HERR KK ERKLÄRT DIE WELT: WARUM MAN DIESE 10 DINGE BEIM SEX BESSER NICHT SAGT…

Holla, jetzt ist das Jahr gerade mal ein paar Tage alt und beim KK gehts schon wieder um Sex? Na und? Sex ist natürlich, tut uns allen gut und üblicherweise sind wir alle mehr oder minder unterversorgt damit. Und ich rede jetzt von GUTEM Sex. Die 0815 Nummer kennen wir alle und bedarf wohl keiner weiteren Betrachtung. Um dann aber doch „erfolgreich“ mit seiner/seinem (Sexual-)Partner/in zu sein, bedarf es nicht nur konsequenter Körperhygiene und ein klein wenig Geschick in der Hüftregion, nein, es gibt da auch so ein paar (verbale) Fettnäpfchen, in die man nichtsahnend tritt, und die verheerende Folgen für den Ausgang des Techtelmechtels haben können…

 

Alle Aussagen habe ich übrigens aus meinem Bekanntenkreis gesammelt, mir persönlich ist sowas natürlich noch NIE UNTERGEKOMMEN (wortwörtlich natürlich). 🙂

 

  • „Sind die echt?“  Das will keine Frau hören, besonders nicht, wenn es schon zur Sache geht! Besser: „Du fühlst dich wahnsinnig gut an!“ Egal ob da nun das Silikon quietsch oder nicht! Die „technischen Details“ kann man auch später noch bequatschen…
  • „Ich muss dir was beichten…“  OMG? Was soll das? Die Beichte gehört in den Beichtstuhl, im Bett wird allerhöchstens zum lieben Gott gefleht („Oh Gooott!!“) oder halbseiden-zweifelhafte Komplimente verteilt. DAS muss reichen! Ansonsten bringt ein bedeutungsschwanger dahingehauchtes „Oaaahhh…“ definitiv mehr!
  • „Jetzt müssen wir heiraten, hihihihi…!“   Auch wenn das als Scherz getarntes Wunschdenken ist, sowas bringt einen Mann ganz schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Besonders wenn es sich bei diesem Beischlaf um einen One Night Stand gehandelt haben sollte! Heiraten? Hat die Dame die Pille vergessen? Ist das Kondom doch geplatzt? Panik bricht hier schneller aus, als man den Brand dann wieder löschen könnte. Übrigens ist sowas auch ein Abtörner bei gleichgeschlechtlichen Paaren! Der Typus „Heiratsantrag nach dem ersten Date“ ist allerdings weiter verbreitet als man so denkt!
  • „Es ist nicht deine Schuld!“   Ok, es hat nicht so recht geklappt…Und? Natürlich ist es die Schuld von NIEMANDEM! Wenn der Sex nicht heiß und hemmungslos wird, hat nun mal die Chemie nicht gestimmt. Darüber machen sich die wenigsten Menschen Gedanken, aber unser Unterbewusstsein weiß ganz genau wer (genetisch) gut zu uns passt. Leider hören wir auf diese Dinge kaum noch und wünschen uns in romatischer Verklärtheit, dass JEDE/R den/die wir gut finden auch zu uns passen muss. Sorry, is nicht so! Nennt sich Leben!
  • „Hast du sowas mit den Anderen auch gemacht?“   What? Beim Sex über irgendwelche Ex(e) zu reden ist tabu! No no never! Es mag ja einige Leute geben, denen der Gedanke der Eifersucht ein wenig auf „die Sprünge“ hilft, aber das geht auch nur im Kopf, ohne den/die Partner/in damit unglücklich zu belästigen. Kennt man sich besser, kann man unter Umständen reizvolle Rollenspiele daraus entwickeln, aber dazu gehört Vertrauen und eine gewisse Contenance!
  • „Geh besser nochmal unter die Dusche, irgendwas müffelt hier…“   Huhh, zack und aus. Besser: „Komm wir gehen zusammen unter die Dusche, ich habe Lust dich so rrrichtig einzuseifen!“ Elegant gelöst, oder? Darum gehts beim (guten) Sex, spielerisch und unbeschwert bleiben.
  • „Du verfXXXX Stück Fleisch, ich besXXXXX Dir jetzt bis du um Gnade winXXXX…!   Und ähnlicher „Dirty Talk“. Tja, was soll man da sagen. Beim ersten Bettkontakt auf jeden Fall keine gute Idee mit der Tür ins Haus zu fallen (oops). Lieber vorsichtig und langsam herantasten. Dabei besser wenige Worte benutzen und dafür lieber einen rauchigen Einschlag in der Stimme riskieren. Im schlimmsten Fall führt das allerdings zu einem Lachanfall auf beiden Seiten! Aber hey, Lachen ist guuut!! Immer!! 🙂
  • „Soll ich dir noch ein Frühstück machen?“ „Nö, lass mal!“    Argghh, immer hinterher Interesse zeigen, auch bei einem flüchtigen Abenteuer! Es fühlt sich einfach besser an, nicht so billig…es sei denn man steht drauf, dann will ich nix gesagt haben.
  • „Du solltest öfter Sport machen!“   Ratschläge, die keiner braucht! Wir haben ALLE unsere „Problemzonen“. Und wir haben alle unsere Methoden diese im Falle einer Erstbesteigung Erstbegutachtung in einem milden Licht erscheinen zu lassen!! Im Zweifelsfall hilft das mobile Photoshop namens „Alkohol“. Gute Beleuchtung und interessante Klamotten helfen auch ungemein. Alles was das Selbstbewusstsein steigert ist erlaubt (nun ja, Kokainkonsum will ich jetzt aber nicht gutheißen!) Und der/die perfekte Partner/in erwähnt eh nur die positiven Vorzüge des/der Geliebten. Ist doch so…? Ist doch SOOO???
  • Den falschen Namen sagen/flüstern/stöhnen!  Schlimmer geht nimmer! Ein wenig Vorbereitung bedarf netter Sex schon. Man wäscht sich ja auch und putzt die Zähne, also bitte: Was sollte einen abhalten mal eben den Namen der begehrten Person ein paarmal vor sich hin zu üben? Es gibt wirklich kaum ein fieseres Gefühl, als im Bett mit dem falschen Namen angesprochen zu werden. Dann doch lieber (siehe Nr. 7) „Du scharfes Stück!“. Ist so schön neutral…irgendwie….

 

 

(Foto: Konsumkaiser   Keinerlei Sponsoring-wofür auch?)

 

10 Kommentare

  1. „Baby-Bauch von Dir“, Aussage von ihr an mich beim über den Bauch streicheln nach einem ONS. Hatte die gleiche Wirkung auf mich wie unter 3) beschrieben.

  2. was für ein genialer post! herrlich- danke dafür! „..geschick in der hüftregion“ haha
    und mein lieblingssatz: „gute beleuchtung und interessante klamotten“ wirklich urkomisch (und so wahr!!)
    vielen dank, lieber kk- du hast mich heute so richtig zum lachen gebracht

    grüße aus hamburg von katja

  3. Kaum startet das neue Jahr, schon wird es wieder schlüpfrig. Und das so wahnsinnig unterhaltsam, ich liebe es. Wenn diese Posts so bleiben, bin ich für mehr Sex beim KK. Sind ja alle alt genug hier. ^^

  4. Naja, „ich würde dich jetzt so gerne einseifen ist“ ziemlich durchsichtig, ich würde sofort auf die Idee kommen dass ich eventuell komisch riechen könnte (obwohl ich wirklich jemand bin der niemals hygienetechnisch unvorbereitet zur Sache geht).
    Ich kenne aber auch Menschen die anfangs sauber und wohlriechend sich präsentieren und sich später als Stinker entpuppen, wenn sie sich in ihrer Rolle sicher sind. Das ist mal richtig fies.

  5. Es gab mal eine Zeit, da hatte ich wirklich k e i n e Problemzonen (da könnte ich heute selber auf mich von damals neidisch sein 😉 Heute sage (schreibe) ich: Problemzonen? Welche Problemzonen……..?;-) Viele Grüße Kristina

  6. Fürs Reden dabei gilt eh: Weniger ist mehr. Egal welches Thema, wer will dabei schon vollgequasselt werden 😀

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s