LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

Der Mittwoch steht unter dem Motto „Der Wirt hat frei, und die Gäste kochen.“ Die Themen sind bunt gemischt, warum einseitig, wenn Vielfalt viel mehr Spaß macht? Tauscht euch aus! Fragt was ihr wollt! Gefiltert und zensiert wird hier natürlich auch nicht, aber bitte an die Netiquette denken.

 

Die Themen heute sind frei und luftig. Einfach einen Kommentar hinterlassen. Kritik und Lob sind gern gesehen und werden nicht gefiltert. Bei aggressiven, verletzenden oder strafrechtlich relevanten Kommentaren, behalte ich mir das jeweilige Löschen/Bearbeiten vor. Und wenn keiner was schreibt, bleibt die Küche kalt… 🙂

 

 

.

 

(Grafik: Pixabay   Keinerlei Sponsoring)


95 Gedanken zu “LIFESTYLE: MACH MIT MITTWOCH

  1. Guten Morgen zusammen 🙂

    Habe mal eine technische Frage und denke, dass diese mir hier bestimmt beantwortet werden kann:

    Wie genau funktioniert eigentlich Hyaluronsäure in der Haut?

    Wenn ich richtig informiert bin, macht HS an sich gar nichts, sondern sie lebt davon, dass sie Wasser anzieht und bindet und so die erhoffte Feuchtigkeit in die Haut bringt. Aber woher genau nimmt sie denn das Wasser, dass sie in der Haut binden soll? Aus der Umgebung? Und was, wenn die Luftfeuchte sehr niedrig ist, z.B. jetzt während der Heizperiode? Holt sie es sich aus den Zellen? Dann macht sie ja aber genau das Gegenteil von Feuchtigkeit spenden oder nicht?

    Eine große Rolle spielt ja in jedem Fall die Molekülgröße und Verkettung und Verkapselung. Davon soll wohl abhängen, wie tief die HS in die Haut dringen kann, um überhaupt irgendwas zu bewirken. Das erklärt wohl auch, dass ich schon HS-Seren hatte, die einfach nullkommanullüberhaupt nicht in meine Haut eingezogen sind, sondern einfach nur als Film auf der Haut liegen bleiben. Wohl die falsche Molekülgröße/Verkettung/fehlende Verkapselung…. :/
    Ich habe es aber auch schon erlebt, dass die Haut sich nach dem Auftragen von HS eher angespannt und trocken anfühlt oder sogar stark nachfettet. Also alles genau das Gegenteil von „Durchfeutet“.

    Ich habe feuchtigkeitsarme Mischhaut und probiere mich schon sehr lange durch alle möglichen Feuchtigkeits- und HS-Seren. Aber um ehrlich zu sein, habe ich eher selten das Gefühl, dass Hyaluronsäure meine Haut auch wirklich nachhaltig durchfeuchtet.

    Grade konnte ich zwei Proben vom Hypercharged Glass Skin Serum der Firma Bynacht ergattern. Dieses (exorbitant überteuerte) Produkt wird damit beworben, HS in ganz einzigartiger Mannigfaltigkeit zu nutzen. Tatsächlich zieht es auch rückstandslos ein, ohne Abrollen, ohne lästigen Film etc. Aber auch hier fühlt sich meine Haut nicht wie erhofft Durchfeuchtet an.

    Hab ich Hyaluronsäure als Heilsbringer vielleicht einfach noch nicht richtig verstanden….?

    1. Hi Jessica, wunderbar deine Frage! Ich habe genau das gleiche (Verständnis?)Problem mit HS und kenne deine Erfahrungen! Auf Kommentare darauf wäre auch ich sehr (!!!) gespannt.
      Morgengrüße aus Berlin von Anna

    2. Hallo Jessica,

      evtl. würde Dir mehr bringen eine professionelle kosmetische Behandlung wie HydraFacial oder ähnliches?

      Hyaluronseren können in der Tat die Haut austrocknen, falls man nicht genug Feuchtigkeit dazu gibt und das ganze noch von oben mit Pflege abschließt. Deshalb wirkt bestimmte Feuchtigkeitspflege gerade im Winter manchmal austrocknend und funktioniert besser wenn man diese mit einem lipidartigem Produkt versiegelt. Roland hat mal hier die Wirkungsweise von Wasser in Öl und Öl in Wasser Produkten sehr gut beschrieben, ich kann es leider nicht wiedergeben.

    3. Hi Jessica,

      ich nehme vor bzw. fast mit meinem Hyalurongel (noch von HD) nun ein Niacinamid-Serum (zur Zeit TO — sehr sparsam auftragen!). Das Niacinamid hält die zugeführte Feuchtigkeit besser in der Haut und reduziert merklich das spätere Nachglänzen. Genau dieses Ergebnis habe ich angstrebt…

      1. @Thorlane: Das ist auch meine aktuelle Entdeckung, genau so mache ich es auch. Ich mische das Aqua Intense Hyaluron von Asam mit meinem Niacinamide Booster von PC. Die Mischung ist super, beides lässt sich besser verteilen und hält gut Feuchtigkeit, besser als das Asam Hyaluronserum alleine.

    4. Hallo Jessica,
      mische doch mal die Hyaluronsäure mit deiner Creme. Dann hast du die Vorteile der Säure und die Creme schließt die Feuchtigkeit gleich mit ein.

    5. Hallo Jessica, Hyaluronsäure bindet das im Körper enthaltene Wasser, das ständig zirkuliert:

      ….der Intrazellularraum unterliegt einem ständigen Austausch (Diffusion durch Membranen als Folge des zellulären Stoffwechsels)….
      Das vor allem in Bindegewebe, Knorpel, Augen…
      Da die körpereigene Produktion von HS im Alter nachlässt, kann mit den Jahren eben weniger Wasser gespeichert werden, was zu Gelenkbeschwerden und eben auch Falten führen kann. Durch Zuführen von HS in die Haut kann diese sich vorübergehend wieder aufplustern und straffen, sie wird aber nicht zwangsläufig weniger trocken wie z.B durch Öle.
      Viele Grüße
      Regina

  2. Ich hatte meiner Tochter das Hydroxy Hydrogel geschenkt. Am Wochenende erzählte sie mir, dass sie bei täglicher Verwendung einen Ausschlag um den Mund bekommt. Sie vermutet dass das Hyaluron der Auslöser ist. Kann das sein?

    1. hallo Claudia
      das kann ich mir so schwer vorstellen. Schliesslich ist Hyaluronsäure auch bei uns im Körper vorhanden und daher mehr als gut verträglich. Ausnahmen gibt es zwar immer, aber die sind meines Wissens extrem selten.

    2. Hallo Claudia, ich bekomme von viel Hyaluronsäure immer eine periorale Dermatitis (rötlicher Ausschlag zwischen Nase und Mund mit einem weißen Randsaum um den Mund herum) bzw. meine immer latent vorhandene POD blüht dann komplett auf. Bei einer Neigung zu perioraler Dermatitis wird von zu viel Feuchtigkeitspflege abgeraten. Bei mir hat das mit der POD im Alter so von 16 oder 17 Jahren angefangen (leichte Feuchtigkeitspflege von Shiseido, Clarins etc., damals wahrscheinlich noch ohne Hyaluronsäure?), und aus inzwischen jahrelanger Erfahrung kann ich bestätigen, dass ich viel besser mit auch sehr reichhaltigen Lipidcremes zurecht komme, als mit stark feuchtigkeitsspendenen Cremes / Lotionen etc. Wichtig ist nur, dass die Creme nicht komplett okklusiv ist, sondern gut einziehende natürliche Öle oder Ölbestandteile enthält. Also keine Nivea-Creme ;-), oder andere Cremes mit (nur) Mineralöl. Die habe ich nämlich damals beim ersten Aufblühen des Ausschlags einfach vor lauter Schock darauf verteilt, was zu einer extremen Verschlechterung geführt hat. Auch jetzt noch (49 J.) bekomme ich von stark feuchtigkeitsspendendenProdukten mit / ohne Hyaluronsäure sofort wieder Probleme (Problem ist also nicht eine Unverträglichkeit von Hyaluronsäure, sondern ihr stark feuchtigkeitsspendender Effekt). Die reichhaltigsten Produkte z.B. von Paulas Choice vertrage ich dagegen ohne Probleme. LG

    3. Edit: Hallo Claudia, Problem ist also bei mir nicht eine Unverträglichkeit von Hyaluronsäure, sondern ihr stark feuchtigkeitsspendender Effekt… Das kann bei jemand anderem natürlich anders sein. LG

      1. Liebe Michaela,

        Bei mir ist das auch so. Probleme bekomme ich immer nur in Verbindung mit Feuchtigkeit, nicht durch Peelen und Fett.
        Ich krieg eine rote Nasenspitze und hatte zwar früher schon schlimmere Probleme, aber schön ist es dennoch nicht. Feuchtigkeit im Sommer, wenn die umgebende Luftfeuchtigkeit hoch ist, ist fast nie ein Problem, aber ab Herbst wird das anders. Ich benutze das nur nach Bedarf, also führe die minimalste Menge zu, mit der meine Haut sich wohl fühlt zu und sehe, wie die Haut sich entspannt. Ich empfinde meine Haut nicht als besonders fettarm, aber für mich passt das auch langfristig besser.

  3. Die Firma skinthings hatte Anfang September mal eine 10 % Aktion, bei der ich mir
    zwei für mich neue Produkte gegönnt habe, die mich interessierten.
    Zum einen den Micellen Cleanser Care Complex Milk und die Care Complex Eye Zone Augencreme.
    Die Reinigungsmilch habe ich mir im Grunde nur als Augenmakeup Entferner bestellt
    und bin total begeistert davon. Gebe allerdings nichts auf einen Wattepad sondern nehme
    etwas Produkt direkt auf den Finger und massiere damit über die Wimpern. Es löst sich sofort alles ab und
    brennt absolut nicht in den Augen. Ein tolles Ergebnis und für das ganze Gesicht als Reinigung ein Traum.
    Mit Wasser abgespült fühlt sich die Haut danach unglaublich weich an und spannt absolut nicht.

    Die Augencreme benutze ich inzwischen 6 Wochen lang, so daß ich mir auch darüber ein Urteil erlauben kann..
    Lt. Beschreibung der Firma skinthings soll es auch auf dem Oberlid straffend wirken. Darauf war ich doch mehr
    als gespannt. Obwohl mir die Augencreme tagsüber auf dem Oberlid zu reichhaltig ist, da ich so kein haltbares
    Augenmakeup zustande bekomme, habe ich wirklich den Eindruck, daß die Creme etwas bewirkt.
    Sie pflegt ganz hervorragend und abends trage ich sie auch rund um das Auge auf. Meine kleinen Knitterfältchen
    unter dem Auge sind deutlich gemildert und ich habe das Gefühl, daß die Haut des Lides wirklich fester geworden ist.
    Natürlich ist dies ein subjektiver Eindruck aber immerhin sehe ich bei Dauerverwendung dieser Augenpflege endlich
    einmal einen Unterschied, denn schön durchfeuchten können andere auch. Zudem ist sie in einem Spender, der
    hervorragend funktioniert. Man kann nur eine winzig kleine Menge entnehmen, denn viel braucht man wirklich nicht.
    Vielleicht als Tipp für jemanden, der auch eine trockene Augenpartie hat, die nicht mehr ganz straff ist. Ich bin von beiden
    Produkten total begeistert.

    1. Hi Claudia,

      die tollen Effekte, die Du beschreibst, erreiche ich mit wesentlich günstigeren Produkten… 😉
      Sanfte, gute Gesichtsreinigung/AMU entfernen ohne Brennen oder Fettfilm im Auge: Avène Reinigungslotion für überempfindliche Haut (200 ml, ca. € 10, Online-Apoteheken); nennenswerte Festigung und Glättung meiner dünnhäutigen, empfindlichen Augenpartie eigtl durch Zufall… PC’s dunkelblaues AOX-Serum massiere ich seit einiger Zeit auch intensiver um die Augen ein — und staune.

      Ich brauch das Geld woanders, will aber nicht älter aussehen. Deshalb sind preiswertere Alternativen mit gleichem Effekt meine persönliche Mission. 🙂

      1. Hallo Thorlane,
        vielen Dank für den Tipp, ich schaue mir die von Dir beschriebenen Produkte einmal
        genauer im Netz an. Wenn man Geld sparen kann, ist das doch super.
        Obwohl ich weiß, daß jeder Produkte für sich anders empfindet und für mich
        sind die Skinthings Sachen wirklich klasse. Von der Verträglichkeit und der Wirkung
        bin ich total begeistert. Der Preis ist schon bemerkenswert, das stimmt. Wenn man für
        den Dauergebrauch eine günstigere Alternative finden kann, wäre das prima.
        Ich kenne es bisher bei mir leider beim Thema Mascara…… ich habe immer wieder einmal
        günstigere Alternativen probiert und war enttäuscht. Nun habe ich beschlossen, nie mehr wieder
        etwas anderes als den Hypnose Mascara von Lancome zu kaufen. Aber das ist auch erst jetzt
        der Fall, nachdem ich mir mal ausgerechnet habe, daß mich dieser Luxus 50 Cent am Tag kostet.

        1. Hallo Claudia,
          habe auch schon 2x die Hypnose Mascara gekauft und war super zufrieden, da kann die
          Drogeriemarkt Wimperntusche einfach nicht mithalten…
          Nun hatte ich den Yves Saint Laurent Volume Effet Faux Cils gewonnen und finde ihn hervorragend,
          ich glaube ich bleibe nun bei diesem Mascara! Nur als kleiner Tipp 😉

          1. Hallo Kathrin,
            danke Dir für den Hinweis, allerdings kostet der Yves Saint Laurent Volume Effet Faux Cils Mascara
            bei Douglas auch schon 29,00 €, das ist nicht wirklich eine große Preisersparnis. Da ich wirklich
            sehr zufrieden bin mit dem Hypnose von Lancome, werde ich auch überhaupt nichts Neues mehr
            probieren. Aber vielleicht hilft Dein Tipp ja anderen Lesern hier. Finde ich super diesen Austausch
            über alles Mögliche am Mittwoch.

        2. Ich nutze die Korres Mascara. Vorher trage ich etwas Thiocyn Wimpernserum auf. Das Serum verlängert die Wimpern zwar nicht immens, macht sie aber wunderbar elastisch (Wimpernzange). Außerdem haftet die Wimperntusche damit viel besser an Wimpern. Ich muss nicht so viel und so lange tuschen für dasselbe Ergebnis. Ziemlich geniale Kombi.

  4. Ich habe auch Mischhaut&HA macht rein gar nix bei mir als Solopräparat. 🤷🏽‍♀️ (viell. ist die Haut auch noch ‚zu gut in Schuss‘? 😅)
    Dafür liebt sie Glycerin-das Kiehl‘s Re-Plumping Serum erzielt bei mir den erwünschten Effekt den ich mir durch HA erhofft hatte. :]
    Ich liebe es!

    1. Liebe Marime, hast Du es über Insta empfohlen? Ich habe momentan no buy, darf ab Dezember wieder 1-2 Produkte kaufen und dieses Produkt wird vermutlich dabei sein. Es gibt auch eine kleine Testgröße zu kaufen.

          1. Na klar, einfach fragen&ruhig trauen. :] Gerade an Kiehl’s Countern habe ich bisher wirklich nur gute Erfahrungen gemacht was Proben betrifft-meist bekommt man gleich mehrere Sachets in die Hand gedrückt, getreu nach deren Motto ‘try before you buy’ :]

    1. Das habe ich mich auch schon gefragt!

      Schön, dass Du da bist, Jasmin.

      Jetzt ‚fehlt‘ eigentlich nur noch Roland. [Huhu!]
      (Wahrscheinlich in Ferien. Und liest das hier auf den Malediven, dieser Schlingel 😉.)

        1. Ach ja, stimmt, da war doch etwas… der ist bestimmt auf und davon (hoff ich zumindest).

          Sprach er nicht andauernd vom Nordpol in letzter Zeit?

          1. Lieber Roland, ❤ schön, von Dir zuhören! Und hier machte man sich schon so etwas wie Sorgen 2.0. Manchmal findet man aber nicht die Muße fürs Onlinewesen, das ist leider völlig normal. Ich war ja auch ein wenig schweigsamer als sonst, stressbedingt. 3 Wochen Malediven hatte ich Dir aber schon gegönnt.

            Wer kann schon immer genau sagen, wo hinten und vorne ist vor lauter Arbeit (also ich könnte es!) [duck und weg😉😀😁🥕]

  5. Mal etwas ganz anderes 😉:

    ich schleiche nicht nur noch um Retinol herum, sondern verwende brav das PC BL 0,1% an 4-5 Tagen der Woche und vertrage es.
    Mein Hamster hat mir freundlicherweise PC Clinical 1% in den Vorratsschrank gelegt und stupst mich schon eine Weile an, nur ich bin noch so phlegmatisch und warte lieber noch etwas damit, auch wenn das vielleicht zu vorsichtig sein mag.

    Bislang gingen alle Einschleichversuche gut und ich vertrage alles (nun gut, bis auf HD Eye Love und HD HydroCleanser: man tränte rötlich, machte also dem Nick alle Ehre. Aber das sind keine „Hämmer“).
    Vitamin C – kein Problem.
    HD Face Serum (einziges Peeling neben Clinique Clarifying Lotion 1.0) – kein Problem.

    Was ich mich aber ernstlich frage:
    Teoxane Night Peel [Himmel, in der ersten Version schrieb ich: „Night Pell“ (bloß nicht)] wurde ich auch sehr gerne in nächster Zeit integrieren, vielleicht 3 Wochen von Ende November bis Mitte Dezember.

    1. Lohnt es sich dann, jetzt einmal die Woche PC Clinical 1% anzufangen und
    2. soll ich dann damit aufhören, wenn ich Teoxane Night Peel einsetze, oder
    3. kann man vernünftigerweise beides zusammen einsetzen (was ich nicht vermute).
    4. Oder halte ich besser die Füße still und verwende das PC Clinical 1% erst ab Neujahr?

    Recht herzlichen Dank für Eure Meinungen!

    1. Hi Hasio,

      mittwochs 1% Clinical, sonntags Säurepeeling?
      Ich bin jetzt vom täglichen 1% Retinol runter auf Mo, Mi, Fr. Meine Haut zeigt sich sehr dankbar für die Pausen. Am Wochenende 1x Säurepeeling. Je weiter ich Retinol und AHA auseinander halte, desto besser verträgt sie beides… Sie profitiert aber auch von beidem in unterschiedlicher Weise.

      1. Hasi, ich tendiere zu Option 4: bis Neujahr warten. Ich nehme an, dass du das RNP wie von Teoxane empfohlen als 3-wöchige Kur am Stück vorhast zu nutzen. Da würde ich keine zusätzlichen potentiellen Reizfaktoren mit ins Spiel bringen. Ich selbst kam mit dem RNP leider nicht sehr gut zurecht, ist aber auch schon eine Weile her, dass ich es mal da hatte. Das war während meiner Säureexperimentierphase (die lange vor meiner Retinolzeit lag). Aber auf jeden Fall erinnere ich mich noch daran, dass dass RNP schon ziemlich potent bis hin zu etwas reizend bei mir gewirkt hat.
        Ganz allgemein würde ich rein aus der Beobachtung und den Erfahrungsberichten anderer heraus sagen, dass einer der größten Reizfaktoren bei Wirkstoffen in der Kombi der selbigen liegt. Es ist mMn schon auffällig wie oft man doch hört, dass ein einzelner Wirkstoff von Anfang an sogar täglich gut vertragen wurde (ich höre das oft in Bezug auf BHA) und plötzlich reizt er angeblich. Und wenn man dann nachfragt, kommt raus, dass kürzlich auch noch Vit C, AHAs, Nias und/oder Retinol in die Routine integriert wurden. Das ist in etwa so als ob man problemlos 50 Kniebeugen am Stück machen kann und dann von 0 auf 100 anfängt wie irre für einen Marathon zu trainieren. Dass dann die Beinmuskulatur plötzlich bei den Kniebeugen schmerzt, dürfte kein Wunder sein. Das ist aber nicht die „Schuld“ der Kniebeugen. Schuld ist die völlige Überreizung der Beinmuskulatur, so dass selbst etwas ehemals einfaches wie ein paar Kniebeugen auf einmal zu viel des Guten sind.
        Oder auf gut deutsch: man kann schon jahrelang ganz prima selbst mit hochprozentigen Säuren zurecht kommen. Und sie trotzdem nicht während der Retinoleingewöhnungsphase zusätzlich verwenden können, außer man legt es auf eine Überreizung an oder steigert so dermaßen langsam, dass es der Haut quasi nicht „auffällt“. Also quasi 1 Monat Vorbereitung auf einen Marathon + schmerzende Kniebeugen vs. 1 Jahr + die Kniebeugen gehen einem weiterhin leicht von der Hand.

        1. Ich bin ganz der Jasmins Meinung. Auch war meine persönliche Erfahrung so wie von ihr beschrieben. Zwei sehr potente Wirkstoffe nicht auf einmal. Entweder oder.
          Ich persönlich würde vermutlich Clinical 1% jetzt bis Ende November nutzen und dann pausieren bis die Säure-Kur vorüber ist. Aber – ich handel ja nicht immer vernünftig und vorsichtig.

        2. Ja, danke für den Tipp. Etwas zuzuwarten hätte ich mir auch gedacht, sonst kommt nur diese Esel-Eis-Geschichte heraus. Abgemacht!

          Vor Teoxane Radiant Night Peel werde ich die Routine auch noch etwas verschlanken, und keine weitere Säure, weder HD Face Serum noch Clinique Clarifying Lotion 1.0, mehr zum Einsatz bringen.

          Sollte ich Vit. C (bei mir in Teoxane RHAxVCIP) auch weglassen? Hm.

          Radiant Night Peel – sollte man auch das eigentlich etwas einschleichen? Könnte ich mir vorstellen, aber dann wird es mit den 3 Wochen nichts… Oder funktioniert das direkt? Hat da vielleicht jemand Erfahrungswerte?

          1. Hallo Hasi, ich habe das RNP direkt 3 Wochen benutzt. Ich habe vorher nichts stärkeres als das Weekly Aha von Paula 1 bis 2 mal die Woche benutzt und habe es problemlos vertragen. Ich werde es aber nicht nochmal kaufen. Ich finde nicht dass sich meine Haut merklich verändert hat.

            1. @Susanne: das ging mir genauso, drei Wochen Radiant Nightpeel und gesehen habe ich nichts, ich werde es auch nicht nochmal kaufen. Da erreiche ich deutlich mehr mit 2 x wöchentlich AHA 10% von Paula, warum auch immer.

              1. @Irene, beim ersten Mal im März habe ich schon einen Unterschied gemerkt. Deshalb habe ich mir bei der 35% Rabattaktion auch noch eine Tube nachbestellt. Jetzt bin ich gerade bei Tag 20 der zweiten Kur und habe keinen Effekt gemerkt. Davor habe ich wochenlang garnicht gepeelt und habe mich richtig auf die Kur gefreut. Ich teste es in 3-4 Monaten nochmal. Ergiebig ist es ja. Aber nichts was ich nachkaufen würde.

            2. Oh, danke, Susanne und Irene, dann werde ich mal schauen, ob das Produkt bei mir etwas Positives bewirkt. Es liegt bereits im Schrank (es hatte sich bei einer Bestellung ‚hineingemogelt‘); und jede Haut ist anders.

      2. Liebe Thorlane, mir ging es eigentlich darum, mit Retinol weitermachen zu können und Teoxane Radiant Night Peel als 3-wöchige Kur zu integrieren. Natürlich ist das nur ein feuchter, pflegmanischer Traum… 🙄

        Quintessenz: ich lasse jegliche andere Säure mal für diese Zeit weg und nehme nur RNP. Alles andere mit ein, zwei Wochen Pause dazwischen dann wieder, und dann mit Trabgeschwindigkeit, einzuschleichen.

  6. Auch ich habe mal wieder eine Frage:
    Kann ich das Intensive Wrinkle Repair Serum mit Retinol von Paula nutzen wenn meine Haut leichte Rosazea hat und nur ab und zu die Barrier Repair gewohnt ist? Mildes Retinol soll bei Entzündungen und das ist Rosazea ja, hilfreich und schützend sein. Ich würde gerade jetzt in der kalten Jahreszeit meine Haut gerne etwas aufbauen. Ach ja….und wäre evtl.auch der Niacinamide Booster was?????
    Danke im voraus und viele Grüße
    Claudia

    1. Ja genau diese Symptome hatte ich auch ganz plötzlich. Dachte erst, es wäre das Retinol, habe es mit Bedauern abgesetzt und wochenlang nur noch Sachen ohne Wirkstoffe verwendet – bis ich eines Tages den Nia-Booster in den Toner gemischt habe und am nächsten Morgen als Schlange aufgewacht bin. Ab da habe ich dann systematisch Retinol und AHA ausgetestet, ohne dass meine Haut irgendwie gemuckt hätte. Kaum ist wo zu viel Niacinamid drin (z.b. bei einer Foundation, wo ich es gar nicht wusste), schäle ich mich wieder…

  7. Hallo Claudia O.,
    ich habe Rosacea und benutze sowohl Retinol als auch Niacinamide. Der Nia Booster von PC (gemischt mit Hyaluronserum von Asam, schrieb ich weiter oben), hilft sehr gut bei meiner -leider- roten Nase. Vor allem, wenn ich vorher das Hydrospray von Highdroxy benutze. Das hält die Entzündungen sehr gut in Schach bzw. verhindert Schlimmeres.
    Mein Retinol Produkt ist ebenfalls von PC, der 1% Booster. Den mische ich in meine Creme. Den Retinol Booster habe ich in homöopathischen Mengen in meine Routine integriert, ist bei Retinol sowieso besser, bei Rosacea erst recht.
    Vom Intensive Wrinkle Repair Serum von PC lasse ich die Finger – nicht weil ich den Namen blöd finde, das tue ich auch 😉 sondern wegen der Silikone am Anfang der INCI: da flippt meine Rosacea Haut völlig aus. Silikon weit vorne in den Inhaltsstoffen macht irgendwie Hitzestau auf meinen Wangen, und ich kann zugucken, wie ich einen Rosacea Schub inkl. Pusteln bekomme.
    Viele Grüße
    Angela

    1. Hallo, hab gerade gelesen, dass Du auch unter Rosacea leidest. Ich habe jetzt eine zeitlang den HyFive Booster von HighDroxy getestet, da viele davon geschwärmt haben. Hast Du den schon mal getestet? Ich habe das Gefühl, dass meine Haut davon „ausflippt“, obwohl kein Silikon drin ist.

      1. Hallo Gaby,
        den HyFive Booster habe ich noch nicht probiert… Schade, dass Deine Haut reagiert, eigentlich sind die Highdroxy Produkte doch recht reizarm formuliert. Da vertrage ich bisher alle (die ich kenne).
        Kennst Du Deine Rosacea „Trigger“? Meine Liste ist ziemlich typisch: zuviel Sonne, Alkohol denat in der Pflege, ätherische Öle, zuviel Silikon, mechanische Peelings, alles was die Haut „aktiviert“ oder Hitzestau verursachen kann… führt bei mir zum Aufblühen der Rosacea.
        Ich hoffe, Du kannst den HyFive Booster umtauschen!
        Liebe Grüße
        Angela

  8. Hallo liebe alle,
    ich lese hier sonst immer nur still mit, aber jetzt muss ich von einer seltsamen Erfahrung berichten. Nach jahrelangem problemlosem Gebrauch verträgt meine Haut plötzlich kein Niacinamid mehr. Ich dachte erst, es wäre etwas anderes schuld und habe alles weggelassen und dann nach ein paar Wochen wieder langsam einzeln eingebaut, darum bin ich mir zweifelsfrei sicher. Das hellblaue PC- AOX-Serum kann ich nur aufbrauchen, indem ich es zur Hälfte mit Calm oder Vichy89 mische, ein weiteres Nia-haltiges Produkt wie z.B. Toner dazu ist schon zu viel (habe noch 1 3/4 Flaschen vom roten PC Toner), Booster und Radiance Renewal Mask gehen gar nicht mehr – da schäle ich mich binnen Stunden wie eine Schlange. Ist hier diese Nebenwirkung jemandem bekannt?

    Liebe Grüße
    Andrea

    1. Dann bin ich nicht allein damit ☺️ Wirklich schade, denn der Effekt war früher toll. Und seit ich es nicht mehr vertrage, merke ich erst, in wie vielen Sachen Niacinamid drin ist…

    2. Guten Abend in die Runde, ich bin seit vielen Jahren stille Mitleserin, die Niacinamid-Frage bringt mich jetzt aber doch zum Schreiben. Ich verdanke dem Konsumkaiser (vielen, vielen Dank) eine wunderbare Haut, denn er hat mich zu Highdroxy (und wenig PC) animiert. HD verwende ich, seit die Firma beim Konsumkaiser erwähnt wurde, und hab alles sehr gut vertragen. Gesichtsspray hab ich üppig verwendet, mehrere Schichten gelayert, war immer alles wunderbar. Und plötzlich vertrag ich weder den Spray, noch den Hyfive Booster, die Haut schuppt, besonders um den Mund herum, aber ohne Entzündung und ohne Unreinheiten. Ich kann die Haut in kleinen Schüppchen dann einfach abrubbeln (seh ich aber nur in der 10fach Vergrößerung), ich spür aber, dass die Haut nicht so glatt ist wie gewohnt. Mir ist es ein Rätsel, woher das plötzlich kommt, ich hab sonst nichts geändert und das Serum von Highdroxy vertrag ich nach wie vor gut, Kann es sein, dass sich Niacinamid durch verschiedene Produkte summiert und dann zu viel wird?

      Liebe Grüße aus Wien
      Viennese Oldie

      1. Ui, meine vorige Antwort wurde wohl vom Universum geschluckt…
        die gleichen Symptome hatte ich auch – oder habe ich wieder, wenn ich (manchmal unabsichtlich) mehrere Nia-haltige Produkte innerhalb eines Tages verwende, wie beispielsweise zum verdünnten Aox-Serum eine Nia-haltige Foundation drüber. Oder morgens das Serum und abends den roten PC-Toner. Scheint sich zu summieren. Ich kann jetzt nur versuchen, eines nach dem anderen langsam verdünnt zu verbrauchen. Den Booster und die RR-Maske musste ich weggeben…

    3. Hallo, Gabi,…..ich habe auch Rosacea …..und vertrage Nias (auch) in keinster Weise.
      Hat lange gedauert, bis ich darauf kam, dass es daran liegt,…..da es doch in Produkten fuer empfindliche Haut gehypt wird und mittlerweile nahezu ueberall enthalten ist.
      Leider komme ich aus diesem Grund auch nicht mit HD zurecht,….meine Haut wird davon unruhig, geroetet und bildet Pusteln.
      lg
      angela

      1. Ein Tipp für alle, die zwar Paula mögen, aber ihre Nia Produkte meiden müssen (Paula liebt Nias bekanntlich): über die Suchfunktion auf der HP kann man sich alle Produkte, die einen Inhaltsstoff enthalten, anzeigen lassen. Einfach bei der Lupe den Namen des Inhaltsstoffes eingeben (funktioniert mit jedem! Inhaltsstoff) und es werden alle Produkte aufgelistet, die diesen enthalten. So kann man gezielt Produkte auf einen Blick ausschließen oder aber natürlich auch gezielt nach Produkten suchen, die den Inhaltsstoff enthalten auf den man Wert legt.

  9. Ich habe mal eine Frage: Welche Augencreme betrachtet ihr als die beste, die es gibt? Ich liebe welche mit Sofortwirkung. Bin schon gespannt auf eure Empfehlungen.

    1. Infuse von Highdroxy als Augenpflege :-). Versiegelt mit Bepanthol Lippenpflege in der Tube.
      Zugleich eine ziemliche low Budget Version, da Infuse 30 ml hat und nicht 15 ml wie die meisten Augenprodukte.

    2. Das ist natürlich alles sehr individuell, aber bei mir funktioniert Teoxane R[II] Eyes sehr gut. Allerdings absolut kein Soforteffekt – zuerst denkt man, naja, ob die so toll ist -, aber ich verwende sie jetzt seit fast drei Monaten und die Haut ist seit einigen Wochen noch einmal richtig schön geworden, trotz furchtbarem Stress mit allem Pipapo.
      Was ich sehr gerne dazu noch benutze, je nach Bedürfnis, ist die Balea Urea Augencreme. Und eigentlich kann man sich unter die Augen alles mögliche an Cremes geben (nicht gerade die schärferen Sachen natürlich).

      Was ich nicht vertragen habe, war HD EyeLove, auch das ist individuell. Woran dies liegt, weiß ich nicht, aber es gibt einen Effekt, den ich auch mit HD Hydrocleanser habe: Kaninchenaugen! Ein heulendes Elend!

  10. Ich bin jetzt auf Naturkosmetik Dadosens Sensacea umgestiegen. Da ist kein Niacinamid drin. Bin mir aber nicht sicher, ob es es meiner Haut genug ist, gerade im Winter. Ich kann Dir ja mal meine Erfahrung berichten.

  11. Hallo,

    den MmM finde ich hilfreich, interessant und informativ. Tolle Idee Konsumkaiser!

    Nun brauche ich euer Wissen.

    Die kalten Temperaturen stehen vor der Tür, die Heizung wird angestellt, die Gesichtshaut leidet.

    Eine okklusive Creme muß her. Nur welche? Mischhaut sollte mit ihr klar kommen, wenn sie noch schöne Inhaltsstoffe wie AOX hat, super. Habt ihr Tips?

    1. Okklusion über Sheabutter, also nicht ganz so okklusiv und speckig (außerdem enthalten alle genannten Produkte Ceramide, Glyzerin, Panthenol o.ä. nette Incis): Paula’s Choice Clinical Ultra-Rich Moisturizer, Bepanthen Sensiderm Creme, LRP Cicaplast Baume B5.
      Okklusion über Petrolatum, also deutlich okklusiver, aber auch speckiger: reine Vaseline (am speckigsten), Eucerin Aquaphor, Alfason Repair (am wenigsten speckig).
      Persönlich bin ich natürlich ein PC Fan 😉, finde aber die Alfason Repair sehr empfehlenswert. Enthält noch Ceramide, Glyzerin und Cholesterol. Hat eine feste Konsistenz, sieht aber recht unspeckig an mir aus. Für so richtig viel Okklusion ist die Aquaphor meine Nr. 1. Das Zeug ist aber mega speckig und mMn nur für abends geeignet. Enthält noch Glyzerin, Lanolin, Panthenol und Bisabolol.

      Ich vertrage alle genannten Produkte mit meiner Mischhaut sehr gut. Vor allem die Petrolatumsachen. Bei Cremes mit Sheabutter und Co. muss ich immer ein bisschen aufpassen. Dauerhaft angewendet bekomme ich von Ölen, Buttern und Co. verstopfte Poren (Kokosöl ist zB. mein persönlicher Alptraum).

      1. Hallo Jasmin, die Frage der Occlusion stell ich auch mal. Als Rosazea Leidende vertrag ich alle genanten Produkte leider null der Hitzestau wir hatten es schon davon. Ich meine, dass damals zu Agatas Zeiten auch immer die Rede war von anderen Produkten aber mir fällt nicht mehr ein, was da war. Ich kann mich aber erinnern, dass sie ein Douglas Produkt gehypt hat, das es aber schon lange nicht mehr gibt. Ich habe dann die Inhaltsstoffe in Google eingegeben und mal geschaut, was rauskommt und es war Clinique Ultra Surge. ( gibt mehrere ich nehm das teurere, ein Gel). Damit versiegel ich jeden Morgen. Außerdem meine ich müsste doch eigentlich eine reichhaltige Sonnencreme auch versiegeln können oder so fettig wie die ist? Ich bin jetzt bei Avene Sunsimed angekommen, die ist zwar weißelnd (Zincoxid = Occlusion!) aber mit dem Mineral Puder im fast dunkelsten Ton geht es wirklich prima null Glänzen oder Funkeln, da braucht eigentlich auch der Kaiser keine Selbstbräuner mehr oder diese parfümierte Schuhcreme 😉

        1. @Silke: richtig. SCs sind i.d.R. immer zumindest ein bisschen okklusiv, da sie zwingend Filmbildner brauchen und davon gibt’s nur eine Handvoll. Im Grunde sind es ein paar Polymere, Silikone und/oder Öle, Wachse, Buttern, die diese Funktion überhaupt erfüllen können.
          Und die einzigen drei Okklusiva, die es gibt sind: a) Silikone b) Wachse, Öle, Buttern c) Petrolatum aka Mineralöl aka Vaseline. Die drei Kategorien sind von a nach c zunehmend okklusiver. Natürlich kommt es wie immer auf die Gesamtrezeptur an. Als Faustregel kann man aber schon sagen, dass je weiter vorne in den Incis ein oder mehrere Okklusiva stehen, umso okklusiver ist das Produkt auch. Schlussendlich verrät es einem ja schon die Textur. Je silikoniger, fettiger o. öliger ein Produkt anmutet, umso okklusiver ist es auch.
          Ich selbst komme mit Kategorie b nur sehr, sehr bedingt zurecht. Meine ehemals ölige, mittlerweile Mischhaut bekommen sehr lipidhaltige Produkte meist nicht so gut. Sie ist halt einfach nicht fettarm. Okklusiva nutze ich allerdings auch nur sehr selten, weil ich auch gar keine feuchtigkeitsarme Haut habe. Manchmal als Effekt über Nacht (viel Feuchtigkeit drunter und was Okklusives drüber). Dann hab ich morgens eine besonders pralle Haut. Allerdings muss ich mich den paar Stimmen hier anschließen, dass ein Zuviel an Feuchtigkeit meiner eben gar nicht feuchtigkeitsarmen Haut nicht dauerhaft gut tut. Ich hab das Gefühl, meine Haut quillt dann auf und öffnet so Tür und Tor für lauter ungute Sachen. Was bei mir i.d.R. heißt, dass ich plötzlich Pickel bringe, obwohl ich gar nicht so sehr dazu neige, sondern „nur“ eine von Haus aus sehr ölige Haut habe.

          1. Liebe Jasmin,
            wie immer einfach sehr gut erklärt.
            Ich bringe wie üblich noch etwas ein, was oft nie erwähnt wird oder gar bekannt ist und deshalb meiner Meinung nach immer mal wieder auf das Parkett gehört:
            Wie okklusiv eine Creme ist, hängt neben den genannten Substanzen auch von der Galenik, also der Zusammensetzung ab. Eine sog. Wasser-in-Öl Creme mit Mineralöl wird deutlich okklusiver sein als eine Öl-in-Wasser-Emulsion mit Mineralöl. Die meisten Firmen geben das überhaupt nicht mehr an. Man kann davon ausgehen, dass ganz viele Cremes Öl-in-Wasser sind, weil die viel schneller einziehen und deshalb beliebter. Wasser in Öl ist schwerer, sollte auf feuchte Haut aufgetragen werden und zieht nur langsam ein (z.B. Eucerin ph5F). Deshalb wird dieser Emulsionstyp häufig als kosmetisch nicht so elegant erlebt, aber jeder, der unter sehr trockener, feuchtigkeits- und gleichzeitig fettarmer Haut leidet, sollte mal darüber nachdenken, ob er mit so einer Creme nicht viel besser zurecht kommt.

            1. vielen Dank Roland für deinen Hinweis! Das werde ich mir mal näher zu Gemüte führen. Leider muss ich zugeben, dass ich bisher null Ahnung habe, woran ich erkenne, ob eine Creme Öl in Wasser oder Wasser in Öl ist, obwohl müsste ja an sich ganz einfach sein , Öl in Wasser hat mehr Öl als Wasser und Wasser in Öl mehr Wasser oder? Habe ich aber noch nie gelesen, dass bei einer Creme Öl an 1. Stelle steht bei den INCIS 🤔

              1. @Silke: so einfach ist es leider nicht. Es kommt nicht so sehr darauf an, wieviel Öl bzw. Wasser in der Formulierung enthalten ist, sondern was von beidem das andere umgibt. Chemisch sieht das in etwa wie eine Blume aus. bei Öl in Wasser sitzt der Öltropfen in der Mitte und wird einmal kreisrund von Wassertröpfchen umgeben. Logischerweise ist das die Emulsion, die schneller in Haut einzieht. Das Wasser sitzt ja außen, also kommt es zuerst mit der Haut in Berührung. Das ganze Wasser wird schnell von der Haut absorbiert und „zieht“ dabei das eine Öltröpfchen in der Mitte mit in die Haut rein. Bei Wasser in Öl ist es genau umgekehrt. In der Mitte ist der Wassertropfen, der von kleinen Ölkügelchen umgeben ist. Diese Emulsion zieht natürlich viel langsamer ein und verbleibt auch z.T. auf der Hautoberfläche, weil hier ja das Öl außen ist und zuerst mit der Haut in Kontakt kommt. Deshalb ist dies auch die okklusive Emulsion von den beiden.
                U.U. kann es was bringen, beim Hersteller nach dem HLB-Wert (= hydrophilic-lipophilic balance) zu fragen. Dieser geht von 0-20 und gibt an, wie fett- bzw. wasserliebend eine Emulsion ist. Die W/O Emulsionen (also die, die stärker okklusiv sind) haben einen niedrigen HLB-Wert, weil sie fettliebend sind und liegen zwischen 3-8. O/W Emulsionen sind wasserliebend und zwischen 8-18 angesiedelt. Nur mal zur Referenz: Phospholipide haben z.B. einen HLB-Wert von 5.

                1. @Jasmin: ich finde, wir zwei sollten uns mal unterhalten, ob wir nicht einen Nachmittag in der Woche online eine Beratung anbieten. Aber im Ernst: Du machst mich echt fertig mit Deinem Wissen 🙂
                  Ich glaube, wir könnten ganz viel Geld verdienen. Dann muss ich nicht mehr Lotto spielen😀!
                  Viele Grüße
                  Roland

    2. Du meinst eine reichhaltige Creme? Momentan nehme ich Teoxane Advanced Filler trockene Haut, im Winter würde ich Deep Repair Balm noch dazu nehmen oder mit HD Lipid’Or mischen.
      Es mag ein wenig dekadent klingen, aber ich habe noch einen Topf Creme de la Mer, der müsste noch untergebracht werden, wofür sich der Winter wohl gut eignet.

      HD ReStore ist auch ganz schön, gerade mit dem Öl. Und vorher HD InFuse. Eine Wohltat. Aber jede Haut ist unterschiedlich, und es kann sein, dass dies für den einen oder die andere zuviel wird.

      Manchmal ist es hilfreich, wenn auch das MakeUp etwas reichhaltiger wird, und hier bei KK war auch mal die Rede von einem feuchtigkeitsspendenden Puder – dessen Namen weiß sicher jemand andere/r 😉.

      1. Biotulin oder den von Beca. Biotulin ist aber meiner Meinung nach die bessere Wahl, auch bei trockener und oder älterer Haut. Befeuchtet wirklich prima,

      2. du solltest ein Produkt wählen, dessen Hauptinhaltsstoff Fett ist. Vaseline im besten Fall, wenn du das verträgst. Kannst du spottbillig in jeder Apotheke mischen lassen. Muss aber Augenvaseline sein. Du kannst aber auch ein Avene Produkt nehmen, Nutrive, gibt 2 Sorten, beide gehen gut. Beim Versiegeln braucht es nicht teuer sein. La Mer wäre viel zu teuer. Du musst dir vorstellen, du machst einen Regenschutz über deine Haut oder so was in der Art, es muss effektiv sein, nicht teuer. Das Teure, die Feuchtigkeit oder die Wirkstoffe, Antioxidantien et all hast du drunter! Gruß Silke

        1. Ich kaufe in der Apotheke eine sehr große Tube Vaseline – sehr elegante Textur, nichts mit zeh oder glitschig und die Tube kostet unter 2,50. Gut zweckentfremdet verbrauche ich viel davon, aber hey auch einmal monatlich eine neue Tube ist bei dem Preis drin!

    3. Hallo Barbara,

      gucke Dir doch mal Beyer & Söhne an. Gute Inhaltsstoffe und sehr verträglich. Vielleicht gefällt Dir das Konzept und die Bewertunge überzeugen Dich.

    4. Noch ein Vorschlag für die Okklusion, sehr leichte, elegante Textur, ohne Parfum, reizarm – Neuroderm:
      Neuroderm Pflegecreme Lipo • 20% Glycerin + 5% Mandelöl, Fettgehalt: 50% oder NEURODERM Repair
      20% Glycerin + hauteigene Lipide (z.B. Ceramide), Fettgehalt: 37%.
      Toll finde ich, dass man erst einmal die 25 ml Tube kaufen kann und der Preis ist sowieso unschlagbar. Es gibt noch Neuroderm Pflegecreme mit 30% Fett und Neuroderm PflegeLotio mit 25% Fett.

      1. sorry will jetzt nicht nerven,Ombia kenn selbst die Antwort nicht aber gab es da nicht das Problem des zu viel Glycerins? Ich meine mich da zu erinnern,dass zu viel Glycerin an vorderster INCI Stelle schädlich ist?!🤷‍♀️? habe jetzt aber leider keine Zeit, dass zu googeln. Mein Ablageordner für Haut füllt mehr Seiten, als meine beruflichen Ordner peinlich, will sagen, da find ich jetzt auch nix mehr. Vielleicht weiss ja noch jemand die Antwort

        1. Hallo Silke, ist mir nicht bekannt. Was würde das Wirkstoff dann an Schaden anrichten? Austrocknen? Das bezieht sich auf 30% und mehr und wenn solo aufgetragen. Solche Produkte sind mir zudem nicht bekannt. Hier sind noch einige andere Sachen dabei wie Mandelöl und Lipide und Glycerin ist immer bei 20%.
          Die Wirkung von Glycerin ist von der Luftfeuchtigkeit abhängig. Bei kaltem Wetter und trockener Luft zieht Glycerin die Feuchtigkeit aus der Haut und sie wird trockener. Solche Okklusion nehme ich aber nur abends. Da ist es nicht kalt und die Luft ist in meiner Wohnung nicht zu trocken – nutze Aroma Diffusor täglich.

          1. Hallo Ombia ,
            zum Glycerin noch mal: ich denke mir mal, 20% ist jedenfalls dann zu viel, wenn man nicht den besten Feuchtigkeitsstatus hat und wenn man viel mit Retinol arbeitet. 20% ist für mich auch eindeutig zu viel, denn es ist doch ganz einfach je mehr Glycerin, desto mehr zieht es Feuchtigkeit. P. allerdings: mir bleibt kaum was übrig, weil ich die meisten Occlusiva nicht vertrage. Übrigens toll erklärt Jasmin .
            Na ich bleibe bei dem Ultra Surge und mach ab und zu mal Glycerin so drauf habe mir was abgefüllt ( in ein weißes Fläschchen, was hat Beautypedia denn neuerdings gegen weiße Fläschchen war doch früher nicht?) da gibt’s übrigens auch einem richtig guten Toner von Moisture Surge 5 Sterne Pech nur 35€ 😂🌟 den seh ich mir auch mal näher an. Clinique gehört zu Estee Lauder und vertrag ich im Ggs. zu Paula besser; mit deren Tübchen kann ich nicht warm werden. Dann schon eher COSRX die Reistube ist wirklich 5 Sterne wert

            1. Hallo Silke, ich selbst habe feuchtigkeitsarme Haut und nutze täglich Retinol oder Tretinoin, trotzdem wirkt das erwähnte Produkt bei mir prima. Pflegend und nicht austrocknend.

              „neuerdings gegen weiße Fläschchen war doch früher nicht?)“

              Mit weiß meinst Du nicht durchsichtig? Denn durchsichtig hat Paula schon immer verteufelt.

    5. Hallo liebe Barbara,

      die Cerave „Feuchtigkeitscreme“ (die ganz schlichte, nicht die „Gesichtscreme“, die war MIR zu fettig und hat Pickel verursacht) mit Ceramiden und Hyaluronsäure kann ich Dir bei Mischhaut als okklusive Pflege empfehlen. AOX ist zwar nicht viel enthalten, außer etwas Tocopherol, aber mit einem AOX-Serum darunter, z. B. von PC, oder einem Feuchtigkeitsserum von HighDroxy (ich verwende noch das Hydro Gel) funktioniert diese Creme bei Mischhaut auch oder insbesondere in der kalten Jahreszeit für mich sehr gut (ich habe hormonell bedingte Akne sowie Rosazea und eine trockene Fetthaut/Seborrhoea Sicca).

      Viele liebe Grüße,

      Eva

    6. Liebe Barbara,

      mir hilft neben der okklusiven Abschlusspflege (Paulas Clinical Ultra Rich, eine Zeitlang auch HD One Comfort) ganz besonders Stratia Liquid Gold als vorletzter (tagsüber) oder sogar letzter (nächtens) Pflegeschritt. Für mich ein ganz spezielles Mittelding aus Serum, Öl und Moisturizer. Enthält Ceramide, Fettsäuren, Niacinamide. Über den Versand aus den USA nach Ö mache ich mich grad schlau bzgl. Zollgebühren. Über Ebay (Versand aus GB) ebenfalls erhältlich, aber gleich zum doppelten Preis.

      Das Produkt finde ich überzeugend. Nix Spektakuläres, aber ehrlich, „transparent“ und sehr gut formuliert, duftfrei, tolle Konsistenz.

      Lieben Gruß

      Ursula

  12. Ich habe so lange es ging den letzten IOS Update hinausgezögert, habe Probleme vermutet. Jetzt kann ich kaum noch Handy bedienen, heute beim Apple haben über 100 Menschen deshalb gewartet, ich wollte nicht warten. Telekom neben an hatte gleiches Problem, Mitarbeiter-Iphones haben kaum funktioniert. Konkret will jetzt Insta jedes fünfte Foto hochladen, bei den meisten anderen bekomme ich die Nachricht – Fotos können nicht geladen werden. Meine Freunde haben gleiches Problem, auch erst nach dem Update. Hat jemand gleiche Erfahrung gesammelt und womöglich eine Lösung gefunden?
    Kurios ist, das die App NUR Katzenbilder hochladen will. Das ist lustig und ärgerlich zugleich. Katzenbild von heute geht, ein anderes Bild von heute – nicht. Genauso mit den älteren Bildern.

  13. Mensch, vielen Dank für das viele geballte Wissen und die tollen Vorschläge rund um das Thema Hyaluronsäure.
    Und danke auch für den Denkanstoß, dass es tatsächlich Häute gibt, die mit HA auch einfach nix anfangen können 😀

    Liebe Grüße ins Forum und euch allen einen entspannten Abend

  14. Hallo Ihr Alle!
    Ich bin schon fleissig am mitlesen, aber im Moment im Job so eingespannt mit unglaublich viel Arbeit und wirklich anspruchsvollen Patienten, die mich fordern (nicht nur die Patienten, sondern auch deren Krankheiten) und da bin ich momentan etwas kopfmüde.. Von daher halte ich mich hier momentan etwas zurück 😀. Wird aber sicher wieder anders (soll keine Drohung sein😬😱).
    Shopping ist im Moment sehr zurückhaltend was die Pflege anbelangt (drei Peelings von Asam zählen nicht, die gab es für 11 euro den großen Pott). Aber für das Haus..
    und Lottogewinn… ach, was soll ich sagen. 9,20 Euro.. besser als nix👍🏼
    Viele Grüße
    Roland

    1. Lieber Roland,

      Ich hab im letzten Jahr auch im Lotto gewonnen und meine Kollegen zu Sekt eingeladen.
      Gewonnen hab ich 5 Euro, aber man muss dem Universum auch zeigen, dass das der richtige Weg ist. 😀

  15. Für PC Newsletter AbonnentInnen gibt’s heute an Halloween eine Mystery Bag für 60€. Wer letztes Jahr die hübsche blaue Glitzertasche verpasst hat: die hier ist ähnlich: schwarz und zumindest auf dem Bild sieht es aus, als sei sie teilweise aus Samt. Enthalten sind 6 Überraschungsprodukte (FS und DP) im Gesamtwert von 137€.

    1. Schon gesehen. Eine Katze im schwarzen Sack, um es so zu formulieren, die sicherlich sehr gut bei Dir ankommt. Hast Du Erfahrungswerte, was drin sein könnte? Hoffentlich nichts Gruseliges 😉.
      Du beliebst aber auch in Rätseln zu sprechen: Was ist FS und DP? Fauler Sack und Deutsche Post??

      1. @Hasi: hab versucht, die Produkte auf dem Bild zu erkennen. Ich tippe auf die Augencreme und das Unscrub, was da aus der Tasche gelugt hat. Da es so eine Aktion vorher noch nie gab, hab ich keine Ahnung, was drin sein könnte. Tippe aber auf eher massenkompatible Sachen wie Reinigung und AC plus vermutlich ein Wirkstoffprodukt wie das Clinical 1% Retinol, der C15 Booster und/oder BHA.
        FS = Fullsize, DP = Deluxeprobe 😉

  16. Hallo,

    wow, herzlichen Dank für die vielen Antworten.

    Highdroxy Re-Store und In-Fuse trocknen meine Haut leider auf Dauer aus. Zweimal habe ich es versucht, weil mir ihre Produkte auf dem Papier gut gefallen. In der Praxis paßt es leider nicht.

    Die anderen Vorschläge werde ich testen.

  17. Für alle, die z.B. gerne das Survival 0 von NIOD nützen oder wie KK das Hylamide Serum.. Es gibt bei Deciem im ganzen November 23 Prozent auf das gesamte Sortiment. Am black friday nehmen sie dieses Jahr nämlich nicht teil…

  18. Ich brauche in der Tat Nachschub. Survival und SCs verbrauche ich sehr schnell. Hat Douglas je 30% Rabatt? Dann würde ich es lieber in Deutschland bestellen.

    1. @ombia: ich glaub, mehr als 20% sind bei Douglas nicht drin. Hab jedenfalls noch nie mehr gesehen. Zumal Douglas zumindest bei TO die Preise ganz schön angezogen hat. Im Schnitt kosten alle TO Produkte 0,50 – 1€ mehr als bei anderen Anbietern. Was umgerechnet auf die günstigen TO Preise mMn schon ganz schön was ausmacht.

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.