BEAUTY: JA WERD` ICH JETZT ZUM WEIHNACHTSMANN? * DIESE VERFLIXTE ROTE NASE…

Darf ich mich kurz vorstellen? Gestatten, Kaiser, RUDOLF Kaiser. Und bitte schauen Sie mir nicht auf die Nase, da gibt`s nichts zu sehen…  Oder eben doch! Seit geraumer Zeit kämpfe ich mit meiner Nase. Sie mag sich gerne in ROT und blüht zu dieser Jahreszeit geradezu auf. Ich hätte sie gerne in unscheinbar und mit angenehm-unauffälliger Tönung. Pah, nix da. Das dumme Ding! Die Erklärung für diese Erscheinungen ist allerdings einfach, aber auch ein wenig niederschmetternd…

KK Weihnachtsman

Photogeshoppt, SO sehe ich nun wirklich nicht aus! 😉

 

 

Eigentlich kann ich von Glück reden, dass es gerade wieder so kalt wird und Weihnachten vor der Tür steht. Da fallen Menschen mit roten Nasen so gut wie gar nicht auf! Jeder 2. läuft damit rum, vorzugsweise auch gerne mit einem kleinen Tropfen an der Spitze, die Kälte lässt die Nasen Schwerstarbeit leisten. Da gehört auch der Dauergebrauch von Taschentüchern dazu.

Vor einiger Zeit fiel mir auf, dass meine Nase in bestimmten Abständen immer mal wieder urplötzlich entzündlich-rot wurde. Unterirdische Pickel entstanden und kleine Eiterherde wurden sichtbar. (Sorry, ich hoffe, ihr habt schon gefrühstückt?). In Ruhe gelassen verschwand der Spuk nach einer Woche. Dran rumgedoktert, und der Spaß hielt mindestens zwei bis drei Wochen.

Da kann man doch was gegen machen… BHA und manchmal ein bisschen quetschen soll da helfen? Aber es wird nur noch schlimmer, rot-entzündete Pickel mitten auf der Nase gehen gar nicht. Die nächste Frage können viele von euch sicherlich aus dem Stegreif beantworten: Wann kommen solche „Biester“? Genau! Wenn man sie so gar nicht gebrauchen kann! Also vor wichtigen Terminen oder Dates. Oder wenn man mal ein Fotoshooting/Videodreh abhalten möchte, weil man gerade einige Zahnpflege-Sets unter der Leserschaft verteilen möchte. 😉

Jetzt habe ich aber bemerkt, dass die Rötungen schneller auftauchten, wenn ich zuvor um die Häuser gewogen bin. Ich bin kein Abstinenzler und Alkohol in Maßen habe ich bislang nicht abgelehnt. Doch da hatte ich wohl einen Auslöser (Trigger) identifiziert. Glühwein bekommt in diesen Tagen für mich gleich eine neue Bedeutung, hehe!

Hmm, da schwelte bereits der erste Verdacht. Kälte ist da ebenfalls nicht zuträglich, genau so wenig wie direkte Sonnenbestrahlung. Alles jeweils Auslöser für mein R.T.R.N.R.-Problem (Rudolph The Red Nosed Reindeer). Mit BHA (Salizylsäure ist entzündungshemmend!) konnte ich dann jeweils die Symptome ein wenig lindern.

OK, wer`s jetzt noch nicht erraten hat, was mich da plagt, dem sei es verraten: Eine ausgewachsene Rosazea hält meine Nase in Beschlag und zeigt sich lehrbuchhaft immer mal wieder in den ungünstigsten Momenten. Na Danke!

Das ist natürlich ein Schlag, denn Männer und Rosazea auf der Nase…Brrr, da denke ich gleich an riesige „Blumenkohlnasen“, mit unangenehm anzuschauenden Wucherungen und großen, weiten Poren – (OK, mein Thema ist wirklich etwas „spooky“ heute). Zum Glück scheinen die Rötungen bislang das einzige Problem auf meiner Nase zu sein, denn ausladende Ausmaße (wie oben auf dem photogeshoppten Bild) weist sie überhaupt nicht auf. Muss ich aber mal im Auge behalten!! Im Zweifelsfall kann regelmäßiges Lasern das Problem etwas eindämmen.

Eigentlich ja ganz praktisch, denn nun habe ich einen prima „Indikator“ mitten im Gesicht, ob die von mir getesteten Gesichtscremes auch Rosazea-Kompatibel sind. Und Alkohol in Pflegeprodukten habe ich eh noch NIE vertragen (Das pure GIFT für Rosazea Haut)! Weitere Vorsichtsmaßnahmen und Hinweise zu Rosazea/Couperose hatte ich HIER schon einmal ausführlich behandelt.

Meine Hautärztin hat mir erst einmal eine Tube „Metrogel“ in die Hand gedrückt, aber ich kann jetzt schon sagen, dieses „Metronidazol“ ist nun wirklich keine, keine Wunderwaffe. Wenn überhaupt, wird ein wenig gemildert. Also gilt es nun die typischen „Trigger“, also auslösende Situationen, Lebensmittel, Verhaltensweisen, tunlichst zu vermeiden. Suuuper, wo ich ja der kontrollierteste und zuverlässigste Mensch der Welt bin.

Derweil muss ich da halt öfter mal mit der Abdeckcreme ran. Ich verwende momentan die „Camouflage Cream“ von ARTDECO in der Farbe 6 (Desert Sand, ca. 7 Euro) und bin mit der Deckkraft UND der Haltbarkeit sehr zufrieden. Camouflage hält abgepudert erst so richtig gut, aber das spare ich mir dann mal, ist nicht meins. Obwohl mittlerweile mehr Männer auf dieser Welt zur Puderdose greifen als man zu denken wagt. Und es sind nicht alles „Damenimitatoren“, die in einem düsteren Drag-Club gleich als Shirley Bassey auftreten. 🙂

KK Artdeco CC

Also, solltet ihr mich mal auf der Straße antreffen, bitte starrt mir nicht so auf die Nase!

In diesem Sinne: „Ho, Ho. Ho!“

Es ginge allerdings auch noch viieel schlimmer:

 

 

(Der Bericht ist nicht gesponsert, das Produkt wurde selbst gekauft. Fotos: Konsumkaiser, Artdeco.)

32 Kommentare

  1. Danke, das es dir gelingt, mir bei einem Thema Lachfalten um die Augen zu zaubern, wo sich sonst nur Tränensäcke breit machen. Ich hasse meine Rosacea und sie von der Humorigen Seite her zu betrachten, wäre mir niemals in den Sinn gekommen. Bei mir fing das Elend nach dem (Miss)Gebrauch des allseits gehypten Liz Earle Hot Cloth Cleanser an. Ich überlege immer noch meine „Feuerfresse“ (sorry aber Apfelbäckchen trifft es nun mal nicht) mal lasern zu lassen. Etliche Versuche mit diversen Cremes, erzielten bis dahin noch keine nennenswerten Ergebnisse. Leider gibts da ja immer noch nix von Ratiopharm 😉

    1. ich bin ja wohl nicht so schlimm dran, nur die nase blüht halt. die backen/wangen sind (finde ich) schlimmer, dann sieht man immer gleich so „aufgeregt“ aus! kopf hoch und durch! und wenn ratipharm was rausbringt, dann schlage ich sofort alarm! 🙂

  2. Haha, danke für den witzigen Beitrag. Ich schmeiß mich weg…
    Das Foto ist ja echt hammer, sogar das Ansteckschleifchen ist weihnachtlich. 😀 Ich hab schon überlegt, dich als Weihnachtskartenmotiv zu verschicken, meine Freundinnen würden sich freuen. 😀

    1. haha, tu dir keinen zwang an. ich hätte es ja eher als halloween motiv gedeutet, aber bitte… 😉
      hauptsache du erwähnst auch den konsumkaiser, dann gibts vielleicht ein paar neue leserinnen?

  3. Uiuiui…da hast du dir ja was *eingefangen*
    Also ich benutze Die Creme von Avene gegen Rötungen und komme gut klar damit..ok, ab und zu mal ein kleiner Pickel schleicht sich trotzdem ein. Schlimmer finde ich aber dass ich aussehe wie ein Glühwürmchen wenn ich mich aufrege oder Alkohol (wenig) trinke. Dann leuchte ich dermassen dass man nachts keine Strassenbeleuchtung mehr braucht! 😉
    Trags mit Humor…:-)
    LG Claudia

  4. Ich habe auch das Rudolph-Nasen-Problem. 😦
    Mir ist noch gar nicht so lange klar, dass das wirklich Rosacea ist. Aber meine Hautärztin war sich da gleich sicher.
    ICH HASSE ES!
    Da kommt man (vorzugsweise aus der Mittagspause) aus der Kälte und glüht rot vor sich hin, alle Kollegen starren einem an, grinsen vielleicht noch, es fehlt nur noch die Frage nach zuviel Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt.
    Meine wesentlichen Trigger sind Kälte (ganz besonders) und Alkohol, obwohl ich – wenn überhaupt – nur ganz wenig davon trinke. Gut gewürztes Essen (so lecker!) tut auch seinen Teil dazu.
    Ich habe mittlerweile gemerkt, dass ich der Sache nicht beikommen kann, deshalb suche ich gutes Abdeckzeugs, da kommt mir dieser Post wie gerufen. Ich hatte was über eine MU-Base von beju (bei Douglas) gelesen, die soll richtig gut decken, ist aber relativ teuer im Vergleich zu Artdeco. Muss ich mir mal anschauen gehen.

    Danke für den Beitrag!

    LG, Marla – mit Rudolph 😉

  5. Ich fürchte, ich habe das auch, Hilfe! Ich habe mich nämlich auch schon gefragt, warum ich immer mal wieder rötliche Stellen und scheinbar entzündete Mitessen auf der Nase habe, wo früher nichts war … Bis jetzt tritt es nur sporadisch auf und lässt sich mit Make-up normal abdecken, aber ich muss das mal beobachten. BHA hilft da bei mir nicht.

    1. zu „mitessern“ gibts einen ganz tollen beitrag von agata bei magi-mania!! sehr empfehlenswert die königin der haut-aufklärung, da sind alle anderen wald- und wiesen experten! jedenfalls hier bei uns.

  6. ich kenne das mit der roten nase zu dieser jahreszeit und meine ist dann irgendwie immer total glatt dabei, da hält keine farbe druff und wenn ich es doch versuche, sitzt sie nur in den poren. da kommt mir dein tipp gerade recht. das produktbildchen ist schon im handy gesichert, zum testen komme ich sicher erst am wochenende. liebe grüße, bärbel

  7. Danke lieber KK,
    Ich war grade in einer Mathe Aufgabe vertieft und hatte deinen Blog aufgemacht und musste erstmal etwas lachen.
    Ich kann dir nur Recht geben die Biester kommen echt zu ungünstigen Zeiten, ich hatte vor zwei Wochen ein Shooting und genau drei Tage vorher kommt ein schöner Pickel aber direkt auf der Stirn und noch einer daneben. Der ist jetzt erst fast weg trotz dem Bioderma Sebium Serum und meiner Cicaplast. Ich bekomm glaube ich sogar eine Narbe weil ich es nicht lassen konnte, habe aber noch ein paar BHA Proben von Paula da und ich vermute es wird besser.

    Ich benutz von Rival de loop das pflegende GW und danach kommt BHA auf die Stelle.
    ich habe noch von medipharma das Coupeliac Spezialpflege Gel da aber kann noch nichts dazu sagen denke die Cicaplast ist bessser.
    Von p2 gibt es auch eine Anti Red Base die gar nicht mal so schlecht ist in Verbindung mit der Alverde Camouflage oder das gehypte Laura Mercier Produkt wäre vielleicht auch etwas für dich.

    Kopf hoch so lange du nicht Rudolph gerufen wirst 🙂 Ich wurde Einhorn genannt.

    Lg annabella

  8. Also das ist ja wirklich eine unschöne Sache und wie man an den Kommentaren sieht, gar nicht mal selten. Da fehlen mir gerade fast ein wenig die Worte, vor allem, wenn es kein Mittel gibt, das so wirklich dagegen ankommt und nur die Abdeckung bleibt. Zeigt mir wieder mal, dass die Dermatologie nicht so weit ist, wie man manchmal denkt, vor allem bei einem solch verbreiteten Phänomen (oder ist es schon eine Erkrankung?).

    Gut ist jedenfalls, dass du dieses Video noch ans Ende des Beitrags gestellt hast. Bestätigt mal wieder meinen Eindruck, dass Zumba eigentlich nur peinliches Rumgehopse ist und ich die Leute, die das freiwillig machen, nicht verstehen muss. 😀

      1. Seit ich Rosazea habe, ist meine Pflege ausgesprochen minimalistisch. Bei Avene muss man auch aufpassen, manches enthält Alkohol. Ich vertrage Eucerin sehr gut, Metronidazol bringt nichts. Für akute Pusteln habe ich eine Rezeptur vom Hautarzt, die wirkt keine Wunder, aber sie wirkt.
        Übrigens, weiter oben kommentiert Lissy, die nicht mit mir identisch ist. Kannst Du uns auseinander halten?
        Und: Gute Besserung, lieber Rudolph!

  9. Ich musste heute Morgen erst mal sehr schmunzeln, als ich den Beitrag gelesen habe. Ich habe schon immer Couperose (Veranlagung, meine Mutter hatte das auch). Ich muss aber sagen, dass man das ganz gut in den Griff bekommen kann, auch ohne ärztliche Behandlung.

    Hauptsächlich weil ich ein bisschen abnehmen will habe ich meine Ernährung etwas umgestellt und habe meinen Getreidekonsum stark reduziert, vor allem esse ich kaum noch Brot (und wenn dann kein Weißbrot). Ebenso habe ich meinen Süßigkeitenkonsum heruntergefahren, was einem sehr leicht fällt wenn man schon wenig Getreide isst (das Verlangen verschwindet einfach). Stattdessen gibt es viel Gemüse, Salat und natürlich Fleisch und Fisch, Nüsse, Käse. Zudem rauche und trinke ich nicht (habe ich noch nie), und diese Ernährungsweise hat mir schon ein recht gutes Hautbild beschert (habe empfindliche Mischaut), welches kaum noch fettet.

    Zudem habe ich bei der Gesichtspflege auf Mizellenwasser und einen sanften Reinigungsschaum von Biotherm umgestellt, und achte darauf, mein Gesicht nur gerade so mit lauwarmem Wasser zu behandeln. Ist das Wasser zu heiß, trocknet es meine Haut aus und die Wangen werden wegen der durchblutungsfördernden Wirkung erst recht rot. Meine Gesichtscremes sind keine Cremes im herkömmlichen Sinne, sondern Gele mit wenig Fett, allerdings keine Spezialprodukte gegen Rötungen.. Auch das hilft sehr gut gegen rote Wangen und Hautunreinheiten.

    Konsequent mache ich das jetzt so seit einigen Monaten und ich habe kaum noch Rötungen bzw. wenn, dann nur noch recht abgeschwächt.

  10. Oh Gott ! Willkommen im Club ! Zum Laser muss ich sagen, dass es zum einen ganz schön weh tut, und zum anderen die Rötungen und Äderchen auch relativ zügig wiederkommen. An meinen Nasenflügel kann ich selbst nicht mehr unterscheiden, was jetzt couperose/rosazea ist und was die Narben vom Laser. Bei mir ist der größe Trigger, wenn ich stark konzentriert arbeite ! Super ne? Wäre ja eine prima Ausrede , aber leider muss ich ja trotzdem ein bisschen arbeiten und mich konzentrieren. Anscheinend steigt mir dabei das Blut stark in den Kopp. Glüh ! Weitere Trigger: Alkohol natürlich, und leider auch manchmal Sport, wenn er zu schweisstreiben cario-mässig ist 😦 Aber es hilft ja nichts, sich verrückt zu machen. Man muss ja irgendwie trotzdem leben. Sauna sollte man sich abgewöhnen, auch wenn es schade ist.
    Es soll ja ein neues Wundermittel auf dem Markt geben, verschreibungspflichtig, und scheint bei manchen super zu wirken, bei anderen gar nicht oder sogar einen Rebound-Effekt auslösen. Falls Interesse, der Wirkstoff heisst Brimonidin, das Medikament Mirvaso. To be followed… Habe es selbst noch nicht probiert. Die Meinung des Hautarztes einzuholen kann gewiss nicht schaden.

  11. und wieder ein beitrag zum totlachen, herrlich:-))
    hast du schon daran gedacht ein buch zu schreiben? eine sammlung von solchen geschichten z.b. das zeug dazu hast du auf jeden fall!
    und was die camouflage betrifft: ich dachte immer, um rot zu neutralisieren soll sie grün sein, ist das nicht mehr so?

    1. doch, doch, da hast du ganz recht. die Camouflage gibt’s auch in grün. das ist dann aber in der Kombi mit make-up besser, und sowas benutze ich nicht. die Camouflage deckt ja so stark, besonders wenn man layert, das wirkt dann recht natürlich und deckt super ab. ein Buch? vielleicht wenn ich in den frühzeitigen Ruhestand gehe. jetzt muss erst mal von früh bis spät und wochenends geschuftet werden. da bleibt leider so wenig Zeit übrig. viele Grüße, kk

  12. oh jeh, das hab ich auch auf der nase. ich kann damit nicht so locker umgehen, ich finde es so peinlich….abdecken hält bei mir nur minuten, dann schaut das rote wieder hervor. bewundernswert, wie humorvoll du damit umgehst!

  13. Du bist der Hit, lieber KK – musste doch sehr schmunzeln beim Lesen deines – trotz allem – ernsten Artikels.
    Bin schon seit längerer Zeit stille Mitleserin und muss jetzt mal meinen „Senf“ dazugeben. Habe seit ca. 3 Jahren Rosacea und habe sie – wie eine Leserin weiter oben – ganz gut selbst in den Griff bekommen. Wenn man seine Trigger kennt – bei mir stark histaminhaltige Produkte wie Rot-/Glühwein, reifer Käse, Nüsse, aber auch scharfes Essen und versucht, diese zu meiden bzw. zu reduzieren hat man schon viel gewonnen. Eine milde Reinigung (Cerave Hydrating Cleanser, TOP) Enzympeeling und eine nicht zu reichhaltigie Pflege tun das übrige. Bei akuten kleinen Entzündungen komme ich sehr gut mit Tyrosur Gel (freiverkäufliches Antibiotikum) zurecht. Und gaaanz wichtig – nicht so viel Hoppen, besonders in guten Hautphasen…
    Freue mich schon auf ein neues Jahr voll grandioser Beiträge von dir – Happy Holidays Rudi

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s