LIFESTYLE: ICE ICE BABY * DIE HITZE KOMMT ZURÜCK – UND WIR BLEIBEN COOL!

Yeah, eine Hitzewelle kommt (laut einhelliger Meinung aller Wetterfrösche) auf uns zu. Es wird wohl die letzte in diesem Jahr sein, also sollten wir sie nochmals richtig genießen. Der Winter bricht noch früh genug über uns herein. Und damit die Wärme nicht zu einer Belastung wird, gibt´s hier ein paar Tricks, mit denen ich immer ganz gut über die Runden komme, wenn die 30 Grad Celsius Marke geknackt wird…

 

Keep Cool! (Calm-O-Matic)

Erster Tipp: Selbst cool bleiben! Sich zu viel ärgern ist eine Charakterschwäche. Sich über andere aufzuregen ist Verschwendung von Ressourcen. Also ruhig bleiben, zweimal tief Luft holen und ein mildes Lächeln auf die Lippen zaubern. Was hilft das Grummeln, wenn man selbst nicht unfehlbar ist? Eine gesunde innere Gelassenheit lässt uns auch an heißen Tagen cool bleiben. Coolnessfaktor: Entspannte Brise!

 

Zweiter Tipp: Trinken! Ja, gähn, alter Hut. Trotzdem, die Nummer mit den vernünftigen Getränken ohne Kohlensäure, Zucker und warm wie eingeschlafene Füße ist längst passé! Mittlerweile sind alle Getränke (bei Hitze) wieder frei gegeben, denn Hauptsache die Leute TRINKEN! OK, wenn man nun die süßen Säfte noch mit Wasser mischt, und nicht unbedingt die Cola im Eisfach lagert, ist es noch besser, aber trotzdem: Alles was hilft bei Hitze mehr zu trinken, ist erlaubt. Es soll ja auch schmecken!

KK Pear Cider

Alkohol ist zwar zu meiden, aber etwas mit niedrigen „Umdrehungen“ ist als Sundowner erlaubt. Weinschorle mögen manche Leute für Banausenbrause halten, aber süffig ists allemal und macht keinen dicken Schädel. Ich empfehle einen gut gekühlten Cider, wie hier einen Birnencider. Njamm! Ein Glas Wasser dazu trinken tut gut! Coolnessfaktor: Feucht-fröhlich!

 

Dritter Tipp: Leichtes Essen! Nicht unbedingt zu diesem hot-hot-hot Wochenende einen Festtagsbraten einplanen. Es bleibt lieber die Küche kalt. Ein leckerer Salat, mit Putenbruststreifen und Ei, ist schmackhaft, sättigend und belastet weniger den Organismus als Fleisch mit den üppigen „Sättigungsbeilagen“. Sauerbraten streichen, dafür Pasta mit frischen Tomaten und Kräutern auf den Speiseplan setzen. Paprika mit Dip? Hervorragend als abendlicher Snack. Apfel, Birne, Kiwi, Wassermelone, Orange sind „kühlende“ Lebensmittel – laut chinesischer Tradition. Unser Körper hat bei Hitze viel zu tun, also entlasten wir ihn ein wenig durch eine angepasste Ernährung. Buttercremetorte gibts dann zum Herbst wieder. Coolnessfaktor: Eiskalte Tricolore!

KK Paprika1

 

 

Vierter Tipp: Siesta! Klingt doch gleich viel besser als Mittagsschläfchen, oder? Leider stirbt die Siesta selbst in den heißen Ländern immer mehr aus, die moderne Wirtschaft macht ja auch kein Nickerchen, alles muss sich weiterdrehen. Trotzdem: Wer es sich erlauben kann, sollte die Mittagshitze in einem abgedunkelten Raum verbringen und die Füße hochlegen. Ein kleines Schlummerchen inklusive. Nur nicht zu tief einschlafen, das macht sich unangenehm bemerkbar und kostet Leistungsfähigkeit. Ein Power-Nap hingegen weckt wieder die Lebensgeister! Coolnessfaktor: Kühles Kuschel-Kissen!

KK Power Nap

 

 

Fünfter Tipp: Imagination! Stell dir für einen gewissen Zeitraum eine Situation vor, bei der du so richtig gefroren hast. Ich habe noch ein Bild vom Neujahrstag 1999 an der Nordsee. Es war windig und eiskalt! Das schaue ich mir dann an. Versetze ich mich in den damaligen Zustand, bin ich über jeden heißen Sonnenstrahl mehr als froh! Dazu dann noch kühle Düfte aufsprühen. Bei mir wirken „Polo Sport“ von Ralph Lauren (mit Minze), oder das gute alte „Cool Water“ von Davidoff wahre Wunder! Coolnessfaktor: Eiskalte Erinnerungen!

KK Cold & Hot Rib

 

KK Cool Water Summer 2014 2015

 

Sechster Tipp: Eine kühlende Gel-Maske aus dem Kühlschrank wirkt Wunder! Extra-Tipp: Nicht zu dick auftragen, die kühlende Schicht kann ruhig dünn sein. Danach kann man die Feuchtigkeit in der Haut immer mal wieder mit pflegenden Gesichtssprays auffüllen. Ich bevorzuge das HighDroxy Hydro Spray (KK: „Das Serum zum Sprühen“). Auch hier bitte sparsam aufsprühen, aber vorher im Kühlschrank lagern! Das Spray gibt es jetzt auch in handlichen Kleinflaschen (über HighDroxy) Coolnessfaktor: Spritzig wie ein Sommerregen!

KK HD Hydro SprayKK S79 Cooling Mask

 

 

Siebter Tipp: Ein Ventilator im Schlafzimmer! Was alle Leute immer falsch machen: Sie stellen den Ventilator auf volle Pulle und richten ihn direkt auf den Körper oder das Gesicht. Nicht gut, es endet meist mit einem steifen Nacken oder tränenden Augen. Lieber den Ventilator auf eine mittlere bis kleine Stufe stellen und ihn in die Mitte des Raumes richten. Man wird immer mal wieder einen leichten Lufthauch spüren. Trotzdem fühlt sich die Warme Luft viel frischer an, weil diese ständig bewegt wird. Abgestandene Luft ist muffig und wirkt drückend-wärmer als sie eigentlich ist. Coolnessfaktor: Sanfter Hauch!

KK Ventilator1

 

 

Achter Tipp: Sich auch mal was gönnen! Selbst wenn es unvernünftig erscheint einen ganzen Eisbecher auszulöffeln. Egal, einfach das Mittagessen ausfallen lassen und dafür einen großen, kühlen Eisbecher verdrücken. Die Zutaten sind zwar hochkalorisch, aber es sind eben auch „gute Sachen“ dabei. Und eine extra Portion Eiweiß. Coolnessfaktor: Eiskalter Genuss!

KK Eisbecher

 

 

Achter Tipp: Den Kreislauf in Schwung bringen! Bei Hitze stellt der Körper die Gefäße weit und der Blutdruck wird niedriger. Da können empfindliche Personen durchaus Schwindelgefühle und Benommenheit zu Spüren bekommen. Kaltes Wasser über die Innenseite der Handgelenke und Unterarme laufen lassen! Der Kältereiz verengt die Gefäße, der Kreislauf wird kurzzeitig gestärkt. Ist kein kaltes Wasser greifbar, einfach im Stand mehrmals die Waden, Oberschenkel und den Po kräftig (!) anspannen und halten. Dabei gelassen weiter atmen. Coolnessfaktor: Kneipp´sche Güsse tun gut!

KK Wasserh

 

Die unschlagbarsten Tipps kommen zu guter Letzt:

  • Die Schwiegermutter für drei Wochen einladen. Unterkühlte Stimmung ist garantiert!
  • Unterwäsche über Nacht ins Eisfach packen. Am nächsten Morgen wirds garantiert fröstelig!
  • Horrorfilm anschauen! Es gefriert das Blut in den Adern bei „The Ring“ oder „SAW“
  • Die letzte Rentenberechnung durchlesen! Kalte Schauer laufen den Rücken herunter, bei diesem Blick in die Zukunft!
  • Den Job wechseln: ZB. Fahrer werden bei Bofrost ständig gesucht! Oder gefrorene Schweinehälften sortieren.
  • Nicht den Kühlschrank als Klimaanlage missbrauchen! Wenn die Tür offen gelassen wird, muss der Motor deutlich stärker arbeiten und erhitzt den gesamten Raum stärker als er gekühlt würde!
  • Samba tanzen hilft! Frag die Brasilianer!

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, freestockpixx   Keinerlei Sponsoring!)

8 Kommentare

  1. Sehr schön! Und Bellini, die hatte och total vergessen.
    Bei Schwiegermutter wird mir allerdings eher furchbar heiss!! 😱😱

  2. Ich finde es ja auch anstrengend, wenn man es sich im Sommer noch nicht mal zu Hause angenehm machen kann; wenn es im Winter draußen kalt und ungemütlich ist, hab ich ja mein schön kuscheliges zu Hause, aber spätestens bei 28 Grad Raumtemperatur, wenn ich beim Sitzen auf meinem Ledersofa festklebe, nervt mich das alles.
    Mit Sicherheit zum nächsten Sommer werde ich mir auch wieder einen funktionierenden Ventilator zulegen und mehr Erfrischungskosmetik in den Kühlschrank packen.
    Bislang beschränkten sich meine Vorbereitungen auf das morgendliche Kochen von Kaffee, den ich dann in den Eisschrank stelle und nachmittags, wenn ich schlapp bin, mit Vanilleeis als Eiskaffee genieße.
    Da war dieses Jahr meine Erkenntnis, dass es kein Sahneeis ( wie z.B. von Landliebe ) sein sollte, denn das löst sich im Kaffee nicht so gut auf.
    Wieder was gelernt🙂!

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s