LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 03.05.2019

Das Trendbarometer startet ins Sommerhalbjahr. Es geht immer noch um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Aber nichts folgt einem festen Schema, es kommt wie es kommt. Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, lustig, manchmal nachdenklich, oder auch böse… 

 

Das Ostergewinnspiel…

…hat mir wieder viel Freude bereitet. Ich mag es sehr, eure Kommentare dazu zu lesen, besonders eure Gedanken zu diesen und jenen Produkten. Dann ist es prinzipiell auch gar nicht ermüdend, diese Menge an Einträgen zu sammeln und hinterher die GewinnerInnen auszulosen.

Leider gibt es hier gerade ein paar Dinge, die geregelt werden müssen, und meine freie Zeit hat sich gefühlt halbiert. Somit komme ich erst etwas später dazu, die Päckchen an die Gewinnerinnen loszuschicken. Aber spätestens nächste Woche stehe ich vor dem DHL Paketautomaten, und dann geht die Reise los.

Übrigens finde ich diese Versandboxen enorm praktisch, denn meist muss man weder warten, noch einen mürrischen DHL Mitarbeiter ertragen. Und die Pakete nimmt der Automat 24/7 an, ohne Anmeldung.

Dann hätte ich noch eine spezielle Frage an Euch: Ich besitze ja mittlerweile so enorm viele Pflegeprodukte, die ich entweder nur einmal kurz ausprobiert habe (mochte den Duft oder die Konsistenz nicht), oder die es einfach nicht in meine Testroutine schaffen. Manchmal verkaufe ich Sachen, die ich doppelt habe und investiere in neue Produkte.

Aber diesmal würde ich gerne ein Mega-Paket schnüren. Es könnten über 60 High Class Produkte dabei rumkommen. Das Gesamtpaket ginge an die/den Meistbietende(n), das Geld möchte ich dann sehr gerne einem lokalen Tierheim spenden, das mir in letzter Zeit sehr ans Herz gewachsen ist. Bestünde dahingehend Interesse bei Euch? Schließlich hätten die Produkte dann noch ihren Sinn und jemand von euch kann in einem riesigen Wust von Pflegeprodukten stöbern, nutzen und weiter verschenken. Schreibt mir doch mal in den Kommentaren, ob ihr da mitmachen möchtet. Gerne auch, wie wir die Prozedur für das Tierheim möglichst gewinnbringend veranstalten könnten. Eine einfache Auktion? Oder kennt ihr spannendere Lösungen?

 

 

Zahnpasta als Geldanlage?

Ach, was es nicht alles gibt. Kürzlich bin ich auf dm.de über eine ziemlich spezielle Zahnpasta gestolpert, die aus der Eigenserie Dontodent stammt und mit „echtem Gold“ daherkommt.

„Shiny Gold“ verspricht „eine Extraportion Luxus beim Zähneputzen“.

Oh je, dann muss ich aber vorsichtig sein, wenn ich den Mund danach ausspüle, weil ich sonst das so wertvolle Gold in den Abfluss befördere? Und warum ist die Tube so billig, bei all dem Gold darin? Kann ich ein paar tausend Tuben horten und habe dann im Alter ausgesorgt? Fragen über Fragen.

Ich kann ja noch verstehen, wenn Menschen im Überschwang ihrer Selbstwertneurosen Steak und Schnitzel, gerne auch Currywürste, mit Gold überzogen essen möchten. Meinetwegen soll das Glimmerzeugs auch in dekadentem Blubberwasser schwimmen, aber in sowas ödem wie Zahnpasta?

 

 

Verpackungswahnsinn

Diesmal beim Beautyversender Notino. da bestellt man drei kleine Produkte: Eine Plastikflasche mit Shampoo, eine Aludose mit Deodorant, und eine Pappschachtel mit einer Cremetube. Nichts ist zerbrechlich, alles klein und robust. Nur Notino hatten wohl zu viel Poppfolie übrig und statteten mein Paket aus, als wäre es eine Hochsicherheitslieferung bestehend aus feinstem Porzellan.

Diese Müllinvasion muss doch nicht sein. OK, bei der Glaskanne, die ich zu Weihnachten bestellt hatte, wäre ein klein wenig schützende Verpackung hilfreich gewesen, aber die Firma geheimshop.de macht ihre Geschäfte wohl nur für sich und nicht für die Kundschaft. Also wird nicht nachgedacht, nur verkauft.

So ein feines Mittelding wäre doch prima, oder? So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Könnte man dazu nicht in den Firmen mal ein kurzes Brainstorming starten, ein paar Versandrichtlinien festlegen und verschiedene Normgrößen definieren, die zusammen mit den jeweils zu verschickenden Produkten eine Verpackungsart zugeteilt bekommen. Sowas kann doch nicht schwer sein, oder muss das erst wieder per Gesetz geregelt werden?

Da regen wir uns über Strohhalme und Ohrenstäbchen auf, und die Plastikpoppfolie in den Paketen hat uns längst erschlagen. Danke an die Firmen, die schon längst auf vernünftige Verpackungsweisen umgestellt haben. Und den Laden von nebenan nutze ich in letzter Zeit auch wieder öfter, wenn denn die Produkte erhältlich sind, die ich suche.

 

 

Europawahl

Ja, Verpackungsmüll geht auch Europa etwas an. Es wird immer gerne übersehen, welche enormen Verbrauchervorteile die EU bereits bewirkt hat. Abgesehen vom bequemen Reisen und Arbeiten innerhalb der EU.

Schauen wir doch mal ganz plakativ auf die Dinge, die uns gleich ins Auge fallen (sollten): Vergessen wir nicht die deutlich verbesserte Luftqualität durch die Qualitätsstandards für Luftqualität in der EU, und in jedem EU Land kann man mittlerweile gefahrlos ein Glas Wasser aus der Leitung trinken. Kennt ihr noch die Reisewarnungen vor Jahrzehnten in Spanien? Wasser aus der Leitung war selbst zum Haarewaschen kritisch und bescherte meiner Mutter mal grüne Haare!

Die Garantien bei Käufen lagen früher mal bei einem halben Jahr. Dass wir nun zwei Jahre Gewährleistung haben, verdanken wir der EU. Ähnlich sieht es beim Fernabsatzgesetz, bzw. den „Haustürgeschäften“ aus. Und wir telefonieren mittlerweile zu realistischen Preisen, das hat die EU mit den raffgierigen Telefonkonzernen geregelt.

Krank im Urlaub? Innerhalb der EU stellen sich die Länder gegenseitig ihre Gesundheitssysteme zur Verfügung. Und wo wäre unser immer noch bestehender Wohlstand, könnten wir nicht bis zu 63% unserer Exporte in den anderen EU Ländern unterbringen.

Doch was bringt uns das alles? Was wäre eigentlich der wichtigste Grund, für die EU zu stehen? Einfache Antwort: Frieden. Niemand greift seine Handelspartner an. Handelsabkommen und Gemeinschaftsbildung in der Größenordnung der EU bringt uns Sicherheit. So sehr, dass wir hier in Europa vergessen haben, wie fragil diese Sicherheit, dieser scheinbare Frieden, in Wirklichkeit ist.

In Europa stehen wir vor zahlreichen Herausforderungen, von der Migration bis zum Klimawandel, von der Jugendarbeitslosigkeit bis zum Datenschutz. Das Referendum über den Brexit hat zugleich deutlich gemacht, dass die Mitgliedschaft in der EU nicht unwiderruflich ist. Und obwohl die meisten von uns die Demokratie für selbstverständlich halten, ist sie im Prinzip und in der Praxis offenbar immer stärker in Gefahr.

Wir brauchen nicht weniger EU, nicht weniger Demokratie, sondern viel mehr. Mehrheiten gegen die unguten Tendenzen der aufstrebenden radikalen Parteien. Rechtspopulisten wollen unsere Errungenschaften zerschlagen. Sie sagen, sie wollen „diese“ Europäische Union zurechtstutzen, in Wirklichkeit nehmen sie uns die Sicherheit der Gemeinschaftlichkeit. Nur die Europäische Union hat die Macht hier entschlossen entgegenzutreten. Staatslenker wie zB. Orban müssen sich der Gemeinschaft fügen, und das gut so. Je stärker die Gemeinschaft, desto effektiver kann sie gegen die autokratischen Tendenzen vorgehen.

Mit diesen Strömungen müssen wir leben, sie sind nun mal da, und viele Menschen fühlen sich da derzeit auch angesprochen. Aber gerade deshalb gehe ich auch zur Europawahl, um die Machtverhältnisse klarzustellen. Nicht Ausgrenzung, Rassismus, Rückschritt sind unsere Zukunft. Und ist da noch so viel Politikverdrossenheit und EU Müdigkeit vorhanden, wir sollten uns unsere Stimme nicht nehmen lassen! Wir besitzen eine Stimme in dieser Gemeinschaft, wir vergessen es nur leider viel zu oft.

Ich wähle übrigens per Briefwahl, da gibt es keine Ausreden! 😉

 

 

 

 

 

 

.

 

(Fotos: Konsumkaiser, Screenshot dm    Keinerlei Sponsoring)

37 Kommentare

  1. Guten Morgen, lieber Kaiser,

    die virtuelle Auktion – ganz besonders für diesen schönen Zweck (Tierheim) 🙂 – finde ich eine wunderbare Idee, aber vielleicht kommt „noch mehr“ dabei heraus, wenn Du aus dem einen Mega-Paket z.B. drei oder fünf vermutlich noch immer Super-Pakete schnürst und somit die Gebote „vervielfachst“? So könnten vermutlich dann sogar noch einige mehr mitbieten, die bei dem besagten einen einzigen Mega-Paket sonst schon früher ihre finanzielle Schallgrenze erreicht hätten?

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende Dir und allen Mitlesern!

    Ursula

    1. Hallo ihr Lieben,
      tolle Aktion KK und super Idee Ursula mehrere Pakete zu machen. Ich wäre dabei !!! Vielleicht könnte man eine Plattform machen zum sammeln ( via Paypal an Freunde oder anderes) fürs Tierheim und jeder der mitbieten möchte spendet als Mitmachticket z.B 5,00 ans Tierheim, damit sich die ganze Aktion auch ein wenig lohnt.

        1. Das ist eine geniale Ideen-Kombi, finde ich. Mehrere Pakete und Interessenten lösen via PayPal an Freunde (z.B.) ein „Spenden-Mitmachticket“.

    2. Schließe mich Ursula an. 🙂 Das Du den Erlös an ein Tierheim spenden willst, finde ich zudem richtig toll. Ich liebe Tiere über alles!

      Liebe Grüße & euch allen einen guten Start ins We.!

      Jessi

  2. Die Idee mit dem Tierheim finde ich natürlich klasse und wäre aus diesem Grund auch dabei….aber nur ein solches Riesen High End Paket ist vielleicht wirklich nciht zielführend……lieber in paar kleinere Pakete aufteilen =)

    Schönes Wochenende!

    1. Ok, das sind schon mal super Ideen. Ich notiere: Mehrere Pakete. Und ein Konto dafür finde ich auch prima, das ist ja transparenter.

  3. Guten Morgen, deine Idee und die von TC mit dem 5 € Eur Mitmachticket finde ich klasse!!! Ev. könnte ja auch jeder Leser, der mag, eine kleine Summe spenden (auch wenn er nicht mitsteigert)? Ein Megapaket finde ich auch sehr viel. Da denke ich auch wie Ursula.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende an dich und alle Leser, Gabi

  4. Tolle Aktion!
    Die Tiere danken es! Was die EU angeht.. Es wird viel geschimpft(manchmal kann man ja auch den Kopp nur schütteln) Ansonsten hoffe ich , das die Eu stark bleibt und keine weiteren Austritte folgen, nach dem Zirkus von England wird das wohl nicht geschehen. Ich mache Briefwahl…

  5. Die Idee der Versteigerung finde ich gut.

    Zu dem Thema Verpackung:

    Leider hat mich da Highdroxy zuetzt enttäuscht.

    Ich hatte nur die Deluxe-Probe vom neuen Tagescreme mit LSF in den Warenkorb gelegt.

    Erhalten habe ich:

    Ein Päckchen in der Größe von A5, in diesem Päckchen Papier und eine Schachtel, bestehend aus zwei Teilen und darin die Deluxe Probe.

    Das die Probe allein schon so aufwendig verpackt ist, kann ich nicht nachvollziehen, also die extra Schachtel drumherum.

    Dann aber diese in ein größeres Päckchen zu packen, verstehe ich überhaupt nicht.

    die reine Probe in einen Umschlag gesteckt und als Warensendung versandt.

    2 Tage später bekam ich von Paula ein Päckchen. Gleiche Größe, jeder cm ausgenutzt und die einzelnen Prokukte nicht mehr seperat verpackt.

  6. Amazon versenden erstaunlich kleine, flache Pakete. Ich erwarte immer ein Buch so wie es verpackt ist, dann entpuppt sich dabei die Kosmetikflasche oder etwas anderes unerwartetes. Ich glaube nicht, dass uns einer der Nachbarländern bald angreift.
    Unser Frieden ist in der Tat gefährdet, aber der Gefährder sitzt nicht in jetzigem EU. Wie immer habe ich auch bei diesen Wahlen Beisitz und bin gespannt auf die Ergebnisse.

  7. Guten Morgen KK, die Idee finde ich sooo schön! Jetzt ist das so, das nicht jeder mitbieten kann, auch wenn es mehrere kleinere Pakete sind. Wie wäre es, wenn es wieder eine Verlosung würde, Voraussetzung hierfür wäre eine Spende fürs Tierheim auf einem Konto von sagen wir 10 Euro. Das ist sicherlich ein Betrag der für alle Skincarejunkies weniger ins Gewicht fällt und vielleicht die Bereitschaft allgemein erhöht da mitmachen zu wollen und zu können. Und wenn man nicht gewonnen hat, ist das Geld ja dennoch gut aufgehoben. :)))

  8. Sooo schöne Idee! Jetzt ist das leider so das nicht jeder Monetär mit bieten kann. Also verspüren diejenigen eine gewisse Ausgrenzung und sind von vorne herein raus. Wie wäre es wieder mit einer Verlosung? Voraussetzung hierfür wäre eine Spende ans Tierheim auf einem Konnte von sagen wir 10 Euronen. Ich denke das erhöht die allgemeine Bereitschaft zu spenden und die Chancengleichheit. Und wenn man nicht gewinnt, so haben doch die Tiere gewonnen. :)))

  9. Guten morgen 🙂 bei Spenden für Tierheime bin ich immer dabei; bei Dir wird der Erlös dann ja auch dort landen, was ja bei solchen Aktionen nicht immer der Fall ist; zumindest nicht im vollen Umfang. Ich würde auch mehrere Päckchen zur Auktion stellen; da kommt im Endeffekt mehr bei rum. Allerdings macht es Dir natürlich auch mehr Arbeit…..vielleicht hast Du ja auch mal Lust, über das Tierheim zu berichten? Viele Grüße & schönes Wochenende…..

  10. Sowohl TC’s, als auch funnyfilia’s Vorschläge sind super 🙂 . Für die Teilnahme ist ein Einstiegsticket à Euro 5,–, 10,–, oder 15,– nötig. Evtl. könnte man sogar eine Art Tombola machen, für die man beliebig viele Lose zum Preis von Euro ?? kaufen kann. So bestimmen nicht nur die finanziellen Möglichkeiten des/der Einzelnen, sondern letztlich immer auch noch Fortuna mit 🙂 .

    Die Gelder verblieben selbstverständlich im Topf/auf dem Spendenkonto, ich denke, so käme bei Deinen vielen LeserInnen eine hübsche Summe heraus! Und wir alle haben Spaß an der guten Sache und Chancen beim Glücksspiel ;-).

    Zu Aufwand und Organisation halte ich jetzt lieber die Klappe, denn es ist leicht, aus der Ferne klugzusch…en, wenn Abwicklung und Arbeit an Dir hängen bleiben, lieber KK ;-)(.

    1. Tombola ist auch eine klasse Idee. Man kauft in einem bestimmten Zeitraum für einen bestimmten Spendenbetrag ein Los. Z.B. Via Paypal für 10,00. für jeden Spendeneingang von dem Betrag den KK festlegt gibt es von ihm eine Losnummer, die auf einer Liste festgehalten wird. Und am Ende des Zeitraumes zieht er, z.B in einem Video die Losnummern und damit entscheidet Fortuna. Wer mehr Chancen möchte oder mehr spenden möchte, kann im Zeitraum ja mehrere Lose erwerben.

  11. Lieber KK,
    ich würde gerne für das Tierheim spenden,- einfach so, ohne Gegenleistung. Und zur Wahl gehe ich selbstverständlich. Schließlich sind die Rechten sehr eifrige Wähler, das Feld darf man ihnen nicht überlassen.
    Ich wünsche ein angenehmes Wochenende, Karin.

  12. Hier gibt es tolle Vorschläge für eine Tombola. Ich wäre auch dabei. Gold in einer Zahnpasta? Was es nicht alles gibt! Bei dem Preis kann Gold nur in flüchtiger Menge drin sein.

  13. Hallo KK,
    du bist ein echter Tierfreund, bei der Idee für s Tierheim bin ich auch dabei. Ob Tombola oder Auktion, da kommt sicher was zusammen und bei dir ist man sich sicher es kommt auch da an wo s hin soll.
    Verpackung find ich bei notino auch heftig. Dagegen hab ich heute von wolkenseifen ein ordentlich gepacktes Päckchen, ohne unnötiges material, bekommen.
    Europawahl definitiv, auch mit Briefwahl, kann keiner faule Ausreden haben wenn s regnet. Schönes Wochenende

  14. Sehr gut gesagt, was die EU betrifft. Was uns fehlt, ist ja leider eine vernünftige Kommunikation und Marketingstrategie, damit die Bevölkerung in den Mitgliedstaaten besser informiert ist. Irgendwie kriegen wir das nicht so richig hin.

  15. Grundsätzlich finde ich die Idee und insbesondere die Spende des Erlöses ans Tierheim absolut super!
    Ich finde die Idee mit mehreren Paketen allerdings deutlich besser:
    Auch wenn wir hier sicher alle gerne testen: 60 Produkte würden mich persönlich total abschrecken 🙈 aber bei 5-10 Produkten wäre ich dabei.
    Ich glaube, das geht bestimmt mehreren so.
    Leider sind mehrere Pakete natürlich auch mehr Aufwand für dich aber ich kann mir vorstellen, dass auch ein höherer Gesamtbetrag zustande kommt, was das Tierheim freut. Würde gerne mitbieten bei einem passenden Package 🙂

  16. Bei der Versteigerung wäre ich auch dabei.
    Zum Thema Verpackung habe ich auch was beizutragen: Bei Amazon ein Bio-Maracujaöl bestellt, 100 ml. Dieses Minifläschchen war dick mit Luftpolsterfolie umwickelt und steckte in einem mittelgrossen Karton. Dieser war wieder mit Folie umwickelt und befand sich seinerseits in einem größeren Karton.
    Ich habe mich bei Amazon samt Foto der Berge von Luftpolsterfolie über die übertriebene Verpackung beschwert. Für mich die Lehre: öfters offline shoppen gehen.
    Ich wünsche allen ein entspanntes Wochenende.

    1. Liebe Renate, war hier direkt Amazon der Verkäufer oder ein anderer Shop auf Amazon Plattform? Gerade bei Ölen ist Amazon selbst selten(er) Verkäufer.

    2. Also meine Seren, die direkt von amazon kommen, sind immer nur in eine flache Pappe gequetscht, fast schon wie ein Maxibrief und Kartons werden mit Papier gepolstert. Unnötigen Kunststoffmüll habe ich da nie 🤷🏻‍♀️

  17. Ich glaube, vielen ist gar nicht bewusst, wie wichtig die Europawahl ist 😏…und was wir tatsächlich der EU alles zu verdanken haben. In vielen öffentlichen Facebook-Kommentaren wird auf das Bürokratiemonster geschimpft, das den Ländern ihre nationalen Freiheiten nimmt- oder sind das schon die russischen Wahlbeeinflussungstrolle 🤔?
    Wozu diese nationalen Freiheiten führen, zeigen viele negative Beispiele und in puncto Klima war ich schlichtweg entsetzt zu lesen, dass Deutschland als willfähriger Autoindustrie—Lobbyist auf die Bremse tritt, wenn es um die Festlegung europäischer Abgaswerte geht.
    Es braucht den europäischen Blick aufs Ganze, um unsere trägen Politiker aus ihrer Abhängigkeit von den Lobbyverbänden zu lösen (die es allerdings leider auch auf europäischer Ebene gibt 🙄).
    Und vor allem im sich wandelnden Gefüge von Machtverhältnissen in der Welt braucht es ein einiges Europa, das ernst genommen werden muss von Russland, China und den USA (nicht umsonst versucht Trump zu spalten, wo er kann!)

    Gestern habe ich die Briefwahlunterlagen angefordert – da bei uns gleichzeitig auch noch Kommunalwahl ist und die Wahl eines/ einer Oberbürgermeister/in ansteht, will ich das ganz in Ruhe von daheim aus machen.

    Allen ein schönes (kaltes – brrrr) Wochenende!

    1. Lieber KK, siehst Du noch irgendwo meine Antwort an Claudia Regina von gestern Abend oder ist da evtl. etwas schief gegangen? Es ging um China.

      1. Alle Kommis die reingekommen sind, wurden auch freigeschaltet. Ansonsten muss etwas verloren gegangen sein, im Spamordner ist auch nichts mehr.
        Liebe Grüße!
        KK

        1. Vielen lieben Dank. Ich wiederhole es in Kurzfassung, kann die Zitate aus der Zeitung nicht mehr finden:
          @ Claudia Regina

          Während wir uns mit Mikroplastik und Abgasen beschäftigen hat China stille Invasion durchgeführt. Deutsche Unternehmen können nicht mal in China investieren – so viele Restriktionen und Verbote – hier hat China fast jedes deutsche Multikonzern gekauft. Entweder gänzlich oder besitzt die Mehrheit der Aktien. Danach schafft sie immer Betriebsräte ab und entweder importiert billige Arbeitskräfte oder nimmt know how und die Produktion nach China. Was das bei uns in 20+ Jahren ausrichtet und wie dann soziale Unruhe aussieht werden einige (überrascht) feststellen. Unsere Regierung billigt das nickend ein.
          Aber ja. Mikroplastik.

          1. Amerikanische Unternehmen/Investoren haben die chinesischen Praktiken auch drauf. Dt. Unternehmen aufkaufen, Kunden u. Patente „einkassieren“, Fertigung nach Asien verlagern. Zack und dicht. Geht schockierend schnell. Und Gewerkschaften und Politiker „feiern“, dass es immerhin noch einen Sozialplan gibt. Man wundert sich.

            1. Ja. Aber. Amerikaner haben auch eigenes know how. Deshalb kaufen sie vermutlich weniger als Chinesen. Für die Gewerkschaften und Politiker fast täglich frisch den Schlussverkauft ermöglichen und sich dabei noch bedanken.

  18. Hallo,
    Die Idee mit mehreren Paketen fände ich auch super und ich werde sicher und sehr gerne teilnehmen. Ich wohne im Elsass und hier ist alles was Tierschutz betrifft furchtbar. Wir haben mittlerweile 8 ehemalige Findelkatzen. Teilweise sind es Weibchen die ihre babies bei uns bekommen haben und die fast alle- 4 würfe a 4 babies- sehr erfolgreich in neue Familien abgegeben wurden. Was wir hier schon Katzen kastriert haben ist Wahnsinn. Aber jede Katze ist es wert. Daher tolle Idee mit der Spende ans Tierheim die brauchen echt jeden Cent

  19. Die Spendenaktion ist großartig. Schön fände ich eine Art Wanderpaket…Start ist bei Dir, lieber Kaiser, dann geht`s rundum und jeder kann sich ein Produkt herausnehmen. Dann in dem Moment spenden. Aber ist so eine Sache, nicht jeder mag seine Adresse herausgeben. So hätte jeder etwas davon. Wahrscheinlich habe ich das Ganze aber nicht zu Ende gedacht. 🙂 Liebe Grüße an alle und ein schönes Wochenende! Mel

  20. Das mit der Tombola und mehreren Paketen und Paypal Konto ist wirklich eine sehr gute Idee, aber auch das Wanderpaket ist von der Idee auch toll. Bin gespannt für was sich unser KK entscheidet, Bin auf jeden Fall bei den Wahlen dabei.
    Ein schönes Wochenende uns allen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.