HERR KK ERKLÄRT DIE WELT: DIE STRENG GEHEIMEN NEUEN CORONA-REGELN KOMMEN ANS LICHT

Uns wird so einiges Verschwiegen. Durchgesickert sind nun endgültig eine Menge neuer möglicher Corona-Regeln, die von allerhöchster Stelle zu kommen scheinen. Zum Glück kommt die Wahrheit doch immer ans Licht…

 

 

Ja, auch ich habe den Status der Klarheit endlich erreicht. In meinem Kopf ist das sumpfige Schlummer-Biotop endlich zu einem blubbernden Meer der Erkenntnis umgeschlagen. Wie konnten wir alle nur so blind sein? Dabei liegen die Fakten doch auf dem Tisch, oder im Internet. Aluminium spielt dabei eine besondere Rolle, was ich aber noch nicht in Gänze durchschaut habe.

Gibt man das Leichtmetall mal in die Yandex-Suche ein, finden sich viele Beispiele von zeitgenössischen Vor- und Klardenkern, die offenbar alle im gleichen Hutgeschäft einkaufen. Wie gesagt, die Zusammenhänge müssen sich in meinem gerade erst halbwegs erleuchteten Geist noch zusammenfügen, aber ich vermute eine Verschwörung galaktischen Ausmaßes dahinter. Dass da bisher noch keiner drauf gekommen ist.

So habe ich das Gefühl, dass ich letztens eine Reihe neuer und bislang noch strenger Corona-Schutzregeln vernommen haben könnte, als ich Mittwochabend an der Supermarktkasse stand. Ein sehr elegant gekleideter Mann, ich vermute stark, dass es sich um einen Regierungsbeamten handelte, sagte Sätze in sein Handy, die mich stutzen ließen.

Leider redete er in einem äusserst konspirativen Tonfall, sodass ich viele Dinge nur aufgrund meiner eigenen geistigen Klarheit zusammenreimen konnte. Und das muss ich Euch heute mitteilen, damit niemand sagen kann, er oder sie hätte von nichts gewusst.

 

Alle Welt hat Angst vor einem erneuten Lockdown, und die da oben wollen mit aller Macht gegensteuern. Händewaschen wird zur obersten Bürgerpflicht erklärt, und auf Männertoiletten sogenannte Public Health Monitors installiert, die das engmaschig kontrollieren und Verstöße ahnden. Auf den Frauentoiletten gibt es aus Erfahrung diese Kontrolle nicht, da sei eh Hopfen und Malz verloren.

Sollten diese Maßnahmen erfolglos bleiben, empfiehlt die Ständige Überwachungskommission Coronakonformen Handelns, die SÜCH, das sofortige Verbot von Wasserhähnen und Türklinken, sowie schließbaren Fenstern. Nur noch geöffnete Flügeltüren sind dann erlaubt. Schulkinder mögen sich dazu bitte warme Suppe im Henkelmann mitbringen.

 

Zentrales Element des Schutzes sei aber immer noch der Mund-Nasen-Schutz (MNS), der nun an Montagen, Donnerstagen und Samstagen, sowie in Einbahnstraßen, und Weihnachten von 12 bis 23 Uhr verpflichtend getragen werden muss. Das Tragen eines Helmes eines Herstellers mit den Buchtaben A, B, C, und D im Namen entbindet von der Maskenpflicht Samstags, solange der Mond scheint. Allerdings nur in Hessen, Bayern und Sachsen. Woanders scheint eh nie der Mond. Das liegt daran, dass er eine Scheibe ist.

Dazu werden Sondertragezeiten eingeführt, die den MNS nach dem Genuss von Pizzabrötchen mit Kräuterbutter und einem Besuch im Beate Uhse Ehehygieneshop (such den mal) zwingend vorschreiben. An Montagen im Februar und September können allerdings alle mit Pizzaallergie, und direkt nach ihrer Rückkehr aus einem Kreuzfahrturlaub, auf die Maske offiziell verzichten, falls sie einen gültigen Corona-Test aus dem Sudan vorweisen können.

In Städten mit mehr als vier U-Bahnlinien, die eine 17, 18, oder ein B und D im Namen der Zielhaltestelle tragen, gilt das Gebot ausnahmsweise nicht. Allerdings muss dafür das Formular ZVD-18.3 ausgefüllt, unterschrieben (Donald Duck zählt nicht), und mit aktuellem Lichtbild OHNE MNS mit sich geführt werden. Eventuelle Strafen sind möglich, sollte das amtliche Lichtbild zu den oben erläuterten Zwangstragezeiten geschossen worden sein.

Ich hörte auch, dass die Möglichkeit bestünde, die Maskenpflicht auch noch auf Menschen zwischen 29 und 54, ohne Rachenmandeln, omnipräsente Virologen mit Sendungsbewusstsein, sowie Influencer (die sind von ihrem potenziell ansteckendem Namen her eh verdächtig) ganzjährig auszuweiten.

Dieser Bevölkerungsgruppe würde auch eine Art Fußfessel am Mundschutz befestigt, sodass dieser beim gesetzeswidrigen Ablegen der Maske einen Alarm auslöst, also eine Art Corona-Maulfessel. Das junge Berliner Start-up ShutUPP-Held3n aus Berlin hat bereits den Auftrag für 2,5 Millionen Maskenfesseln erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 17.9 Milliarden Euro und wird aus der Afrikahilfe, sowie dem Kreml-Aufbaufonds umgeleitet.

Nee, was man so alles erfährt. Gut, dass ich mir das alles so schlüssig zusammenreimen konnte. Die Wahrheit kommt immer ans Licht. Egal wie.

 

 

.

 

(Foto: Konsumkaiser   Keinerlei Sponsoring   Kann Ironie enthalten.)


9 Gedanken zu “HERR KK ERKLÄRT DIE WELT: DIE STRENG GEHEIMEN NEUEN CORONA-REGELN KOMMEN ANS LICHT

  1. Danke für einen Start in den Sonntag mit viel Lachen, ich habe immer noch ein Grinsen im Gesicht! Über schwierige Situationen auch lachen zu können, selbst wenn man vieles eher mit fassungsloser Sorge betrachtet, finde ich gut und wichtig für das eigene Lebensgefühl.
    Dir und allen hier einen fröhlichen Tag!
    Regina R. (früher nur Regina, aber davon gibt es nun mehrere)

  2. Super! Hab ich gelacht, das hilft bei meiner Migräne. Wie kommt es nur das ich s o f o r t an die alte Hallenbadregel dachte? Um die zu kennen muss man allerdings so alt sein, das man noch Tyranosaurus Rex lebend gesehen hat, also so wie ich.
    Montags, Mittwochs und Freitags baden die Männer. Dienstags, Donnerstags und Samstags sie Frauen.
    Dienstags, Donnerstags und Samstags gilt der Bademeister als Frau, im Sinne der Verodnung.

    Schönen Sonntag!

  3. Oh jeh ich hab’s geahnt. Jetzt isses raus. 😂 Mist das sollte doch geheim bleiben.
    Du siehst übrigens super aus. Pass auf dass man Dich nicht als Modell für eine Ü Ei Corona Edition der Schlümpfe hernimmt… Du weisst in jedem 7. Ei….
    Danke und schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

  4. Was ich noch ergänzen möchte und für nicht ganz unwichtig erachte, ist die Tatsache, dass es so scheint, als wäre unsere Regierungsspitze geschlossen diese Woche beim Friseur gewesen.Frau Merkel, Herr Laschet, Herr Scholz usw. waren wohl alle nochmal beim Haare schneiden.Haben die in ihrer letzten MPK wie sie es so niedlich abkürzen etwa was beschlossen, was wir noch gar nicht wissen dürfen?😱Na egal, erstmal schnell einen Termin für nächste Woche gemacht. ✂️Sicher ist sicher, 😷darauf schön ein Schlückcken Desinfektionsmittel. 😉In diesem Sinne schönen Sonntag lG Eileem

    1. Vielleicht haben sie sich überlegt, nochmal kurz zu Udo Walz zu gehen, bevor ihm etwas passiert (wird wohl eher sie selbst betreffen)?
      Man beachte übrigens auch die Frisur von Herrn Altmaier – da war sicher ein Künstler am Werk. 😎

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.