LIFESTYLE: BEAUTY VOR 30 JAHREN * WEISSTE NOCH…?

Ich bin ein Kind der 80er Jahre, und da war bekanntlich alles BIG! Das Haar, das Make-up und die Düfte waren auch alles andere als zurückhaltend. Viele Werbegesichter der damaligen Zeit wurden zu Ikonen, und wer erinnert sich nicht gerne an den vollendeten Luxus-Style von Chanel – eine Zeit in der diese Marke noch nicht von Gangsta-Rappern getragen wurde. Erinnert ihr euch…?

 

 

Stu-Stu-Studio Line…von L´Oreal

OMG fand ich das Zeugs toll! Allein ich war wahrscheinlich für 10% des Ozonlochs damals verantwortlich. Meine Haare standen wirklich alle paar Stunden in eine andere Richtung, bloß nicht langweilig werden. Und Studio Line roch so lecker! HighHair von Wella kam bei mir danach, als ich mich mit einfacher Drogerieware nicht mehr abgeben wollte. Aber noch heute gucke ich im Drogeriemarkt, ob die schönen mondrian-esquen Pullen noch im Regal stehen.

Studio Line L Oreal

 

Chanel

Chanel war in den 80ern DIE Marke. Absolute Arroganz strahlten die Models aus, kein Lippenstift war roter, kein Duft ikonischer, als Chanel No. 5. Und die Topmodels wurden durch die Beautykampagnen zum Supermodel. Inès de la Fressange war lange Zeit DAS Gesicht von Chanel, und Lagerfelds (Haupt-)Muse, bevor es irgendwann mal eine seltsame Katze und ein verzogenes Gör wurden.

coco perfume ad ines

1992-chanel-perfume-ad

Patricia-Van-Ryckeghem-chanel

vintage-chanel

11 Apr 1983, Paris, France --- Karl Lagerfeld fits one of his designs on top model Ines de la Fressange at Chloe's Paris studio. --- Image by © Pierre Vauthey/CORBIS SYGMA

Image by © Pierre Vauthey/CORBIS SYGMA

 

Paloma Picasso

Frau Picasso war ein tolles Beispiel, wie man einen bekannten Namen zu einer Lifestylemarke umfunktionieren konnte. Ich gebs zu: Die Paloma Picasso Bettwäsche mit den Sternen und Monden hatte ich auch! Mutter bekam ständig zu Weihnachten und Geburtstagen den Lippenstift (das Rot war aber auch genial) und natürlich den Duft. Puh, meines Vaters Nase hatte da echt was durchzumachen. Übrigens wurden die Picasso Beautyprodukte in Lizenz von L´Oreal hergestellt!

paloma picasso loreal2

paloma picasso loreal

 

 

Pflegeprodukte

dior capture eye serum yeux

Capture von Dior, der Inbegriff für High-Tech Pflege in den 80ern für mich. Da waren mit die ersten Liposome drin, die die Wirkstoffe in tiefere Hautschichten transportieren sollten. Meine damals 19-jährige Haut hat sich wahrscheinlich darüber kaputt gelacht. Da war alles noch stramm und glatt, wozu ich da bereits Anti-Aging Produkte verwendet habe? Werbeopfer, ich bin eins! 🙂

 

Future Perfect Estee Lauder

Future Perfect von Estée Lauder war mein erstes Pflegeprodukt über 100,00 Mark! Ich habe schon etwas sparen müssen dafür, aber das war es wert. So futuristisch, so schillernd, so unglaublich imposant sah der Pumpspender aus. Wie ein gerade aus der Erdumlaufbahn geplumpster Satellit. Cool! Gewirkt hat das , glaube ich, nicht so dolle. Aber ich habe es geliebt!

 

biotherm homme

Jaaa, so sah Biotherm Homme noch in den 80ern aus! Ganz schön muffig, oder? Mit diesem Design könnte man heute wohl nicht einmal Katzenfutter verkaufen. Aber irgendwie hat es auf mich Eindruck machen können. Ich hielt Biotherm eine lange Zeit für DIE kompetente Instanz in der Hautpflege. Nun ja…

vichy for men

Ähnlich sah es übrigens bei Vichy aus. Sind ja auch „Schwestern“…LÓreal halt.

 

1982_Night_Repair_002_720x406_black_720 x 406_2014-12-18_10-28-18-PM

Muss ich zu „Night Repair“ von Lauder noch was sagen? Seit 1982 gibt es das Produkt bereits. Immer mal wieder vom Inhalt aufgefrischt, aber die „brown bottle“ ist absolut Kult! Und ich kaufe mir alle Jubeljahre auch noch mal ein Fläschchen. Nostalgie, irgendwie…

 

Rub Force C

Tja, meine Lieben. Wer denkt, dass Vitamin C Seren eine Erfindung der 2000er Jahre sind, dem sei gesagt, dass ich das Helena Rubinstein Force C Serum bereits Ende der 80er in meinem Badezimmer stehen hatte. Es roch so lecker nach Orange, und hat mir nen fetten Ausschlag beschert! Da begann meine Vitamin C „Leidensgeschichte“, die erst in diesem Jahr mit dem Teoxane Vitamin C Serum ein Ende genommen hat! DAS vertrage ich nämlich endlich gut.

 

ysl-couture

Ich habe mich oft gefragt, welche Marke ich verwenden würde, bräuchte ich Make-up. Ganz klar Yves Saint Laurent. Zwar ist Chanel ganz dicht dabei, aber YSL hatte eine noch größere Magie auf mich. Zum Glück brauche ich den „Kram“ ja nicht, und dadurch habe ich ne Menge Geld gespart. Fun-Fact am Rande: Ich war ein so großer YSL Fan, dass ich (neben Klamotten) sogar eine kurze Zeit lang die Zigaretten der Marke geraucht habe. Prust! Zum Glück wirklich nur zwei Wochen, oder so. Dann kam ich mir selbst ein wenig bekloppt vor, mit dem glimmenden Stengel im Mund. Und der ständige Qualm, alles roch danach. Da halfen selbst die Mentholzigaretten nicht… 😉

YSL Cig KK

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Hersteller, L`Oreal Archiv, eBay    Keinerlei Sponsoring!)

18 Kommentare

  1. Uff. Was für ein Tiefschlag. Kommt mir so vor, als hätte das Zeugs von Studio Line gestern noch in meinem Bad gestanden. 😎 Und liegt da was in der Luft? Ich feile auch gerade an einem nostalgiegeflashten Post, aber der bezieht sich eher auf Poesiealben und so’n Zeugs. Hach… lang ist’s her… 😛

  2. oh ja, Capture von Dior und Rubinstein, ich erinnere mich noch genau. lang lang ists her. Gab es nicht damals auch schon das erste Produkt von Lancaster mit Retinol…. schwelg in der Vergangenheit. So schöööön

  3. Weisste noch? Ja klar. Vor 30 Jahren! Oh Gott. So in etwa war mein Gedankengang 🙂 Ich freue mich immer wieder, wenn ich an diese Zeit erinnert werde und bin froh, daß ich sie als Jugendliche miterlebt habe. Dem Paloma Picasso Lippenstift trauere ich immer noch hinterher. Den Duft gibt es noch, also falls Du Deiner Mutter eine Freude machen möchtest….

  4. …und mein Parfum hatte damals noch eine andere Verpackung und spuren von echtem Eichenmoosduft intus. Heute ist alles Kunst und Wunder und nur chic und Hauptsache nicht allergen. Meine sehr bunte Kosmetik hieß SKÜS – Schicke Farben für junge Schönheit – so der Spruch dazu 😉

  5. Ich werde offenbar doch alt 😉 – das Force C von HR war meine erste „teure“ Gesichtscreme (und ich hab die Serie damals gut vertragen, allerdings war mir das Serum damals noch zu teuer). Aus der Serie gab es auch einen himmlischen Körperschaum – den vermisse ich heute noch im Sommer, seufz.

  6. Den Lippenstift und Duft von Paloma Picasso hatte ich auch!!! Kommt mir vor wie gestern. Aber so schnieke einige der YSL make up Sachen sind: ich behaupte,Du würdest ganz andere Trends ausprobieren. Wetten? Coole Marken wie Laura Mercier oder by Terry (puder mit hyaluron). Sei froh. Von dem Geld, dass ich schon in Schminke investiert habe, könnte ich Griechenland den Schuldenschnitt anbieten.

  7. Es gab von Dior auch schon die erste slimming anti cellulitis crenw. Wie hiess die nur noch? Irgendwas mit svelt…für die habe ich mein sauer verdientes extra Taschengelt ins Kadewe getragen, obwohl ich wines damals ganz sicher NICHT hatte: cellulitis.

  8. Ist ja lustig, ich war am Wochenende auf einer 80 er Jahre Party und konnte jedes, aber wirklich jedes Lied mitsingen. Dabei will ich noch gar nicht so alt sein 😂. Und ein Lippenstift von Chanel war das Nonplusultra damals – und eigentlich auch heute noch.

    LG
    Sandra

  9. Oh ja.. ich erinnere mich… mein goldener Lidschatten von Chanel, mein erstes Produkt von da… Make-Up von Dior, mein erstes Parfum war Diorissimo.. und ich erinnere mich an mein erstes Produkt von Clinique, das ich nur wegen des Namens gekauft habe: DDML. Dramatically Different Moisturizing Lotion. Hach…. heute hat ja jedes Billigshampoo irgend so einen tollen Namen (Smoothies übrigens auch), aber damals war das was Außergewöhnliches. Ich war so sparsam damit, dass ich das Fläschchen erst weggeworfen habe, als der Inhalt wegen Verdickung nicht mehr rausgequetscht werden konnte. Das war irgendwann in den 90ern….
    Ich gehörte als Jugendliche nicht zur Fenjala- und AOK-Fraktion. Und wenn ich wochenlang nur Nudeln essen konnte – unter Dior ging es nicht..
    Danke für die kleine Zeitreise – hab einen schönen Abend!

  10. Zum Stichwort AOK- Fraktion: Irgendwann in den 80’ern schleppte mich meine Mutter zur Kosmetikerin, weil ich immer Unreinheiten hatte. Danach sah ich zwar nicht besser aus, wollte aber brav ihren Empfehlungen folgen. Sie sprach immer von “ Sesam- Mandelkleie“, das solle ich mir holen. Ich stellte mir dann die kleinen Körchen als Peeling vor. Es dauerte einige Zeit, bis ich Begriff, dass es “ Seesand“ hieß…
    Damals kaufte ich eher in der Apotheke ein ( ich erinnere mich noch an meine erste Augencreme von Claire Fisher, irgendwas mit Reis im Namen und ich weiß heute noch, wie sie sich anfühlte, ganz weich und leicht und trotzdem reichhaltig; würde ich sofort wieder kaufen), es war für mich als Jugendliche gar nicht so leicht, einfach in eine Parfümerie zu marschieren.
    Aber ich erinnere mich an alle Produkte, an all die Werbungen. Ich weiß noch, wie es “ Linique“ hieß und staunte über die Verspechungen von Estee Lauder.
    Ich weiß noch, wie ich Ines und die anderen Models skeptisch beäugte und bewunderte und rätselte, was man als Muse eigentlich so macht.
    Meine persönlichen Erinnerungen sind nicht so glamourös, erst später habe ich begonnen, in der Parfümerie zu kaufen.
    Und zum Thema Hautpflege früher:
    Sonnenschutz war damals Tiroler Nussöl mit Faktor 0 oder 6 und es war irgendwie unverständlich, ihn zu benutzen. Warum fuhr man denn in den Sommerurlaub, wenn man dann Sonnencreme benutzte?

  11. In der Zeit war wohl alles ein bisschen drüber, denn an die schräge Stu-Stu-Studioline Werbung konnte ich mich auch noch ganz klar erinnern und ich war da ja noch ein Hosenscheißer. 😀

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s