegt hier verpackt und zum Versand bereit rum. Ist mir eventuell eine Email mit Adresse durch die Lappen…??

    Grüßle
    Jessi

  10. Guten Morgen, lieber Kaiser! Zur ISDIN: benutze die Active Unify im Wechsel mit der Fusion Water und der Age Repair (auch ISDIN). Im Vergleich zu den beiden anderen weißelt sie ein bisschen mehr beim Erstkontakt mit der Haut, aber das lässt sich superschnell verreiben und dann klebt und speckt nix mehr. Und weißelt auch nicht.

      1. Kennt jemand zufällig die SunsiMed von Avene? Wie ist die so, v.a. wie reichhaltig? Und hat vielleicht jemand einen Vergleich zwischen dem Fluid in der Tube für ölige Haut und dem neuen im Spender? LG

        1. Hallo, hatte mal ne Probe von Sunsimed und mich dann gegen einen Kauf entschieden. War mir irgendwie zu schwer. Nicht wirklich fettig oder reichhaltig, aber mir persönlich unangenehm auf der Haut. Mochte aber auch die Avene gegen unreine Haut überhaupt nicht. Ist allerdings schon sehr lang her, vielleicht ist die Rezeptur ja die letzten Jahre besser geworden?

          1. Die meisten Produkte sind jetzt neu überarbeitet worden und sollen „leichter“ geworden sein. Trotzdem danke! LG

            P.S. Meine Haut ist nicht unrein, ich brauche einfach Sonnenschutz as light as possible. 😉

    1. Hallo Lina, könntest Du bitte mal den Unterschied zwischen Fusion Water und Age Repair auf der Haut beschreiben? Kenne nur Fusion Water und bin aber an Age Repair interessiert. Danke schon vorab, lG

      1. Hallo Frances! Einen großen Unterschied kann ich zugegebenermaßen rein vom Auftragegefühl nicht beschreiben, beides ist auf meiner Haut (eher sensibel, gerne mal Rötungen) sehr leicht, zieht schnell ein und hinterlässt ein samtiges Gefühl. Das Age Repair zieht eine Ticken schneller ein (wir reden hier aber von Sekunden) und es weißelt beim Auftragen nullkommagar nicht. Das Fusion Water weißelt bei mir nur, wenn ich zu schnelle eine Schicht nachlege, aber auch dann gibt es einen Geistereffekt.
        Beides verträgt sich auch ideal mit Make-up (flüssig und Puder), da rollt nix ab. Allerdings benutze ich das Fusion Water lieber, wenn ich mich gar nicht schminke, da es minimal feuchtigskeitsspendender ist (ich bilde mir das zumindest ein). Hoffe, das hilft dir trotzdem weiter.

  11. Das Parfumdreams von Douglas aufgekauft wurde, finde ich sehr traurig. Ich hab da immer gern bestellt aber diese Entwicklung gefällt mir ganz und gar nicht.
    Neulich habe ich zum ersten mal bei Lookfantastic bestellt und war sehr angetan. Die verschicken spätestens am nächsten Tag und die Preise sind günstig.

    Allen ein schönes Wochenende 🙂

  12. Hallo Herr KK

    Bei Müller gibt es diese Peelingsocken von der Eigenmarke! Ich kann dir sagen …. HAMMERMÄSSIG!!!!
    LG die alex

  13. Ach, lieber Herr KK: so ein FußsockenaufdemFrühstückstischFoto wäre doch mal was 😉
    Ansonsten beschäftigt mich das Thema eher weniger, ich gehe alle 4 Wo. zur Fußpflege. Finde es enorm entspannend und das Ergebnis (inkl. lackierter Fußnägel – ja… muss sein) ist wunderbar. Möchte das nicht mehr missen.

    Mit dem Thema Sonnenpflege beschäftige ich mich nun seit Tagen und suche auch noch die Richtige für mich. Das FusionWater werde ich wohl ausprobieren und bin schon sehr gespannt. Ich mag es auch nicht, wie eine Ölsardine auszusehen und bisher hatten alle Sonnenschutzmittel bei mir diesen Effekt – obwohl ich extremst trockene Haut habe.
    Das HD D Light nutze ich ja täglich, aber der darin enthaltende Sonnenschutz wird im Sommer nicht ausreichen – schon gar nicht, wenn ich die Creme nur morgens benutze – da brauche ich halt noch ein schönes Produkt für zwischendurch.

  14. Ich habe auch gerne bei Parfumdreams bestellt. Schnelle Lieferung und günstig. Die Entwicklung finde ich jetzt auch sehr traurig. Bei Douglas ist es einfach zu teuer, vor allem in den Läden.
    Werde dann auch Mal die von Euch vorgeschlagenen Online-Shops besuchen.

    Lg
    Kate

  15. Wie viel PA hat dieser Sonnenschutz? Diese Angabe ist sehr wichtig, da der PA Wert eigentlich die Hautalterung verhindert.

    Sollte bei IDIN wirklich SPF 100 drin ein?
    Hat jemand von der Firma die hellblaue Packung getestet?

    Habe diverse Peeling-Socken getestet und ja, die Haut wird weicher und „neuer“. Aber eine gute Fußpflegerin kann es leider nicht ersetzen.
    Meine Druckstellen – von Pumps – mussten immer noch von einer Fachkraft behandelt werden.

    WhatsApp ist genauso informationshungrig wie FB, aber eine Lesebestätigung bekommt keiner von mir. Online Status und die Bestätigung kann man einfach ausschalten. Vorerst bleibe ich dabei. Habe Familie und Freunde quer über die Welt verteilt und so schicken wir uns täglich Katzen und Kinderbilder.

    Rewe hat ganz unterschiedliche Preise – nicht für alles, aber teilweise – online und offline. Wenn man etwas geübt ist, geht das. Mich beliefern die seit Jahren und mittlerweile gehe ich damit geübter um. Dieser Dienst ist für mich großer Zeit und Geldersparnis.

    Hat jemand dieses Produkt von Avene getestet AVENE Mineralisches Sonnenfluid SPF 50+ ungetönt

    und vielleicht noch seinen Vorgänger, die Tubenpackung?

    Mich interessiert es ob es außer neuer Packung sonst noch Unterschiede zwischen diesen beiden Produkten gibt? Das alte mochte ich um die Augen herum, finde es aber nirgends mehr.

    1. Hallo, du hast zwar recht damit dass man bei WhatsApp Dinge abschalten kann, trotzdem sehen die Leute wenn du online bist (nur nicht wann du ZULETZT online warst falls ausgeschaltet), und können sehen wenn du gerade schreibst.

      1. Jemand kann sehen, dass Du gerade schreibst, nur wenn Du genau dieser Person gerade schreibst, sonst nicht. 😉 Die anderen sehen es nicht. Angenommen man hat die entsprechende Funktion ausgeschalten.
        Nun wenn ich jemanden gerade anschreibe, darf es das dann auch sehen. 🙂 Auch bevor ich die Nachricht abgeschickt habe.

        1. Im Prinzip hab ich damit auch kein Problem :-)) Nur denken dann viele man müsste stand-by neben dem Handy sitzen, und das nervt mich u.a.

          Zu REWE: ich lasse mich seit gut anderthalb Jahren auch beliefern, erleichtert mir einiges wg. Handicap. Das mit den Preisen ist mir auch schon aufgefallen und finde ich nicht so toll. Was mich aber in letzter Zeit extrem nervt ist, dass ich kurz vor Lieferung per Mail informiert werde dass Sachen nicht lieferbar sind. Nimmt leider sehr zu derzeit. Nervt sehr wenn man drauf angewiesen ist.

          1. Ja, Rewe Lieferdienst – ich bin seit Jahren dabei – hat sich sehr verschlechtert, seit dem das nicht mehr reweeigene Fahrer sind, sondern von einem Drittanbieter. Ich habe meistens sehr lange Arbeitstage und finde die Möglichkeit toll in freien 10 Minuten meinen Wocheneinkauf zu erledigen. Greife auf meine gespeicherte Favoriten. Das bedeutet, dass ich am Samstag Abend oder eben am Montag vor der Arbeit alles bekomme und zwar ohne Parkplatzsuche – hier bei mir ein Albtraum – und ohne alles zu schleppen, habe keinen Aufzug. Ich habe aber einmal in der Tat fremde Einkäufe erhalten und habe mich gewundert was für komisches Zeug Menschen kaufen. Nichts frisches, aber dafür viel Wurst in Bärchenform, Fruchtzwerge und ähnliche sagen wir mal Lebensmittel. Wenn er meine Sachen bekommen hat, wusste er sicherlich auch damit nichts anzufangen.

  16. Nachtrag: ich habe seit einigen Tagen 2-3 Pickel und Angst noch mehr zu bekommen.
    Entweder ist es das neue Vitamin C Produkt oder die Hautreaktion auf täglich Retinol oder Sonnenschutz.
    Vorerst tippe ich auf den Sonnenschutz.

    Könnte mir jemand eine SC mit LSF 50 empfehlen die sicher nicht die Poren verstopft oder Pickel verursacht?
    Gerne auch mit einem chemischen Filter, dann verwende ich für die Augen ein anderes Produkt.
    La Roche Posay gel dry touch SPF 50 finde ich gut, keine Pickel oder Hautreaktion, aber für meine Haut leider etwas zu trocken für die tägliche Anwendung.

    1. Hallo, Eucerin Sun Oil Control Creme Gel, wenn dir die Filter nix ausmachen. Mag ich vom Auftragen und der Verträglichkeit immer noch gern, such momentan aber (Umwelt)verträglichere Sachen bzw. Weniger umstrittene Filter. Die Filter sind aber Standard und auch in anderen Apotheken und Drogerieprodukten enthalten. Evtl.noch Pflege drunter packen, geht bei ganz gut mit Seren.

      1. Vielen Dank Christine :-).
        Ich nutze eigentlich fast nur mineralische Filter, aber in Moment und als Schadenbekämpfung bin ich willig auch die chemischen Filter zu testen.
        Da hier jetzt die Prio Nr. 1 ist – nicht komedogen und nicht Auslöser von Akne.

    2. Also eigtl. gelten mineralische Filter, genauer Zinkoxid, als ideal für unreine und ölige Haut. Zink wirkt antiseptisch und leicht austrocknend, weshalb es auch in vielen Wund- und Brandsalben enthalten ist. Hattest du nicht auch mal die hellblaue getönte LSF30 von PC? Mochtest du die nicht?.Die enthält ausschließlich Zinkoxid als Filter.
      Ich würde ja eher auf „allgemein zuviel“ tippen. Eine überreizte Haut, auch wenn äußerlich nicht sichtbar, geht oft mit einer leicht gestörten Hautbarriere einher. Durch die können dann Bakterien leichter in die Haut eindringen.

      1. Ich habe leider den Eindruck, dass viele mineralische SCs schwer auf der Haut liegen. Nichts mit luftig locker. Das sind echte Pampen, nicht alle, aber viele.
        Ja, die hatte ich, Dein Gedächtnis möchte ich haben! 🙂
        Und habe mir in letzter Zeit abwechselnd meine 15 SPF Produkte ins Gesicht geschmiert und kann jetzt den schuldigen nicht herausfinden. Bin auch an diesem WE ganztags draußen wandern und habe Angst abends unschöne Dinge in meinem Gesicht zu entdecken.
        Vermutlich hast Du mit Deiner Einschätzung recht. Ich verwende täglich Retinol und AHA oder BHA und einmal die Woche AHA 30% Maske. Vielleicht ist das der Haut etwas zu viel. Aber wer will es langsam angehen, wenn die Ergebnisse einen überzeugen? dann will man immer mehr.
        Ja hochdosiert Vitamin C ist auch dabei.
        Aber nichts davon ist für meine Haut wirklich neu, nur die Sonne ist jetzt neu.

        1. Wenn ich mich da einmischen darf, auch ich habe das Gefühl, dass gerade Sonnenschutzprodukte mit mineralischem Filter sehr schwer wirken. Vor allem wenn sie als mattierend ausgelobt werden, habe ich einfach das Gefühl, sie liegen auf meiner Haut auf. Ich verwende gerade ein Fluid von Kiehls, ist etwas getönt, auch basierend auf mineralischen Filtern- dieses ist ganz ganz leicht, lässt sich auch gut verteilen- allerdings nehme ich an, dass eine Menge an Silikonen für dieses leichte Tragegefühl verantwortlich sind. Mir gefällt dieses Fluid dennoch, da es wirklich nicht schwer auf meiner Haut wirkt, ist lt Hersteller extra für zu Akne neigende bzw. sensible Haut. Vielleicht wäre das eine passende Alternative für dich. Die Tönung ist auch nicht schlecht, da somit ein Weißeln verhindert wird, außerdem werden kleine Unreinheiten bzw. Äderchen kaschiert. Leider nicht günstig, habe ca. 45,- bezahlt, in einem Kiehls Shop.

          1. Danke Nina :-). Es kommt auf jeden Fall auf meine Liste. Habe eine Ewigkeit nichts von Kiehls gekauft, ist Dir bekannt ob die Proben haben? Und wie genau heißt das Produkt?
            Ja, mineralische Filter liegen in der Tat auf der Haut. Ich habe die Nahaufnahme meiner Hautärztin geschickt und sie meinte es schaut für sie nach Mallorca Akne aus. Natürlich ohne Gewahrt, da sie mich nicht gesehen hat. Ich nutze seit zwei Tagen das suspekte Produkt nicht und meiner Haut geht es jetzt schon etwas besser. Die Ärztin meinte, dass dann dieses Produkt zusammen mit der Sonne eben die Akne verursacht. Dumm nur, dass ich nicht weiß was genau da problematisch ist um eben diesen Inhaltstoff zu meiden.

            1. Also der Name des Produktes lautet: Ultra light Daily Uv Defense, SPF 50, PA +++, 100 % Mineral Based, lightweight formula for sensitive and acne prone skin. Ob sie von der sc Proben haben, weiß ich leider nicht. Ich habe beim Einkauf schon Proben bekommen, aber von anderen Produkten. Wie gesagt sie liegt keinesfalls schwer auf, aber ziemlich silikonig, für mich fühlt es sich aber angenehmer an. Leider einigermaßen teuer, aber ich nutze sie nur für das Gesicht und da kommt man schon lange aus.
              Ich habe mir die sc von Sundance gekauft, die mattierende Version, wurde bei KK mal empfohlen, liegt viel schwerer auf der Haut. Falls du sie kaufst, würde ich mich über einen Erfahrungsbericht freuen. Allles Gute für deine Haut. Lg Nina

    3. Heliocare Mineral Tolerance Fluid.
      Mineralisch, mit Antioxidantien, sehr leicht.
      Bei dunkler Haut eventuell nicht die beste Wahl, ansonsten unsichtbar.

      Ich bin von Niods Survival 30 sehr angetan. Zwar nur 30, dafür ist meine Haut damit für einen unendlichen Zeitraum matt, perfektioniert, leicht getönt und verblendet. Ich spar mir also das Make Up und da es nicht austrocknend wirkt, kann ich morgens auf eine zusätzliche Creme verzichten.

  17. Erst einmal ein Hallo in die Runde!

    Ich lese jetzt schon seit einiger Zeit mit und möchte mich jetzt doch endlich mal zu Wort melden.

    Lieber KK ich danke Dir für Deinen Blog und die vielen Informationen.

    Ich bin seit ca. 3 Monaten bei Wirkstoffkosmetik gelandet. Hauptsächlich jeden Abend im Wechsel Säure (AHA + BHA anschließend Vitamin C) und Retinol (0,5 % anschließend Niacinamid) dazu verschiedene Seren und natürlich Sonnenschutz tagsüber.

    Das Thema Sonnenschutz ist dabei so ein Thema für sich. Ich habe eine perinasale Dermatitis (Mundrose um die Nase), sollte also zuviel Pflege (Fett) vermeiden. Von Silikonen bekomme ich auch Pickel und wenn man dann noch Reizendes ausschließen möchte, hat man keine Auswahl. Dermasence Creme soft zieht nicht weg, Ultrasun face und Coola machen über den Tag Trockenheitsfältchen (ich werde nächstes Jahr 50). Momentan benutze ich die neue Sonnencreme von Calu. Da fühle ich mich zwar in der ersten halben Stunde wie in die Fritteuse gefallen, aber dann zieht sie erstaunlich gut weg und macht eine super zarte Haut (nur meine Stirn fettet nach, aber das tut sie auch ganz ohne Creme 😒). Leider gibt es die nur mit LSF 30 und da ich viel mit dem Hund draußen bin, wäre mir ein höherer Faktor lieber. Aber ich bin ja froh überhaupt was gefunden zu haben.

    Entschuldigung für den langen Text, aber wenn ich mal losgelassen… 😁

  18. @ OmbiaOmbia: Ich verwende 1-, 2 x wöchentlich BHA-Bodylotion oder gern auch AHA-Produkte, die mir fürs Gesicht „zu heftig“ waren, für die Füße – seither ist meine Fußpflegerin nahezu „arbeitslos“ (Zitat „Da ist ja überhaupt nichts zu tun!“). Ich geh‘ trotzdem 1 oder 2x jährlich, einfach weil’s angenehm ist.

    Die mehrfachen Empfehlungen hier mit Paulas leicht getönter Resist SPF 30 Sonnencreme, der ebenfalls leichtgewichtigen ungetönten Variante mit SPF 50 (beide aus der hellblauen Serie für Mischhaut bis fettige Haut), oder meinen „Dauerbrenner“, die dunkelblaue SPF 50-Version, die zwar für eher trockene Haut empfohlen wird, aber trotzdem nichts verstopft oder fettig wirkt (ich hab‘ ja Mischhaut), hast Du sicher gesehen. Letzterer hat zwar chemische Filter (und weißelt daher absolut nicht), ist bei mir aber sogar im sehr empfindlichen Augenbereich super verträglich.

    Würde ich aber allesamt eher als gute Tagespflege mit hohem Lichtschutz sehen – für echte Sonnenaufenthalte greife ich fürs Gesicht lieber zu Bioderma Photoderm Aquafluid SPF 50 (hat UVA 24 in der ungetönten Variante, bzw. 26 hell oder dunkel getönt). Das ist ebenfalls für Sonnenschutz erstaunlich tragbar und verhältnismäßig leicht, die getönten Versionen ersetzen mir an guten Tagen auch BB-Creme oder Foundation.

    Ich habe aber grundsätzlich den Verdacht, dass Du’s vielleicht ein bisschen übertrieben hast? Potentes Vit. C, täglich Retinol und evtl. neuer Sonnenschutz ist vielleicht doch ein wenig zu viel auf einmal?

    GLG Ursula

    1. Liebe Ursula,
      diesen Tipp mit BHA oder AHA für die Füße muss ich testen.:-) Wenn ich nur nicht so faul wäre.

      Ja, Paula ist auch eine Option. Ich habe gerade zweimal dort bestellt und versuche ein drittes Mal vorerst zu vermeiden.
      Dann landet nämlich wieder einiges im meinem Einkaufskorb und nicht nur das was ich eigentlich kaufe wollte. Perfekt wäre es etwas zu finden was ich mir morgen früh gleich kaufen hat und womit ich für mein Outdoor WE gut versorgt wäre.

      Ich habe zwar kein einziges Produkt getestet das chemische Filter hat und für mich um Augen herum verträglich ist, habe extra alles von PC getestet.
      Aber Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Deswegen suche ich weiter.

      “ Bioderma Photoderm Aquafluid SPF 50″

      Warum ist Dir für die starke Sonne das lieber als ein SPF 50 Produkt von Paula? Weil leichter?

      Ja, das ist gut möglich. Das es meiner Haut zu viel ist.
      Ich überlegte was ist neu – neu ist die Sonne (wobei ich hatte dieses Jahr bereits zweimal Strandurlaub) und neu sind viele getesteten SCs. Alles andere hatte meine Haut seit Monaten, wenn nicht Jahren.

      Wie Jasmin auch sagte, es ist sicher ein guter Hinweis, einen Gang runterzuschalten.

      1. Ich nutze für Freizeitaktivitäten auch nicht unbedingt Paula. Generell vermeide ich da die „kosmetischen“ SCs. Der Grund ist, dass es sich hier um vollwertige Pflegecremes handelt, die eben auch anderen Ansprüchen genügen sollen: Anti-Aging bieten, sich mit Make-up vertragen, gute Verteilbarkeit, usw. Das liegt daran, dass eine „kosmetische“ SC ein gewisses Verhältnis von Öl, Wasser, Emulgatoren, etc. braucht, um als angenehm empfunden zu werden. Und auch Zusatzstoffe wie Aox, etc. brauchen solche Grundlagen, um überhaupt von der Haut aufgenommen werden zu können. Im Alltag ist das normalerweise gar kein Problem. Bei starkem Schwitzen aber schon, weil der Hauptfokus bei solchen Cremes eben nicht darauf liegt, möglichst fest an der Haut zu „kleben“. Wenn man sich z.B. die Zusammensetzung von Scs für den Sport anschaut, dann liegt da der Fokus auf dem genauen Gegenteil. Hier ist die Zusammensetzung darauf ausgelegt, eine möglichst „feste“ Verbindung mit der Haut einzugehen, um möglichst lange schweiß- und wasserresistent zu bleiben, dafür geizen sie i.d.R. mit Aox oder ähnlichem. Deshalb werden sie auch häufiger als kosmetisch „unelegant“ empfunden. Der Schwerpunkt liegt hier einfach nicht darauf, sich möglichst angenehm auf der Haut anzufühlen o. mit Make-up kompatibel zu sein.

        1. Äh, hups lieber KK! Als Namen hab ich hier gerade eine meiner Haupt-Emailadressen eingetragen. Huch! Kannst du das bitte löschen? Danke! Also, ist nicht sooo schlimm, hab noch eine offiziellere, aber falls es nicht zuviel Umstände macht.

              1. Alles supi hier!
                Oh jeh, so spät noch? Dann brauchst du wohl, wenn du heimkommst zur Entspannung gleich die vorgestellten Masken und die Peelingsocken. Bild davon machen nicht vergessen! 😉

        2. Sehr interessanter Punkt. Ich überlege jetzt mir extra für meine Outdoor Aktivität ein SC Produkt anzuschaffen. Ich bin nämlich fast jedes WE viel draußen.
          Also sollte dann ein Produkt sein, was gut auf der Haut haftet aber trotzdem die Poren nicht verschließt. Ich habe mir neulich einige solche Sprays für den Körper aus DM geholt und alle haben so schrecklich nach Billig-Rasierwasser gerochen – noch Stunden nach der Anwendung – das dann einfach alles in Müll landete. Ich glaube, etwas wo extrem resistent, für Sportler oder sehr flüßig und ganz durchsichtig ist – kaufe ich nicht mehr.
          Die Idee dahinter war, ohne dass alle auf mich warten müssen, beim Wandern sich sehr schnell nochmals einzucremen.

          Ich merke gerade, dass überall meine Cookies weg sind und ich mich kaum jetzt an die Passwörter erinnere. Da ich hier Deine Mail sehe, gehe ich davon aus, dass ähnliches auch den anderen widerfahren ist.

    2. Schließe mich allen Tipps von Ursula an. Momentan hab ich von Cerave die Fusscreme mit Salicylsäure, manchmal auch die BHA BL von PC. Dteht alles neben dem Bett, zusammen mit der AHA BL von PC. Das kommt abends abwechselnd oder zusammen auf die Füße und Hände. Hilft super! Ich neige nur an der vorderen Seite der Füße zu Hornhaut, also am Ballen und am großen Zeh, weil meine Füße da recht breit sind und der Druck durch Schuhe mit Absatz dort am höchsten ist. Ich hab seitdem auch keine Probleme mehr mit zuviel Haut links und rechts von den Fingernägeln. Ich weiß nicht, ob das sonst noch jmd. kennt? Die Haut ist mir da zwar nie eingerissen, sah aber oft unschön „verhärtet“ aus.
      Einzig die hellblaue LSF 50 von PC mag ich nicht. Die ist so flüssig (o. ich zu langsam), die rinnt mir geradewegs durch die Finger. Hatte nur Proben u. die brannten auch leicht bei mir. Mochte die nicht. Dafür finde ich die dunkelblaue mit LSF 50 auch super. Ist halt etwas reichhaltiger als die mineralische mit LSF30. Zieht aber gut weg.
      Die hier von Katie angesprochene SC von Coola hatte ich auch mal. Die getönte mineralische mit LSF30. Die hat mir für meine ölige Haut auch gut gefallen, einzig der Preis ist nicht von schlechten Eltern.

        1. @ OmbiaOmbia + Jasmin: Die hellblaue SPF 50 hab‘ ich auch nicht ganz so gut vertragen – zwar keine Hautprobleme oder erkennbare -reizungen, aber ein unangenehmes Gefühl, besonders im Augenbereich. „Brennen“ wäre Zuviel gesagt, aber – eben „ungut“ ;-).

          Bioderma verwendet modernere Filter und hat durchwegs hohe bis sehr hohe UVA-Werte (der des Aquafluid ist vergleichsweise sogar noch niedrig, ich mag – auch fürs Gesicht – z.B. die Max Lait SPF 50 sehr gern, auch unter Makeup – die hat UVA 42) , was bei Paula ja nicht ganz der Fall ist. Daher – für mich – Paula als tolle Komplett-Tagespflege, die deutlich mehr in punkto AOX + Anti Aging bietet (auch wenn natürlich guter Sonnenschutz eines der Anti Aging-Mittel schlechthin ist ;-)).. und Bioderma ganz klar mit Fokus auf ausgezeichneten Sonnenschutz, das aber mit nicht allzu üppigen anderen guten Beigaben.

          Von Hautgefühl ist mir trotz Mischhaut Paulas dunkelblaue SPF 50 lieber, aber das Aquafluid gefällt mir auch ziemlich gut.

          P.S.: Wg. „austickender“ Haut wär‘ mir ja noch HidhDroxy Porify eingefallen – das wirkt bei mir echt super bei Unreinheiten, klärend und beruhigend, trocknet aber auch leicht aus. Aber ich denke, Du solltest besser nicht noch was ergänzen, sondern eher reduzieren und langsam(er) angehen …

          1. Meinst Du mit UVA-Werte die PA Werte? Also PA++ oder +++?
            Ja, hast Du sicher recht. 🙂
            Auch wenn Du mich daran erinnert hast die Proben von Porify noch nicht genutzt zu haben.
            Ich reduziere jetzt für gute Woche einiges bis auf die reizarme Basispflege.
            Habe aber immer noch den Verdacht, dass mir das ein SPF Produkt beschert hat.
            Da werde ich jetzt nach Ausschussverfahren vorgehen. Dauert lange, aber so sehe ich es am besten.

      1. Sag mal, wenn Du dann regelmäßig Säure an den Händen nutzest – habe mir übrigens das auch für die Hände überlegt – achtest Du dann sehr genau immer die Hände mit einem SC eingecremt zu haben? Ich will nämlich auf keinen Fall die Hände die Madonna hat. Man kann diese zwei Begriffe Googlen, aber ich habe euch gewarnt. Ihre Hände verraten ihren wahren Alter.
        Aber man wäscht sich die Hände andauernd und deswegen stelle ich mir da den Sonnenschutz etwas schwierig vor.

        1. Und da kommt wieder die dunkelblaue SC von Paula mit LSF 50 wieder ins Spiel. Die hab ich nämlich immer in der Handtasche und creme mir damit die Hände ein!

          1. Respekt. Ich kann einfach nicht daran denken, mir sobald ich auf der Toilette war zig Mal am Tag die Hände mit Sonnenschutz einzucremen.
            Du meinst Resist Anti-Aging Skin Restoring Tagescreme LSF 50? Das wäre eine gute Handcreme für 38,00 euro und in meinem Fall nach einen Monat verbraucht. Das geht leider nicht.

            1. Auf dem Schreibtisch steht natürlich die große orange Tube mit LSF 50 von Paula 😀 Aber für unterwegs mal schnell ein bisschen Sonnenschutz auf den Handrücken geben, da hab ich immer irgendeine SC-Reisegröße in der Tasche.
              Ich vergesse oft den Nacken, da ich früher ganz lange Haare hatte. Letzten Sommer hab ich mir dann einen Pixie schneiden lassen (war ein Fehler), da fällt einem erst mal auf, wieviel Sonne Ohren und Hals so abbekommen können. Jetzt hab ich dank Wirkstoffpflege vorne einen Schneewittchenhals und hinten dank SC-Vergesslichkeit den Nacken eines Bauarbeiters. Na toll!

              1. Ich glaube ich kaufe mir Neutrogena Handcreme mit SPF 25.
                Oder Neutrogena SPF 50+ und 88 ml fürs Gesicht für 10 euro. Das soll dann für das Erste reichen. Etude House käme hier auch in Frage. Es muss schützen und günstig sein, sonst werde ich es sicher nicht zig mal am Tag nutzen.
                Wenn ich draußen bin, habe ich immer das Produkt für den Körper auch für die Hände genommen.
                Was ich mir noch gerade überlegt habe, wenn ich es nach jedem Waschen erneure, dann langt mir auch SPF 25. Im Gesicht erneure ich es nur einmal am Tag da langt es dann nicht.

            2. Günstige Alternative: z.B. Bioderma Photoderm Max Lait UVB 50/UVA 42 100 ml online ab € 13,50 + umfüllen in handtaschenfreundlichen Reisespender … oder CeraVe Tagescreme SPF 25 ab € 10,50 für 52 ml …

        2. Da ich meine Hände nicht „extra“ im Sinn von „anders“ pflege als Gesicht und Körper, laufen die da auch pflegetechnisch mit. D.h. sie bekommen automatisch ihre tägliche Ration von BHA, AHA oder Retinol ab, die ohnehin beim Verteilen der Gesichts- und anderen Körperpflege auf ihnen landet. Und als Handcreme für tagsüber/unterwegs nutze ich schon sehr lang vorzugsweise die diversen Sonnenschutz-Kandidaten, die mir für Gesicht oder restlichen Körper nicht ganz so zusagen = 2 Fliegen mit 1 Klappe schlagen 🙂 !

          Wenn mir das zu wenig Pflege ist (einige wirken ja fast austrocknend), kommt einfach noch gute Creme – die bei mir hier auch sehr gern gut duften darf oder soll – darunter.

          Die Haut an den Händen sieht trotz fast 57 Jahren, und regelmäßiger Garten- bzw. sonstiger Arbeit – ohne Handschuhe – so noch wirklich gut aus. Keine Pigmentflecken, geplatzte Äderchen oder Reizungen …

          1. Handhabe ich genau so. Besonders die SCs, die ich nicht fürs Gesicht mag, kommen dann eben auf Hände, Hals und Dekolleté.
            Und gerade abends bleibt von der Gesichtspflege genug an den Händen hängen, um es auf dem Handrücken zu verreiben.
            Was mich interessieren würde: ab wann man wohl Wirkstoffe nicht mehr auswaschen kann? Ich weiß, dass Vit C nicht abwaschbar ist. Aber der Rest (Retinol, Aox, Ceramide,…)? Meist geh ich im Laufe des abends nochmal auf die Toilette und wasche mir natürlich die Hände. Da frage ich mich, ob das vorherige Cremen damit seine Wirksamkeit verliert?

            1. :-))))

              Das wird wohl so sein, dass zumindest ein Teil der Wirkung weggewaschen wird – aber ganz ehrlich: Das ist mir egal, die Hände – und wir – werden diesen Zeitraum wohl überleben ;-)!

            2. Interessant, das mit dem Vitamin C wusste ich nicht!
              Aber ja, ich wasche mir abends und nachts zig Mal die Hände nach dem ich Retinol genutzt habe. Manchmal komme ich richtig einbalsamiert ins Bett und wenn da noch jemand wartet…dann werden danach nicht nur die Hände gewaschen, sondern irgendwann vielleicht komplett geduscht.
              Künftig muss ich sagen – heute nicht, habe schon Retinol und AHA überall auf dem Körper verteilt. 😉
              Interessant wäre es auch zu wissen wie schädlich es ist, wenn diese gesamte Wirkstoffkosmetik von einem armen ahnungslosen Mann verspeist wird.
              Jedenfalls steht jetzt auf meiner PC Wish List AHA für den Körper was bei mir dann Füße, Knie und Ellenbogen heißt.

              1. Die AHA und BHA BL kann ich beide empfehlen. Kommen wie gesagt bei mir nur auf die Füße, der Rest auf die Schienbeine und Hände, weil ich auch am Körper und im Bett nicht so ein fettiges „Geschmiere“ mag. Dann hat man übrigens auch keine Probleme mehr mit eingewachsenen Härchen an den Beinen.
                Und das mit dem Wirkstoffe essen frage ich mich immer, wenn ich meinen Kater streichle und der sich dann das Fell leckt. Ich hab ihn auch in Verdacht, dass er mir im Schlaf das Gesicht ableckt!

                1. Ha,ha! Vielleicht schmeckt das wirklich gut? Auf eine bestimmte Handcreme reagiert meine Katze immer und schleckt meine Hände dann ohne Ende. Die Creme duftet nach Kokos. Sie findet es auch toll, wenn ich Strandurlaub mache und nach Hause noch mit Salz auf meinen Beinen komme.

              2. Hehe, das kenne ich auch.
                Wenn ich mich eincreme, schleckt mein Hund mir immer die Beine ab und mein Kater das Gesicht. Wodurch natürlich hunderte Katzenhaar durch die Creme auf meinem Gesicht kleben bleiben 😀

          2. Mir ist das nicht zu wenig Pflege, sondern nach einem Toilettegang muss ich sofort wieder arbeitsfähig sein und viele SC Produkte die im Gesicht gut funktionieren, da man mit Gesicht keine Touch Monitore bedient oder Paper anfasst – viele funktionieren auf den Händen nicht. Entweder zieht so ein Produkt nicht komplett ein oder zieht ein aber hinterlässt auf dem Display eine Spur.
            Beispiel – ich trage abends Retinol auf mein Gesicht ein, wasche mir aber danach und im laufe des Abends noch zig Mal die Hände. Eine Lösung wäre das alles direkt zu tun bevor man ins Bett geht. Geht bei mir aus einigen Gründen nicht – ich schmiere mir nach dem Retinol noch eine Pflege ins Gesicht, meist derzeit Skinfusion und danach noch etwas um die Augen herum, dann trinke ich noch etwas, dann putze ich meine Zähne und habe mir alles wieder abgewaschen. Das ist nur einer der Gründe.
            Ich liebe auch gut duftende Handcremes :-). Habe eine ganze Kollektion davon zu Hause.
            Ich glaube, ich kaufe mir einfach die Handschuhe, so wie Madonna.

    3. Ist das Aquafluid für Mischhaut so gut geeignet? War schon oft davor es mal zu kaufen, hab aber oft gelesen es wäre alles andere als leicht. Der Perfecteur ist meiner Haut zu schwer. LG

      1. Perfecteur und das zuletzt hier gelobte Isdin Fusion Water kenne kenne ich nicht und kann damit leider nicht vergleichen. Die Bezeichnung „Aquafluid“ kann man hier aber auch nicht wörtlich nehmen, ich finde es jedoch deutlich angenehmer als bisher alles andere, das ich getestet habe. Es glänzt beim Auftragen ein wenig, das lässt aber nach oder man nimmt einfach etwas Puder für die T-Zone (ich nehm‘ gern einen Tupfer Asam Magic Finish darüber, dann passt es für den ganzen Tag).

        Die Photoderm AR 50, die der KK hier mal beschrieben hat, und als für Sonnenschutz erstaunlich angenehm empfunden hat, ist für mich z.B. bereits etwas „kompakter“ und weniger leicht auf der Haut.

        1. Danke! Ich schminke mich nicht, daher nix Puder. Der Hydrabio Perfecteur ist auch von Bioderma, allerdings eher Tagespflege mit SPF als Sonnencreme (SPF 30 und Parfum).
          Ein bisschen glänzen darf es gern, ich mag „Glow“, solang es nicht nach Speckschwarte aussieht. 😀 Oder ich kaufe mir mal transparenten Puder zum Ausprobieren. Trocknet Puder nicht aus? Die ISDINs reizen mich zwar, aber wegen Parfum und mancher bedenklicher Filter mag ich die nicht nutzen. Und mattierende Cremes wie von LRP sind nicht ganz optimal. Die von KK vorgestellte Biotherm-Creme hab ich vor Jahren erstaunlicherweise recht glanzfrei nutzen können (aus der großen Pulle damals, und keine Ahnung ob die INCIs mittlerweile verändert worden sind).

          Hab übrigens auch schon von professioneller Seite Komplimente für meine Haut (wie gesagt immer ungeschminkt und trotz Neigung zu Rötungen, aber die sind quasi eliminiert seit HD ONE) bekommen, wie schön die wäre. Man selber nimmt das oft gar nicht so wahr. Werde auch immer wesentlich jünger als meine 37 geschätzt.

          Mein einziges Problem sind meine durchscheinenden Äderchen unter den Augen (bin naturblond und Hauttyp II). Wollte jetzt eigentlich endlich mal anfangen mit Concealer abzudecken, allerdings frage ich mich mittlerweile ob ich nicht einfach wirklich dazu stehen soll.

          1. Eigtl. trocknet heutzutage Puder nicht mehr aus. Man trägt ja auch nur ganz wenig auf und auch nur dort, wo man zum Glänzen neigt. Ich kann auch noch den Shinestopper von PC empfehlen. Der ist unsichtbar auf der Haut (dünn! auftragen) und absorbiert fast den ganzen Tag lang überschüssigen Talg.
            Bei Concealern kann man sich auch mal sog. Colour Corrector anschauen. Die funktionieren nach dem Prinzip des Farbkreises, dass sich gegenüberliegende Farben neutralisieren. Also grün neutralisiert rot, gelb blau, etc. ich hab bläuliche Augenringe und bei mir klappt’s am besten mit apricot. Am besten man holt sich in der Drogerie eine günstige Color Corrector Palette. Dann kann man in Ruhe zuhause ausprobieren, welche Farbe und Konsistenz man mag. Ich gehöre zu den Leuten, die nicht in 5 Min. am Kosmetikcounter entscheiden können, ob sie etwas gut finden. Außerdem will ich ja auch wissen, ob es länger als 5 Min. hält. Hat man die Auswahl mit Drogeriekosmetik für sich eingegrenzt, kann man sich immernoch nach höherpreisigen Sachen umschauen, da es dort meist ein breiteres Angebot an Konsistenzen und Farben gibt. Da gibt’s halt statt einem gleich drei Apricottöne.

            1. Stimme Jasmin zu, ich nutze täglich Puder – aber ein Hauch davon und immer mit einem Pinsel, da die Pads viel mehr Produkt auftragen – nichts trocknet aus.
              Die koreanische Kosmetik wie zum Beispiel Etude House hat preiswertere Produkte, falls man sich da durchtesten will z.B. Big Cover Cushion Concealer SPF30/PA++ in durchsichtig – als Highlighter, dann grün, pink und dann die natürlichen Töne. 13 Dollar pro Stick.

              1. Danke euch beiden, mal gucken. ♡ Aber Korea wumird es eher nicht. Wollte evtl. mal den neuen Isadora Cushion Concealer/Corrector probieren,gibt es in peach/apricot.

                Puder bin ich noch unschlüssig, mir wäre es ohne am liebsten.

                ĹG

      2. Oder Du holst Dir zuerst eine Probe – ich habe heute früh in der Apotheke Proben von allen ISDIN Produkten bekommen. Vielleicht brauchst Du gar kein Puder? 🙂

        1. Muss ich mal gucken… 😉

          Bzgl. der Schminkerei muss ich ja sagen, ich mag das an anderen Frauen wenn es gut gemacht ist wirklich gern anschauen (gucke mich auch gern bei Lisa Eldridge um), ich selber fühle mich aber ohne Schminke am wohlsten (und schönsten, höhö). Höchstens mal Augenbrauen und Wimpern färben, für die Lippen benutze ich nur Pflege (und meist nur abends/nachts) und kein Gloss o.ä. Jetzt halt noch ggg. der Corrector und das wars. Bin wohl eine ziemliche Ausnahme und hoffe nicht, dass ich mal beruflich zur Schminkerei gezwungen werde (muss gerade Bewerbungen schreiben, komme aus dem öD). Mich würde ja mal interessieren, was Männer bevorzugen.

          1. Männer bevorzugen natürlichen Look. ;-)Dann habe ich die alle gebeten mir so eine Frau in der Stadt zu zeigen. ALLE aber wirklich alle Frauen die mir diese ahnungslosen Kerle gezeigt haben, waren sehr geschminkt.
            Nur eben nicht in schrillen Farben.
            Aber da waren 10+ Produkte am Werk.
            Auch mein Ex hat mir häufig gesagt, du siehst so toll aus so ungeschminkt. In dem Moment hatte ich Primer, BB Cream, Highlighter, Mascara, Liedschatten und Bronzer an.
            Deswegen soll man so leben wie es einem persönlich gefällt. 🙂
            Ich gehe davon aus, dass Dir weiterhin überlassen bleibt ob Du Makeup tragen möchtest oder nicht, außer Du bewirbst Dich beim Douglas ;-).
            Ich nehme Pflege sehr ernst. Deswegen brauche ich Schminke zum Spielen und als Ausgleich. Ich trage einen Lippenstift auch wenn ich alleine zu Hause bin, das bin einfach ich und es macht mir Freude. Maskenhaftes oder schrille Farben mag ich weniger. Und mein Makeup darf morgens nicht mehr als 5 Minuten in Anspruch nehmen. Ich bin auch sehr blass und einmal kam ich ins Büro ohne Makeup und man schickte mich nach Hause da man mich für krank gehalten hat.
            Mir ist gerade eingefallen, da ich nie im Leben meine Lippen extra gepflegt habe, das erledigt für mich samtweicher Lippenstift.

            1. Leider hab ich noch keine BB Creme gefunden die mir von den Inhaltsstoffen her gefallen würde (die einzigen wo es mich in den Fingern juckt sind von Urban Decay und BareMinerals, aber die INCIs könnten besser sein. Vielleicht liest ja HD mit …). Das könnt ich mir noch vorstellen für den Job oder mal zum Weggehen. Ich bin eher der Gloss-Typ (transparent oder gold oder silber schinmernd) finde aber dass die leider zu kurz auf den Lippen halten und deswegen lass ich es gleich ganz. Meghan Markle finde ich z.B. echt eine schöne Frau mit ihrem No-Makeup-Look, das muss man neidlos sagen.

              1. Ich finde BB Cream von Annemarie Börlind toll und nutze diese häufig im Winter, die macht eine tolle, durchfeuchtete und gepflegte Haut, 50 ml für 19 euro halten ewig. Da ist Hyaluron drin, mica – richtreflektierend. Auf boerlind.com siehst Du die ganzen Inhaltstoffe.
                Ui, Gloss hasse ich sogar. Zum einen etwas was nur bis zum nächsten Schluck Kaffee hält, fällt bei mir durch. Und dann diese komische klebrige, feuchte Konsistenz. Und wenn ich Rad fahre, bleiben die Tierchen dran kleben, true story. Das ist dann fast schon wie ein Adoptivkkind. Zu viel Betreuung.
                Ja, Meghan ist ein tolles Beispiel für – sie hat einiges machen lassen, aber so dass es natürlich ausschaut. 😉
                Ihre Nase ist operiert, früher hatte sie Lippen aufgepolstert, jetzt hat sie Botox und Hyaluron gespritzt.
                Die Beauty Docs gehen alle auch von eeiner Brust-OP aus. Und sie nutzt wirklich viel Makeup, aber eben sehr profesionell aufgetragen.
                Das gilt für die Männer als natürlich, stimmt. 😉
                Für mich ist alles was man chirurgisch erreicht hat, alles andere als natürlich.
                Sie bleibt aber ein tolles Beispiel, was man alles machen lassen kann ohne offensichtlich gemacht zu wirken.

              2. @ombiaombia: Danke, die BB Creme schaue ich mir mal an. Bei deiner Beschreibung zum Gloss musste ich herzhaft lachen, danke. Oha, die Meghan ist gar nicht so natürlich? Hätte ich jetzt nicht gedacht 😮 Ich bleib dann lieber bei meinem natürlichen Look. 😉 Irgendwann werd ich noch neugierig und muss ein Bild von dir sehen. 😉 LG

  19. @alle@jasmin@ursula@ombiaombia: Neulich, beim Hautarzt…
    Meine Frage war, welches Produkt ich evtl nicht vertrage und ob ich jedesmal fürn Test zur Praxis muss…seine Antwort, nein! Sein Vorschlag:
    Also, wenn ich etwas ausprobiere, sieben Tage lang an der inneren Unterseite des Oberarm – weil die Haut dort sehr dünn und empfindlich ist – zweimal täglich auftragen. So kann man erkennen, ob der Körper es verträgt. Punkt. So kann der Unterschied zwischen „Alter, is echt so much“, „vertrag ich nicht“ und „hab ja schon immer gesagt das es doof ist“ herausgefunden werden. Macht jedenfalls für mich Sinn 🙂
    Aber: Sieben Tage sind verdammt lang, heul. Aber seltsame Veränderungen sind es auch, Versuch macht kluch.

    1. Genau! Super Tipp, da hätte man auch drauf kommen können. Das wird ja auch seit ewigen Zeiten für Haarfärbemittel empfohlen. Allerdings nicht 7 Tage lang. 😱
      Liebe Grüße, KK 🤗

    2. In der „Ich will alles und am besten sofort“-Phase sind sieben Tage wirklich furchtbar lang (aber mit den erwähnten „Veränderungen“ noch mehr) 🙂 !

      Die habe ich Gott sei Dank hinter mir (aber ich hatte sie auch!) und verwende seit längerem gerne wieder deutlich weniger.

      Ich hab‘ nur ein Gesicht und kann mir nicht alles draufschmieren (und seien die einzelnen Sachen noch so toll) – für irgendwas muss man sich entscheiden 🙂 . Ist für die Haut besser, und die Pflege vereinfacht es auch.

    3. Danke Charlotte für Deinen Tipp! 🙂
      Ich teste es so, wenn ich eine neue Haarfarbe habe, aber eben nicht 7 Tage, sondern einmal.
      Ich habe bislang auf solche Test nie reagiert. Dann im Gesicht aber doch.
      Ich denke, dass es so ist weil Gesicht viel mehr Produkte bekommt und manchmal die Ursache in der Wechselwirkung dieser Produkte zu suchen ist. Das Gesicht bekommt auch viel mehr Sonne. Und Schminke.
      So ein Test kann ich nicht mit meinem Arm führen ohne mir die Klamotten schmutzig zu machen.
      Dazu kommt es, dass die Poren im Gesicht ganz anders sind als an der besagter Stelle – am Arm hatte ich noch nie verstopfte oder entzündete Poren.
      Und irgendetwas hat meine Poren verstopft und dadurch entzündet. Ich tippe auf ein neues, sehr reichhaltiges SC Produkt, mal schauen.

      1. Damit nichts auf die Klamotten kommt, einfach wie beim Arzt ein Pflaster drüber und natürlich in ausreichender Menge auftragen. Es geht in erster Linie darum zu testen, ob das Produkt oder das Zusammenspiel funktioniert oder auch nicht. Passt das Zusammenspiel? Oder vertrage ich das neue Prachtstück etwa nicht? Das schwierigste ist sicher die Dauer, keine Frage. Danach kann man die Prioritäten neu bestimmen. Ähnlich wie bei der Ernährung, es hat sich nicht bewährt, alle 14 Tage eine neue Ernährungsform auszuprobieren. Menschen, die ich mag, rate ich nicht mehr als ein neues Teil pro Monat zu testen.

    4. Ich hatte nach zweimal Auftragen den Schuldigen herausgefunden. Habe munter und fröhlich bei TO bestellt und alles Mögliche ins Gesicht geschmiert. Mit dem Ergebnis, dass ich kurz vor Weihnachten zum Hausarzt musste, und eine starke Cortisoncreme verschrieben bekam. Es war wirklich total schlimm, das ganze Gesicht spannte, rote juckende Stellen, extrem trockene Haut und überall Pusteln. Ich hatte vom Arzt auch das Verbot bekommen, irgendwas anderes als die Cortisoncreme aufzutragen. Mir stand ehrlich gesagt, auch nicht mehr der Sinn danach. Nach einiger Zeit, als sich meine Haut erholt hatte (dauerte total lange) begann ich systematisch alles auf meinen Unterarm aufzutragen, aber mind. 2 mal. BHA von TO, beim ersten Test keinerlei Reaktion, beim zweiten Mal spielte die Haut auf meinem Unterarm verrückt, so wie ich es leider zuvor in meinem Gesicht wahrgenommen hatte. Es dauerte ca. 2 Monate bis sich meine Haut wieder beruhigt hatte, habe aber für den Unterarm auch kein Cortisoncreme genommen. Aber durch diesen Test konnte ich tatsächlich herausfinden, was diese verheerende Hautsituation hervorgerufen hatte.

      1. Nina, danke für Deinen Erfahrungsbericht.
        Erinnerst Du dich vielleicht was für Diagnose hat Deine Haut damals bekommen?
        Schade auch, dass es so schwer ist den genauen Inhaltsstoff herauszufinden, weil Du vermutlich BHA verträgt nur von dieser Firma nicht?
        Ich glaube ich musste meinen Test mit dem Sonnenschutz Produkt am Arm durchführen, aber dann meinen Arm den ganzen Tag an der Sonne halten – nur so könnte ich feststellen ob dieses Produkt in der Wechselwirkung mit Sonne Mallorca Akne verursacht.

  20. Hallo in die Runde :-))
    die Masken von Neutrogena finde ich auch sehr interessant, aber ich achte auch ein bisschen zumindest auf die INCIs.
    Chlorphenesin habe ich z. B. als nicht so guten Inhaltsstoff in Erinnerung. Aber vielleicht macht es auch nichts, weil er ziemlich weit hinten steht? Weiss das jemand? Vom Preis her fände ich die nämlich sehr angenehm im Gegensatz zu anderen Vlies-Masken….

    1. Chlorphenesin gehört zu den Inhaltsstoffen, die so ein bisschen in der Grauzone sind. Einerseits gibt es dagegen Allergien (Kontaktallergie) und auch nicht ganz so wenige Menschen sind betroffen, aber die gibt es gegen Erdbeeren auch. Andererseits sind in einigen Ländern die Mengen in Produkten zu diesem Konservierungsstoff stark begrenzt worden (zB. in Japan).
      Unabhängige Meinungen vertreten den Standpunkt, dass es in geringer Konzentration keinesfalls schädlich ist (im Sinne von „toxisch“).
      Allerdings sollte man bei bekannter Unverträglichkeit gegen diesen Stoff, und in höheren Konzentrationen die Finger davon lassen!

      Übrigens ist die Paraben-Hysterie ja euch ein klein wenig mit daran Schuld, dass nun so viele andere (halbgute) Konservierer in den Produkten stecken, die allesamt bedenklicher sind als die meisten Parabene. Aber der Focus liegt nun mal nur auf Parabenen, und das wird dann weggelassen.
      Liebe Grüße, KK

  21. Hallo,
    ich habe mal eine ganz blöde Frage.
    Da BHA- und AHA-Peeling im Gesicht so tolle Wirkung zeigt, überlege ich mir, ob ich mir das nicht auch in Form einer Bodylotion für meinen ganzen Körper gönnen soll. Jedoch habe ich an den inneren Unterarmen Tattoos. Ich frage mich nun, ob das Peeling nicht die Farbe verblassen lässt?
    Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit Peeling und Tattoos?

    Könntet ihr mir eine gute BHA- und AHA-Bodylotion empfehlen (wenn möglich ohne Silikon)?

    Liebe Grüße
    Eva

    1. Hallo Eva!
      Es gibt doch keine blöden Fragen, nur blöde Antworten. 😉

      Meiner Meinung nach, können die Peelings für den Hausgebrauch deinem Tattoo nicht schaden, dazu sitzt die Tinte zu tief in der Haut. Das Tattoo könnte sogar noch farbenprächtiger werden, wenn alte Hautschüppchen entfernt sind.
      Chemische Peelings beim Hautarzt gehen allerdings sehr tief in die Haut, ob das so gut ist, kann ich nicht sagen. In JEDEM fall würde ich aber mal kurz beim Tattooartist anfragen (kurz mal anrufen), nur um Sicher zu gehen!
      Liebe Grüße, KK

    2. Meins sieht aus wie immer, ob mit oder ohne AHA/BHA. Da es schwarz und nicht farbig ist, würde ich ein Verblassen schnell erkennen. Ich habe meins seit 18 Jahren, es sieht noch aus zu wie neu, was ich in erster Linie darauf zurück führe, dass es noch nie das Sonnenlicht gesehen hat (ähem). UV-Strahlung ist mMn der Hauptfeind leuchtender Farben. Prinzipiell sollten AHA/BHA also kein Problem sein, die sorgen ja nur dafür, dass eh schon tote Hautzellen schneller abgestoßen werden. SC ist zwar sowieso immer Pflicht, bei Tattoos und bei Säurebenutzung aber erst recht. Ich glaube, die toten Hautzellen entsprechen ca. einem „Schutz“ von LSF 2-3.
      Empfehlen kann ich das 2% BHA-Spray von PC, das ist ohne Silikone. Die 10% AHA BL von PC enthält Silikone, die spürt man aber nicht. Die Lotion hinterlässt keinen Film. Etwas günstiger ist die 10% AHA BL von Dermasence, die hab ich persönlich aber nicht getestet, da sie Parfüm enthält.

      1. Danke!
        Ich schütze meine Tattoos von Anfang an mit Sonnenschutz. Das hat mir mein Tätowierer damals schon dringends empfohlen 🙂
        Ich werde mir mal den Spray von PCs mal genauer ansehen, obwohl ich grundsätzlich von Sprays nicht so begeistert bin, da ich immer das Gefühl habe, dass das meiste vom Produkt in der Luft landet und nicht auf meinem Körper 😀

        lg
        Eva

        1. Gleiches Problem hier. Dazu noch ein kleines Bad, ich nebel also gleich noch Spiegel und Co. mit ein. Ich sprühe es in die Hand und trage es dann auf. Habe es hauptsächlich gekauft, weil es leichter als die BL ist. Im Sommer kommen mir zudem silikonhaltige BLs irgendwie schwerer vor. KK findet ja, das es seltsam am Körper riecht, aber bei mich riecht’s einfach nur wie auch die BHA-Toner fürs Gesicht riechen. Verfliegt auch schnell.

            1. Ich mag normal keine Bodylotions (zu viel, zu klebrig, zu bääh), einzige Ausnahme ist die BHA BL von Paula. Sogar im Sommer, nix klebt o.ä., die Haut wird klasse, und für mich ist auch der Eigengeruch (irgendwie zart-frisch zwischen Melone und Gurke ;-)) angenehm. Und ich verwende sie auch fürs Gesicht sehr gern!

              Von Dermasence hatte ich das AHA Effects fürs Gesicht getestet, das fand‘ ich ganz schön heftig (ist eines der Produkte, die jetzt meine Füße verschönern ;-))) …

              1. Liebe Ursula! OT, aber ich muss dich erneut fragen, welches Hermès eau d’orange gleich nochmal das weniger herbe war?

      2. @ Jasmin: Das Concentrée riecht weicher und femininer (und haftet natürlich auch länger), das EdC frischer, trockener, herber.

  22. In letzter Zeit kaufe ich immer weniger bei online- Parfümerien( einiges hier bei uns im Müller im Örtchen), einfach weil ich immer mehr meiner Kosmetik woanders kaufe( PC, HD etc.), aber wenn, dann kaufe ich richtig gerne bei Parfümerie Erb. Die sitzen sogar ganz in meiner Nähe ( Kirchheim, Fellbach u.a.), dorthin hab ich es zwar noch nicht geschafft, aber die haben auch einen super online- Shop. Kann ich nur empfehlen; sehr netter, bemühter Kontakt – man kann auch nach Dingen, z. B. Chanel fragen, die nicht gelistet sind und bekommt dann sehr schnell Auskunft. Es gibt immer passende Proben und kleine Aufmerksamkeiten.
    Ich wollte mich auch nochmals bedanken, dass Du ISDIN getestet und sogleich vorgestellt hast; ohne Deinen Post hätte ich es wohl nicht getestet und echt was verpasst!
    Morgen gehts wieder für eine Woche nach Meran und ich freue mich richtig, einen so leichten, unsichtbaren Sonnenschutz gefunden zu haben! Ich gebe etwas Punderfoundation drüber ( bevorzugt Clinique Almost Powder oder auch Sensai Cellular Performance Foundation Compact), kein Augenbrennen durch die Filter und alles perfekt. Für lange Wanderungen oder ausgiebiges Schwimmen bleibe ich bei meinem Skinceuticals 50 oder dem Avène ( da habe ich zum Glück noch die „ alte „ Emulsion in der Tube), denn ich denke, dass da der UVA- Schutz schon höher ist, aber für Tage in der Stadt ist das ISDIN perfekt. Und wesentlich leichter und müheloser zu tragen.

  23. @Die Hände von Madonna: Seitdem ich die Bilder mal gesehen habe, creme ich mir immer die Hände (allerdings nur die Handrücken) ein. Und ich mache es wie Jasmin. In allen Taschen schleppe ich kleine Proben mit mir rum oder SCs, die ich im Gesicht nicht ertrage- kommt alles auf die Hände. Fun Fact: Vor ISDIN konnte ich im Gesicht kaum irgendwas ertragen (Duftstoffe, lagen zu schwer auf der Haut- sogar Paulas hellblaue Resist LSF 30 ging deswegen zurück), sodass meine Hände lange Zeit definitiv besser geschützt waren als das Gesicht. 😉

    1. Ich creme auch nur den Handrücken ein. Zumindest tagsüber. Ich hasse fettige Finger! Überhaupt ist mir erst seit dem ich hier mitlese und -schreibe aufgefallen, wie stark meine Aversion gegen fettige, reichhaltige o. ölige Texturen ist. Ebenso am Körper. Ich mochte auch noch nie Duschöle.
      Madonna sieht ja leider nicht nur an den Händen mittlerweile schlimm aus. Früher wurde im Gesicht gezurrt ohne Ende. Heute scheinen es alle mit der Unterpolsterung zu übertreiben. Ich finde, das sieht total aufgedunsen aus. Weiß nicht, was von beidem ich als unschöner empfinde. Beides grausam!

      1. 😂Diese Aversion teilen wir. Und seitdem ich dank-dank Paula -wunderbare Pflege fast nur auf Flüssig- oder leichter Gelbasis habe, werde ich da noch intoleranter. Lediglich die Aversion gegen Duftstoffe (vertrage ich kaum bis gar nicht) ist noch schlimmer. Nachdem mein Bioderma Mizellenwasser nach einer gefühlt Ewigkeit (die 500ml Flasche hält trotz tägl. Verwendung wirklich ewig) zur Neige geht, wollte ich wieder das Zeug von Garnier holen. Leider müssen sie das mittlerweile verschlimmbessert haben, denn es sind Duftstoffe drin. Hätte ich natürlich merken müssen, wenn ich auf die INCIs geschaut hätte… habe ich aber nicht. Und nun habe ich – mal wieder- Zeug hier, das ich aufgrund der Duftstoffe nicht vertrage. Ich kann gar nicht mehr zählen, was aufgrund der unduften Düfte schon alles im Müll gelandet ist- von der „Eubos“-Serie mit Hyaluron über Avènes „Nude Skin Technologie“-Sonnencreme in der orangefarbenen Tube (schlimm parfümiert, ganz, ganz übel, musste ich direkt wieder abwaschen). Tipps für ein günstiges(!) und unbeduftetes Mizellenwasser, das auch mit Mascara fertig wird? Dafür wäre ich echt dankbar!

        1. Liebe Anna,

          das Bioderma Mizellenwasser magst Du auch nicht mehr? Bzgl. „günstig“ schlag‘ ich da bei den immer wieder-Angeboten auf Amazon zu -> 2 x 500 ml zum Preis von 1. Die reichen dann bei mir ganz locker bis zur nächsten Aktion 😉 …richtig „unbeduftet“ UND gut in der Reinigungsleistung habe ich sonst bisher auch nichts gefunden..

          Unbeduftet, gut und mild, aber nicht 100 %ig top beim Entfernen von Makeup – und natürlich kein Mizellenwasser – ist der CeraVe Hydrating Cleanser (von CeraVe hat mir bis jetzt eigentlich alles gefallen, nicht nur der humane Preis – mit Ausnahme des SPF 50), den ich fast so gut finde wie meinen (bedufteten) Favoriten seit -zig Jahren von Vichy, Purete Thermale 3 in 1.

          LG Ursula

          1. Liebe Ursula, Bioderma mag ich eigentlich ganz gerne (und so einen Doppelpack hatte ich mir damals auch geholt), nur kapituliert es leider vor meiner wasserfesten Mascara, die neu dazugekommen ist. Sonst habe ich fürs Gesicht von CeraVe habe die Probe hier – mag ich auch sehr, sehr gerne Und natürlich teste ich danach auch die hier so oft empfohlene Intimwaschlotion. Aber für die Wimperntusche (eigentlich: dageben^^) bräuchte ich noch was und ich habe wirklich Angst, mich da durch die verschiedenen Make-up-Entferner zu testen, denn ein falscher Duftstoff um die Augenpartie und es schwillt alles zu. Keine Mascara ist allerdings auch keine Lösung und wasserfest muss sie sein, sonst sehe ich aus wie ein Pandabär. 😉

            1. Ups… das passiert, wenn man in einem Kommentar rumpfuscht und nicht Korrektur liest. Aber du verstehst hoffentlich, was ich schreiben will. 😉 Und ich lese gerade, dass der Sonnenschutz von CeraVe nicht gut ist? Zu reichhaltig?

              LG Anna

              1. Keine Sorge, das geht schon noch :-)!

                Zu CeraVe hatte ich gestern bei Deinem Kommentar beim Fusion Water schon kurz gemeckert: Ziemlich dick und ziemlich weiß = definitiv kein SPF für mich. Ich hab‘ ihn sofort weiterverschenkt. Die Tagescreme mit SPF 25 ist deutlich angenehmer (auch wenn ich hier natürlich vom Schutz her Äpfel mit Birnen vergleiche), die SPF 30 Gesichtslotion werde ich vielleicht noch testen. Wird aber noch dauern, da derzeit ausreichend versorgt mit lauter SPF 50 – Bioderma Photoderm AR, Aquafluid, Max Lait und Bronz Spray, und für den Alltag natürlich Paulas dunkelblauer Resist.

            2. Ich verwende keine wasserfeste Mascara mehr, aber früher habe ich die mit Clinique Take the day off Makeup Remover for Lashes Lids and LIps am besten runterbekommen, vor allem auf für Kontaktlinsen-Augen verträgliche Art 😉 (im Gegensatz zu den meisten halböligen 2-Phasen-Reinigern).

              1. Ich verliere langsam den Überlick, wo ich hier kommentiere und die Benachrichtigungsfunktion funktioniert eben nicht (*meckermecker*), sodass ich alles „per Hand“ ansurfe. Das ist ein Vollzeitjob. ;D Gut, dass du das hier nochmal erwähnst, sonst wäre mir der Kommentar durch die Lappen gegangen. Aber schade. Echt schade. Es wäre wirklich zu schön, wenn die auch noch einen tollen Sonnenschutz im Programm hätten. Aber alles geht wohl nicht…

  24. hat jemand die sc von filorga (uv defence 50+, anti aging, anti brown spot) getestet? die hört sich auch nicht schlecht, nur die komische tuben finde ich total unpraktisch.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.