HEALTH: HERZINFARKT ZU OSTERN ODER GUTE NÄHRSTOFFQUELLE * DAS OSTEREI

Seit den 50er Jahren leben viele Menschen in Panik, wenn sie ein Ei essen. Man weiß ja nie so genau: Bringt mich der eirige Eiweißspender nun um, oder esse ich ein hochwertiges Lebensmittel? Herzinfarkt oder herzhafter Schmaus? Cholesterinsenker gehören zu den meistverordneten Medikamenten unserer Zeit und die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DEG) empfiehlt auch heute noch, nicht mehr als 2-3 Eier pro Woche zu konsumieren. Aus der Sicht vieler Gesundheitsexperten sollte damit dringend aufgeräumt werden…

 

 

Bereits damit begonnen haben die Amerikaner, als sie 2015 in den „American Dietary Guidelines“ die Obergrenze von 300 mg Cholesterin pro Tag für „gesunde Menschen“ aufhoben. Die Begründung: Die Evidenz für einen Zusammenhang zwischen erhöhter Cholesterinzufuhr und kardiovaskulären Erkrankungen sei marginal.

Auch in Deutschland sind mittlerweile viele Forscher und Ärzte der Meinung, dass das Ei selbst nicht Auslöser und „Verschlimmerer“ von Gefäßerkrankungen ist, sodass man ruhigen Gewissens sein Frühstücksei genießen kann.

Doch wie immer mach die Dosis das Gift. Man muss ja  nicht unbedingt täglich Eier auf dem Speiseplan haben. Und auch zu Ostern muss es nicht gleich an allen Tagen ein 10-Ei Omelette sein, oder?

Menschen mit einer diagnostizierten Stoffwechselstörung im Sinne einer Hypercholesterinämie sollten trotzdem vorsichtig sein. Ganz so unbeschwert darf dieser Personenkreis nicht mit dem leckeren Ei umgehen, allerdings mit vielen anderen fetten Lebensmitteln auch nicht!

Allein das Ei darf man keinesfalls verteufeln. Denn Hühner, die sich auf einer Wiese bewegen und artgerecht Pflanzen, Insekten, Schnecken fressen (zugefüttert werden auch manchmal noch Algen und Leinsamen), legen Eier, die deutlich mehr Omega-3-Fettsäuren und wertvolle Mikronährstoffe wie Vitamin D, A und Betacarotin enthalten als ihre mit Antibiotika behandelten Artgenossen aus quälenden Legebatterien.

Wer also normale bis leicht erhöhte Cholesterinwerte hat, darf durchaus sein Frühstücksei genießen. Und wer seine Cholesterinwerte nicht kennt, wird trotzdem zu Ostern Eier im vernünftigen Maße essen dürfen, die gesunden Vorteile überwiegen und es wird nicht zur Dauerernährung. Trotzdem sollte man darauf achten gute Eier zu kaufen, am besten von einem bekannten Bauernhof, oder Bio Qualität. Es lohnt sich.

 

 

.

 

 

 

(Foto: FreestockPixx   Keinerlei Sponsoring   Quelle: DiMarco, D. M., Missimer, A., Murillo, A. G., Lemos, B. S., Malysheva, O. V., Caudill, M. A.& Fernandez, M. L. (2017). Intake of up to 3 Eggs/Day. Lipids, 52(3), 255-263)

8 Kommentare

  1. Lieber KK, wenn man dann noch Bio-Eier kauft, die deutlich teurer sind, weil die Hähnchen weder geschreddert noch vergast werden, kann man sie wirklich guten Gewissens geniessen. Ich wünsche Dir (trotz Arbeit) ein schönes Osterwochenende, Karin.

  2. Der Eiermythos……. Wir verbrauchen deutlich mehr als das tägliche Frühstücksei, ohne das ein Tag nicht starten kann. Und unsere Cholesterinwerte sind prima, trotz fortgeschrittenen Alters. Als ich noch ich der Großstadt lebte gab’s Bio, jetzt kauf ich bei einem Bauern im nächsten Dorf.

    Frohe Ostern!

    1. Danke, dass Du das schreibst. Bei mir gibt es nämlich auch jeden Morgen ein gekochtes Ei. Ohne Ei ist es für mich kein schönes Frühstück. Meine Wochenend-Eier kommen aus einem REGIOMAT Automaten, die Hühner wohnen gleich dahinter und man kann ihnen zusehen. In der Woche komme ich auf dem Weg zur Arbeit an einer Milchtankstelle vorbei, dort werden auch Eier verkauft. Ohne Bio-Stempel, aber auch da sehe ich die glücklichen Hühner und Hähne herumlaufen!

      Frohe Feiertage!
      Bärbel

  3. Ich gehöre auch zu den Glücklichen, die (wenig, aber dafür gutes) Fleisch, Fisch, Milch und Eier von Biobauern in der Umgebung beziehen können, was ich als Privileg sehe und genieße.

    Und die guten Ratschläge von denen, die keine Eier mehr essen, sondern sich gesundheitsbewusst statt dessen täglich zentimeterdick Salami o.ä. auf ihrem Brot reinziehen, vorsorglich neutralisiert von einer ebenso dicken Schicht Cholesterin-Diät.Margarine – die hab‘ ich halt noch genauso wenig verstanden wie die Tatsache, wie gesund möglichst hochprozentiger Aluhool von innen und außen wirklich ist …

    Schönen Ostersonntag/1. April :-) !

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.