Lifestyle

LIFESTYLE: WIE SICH DIE DINGE ÄNDERN * FRÜHER SCHRECKLICH – HEUTE COOL

In unserer Kindheit gab es Dinge und Situationen, die empfanden wir als einfach nur schrecklich. Ein paar Jährchen später (na gut, ein paar Jahrzehnte später) sieht das aber ganz anders aus. Plötzlich sind die verhassten Ärgernisse mega angesagt und lassen uns manchmal geradezu in Verzückung geraten. Eine paar Beispiele gibt es hier…

(mehr …)

LIFESTYLE: „KEINE FOTOS BITTE, ICH SEHE HEUTE SO ZERKNITTERT AUS!“ VON FALTEN UND SYMPATHIEWERTEN

Falten sind ein sichtbares Zeichen von Hautalterung. Jeder bekommt sie. Mal mehr, mal weniger. Mal früher, mal später. Aber warum versuchen manche Menschen mit allen Mitteln möglichst faltenlos zu erscheinen, während andere darüber herzlich lachen, und dabei gleich noch eine zusätzliche Wagenladung Falten um die Augen herum zeigen? Und haben wir eigentlich schon einmal darüber nachgedacht, dass uns Menschen mit deutlich sichtbaren Lachfalten sympathischer erscheinen? (mehr …)

LIFESTYLE GASTBEITRAG (DINAH): WO BITTE GEHT´S NACH HOLLYWOOD? ZAHNBLEACHING MIT WHITSTRIPS

Früher waren strahlend weiße Zähne ein Markenzeichen von Hollywood-Stars und die entsprechenden Behandlungen beim Zahnarzt ein Privileg für Prominente. Für die „Normalverbraucher“ blieben zweifelhafte Hausmittel wie Backpulver oder Zitronensaft. Und das ein oder andere Spezialprodukt im Drogeriemarkt. Schließlich macht Lächeln mit schönen Zähnen einfach mehr Spaß. Um die Zähne so richtig „Instagram-Weiß“ zu bekommen, reicht das aber nicht. Das Zauberwort dafür heißt Bleaching, entweder beim Zahnarzt des Vertrauens oder zuhause mit sogenannten Whitestrips. Nach einigem Zögern habe ich den Selbstversuch gewagt. (mehr …)

LIFESTYLE: SERIENTIPP * DIX POUR CENT (CALL MY AGENT!) – FRANZÖSISCH FÜR ANFÄNGER

Bonjour les amis! Ça va? Bitte jetzt nicht antworten, es könnte sein, dass ich nicht mehr viel erwidern kann. Mein Französisch ist leider arg eingerostet, aber ich arbeite dagegen an: Es gibt eine neue Fernsehserie, die mal richtig unterhaltsam, dabei aber so simpel gestrickt ist, dass man sie auch als „Etudiant“, also als Französisch-Azubi, gut verstehen kann. Es lohnt sich aber auch, die Drama-Komödie auf Deutsch zu schauen…

(mehr …)

KK INTERN: INFLUENCER – DIE GIERIGEN ÜBERREDUNGSKÜNSTLER

Ja, ich habe lange überlegt, ob ich nochmal ein bisschen auf den lieben, guten Influencern herum treten soll, Stichwort: Influencer-Bashing. Aber irgendwann ist mir doch die Hutschnur gerissen. Spätestens als ich die neuesten „Richtlinien“ für Blogger und VLogger gelesen habe. Influencer Marketing wird immer mehr zu einem Schimpfwort. Wird Zeit die körpereigene Abwehr zu aktivieren…

(mehr …)

LIFESTYLE: DER TEUFEL TRÄGT PRADA…WENN ER BLOGGT

Zu Beginn meiner Bloggerzeit hatte ich durchaus überlegt auch mehr Modethemen in den Blog zu bringen. Gerade im Männerbereich gab es noch nicht so viel Auswahl, und in kürzester Zeit wurden damit viele Leute bekannt und „begehrt“. Nun ist Ruhm und Ehre nicht unbedingt mein erstes Ziel, wenn es ums Bloggen geht, und da ich mich eigentlich mehr auf Skincare und Lifestyle konzentrieren wollte, ist der Modebereich hier eher auf launige Glossen beschränkt. So auch heute, wenn ich nämlich feststellen muss, dass ich Modebloggern gegenüber eine Menge Vorurteile habe, die ich mal dringend überdenken sollte. Sollte ich…?

(mehr …)

LIFESTYLE: DER KACKHAUFEN SCHNEIDET NUN GRIMASSEN * APPLE UND DAS IPHONE X

So, gespannt habe ich die Live-Präsentation der Apple Neuheiten aus Cupertino verfolgt. Irgendwie bin ich ja dann doch ein (immer noch eher kleiner) Apple Fan. Aber zum 10 jährigen Jubiläum des iPhones erwartet man natürlich schon Großes. Die geladenen Journalisten jubeln auch bereits, aber ich bin seltsam enttäuscht. Emojis können nun unsere Gesichtsausdrücke nachahmen…ja, auch der Kackhaufen! Hmm, reicht das für ein „Ahhh“ und „Ohhh“?

(mehr …)

LIFESTYLE: FREIHEIT UND KOMFORT! KONTAKTLINSEN, DIE IM AUGE BLEIBEN

Ich liebe Kontaktlinsen. Ich könnte meinen Beruf ohne sie gar nicht unbefangen und unbeschwert ausführen, von der Freizeit mal ganz abgesehen. Trotzdem sind die praktischen Dinger immer noch mit ein paar eher unliebsamen Eigenschaften gesegnet: Sie müssen nach spätestens 12 bis 14 Stunden gereinigt werden, man muss sie aus dem Auge fummeln und später wieder einsetzen, und manchmal ist man sogar etwas anfälliger für Entzündungen im Auge. Jetzt habe ich nach den Tageslinsen die nächste Komfortstufe erreicht: Linsen, die man für mehrere Tage, oder sogar Wochen, nicht mehr aus dem Auge nimmt. Klingt toll, hat aber ebenfalls ein paar Fallstricke…

(mehr …)