LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 26.08.2016

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Jeweils Freitags mache ich mir kurze und völlig subjektive Gedanken zu Ereignissen der letzen Woche, meist ganz unwichtige Dinge – immer mit einem Augenzwinkern (und einem teuflischen Lächeln)…

 

Darüber habe ich mich gefreut:

Hab ich nicht recht gehabt, mit meiner kleinen Wettervorhersage? Und…schon alle meine „Hitzetipps“ befolgt? 😉

KK Stiefmütterchen aug

Die letzten Stiefmütterchen in diesem Jahr brüten dann auch bei 32 Grad vor sich hin. Waaaasser!!

 

KK gemütlich mit vogue

Und ich mache es mir IM Haus gemütlich mit Ventilator, kaltem Kaffee (DANKE für den Tipp), und schaue mir an, was die „Konkurrenz“ so schreibt. Wenn man denn neben der (schönen) Werbung auch noch etwas (lesenswert) Redaktionelles findet!

 

 

 

Darüber habe ich mich geärgert:

KK OMG

Eine kleine Olympia-Nachlese: Als Sportler habe ich mich ein wenig über die Missachtung der deutschen Politiker geärgert. Frau Merkel zum Beispiel lässt ja kaum eine Gelegenheit aus, in der Umkleidekabine der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vorbei zu schauen. Nackige, „volksnahe“ Selfies mit Schweini und Poldi inklusive. Aber die olympischen Sportler, die ja weitestgehend vom Staat und der Bundeswehr gefördert werden, erhalten nen gelangweilten Blick über die kalte Schulter. Ich bin ja ein Fan von „Signalen“, und das ist das Signal: „Spitzensport ist uns scheißegal – aber schleppt gefälligst demnächst mehr goldene Medaillen heran, damit wir uns weltweit besser aufplustern können!“

Was die Torfnasen aber echt gut können, ist Panik verbreiten! In Zeiten ständiger Anschläge, Amokläufe und unberechenbarer Staatslenker, lässt die deutsche Bundesregierung die Meldung zu „Hamsterkäufen“, und der allgemeinen Überarbeitung des Konzeptes im Katastrophen- und Kriegsfall, allzu voreilig raus in die Welt. Ganz schön grimmig! Meine Mutter (77) rief mich ängstlich und aufgeregt an, und fragte mich, ob wieder ein Krieg bevorstünde. Es dauerte, bis ich sie beruhigen konnte. Trotzdem ist diese Generation doch arg vorbelastet in solchen Dingen. Da kann ich es verstehen, wenn sich da Panik breit macht. Liebe Bundesregierung: Eure Kommunikation ist seit einiger Zeit wirklich für den Arsch! Sorry, aber ihr seid ja auch nicht zimperlich, wenn es ums Angstmachen geht.

Trotzdem kann es nie schaden ein paar Vorräte im Haus zu haben, auch wenn ein Krieg bei uns (noch) undenkbar ist (wie denn auch mit maroden Hubschraubern und schief schiessenden Gewehren?). Also Bitteschön: Auf zu den Hamsterkäufen…aber jeder nur einen!

 

 

 

Mein Fashion-Gedanke der Woche:

Gigi Screenshot Insta1

Das prollige Topmodel Gigi Hatschi, äh, Hadid, hat jetzt ne eigene Modekollektion bei Mode-Absteiger Thommy Hilfiger. Na gut, eine Capsule-Collection, also nix Langfristiges. Nur mal so, zum Schnuppern sozusagen. Kooperationen mit Models/Stars und Modelabels wirken ja schnell mal nervig bis gruselig. Eine einzige PR Inszenierung, sonst ist da meist nicht viel dahinter. Ich frage mich immer, wieso so viele Menschen ein lumpiges T-Shirt wie bekloppt kaufen, nur weil irgendeine Influencer-Olle mit zigtausend Followern in den sozialen Medien behauptet, sie habe das selbst designt! Hahahaha! Ja klar, und ich mach aus Wasser Wein! Call me Saviour!

Und so kann man dann die „Designstücke“ auch ganz artgerecht in der Luxusboutique „ZALANDO“ kaufen. Arghhh…dann doch lieber bei Hager&Mager, oder?

 

 

 

Fundstücke der Woche:

Kennt das auch jemand? Man mag ab und an mal einen Burger von McDonalds. Und befindet sich das fette Ding dann im Bauch, schwört man sich auf ewig, dass diese unnötige Essenssünde nie wieder vorkommen wird. Bis man zwei Wochen später wieder an der Theke steht und einen „Hamburger Royal TS“ ordert… Umpf…..

truth-facts-funny-graphs-wumo-23

 

 

Männerzeitschriften sind ja schon penetrant: „Sixpack in drei Tagen!“ und dann noch „So kriegen sie JEDE Frau rum, und bereiten ihr den Orgasmus ihres Lebens!“ Das sind die gefühlten zwei Themen, aus denen seit Jahrzehnten Männerträume gemacht werden.

Bei den Frauenzeitschriften sieht es aber nicht viel besser aus. Liebe Mädels: Warum kauft ihr diesen ausgemachten Quatsch eigentlich noch? Lest lieber mehr Blogs!! 🙂

truth-facts-funny-graphs-wumo-26

 

 

SCHLAGZEILE der Woche:

SCHIMMEL IM SACK! MANN STIRBT VORZEITIG WEGEN MANGELNDER HYGIENE! (Chip.de)

Whaaat…??

 

 

Mein Beauty-Gedanke der Woche:

-NACHGEKAUFT-

Diese Retinolprodukte mag ich, und ich kaufe sie ständig nach. Jetzt zum Herbst wird es dann wieder mal Zeit für ein bisschen mehr Retinol am Abend. Meine Reviews dazu findest du Hier (Vichy), und Hier (LRP).

KK Nachkaufprodukte 09 2016

 

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, truthfacts.com     Produkte wurden selbst gekauft, keinerlei Sponsoring!)

18 Kommentare

  1. Wie immer best – in – class meine LieblingsKaffeeMorgenLektüre – der Konsumkaiser !

    Auf die Retinolprodukte hast Du mich auch schon angefixt. Allerdings habe ich noch nie welche benutzt. Habe deine Reviews gelesen, soll ich besser mit LRP einsteigen ? Und benutzt man das abends ? Und wendet man das statt der normalen Nachtcreme oder in Kombination mit einer anderen Pflege an ? Wenn ja in welcher Reihenfolge bspw wenn man dazu noch ein Serum nutzt.. ?

    Habe ein wenig Respekt vor diesen Produkten und wäre für einen Anwendungstipp dankbar

    1. Dankeschön! 😉
      Mit LRP kannst du sicherlich einsteigen. Zu Anfang sollte man sich bei Retinolprodukten „einschleichen“. Nur alle paar tage anwenden, abends ist gut. Du kannst das Produkt auch mit deiner üblichen Nachtcreme mischen. Zuerst 1:1 und dann langsam zugunsten des Retinols 3:1.
      Ein Serum kannst du vorher auch anwenden, aber besser keins mit Fruchtsäuren, sonst solltest du zwischen dem Auftragen etwas länger warten. Ausserdem musst du die Verträglichkeit checken, und da ist es besser nicht zu viele Wirkstoffe auf einmal anzuwenden. Sonst weißt du hinterher nicht, was dir womöglich eine Hautreaktion gebracht hat.
      Viele Grüße, KK

      1. Hallo, ich habe damals auch die LRP gekauft (dank deinem Hinweis). Ich bin aber nicht mit dieser Creme zurechtgekommen 😦
        Aber bei dem einen wirkt es bei dem anderen nicht, was solls 🙂

      2. Dank Dir – ich werde das ausprobieren. Ich warte noch auf den Herbst, wegen der Sonne. Dann werde ich Dir auch kurz mal berichten, wie es einschlägt. …

  2. Schließe mich an. Freitagmorgen, Laptop an, Trendbarometer lesen – so fängt mein Freitag an.

    In diesem Jahr war ich wahrlich ein echter Fernseholympionike und habe mir neben den Auftritten von Simone Biles alle Spiele der deutschen Handballnationalmannschaft reingezogen. Schön war’s. Am schönsten war allerdings ein anderes Finale. Fußball. Und da der Kommentar von Steffen Simon vor dem entscheidenden Elfer von Neymar: „Wird es der goldene Schuss für Neymar JR.?“[00:07:28] Der goldene Schuss… bin fast aus dem Bett gefallen, weil ich so lachen musste. 😎

  3. Lieber KK, ich lese sehr interessiert jeden Tag deine ausführlichen Berichte und befolge auch deine Ratschläge. Nun schreibst du heute über Retinol. Ich verwende HighDroxy Face Serum, nach Wartezeit Paulas Retinol und dann BCalm Balm, diese Produkte nur abends. Tagsüber Teoxane RHA Serum, anschließend DLight Fluid gemischt mit SVR C20. Verwende ich die Produkte richtig bzw. stimmt die Reihenfolge und Retinol nur abends? Ist ein anderes Retinolprodukt deiner Meinung nach effektiver. Wäre dir für eine Antwort sehr dankbar. LG und ein schönes Wochenende Irene

    1. Wenn du das in dieser Folge gut verträgst, spricht nichts dagegen.
      Paulas Retinol ist für meine Begriffe das wirkungsvollste Produkt hier in Deutschland. Nicht alle vertragen es, aber es ist ja auch hoch konzentriert. Deine Routine ähnelt meiner sehr. gerade weil ich fast nur noch HighDroxy und Teoxane als „Dauergäste“ verwende. Ausnahmen mache ich nur noch für Tests für den Blog.
      Wie gesagt, wenn deine Pflegeroutine keine Empfindlichkeiten auf der haut mit sich bringt, dann hast du da eine sehr schöne Sammlung fürs Anti-Aging!! Super!
      Viele Grüße, KK

  4. Hallo Herr Kollege 😊

    (((wunderbar!))) geschrieben…
    Hab Dauergrinsen im Gesicht 😁😊😁
    So schmeckt der Kaffee noch besser 👍

    Wirklich ätzend ist der Stellenwert des Hochleistungssports generell in Deutschland… aber was macht Otto-Normal-Bürger zu olympischen Zeiten:
    Medaillenspiegel studieren!!!
    (der lautlose „Krieg“ unter den Nationen)
    … und fordert insgeheim mehr als eigentlich in unserem System möglich ist!

    Schönes WE 🌻
    GRUSS
    der hydro

  5. Super Zusammenstellung! Habe laut lachen müssen über den Chip Artikel, herrlich.
    Lieber KK, andere Blogs schreiben wie langweilig alles ist, und wie müde sie sind, die „führenden Bloggerinnen“. Dabei sind SIE langweilig. Du zeigst jeden Tag, dass man unterhaltsam, anspruchsvoll und Themen übergreifend berichten kann. Dafür mein Dank an dich, super Arbeit. Und auch an Dinah, spannende Artikel zu K beauty schreibt sie.

  6. Ich lese auch gerne gleich morgens- auch wenn ich ja meist erst etwas später kommentiere…😉
    Heute kann ich auch der Empfehlung zum Thema Retinol zustimmen; das Produkt von Vichy kenne ich nicht, aber das Redermic R finde ich genial. Gerade für Leute, die vielleicht Probleme mit Schuppung/ Schälen der Haut haben.
    Nachdem ich alle niedrigeren Konzentrationen vertragen habe, versuche ich seit Monaten, mit dem Skinceuticals Retinol ( 0,3%) zurechtzukommen. Leider schuppt und schält sich meine Haut immer am dritten Tag nach dem Auftragen- auch wenn ich es nur einmal die Woche nehme.
    Mit dem Redermic R passiert mir das nicht- das mag meine Haut richtig gerne und ich kombiniere es gerne mit dem Barrier Repair Moisturizer von PC, der ist so toll kühlend, gerade auch im Sommer.
    Der Geruch vom LRP ist etwas muffelig, sobald ich es aufgetragen habe, merke ich davon nichts mehr.
    Und mir ist das sogar lieber als so arg beduftet.

  7. Dieser Blog samt Trend-Barometer inspiriert mich persönlich ja in vieler Hinsicht, denn
    – er ist eine großartige Quelle in punkto Schönheits- und Hübschbox-Tipps
    – er ist so herzerfrischend authentisch (die McDonalds-Kurve trifft auf meinen Mann sowas von zu…;-)
    – er ist weltnah und nicht weltfremd!
    – er bringt mich immer wieder zum schmunzeln, macht mich aber auch nachdenklich… so wie gerade eben … ->hager&mager <- dürfen sich gerade auch Mode-Luxus-Labels auf die Fahne schreiben – ganz besonders, wenn sich (wie erst vor kurzem geschehen) eine meiner Kundinnen mit Konfektionsgröße 34 als fett(!!) bezeichnet, oder wenn der Mann einer Kundin eine Gr.38/40 bereits als nah an der Übergewichtsgrenze sieht – sorry, aber dann … kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln.

    you made my day 🙂

  8. Ich verstehe auch nicht, wieso so viele so scharf darauf sind, Klamotten von Promis/Instagramleuten zu kaufen. Inzwischen ist es so, dass bei jedem Instagram Bild gefragt wird, wo die Person das Stück(vom Ohrring, Lippenstift bis runter zu den Schuhen) her hat. Und das bei Dingen, die es genau in dem Stil überall gibt. Wieso muss es unbedingt exakt dieses sein? Wir haben doch heute so eine gigantisch tolle Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten. Wir sind doch gar nicht auf genau das Teil angewiesen bei diesem Einkaufsparadies in dem wir leben?

    Daniela Katzenberger z.B. hat ja jetzt seit paar Monaten so eine App, die unfassbar erfolgreich ist. Sie verlinkt dort alle ihre Klamotten. Sie postet täglich bei Facebook ein Bild und sofort kommen unzählige Fragen, woher sie das Oberteil oder Kleid etc. hat. Sie antwortet dann immer, sie verlinke es gleich in der App.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s