BEAUTY: BADEZIMMERLIEBLINGE * MÄRZ 2015 * THE LUXE SPRING EDITION

Hier seht ihr mein kleines Badezimmerregal, welches genau über dem Waschbecken und unter dem Spiegel hängt. Auf diesem stehen immer nur die Produkte, welche ich im Moment wirklich häufig verwende oder teste, und die tatsächlich spannend und vielversprechend sind! Diesmal wird es zum Frühlingsanfang wieder „very High-End“. Also los, kurz und knackig…

KK BZL 03 2015

VON L NACH R

1) Filorga: „Foam Cleanser“  (Der fluffige und geschmeidige Schaum reinigt die Haut porentief, trocknet aber überhaupt nicht aus. Angereichert mit Hyaluronsäure versorgt der Reinigungsschaum die Haut mit Feuchtigkeit und fördert die Regeneration der Haut. Die Haut wird perfekt gereinigt und ist optimal auf die darauffolgenden Pflegeprodukte vorbereitet. Auch an der Augenpartie kann er angewendet werden. Make-up soll er gut bis sehr gut entfernen, da kann aber (wie so oft) eine Doppelreinigung nötig sein. 150 ml kosten ca. € 24,00 z.B. bei KaDeWe / € 17,95 bei parfumerie-proesch.de – nicht gesponsert)

2) Amalian: „High Potency Night Regeneration Lifting Cream“  (Über diese interessante Nachtpflege der deutschen Firma „Amalian“ werde ich demnächst noch einen ausführlichen Bericht bringen, denn Creme ist wirklich erwähnenswert: Sie enthält zahlreiche Vitamine, Urea, Hyaluron und „Retinal“ (Retinaldehyd), welches in der Haut schneller in den Super-Anti-Falten-Wirkstoff Retinsäure umgewandelt wird. Dadurch werden auch geringere Mengen des Wirkstoffes gebraucht, den so manche Person durchaus mal nicht vertragen kann (oder nur durch eine langgezogene Gewöhnungsphase). Leider findet man den Stoff noch selten in Gesichtspflegeprodukten; Avène hat ihn verarbeitet, damit konnte ich bei mir aber nie wirklich sichtbare Ergebnisse erzielen, trotz monatelanger Anwendung (und ich hab da ein Auge für!). Die Nachtpflege von Amalian gefällt mir aber bereits auf Anhieb, und ich bin schon gespannt, was ich euch in ein paar Wochen darüber zu berichten habe!  50 ml im Airlessspender kosten ca. € 79,50 (UVP) / € 63,60 bei Kosmetikamheiligensee.de – Link ist nicht gesponsert)

3) Chanel: „Hydra Beauty Micro Serum“  (Chanel denkt mit! Endlich mal ein Produkt ohne eine fette Menge Alkohol, sondern ein wunderbar leichtes Serum, welches trotzdem reichhaltig wirkt und sehr gut pflegt. Man muss schon ein bisschen warten, bis es endgültig eingezogen ist, dann ist die Haut aber auch wirklich zufrieden. Ein guter Versorger und ein Hautschmeichler, dieses Serum. Glatt und prall bleibt hier kein bloßes Versprechen. Ausführlicher Bericht folgt!  30 ml kosten ca. € 82,00 z.B. bei Douglas / € 71,95 über parfumdreams.de – nicht gesponsert)

4) ECO: „Transparent Oil Gel SPF 30 -Sonnengel Gesicht LSF 30 transparenter Sonnenschutz mit mineralisch-pflanzlichen Lichtschutzfiltern  (Eion mineralisch-pflanzlicher Lichtschutz sorgt für einen transparenten und zuverlässigen Sonnenschutz auf der Haut. Das Sonnengel bietet optimalen Schutz für das Gesicht, ist neutral und ist für jeden Hauttyp geeignet. Pflegender Sanddorn und Granatapfel versorgen die Haut mit essentiellen Nährstoffen und schützen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust. Hier sind keine Nano Partikel vertreten, dennoch ist Titandioxid der einzige mineralische Sonnenschutz. Die enthaltenen Öle sorgen auch für einen geringeren Schutz. Somit ist der Schutz im gesamten UVA Spektrum zwar nicht so vollständig wie im UVB Bereich, aber im Frühjahr finde ich das ausreichend. Zumal dieser Sonnenschutz einen enormen Vorteil bietet: Er ist total transparent! Und geradezu mega-reichhaltig. Er fühlt sich leicht ölig auf der Haut an, zieht aber gut und restlos ein. Meine trockene und winterstrapazierte Haut liebt es! Bericht folgt auch hier!  30 ml im Airlessspender kosten ca. € 24,00 z.B. über Amazon.de – nicht gesponsert)

5) Biotherm „Liquid Glow“  (Ich habe bereits HIER über dieses nette Gesichtsöl berichtet. Auch weiterhin mag ich es sehr, ich verwende es allerdings nicht, wenn ich den Eco Sonnenschutz benutze, das wird dann ein bisschen viel! Für extremst trockenen Haut aber vielleicht ein Dream-Team? Trotzdem würde ich das Gesichtsöl nicht anwenden, wenn ich mich für längere Zeit im Freien aufhalte (Süßorangenöl), man kann nicht vorsichtig genug sein. Mein momentaner Wohlfühl- und gute Laune Tipp!  30 ml kosten ca. € 39,99 z.B. über Douglas.denicht gesponsert)

6) „Crème De La Mer“   (Mittlerweile zu Estée Lauder gehörend, ist diese Creme immer noch DER Aufreger in der Kosmetikszene, obwohl es mittlerweile deutlich teurere, absurdere Cremes auf dem Markt gibt! Paula B. wird jetzt die Augen rollen, einige Beautybloggerinnen sicherlich auch, aber ich stehe dazu: Ich mag diese Creme. Ich habe nun wirklich schon viel ausprobiert, aber ich komme doch irgendwie immer wieder zu diesem Klassiker zurück. Mit der Crème de la Mer fühlt sich meine Haut einfach wohl – PUNKT! Über Inhaltsstoffe und Tiegel schaue ich hier großzügig hinweg. Kosmetik muss auch sinnlich sein und Spaß machen, und den habe ich bei der Creme de la Mer, in Konsistenz, Geruch UND Verpackung. Hat natürlich seinen Preis: ab 30 ml ca. € 142,00 z.B. über Ludwigbeck.denicht gesponsert)

 

 

.

(Foto: Konsumkaiser. Alle Produkte wurden selbst gekauft. Keinerlei Sponsoring)

 

 

 

9 Kommentare

  1. Wieder mal eine sehr schöne Auswahl auf deinem Regal. Ich finde vor allem die Aufreihung der Größe nach lustig. 😀 Und ich freue mich auf deine Review zur Creme von amalian.

  2. Hihi, ich flirte auch,schon mit dem Chanelzeugs:)
    Und ja: einmal im Jahr muss la Mer sein, es gibt mir ein gutes Gefühl und meine Haut mag sie auch!

  3. Bin schon gespannt auf Deinen Bericht zum Eco Sonnengel. Hört sich erstmal gut an, aber vielleicht zu reichhaltig für mich. Menno 😦

    1. ja, das öl-gel ist sehr reichhaltig, aber die öle ziehen gut ein. prinzipiell würde ich es aber tagsüber nur bei trockener haut empfehlen, und abends braucht man ja keinen sonnenschutz 😉

  4. Zu der Crème de la Mer: eine Verkäuferin in den USA erzählte mir mal, dass die Crème de la Mer in Porzellantiegeln abgefüllt wird, damit die Wirkstoffe kühl gehalten werden. Anders als Glas oder Kunststoff soll sich Porzellan nicht so schnell erwärmen.
    Erscheint mir plausibel.

  5. Über die Suchfunktion finde ich den Review über die Amalian nicht – oder steht dieser noch aus? Bin super gespannt und neugierig, ich bin im smilestore darüber gestolpert. Schönes Wochenende !

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s