LIFESTYLE: SERIENTIPP * DIX POUR CENT (CALL MY AGENT!) – FRANZÖSISCH FÜR ANFÄNGER

Bonjour les amis! Ça va? Bitte jetzt nicht antworten, es könnte sein, dass ich nicht mehr viel erwidern kann. Mein Französisch ist leider arg eingerostet, aber ich arbeite dagegen an: Es gibt eine neue Fernsehserie, die mal richtig unterhaltsam, dabei aber so simpel gestrickt ist, dass man sie auch als „Etudiant“, also als Französisch-Azubi, gut verstehen kann. Es lohnt sich aber auch, die Drama-Komödie auf Deutsch zu schauen…

„Call My Agent!“ (Orig.: „Dix Pour Cent“) erzählt so gnadenlos wie humorvoll vom Alltag einer Schauspielagentur im Herzen von Paris. Das Tolle: Die Stars spielen sich selbst! Das halbe französische Kino verkehrt in der Agentur ASK, und entsprechend turbulent geht es dort zu. (zB. Juliette Binoche, Isabelle Adjani, Cécile de France, Christopher Lambert…)

Bereits nach einer Folge empfindet man Sympathien für die Protagonisten der Serie, die Agenten erleben allesamt die tollsten Dinge und werden zu einer (etwas chaotischen) Familie. Da wird gelogen, intrigiert, geliebt, gehasst – alles eben typisch Soap, aber im Gegensatz zum drögen deutschen Serieneinerlei viel eleganter, frischer, süffisant und très charmant!

Mit dem Tempo einer Sitcom, aber den Fallstricken eines Dramas erzählt die Serie so spannend aber auch leicht verdaulich, dass ich die ersten sechs Folgen bereits an zwei Abenden schauen „musste“.

In Frankreich war die Serie 2016 DER Hit, kein Wunder kann ich da nur sagen. Wer interessiert sich denn nicht für die schillernde Welt der Stars? Und dazu noch schicke Bilder aus Paris. Und gerade die Franzosen verehren ihre Kinostars ja noch ganz besonders. Die zelebrieren sich selbst mal volksnah, mal unnahbar, immer mit einer scheinbar spielerischen Eleganz. So ganz anders als die Schweiger-Schweighöfer Fraktion in unseren Breiten.

Lebensnah ist der ganze Plot nicht unbedingt, das tut dem Unterhaltungswert aber keinen Abbruch. Und da die Handlungsstränge übersichtlich sind, und sich die Dialoge nicht unbedingt durch besondere Poesie auszeichnen, kann man der Serie durchaus auch in der Originalsprache folgen. Eine tolle Idee um etwas eingerostete Französischkenntnisse aufzufrischen. Vier Jahre Französisch vor gefühlten 100 Jahren auf der Schule reichen dicke um die kleinen Teufeleien und dramatischen Wendungen zu verstehen. Und zur Not schaltet man schnell wieder auf Deutsch.

„Call My Agent!“ Staffel 1 ist als DVD, Download oder Stream (Netflix) erhältlich. Ausgestrahlt wird die Serie in Deutschland auf dem Sony Channel. 

Wer sich übrigens fragt, was es mit dem Serientitel „Dix Pour Cent“ auf sich hat: Zehn Prozent bekommen die Schauspielagenten von den Gagen ihrer „Schützlinge“ ab.

 

.

 

 

 

 

(Fotos: Netflix, Sony   Keinerlei Sponsoring)

13 Kommentare

  1. Guten Morgen und danke für den Tipp! Ich war gerade auf der Suche nach einer neuen Serie. Da schau ich doch gleich mal rein :)
    LG

  2. Guten Morgen,
    Serientipps liebe ich! Ich war letztens von „I love Dick“ mit Kevin Bacon begeistert und „The Sinner“. Aber da meine anfängliche Begeistertung von „Transparent“ inzwischen abgeflacht ist, gebe ich diesem französischen Tipp gleich mal heute Abend eine Chance. Wenn‘s nur schon Abend wäre..

  3. Ich kenne die Serie und sie ist MEGA! Perfekt für Sonntagnachmittage. Nicht zu gestelzt, leicht verdaulich und frische Gesichter.
    Kann ich auch sehr empfehlen, ich warte schon auf die Synchro der nächsten Staffel, weil ich kein Französisch kann. Suchti! :-)

  4. Supertipp, Danke!! Ich bin immer auf der Suche nach guten europäischen Serien. Gerade gucke ich die spanische Bankraubserie „Haus des Geldes“, danach werde ich dann nach Paris schwenken!!

  5. Da halte ich gegen mit ‚Nashville‘. Großartige Serie über die amerikanische Countrymusikszene die mich grade extrem angefixt hat. Toll besetzt, wird auch zwischenmenschlich von Folge zu Folge spannender und tiefgehender (bin jetzt in der 2. Staffel) und zur Zeit sind zumindest die ersten 4 Staffeln bei Prime umsonst zu sehen. Absolut empfehlenswert, wenn man sich ein kleines bisschen für die Musik begeistern kann.

    1. Oh, und vielleicht auch noch erwähnenswert: Die ältere der beiden weiblichen Hauptdarstellerinnen, Connie Britton, ist zur Abwechslung mal eine völlig natürlich aussehende Frau, die anscheinend nichts an sich ‚gemacht‘ hat. Ein tolles Beispiel dafür, dass man auch Botox und chirurgische Eingriffe mit 50 Jahren noch attraktiv und sexy sein kann. Sie stiehlt teilweise auch mal Ihren bildschönen jungen Kolleginnen ‚die Show‘ (buchstäblich) und das auf eine völlig unverkrampfte Weise erzählt….man hat nie das Gefühl, das einem da eine ‚politisch korrekte‘ Sichtweise untergeschoben wird. Die Frau hat einfach was, was jungen Mädels noch fehlt. Ganz, ganz toll, ein Daumen hoch für die Drehbuchschreiber!

  6. Marseille mit Gerard Depardieu ist auch zu empfehlen. Spannend, politisch,gute Schauspieler. Im Original südfranzösischer Dialekt ( obwohl ich hier lebe, verstehe ich nur die Hälfte!) Gibt’s auf Netflix. La Casa de Pappel fand ich auch super 👍 warte auf die 2. Staffel……

  7. Danke für den Tipp. Oh lala, mon dieu, quelle affaire, das Ist vollkommen an mir vorbei gegangen, muss ich mir sofort besorgen bzw gucken, ob die nicht auch ganz regulär hier im Fernsehen läuft.

  8. Ich bin der Typ der immer noch die alten Serien liebt , wie Bonanza , High Chapperal, Mann in den Bergen , Rauchende Colt , Kleine Farm, Waltons usw. usw. Auch wenn mich viele altmodisch nennen , ist es mir egal sie brauchen es ja nicht gucken.

  9. Cool. Und alte Serien?
    Ich besitze alle Folgen von „ Der Doktor und das liebe Vieh“🤩.
    Allerdings muss ich mich gerade auf meine jährliche Serie ( Dschungelcamp😎) seelisch vorbereiten…

    1. Hihi stimmmmmmmmt ! Und meine beiden Männer (Gatte und Sohn) muss ich leider auch seelisch vorbereiten, dass ich das wieder gucken werde. Hoffentlich gibt es nicht zu viele zeitliche Clashs mit der Champions Leage. Und hoffentlich filtern sie das Grillengezirpe wieder etwas, sonst muss mein Mann wieder dauernd die Gasleitungen und das Wasserreservoir kontrollieren, weil er glaubt, dass irgendwo ein Defekt ist, welcher das Geräusch hervorruft hehe gnihihi

  10. Neue Serie plus Sprachkenntnisse auffrischen, ich musste sofort nachschauen. Aber leider finde ich es nicht auf Netflix, sondern nur auf Amazon.
    Da wart ich noch ein bisschen, bis es zu Netflix kommt, ich alter Sparfuchs. The Sinner fand ich auch gut, und jetzt kürzlich La Mante, sehr spannende 6-teilige Serie

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.