LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER-TRENDBAROMETER * VÖLLIG SUBJEKTIVE UND UNNÖTIGE STICH(EL)PUNKTE * 02.05.2014

Konsumkaiser

Konsumkaiser

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Los gehts…

Darüber habe ich mich gefreut:

Ich hatte in der vergangenen Woche lieben Besuch aus Ungarn. Es gab ein kleines Programm, viel gequatsche und ein paar ausgelassene Abende. Wunderbar! Zum Glück hat das Wetter auch einigermaßen mitgespielt, und man konnte die Abende entspannt mit einem leckeren Tokajer ausklingen lassen. Davon könnte es ruhig mehr geben, also von den schönen gemeinsamen Momenten. Leider liegt Ungarn ja nicht gerade nah bei und unsere Jobs lassen oftmals auch nicht viel Freiraum für solch lustige und erbauliche „Familienzusammenführungen“. Aber der nächste Besuch ist bereits fest verabredet! Ich freue mich bereits jetzt schon! 🙂

 

Darüber habe ich mich geärgert:

In Essen gibt es eine Konditorei, die laut „gefühlter“ 300-jähriger Überlieferung die beste der Stadt sein soll: Overbeck. Da ich ja Besuch hatte und ich meinen Lieben nicht meine Backkünste zumuten wollte, die eigentlich nur aus Käsekuchen in einigen Varianten bestehen, gab es einen Großeinkauf bei…na? Café Overbeck! So etwas habe ich noch nicht erlebt: Die versammelte Verkäuferinnenschar hinter der opulenten Bedientheke ließ sich irgendwann einmal herab mich zu bedienen, als sei ich gerade im Chanel-Shop auf der Rue du Faubourg Saint-Honoré! Lustlos und ohne Gruß guckte mich eine der Damen dann auch nur fragend an. Und nein, es war nicht kurz vor Geschäftsschluss und es war auch weit und breit kein anderer Kunde zu sehen, also kein Stress. Als sie dann die Kuchenstücke genauso lustlos auf die Kuchenplatte klatsche, musste ich doch eine Bemerkung machen, dass ich den Kuchen gerne noch servieren würde und er bitte in einem Stück zuhause ankommen solle. Und dann gab es die unglaubliche Erwiderung: „Das ist doch nicht mein Problem!“                                        Ich bin wirklich ein freundlicher, offener und höflicher Mensch, aber das hat mir beinahe den Hemdkragen gesprengt. Wenn ich freundlich und gut gelaunt in den Wald hineinrufe, so schallt mir ein gemeines geknurre heraus? Das kann doch nicht sein, oder? Geschmeckt hat der Kuchen dann ganz gut, ein bisschen alt war er aber wohl zudem doch schon, frisch geht anders. Jedenfalls werde ich nicht nochmal einen Fuß in diesen Laden setzten. Aber Bloggen kann ich über mein Erlebnis, und den Namen Café Overbeck mit der unfreundlichsten Bedienung meines Lebens verknüpfen, öffentlich, im Internet, das nichts vergisst!

 

MEIN BEAUTY-GEDANKE DER WOCHE:

kk lp

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, ob die Pflegeprodukte von La Prairie wirklich ihr Geld Wert sind? Ich kam letztens an einem großen Promotion Pop-up vorbei und die Vielzahl der schicken High-Tech Flaschen und Tiegeln (ähem) hat mich ja doch sehr gereizt. Die Skin Caviar Linie gibt es schon seit Jahrzehnten und die Produktneuheiten von La Prairie verfolge ich immer mit Staunen. Allerdings sind mir Cremes oder Seren über 400,00 Euro dann doch meist nicht geheuer, und ich sehe von einem Kauf ab. Bei Sisley fällt mir der tiefe Griff in die Tasche dann doch erstaunlicherweise deutlich leichter. Vielleicht, weil Sisley ein Französische Marke ist, der ich mehr vertraue wenn es um Luxus geht? Oder weil die blauen Verpackungen von „La Prairie Skin Caviar“ mich so verdammt arg an den blauen Nivea Pott erinnern? Ich hoffe ja immer noch, dass es bei Beiersdorf genau einen großen Rührtopf gibt, in welchem die Zutaten für Nivea, Eucerin und auch La Prarie zusammengestellt werden, schön wärs!  Doch tief in mir drin gibt es immer wieder eine kleine, dünne Stimme, die mich fragt, ob ich da wohl nicht etwas verpasse? Blogs mit ehrlichen Erfahrungsberichten findet man so gut wie keine, und nur über die Inhaltsstoffe einer Pflege zu richten, das ist mir dann auch nicht genug! Also gut, wenn andere Blogger über 1000,00 Euro Schuhe berichten, oder eine 999,90 Handtasche als Schnäppchen im Schlussverkauf ergattern, dann kann ich doch auch mal eine Creme für 350,00 Euro besprechen, oder? Ist doch für einen guten Zweck! Mein kleines, gemeines und böses Gehirn hat mich soeben überredet…

 

MEIN FASHION-GEDANKE DER WOCHE:

Sorry, es hat ja bald ein Ende, aber ich muss nochmal auf GNTM kommen. Was haben die sich denn gestern wieder gedacht? Konnte man das nicht geschickt schneiden? Da gab es die Bestätigung und den filmischen Beweis, dass die Sendung fast nur aus Stümpern und Laiendarstellern zu bestehen scheint. Das Model ist ein wenig steif? Hach, holt die Sektflaschen herbei und macht die Kleene besoffen, locker wird die dann ganz bestimmt! Mich würde ja mal interessieren, ob auch die noch minderjährigen Meeedchen ein Glas „Modelwunderwasser“ abbekommen haben, um so rrrrichtig „heiß und seeexy“ auf der Cosmopolitan(!!) zu posieren? By the way? Wer ist denn bitte die Chefredakteuse der Cosmo? Ich dachte immer, das sei eine Zeitschrift für gestandene Frauen, die Business, Beauty und Baby spielend managen. Wie alt war die denn? 24? Total glaubwürdig, genau wie 17-jährige Models auf dem Cover. Und auch ihre (zugegeben) freundliche Art wirkte mehr als einmal total unsouverän. Vielleicht wäre das noch ein Job für Heidi demnächst? Im Printmedium hört man ihre Stimme auch nicht so oft!                                               Und was zum Henker denken sich die Modelazubis da eigentlich, keinen Brocken Englisch sprechen zu können, aber von einer Weltkarriere als Kleiderständer zu träumen? Gehts noch? Die hatten ja nun ein paar Monate Zeit, da hätte man doch zumindest mal sein Gewicht, Alter und die Körpergröße (in Feet und Inches) auf Englisch aufsagen können, oder ist das zuviel verlangt? Solch ein Mädchen wird ein Booker instantly wieder nach Hause schicken, wenn nicht noch mit einem dicken Vermerk („unfähig!“). Unglaublich! Und die Mädels, die diese Schikane fehlerlos „meisterten“, schauten nun sowas von arrogant und selbstgefällig aus der Wäsche…Na warte, wenn Ihr im richtigen Leben angekommen seid. Hui, schade, dass da die Kameras dann schon aus sind!

 

MEIN LIEBLINGS-BEAUTYPRODUKT DER WOCHE:

KK Aquaporin Active light Eucerin

Gerade klettern die Temperaturen schon mal über 20 Grad und ich bin etwas empfindlich, wenn es um reichhaltige Gesichtspflege geht. Im Moment bin ich mit einer leichten, aber stark feuchtigkeitsspenden Pflege gut bedient. Und Agata vom Magi-Mania Blog hat ja immer mal wieder von der „Aquaporin Active“ von Eucerin geschwärmt. Ok, hab ich mir mal die Version „leicht“gekauft! Und was soll ich sagen? Wundervoll! Wie ein Eimer Wasser, den man ins Gesicht geschüttet bekommt, aber das Wasser bleibt auf  (äh besser wäre IN) der Haut! Nicht schwer sondern federleicht, kein Glänzen, keine unangenehmen Reaktionen, nur ein ganz leichter, frischer Duft und die INCI sind auch noch Ok. (Alkohol denat. ist zwar drin, aber sehr weit hinten, das entschärft die üblen Auswirkungen des Alkohols gänzlich). Die Technologie für die Feuchtigkeitsversorgung in dieser Creme entstammt übrigens einer Nobelpreis gekrönten Forschung! Meine Haut fühlt sich damit pudelwohl. Brauche ich mehr, so gibts noch ein Retinol- oder AOX Serum darunter.

40ml kosten ca. € 13,95 (in der Apotheke)

 

(Fotos via Konsumkaiser, Beiersdorf La Prairie und Beiersdorf Eucerin)

 

8 Kommentare

  1. Ojaaa die liebe Bäckerei , das Cafe um die Ecke … nicht immer erfreulich . Ich hab mich auch mal unglaublich über deren Benehmen geärgert . Hab dem Senior und Junior Chef eine E-mail zu kommen lassen . Und was soll ich sagen . Die Damen haben es mit ler Weile raus . Sie sind freundlich und zuvorkommend geworden . :)) Ich finde wo nett sein und ein Lächeln so gar kein Geld kostet darf man das auch ruhig mal machen .
    Und ich bezweifel das , das ich jemals in meinem Leben eine Creme kaufen werde die sich in so astronomischen Preissegment befindet . . Nur wenn dann sollte sie auch eine entsprechende Leistung bringen *gg
    Danke für die wahren Worte

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    LG heidi

  2. Hello lieber Kaiser, Freundebesuch ist mit das Schönste, das man haben kann. Und das Wichtigste… Wir haben gestern auch eine gute Freundin besucht, die wir nur alle paar Jahre mal zu Gesicht bekommt.und was soll ich sagen, schön wars… und viel zu kurz 🙂 La Prairie klingt toll – obwohl außerhalb meines finanziellen Kosmetikspielraums, bin ich sehr gespannt auf Deinen Selbsttest und total begeistert davon, wie Du Dich selbst überlistet hast… Sollte ich mir nämlich irgendwann mal eine Handtasche für 1000 Euro kaufen, werde ich Dir gleiche Überredungskunst anwenden… hehehe. Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir – lieber Gruß Conny -> die gerade mit wehenden Haaren (;-)) in die Apotheke rennt und sich Aquaporin besorgt.

  3. Ohhhh Mann – es wäre von Vorteil, den Kommentar noch einmal zu lesen, bevor man ihn absendet. Da waren die Finger wieder schneller als das Hirn. Ich hoffe, Du kannst über meine Rechtschreibfehler hinwegsehen… 😦

  4. Lieber KK,
    ich finde, dass die Zippen aus der Bäckerei noch nicht genug abbekommen haben – guck mal nach den Google-Bewertungen
    http://tinyurl.com/keq96my
    da kannst Du auch noch prima einen 3-5 Zeiler hinterlassen.

    Danke für Deine GNTM Zusammenfassung, ich hatte gestern andere Models beim YSL Kinoabend. Warst Du schon drin? Wenn nicht, MUSST Du noch!

    La Prairie? Ich bin gespannt 😉

    Liebe Grüße
    Bärbel

  5. Hallo Herr KK,
    Ich wollte dich grade fragen was du von der Aquaporin Serie hälst und schwubs hast du es erwähnt 🙂
    Germanys next Topmodel finde ich sowieso immer unrealer , die ersten Staffeln haben mir besser gefallen. Da mussten die Models noch nicht von Anfang an alles können und sich so schnell weiter entwickeln, und aus einigen ist doch noch was geworden!

  6. Hallo Konsumkaiser,
    Agata hat über die reichhaltige Version von der Aquaphorin berichtet. Die ist auch ohne Alkohol und ich kann sie nur empfehlen. Hab schon mehrere Tuben verbraucht!
    Lieben Gruß
    Melanie

    1. stimmt. ich habe immer noch im kopf, dass agata ja eher produkte mit anti-unreinheiten hintergrund verwendet. da habe ich gleich an die leichte version der aquaporin gedacht. ich habe ja recht trockene haut, aber mir reicht die leichte version vollkommen aus. die reichhaltige kann ich mir dann für den winter gut vorstellen.
      liebe grüße! kk

  7. Oh nee, das Café ist ja ein Brüller. Dass du die Kuchen nicht zurück geknallt und rausgegangen bist, ist ein Wunder.
    Ich denke, viele alteingesessene Dienstleister ruhen sich auf ihren Lorbeeren aus. Traurig!

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s