LIFESTYLE: SUPER SAFTIGE BROWNIES LEICHT GEMACHT!

Brownies sind immer eine gute Idee, aber saftig sollen sie sein! Ich habe ein kleines Rezept für euch, welches recht einfach ist, aber das Ergebnis ist der Knaller! Lecker, saftig und eine Sünde wert! Bitte nicht die Kalorien nachzählen, ich gebe sie ganz zum Schluss an (und extra klein!). Viel Spaß beim Brownie-LeckerSchmecker-Fest…

KK Brownies2

Jaaa, was soll ich sagen, ich liebe Schokoladiges. Und dazu gehören auch Brownies ganz besonders. Leider bekommt man oft einfach nur ein Stück drögen Rührkuchen, in den ein Krümelchen Schokolade gefallen ist. Also selbst machen, damit man den ultimativ saftigen Brownie bekommt. Und mein Rezept gelingt schnell und relativ einfach!

Was man braucht (für 1 mittleres Backblech, ca. 6 hungrige Raupen Personen):

  • 280 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 250 g Butter
  • 2EL Öl
  • 100 g Kakaopulver
  • 8 Eier
  • 500 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Salz
  • 240 g Mehl, ich habe Dinkelmehl genommen

 

So wird zubereitet:

  1. Zuerst den Ofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  2. Im Wasserbad (oder in der Mikrowelle, niedrige Leistungsstufe) die Butter mit der Schokolade zusammen einschmelzen und dann das Kakaopulver mit dem Schneebesen dazu rühren und die Mischung ein wenig abkühlen lassen.
  3. In einer weiteren Rührschüssel die Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren und dann die Schokoladenmischung nach und nach unterrühren.
  4. Zuletzt das Mehl hinzufügen und leicht einarbeiten, bis kein Mehl mehr sichtbar ist.
  5. Eine Backblech mit Backpapier auslegen, die Browniemasse hineingeben und glatt streichen.
  6. Im unteren Drittel des Backofens etwa 35 bis 40 Minuten backen oder bis bei der Probe nur noch ein paar Krümel am Zahnstocher hängen bleiben. Nicht zu lange backen, dann werden die Brownies dröge!
  7. Nach dem Backen die Brownies im Blech auskühlen lassen und dann samt Backpapier herausheben und in wahlweise 9 oder 16 Stücke schneiden.
  8. Wer es besonders süß mag: Warme Schokosoße und Sahne oben druff! Njamm.
  9. Guten Appetit! 🙂

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Keinerlei Sponsoring   Das gesamte Blech Brownies hat ca. etwas über 7000 kcal.)

7 Kommentare

  1. Das sieht sehr lecker aus ! Und Kalorien hin oder her – so ein Brownie macht auf jeden Fall glücklich und bei diesem Wetter können wir alles gebrauchen, was den Gemütszustand verbessert!
    Wird auf jeden Fall nachgebacken, danke für das Rezept !🍫❤️

  2. Hmmmm…..also das wird auf alle Fälle nachgebacken. Der zufriedene Gesichtsausdruck beim Naschen lässt mit Sicherheit auch die Falten in einem gnädigeren Licht erscheinen. Danke für das schöne Rezept.

  3. SCHMATZ – wird gemacht. Schlagobers natürlich auch dazu 🙂 Wenn schon, denn schon. Danke.

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

  4. Hat super geklappt – vielen Dank ! Ich freue mich auch dass ich die Seite mal wegen etwas anderem als der „Schönheit“ besuche – das wäre in diesem Fall kontraproduktiv – Stichwort Kalorien … aber das „Kleingedruckte“ habe ich geflissentlich überlesen. Da ich eine Weizenunverträglichkeit habe, habe ich sie auch mit Dinkelmehl gebacken – perfekt. Ich werde versuchen daraus eine glutenfreie Variante zu „basteln“ die würde mir nämlich noch besser bekommen. Bin gespannt ob es mit einigen Abwandlungen funktioniert !

  5. Mmmmmh Der Brownie sieht ja köstlich aus. @Andrea Schokolade wirkt doch antioxidativ, also hilft wirklich gegen Falten. Hihi

    Ich muss zugeben, dass ich gerne die Tarte au Chocolate von Dr. Oetker mache. Sie schmeckt traumhaft lecker.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s