BEAUTY: SUPERSCHARFE BEAUTYTRENDS DIE MAN (NICHT UNBEDINGT) BRAUCHT…

Du hältst Contouring noch für einen angesagten Beautytrend? Gigi Hadid ist für dich ein Vorbild? Und du fragst dich welches Shampoo wohl gut ist fürs tägliche Haarewaschen? OMG! So 2015! Die wirklich relevanten Beautytrends kommen jetzt…ob man die wohl braucht, steht auf einem anderen Blatt…

 

 

Haare waschen? Co Washing!

Big-Hair KK

Folgt man dem heißesten Haartrend 2016, so braucht man sich ab sofort kaum noch Gedanken um Shampoo und Frequenz der Haarwäsche zu machen. Einfach mal die Haare Haare sein lassen und nicht zu oft waschen, ist die Devise. Jedenfalls nicht mit Shampoo, sondern einfach nur mit Conditioner. Dadurch soll das Haar deutlich mehr Feuchtigkeit erhalten, da das Shampoo diese meist zu stark entzieht. Der Conditioner sollte aber silikonfrei sein, ansonsten braucht man nämlich doch ein Shampoo, eben um diese Substanzen wieder aus dem Haar zu entfernen. Nachteil: Ein Überpflegen ist schnell möglich, und so richtig sauberes Haar fühlt sich irgendwie doch besser an. Definitiv cool für feuchtigkeitsarmes Haar und Kopfhaut, ansonsten lieber Finger weg!

 

Dermaplaning! Peeling – The Next Generation

KK Damenbart

Auf gehts, liebe Leserinnen: Den Rasierer geschnappt und munter das Gesicht mit Rasierschaum einreiben. Und dann wird rasiert, als hätten wir das „Aufbaufrühstück“ einer rumänischen Kugelstosserin verputzt. Richtig gehört. Auch wenn bei den meisten Frauen dazu kein Bedarf besteht, beim „Dermaplaning“ wird RASIERT! Das ganze Gesicht! Die obersten Hautschichten werden entfernt, die Haut soll angeregt werden mehr Collagen zu bilden und Feuchtigkeit in der Haut zu halten. Im Beautyinstitut wird das dann (eleganter) mit einer Klinge gemacht. Trotzdem wird sich so manche Dame eher wie beim türkischen Barbier fühlen. Wirksam? Sagen wir mal so: Ich rasiere mich seit dem 16. Lebensjahr und habe trotzdem Falten. Also totaler Quark. Lieber auf sanftes chemisches Peeling zurückgreifen. Unempfindliche Haut darf auch mal über Mikrodermabrasion nachdenken (mechanisches Peeling). Aber ne Rasur? Definitiv uncool!

 

Let´s Chanel! Luxus-Beauty-Shopping!

Chanel Box KK

Beauty ist angesagt, ein mega Trend und auch deutlich erschwinglicher (relativ) als edle Designer Couture. Der Inbegriff von Luxus in Mode und Beauty ist CHANEL, da führt kein Weg dran vorbei. Und da eine echte Chanelista immer auf dem neusten Stand sein will, wenn es um Produktneuerscheinungen geht, kommt diese Nachricht natürlich wie gerufen: CHANEL hat jetzt eine wirklich gut gemachte Onlineboutique, in der man auch Raritäten und limitierte Produkte kaufen kann. Bezahlt wird mittels Kreditkarte, Sofortüberweisung, Giropay (Paypal nur per App). Der Versand ist ab 100,00 Euro kostenfrei (ansonsten 10,00 Euro). Und das Wichtigste: Jeder Kauf wird in edlen CHANEL Boxen verpackt und verschickt. Allein DAS ist schon Versuchung genug:

KK Screenshot Chanel beauty Onlineshop

 

Wer in Hamburg und Umgebung wohnt, hat es noch besser. Dort hat nämlich im Juli eine eigene CHANEL-Beauty-Boutique eröffnet! WOW! (Chanel Beauté Boutique, Mönckebergstraße 7 im Levantehaus, Hamburg). Ich MUSS demnächst echt mal nen Abstecher nach Hamburg machen, denn das möchte ich sehen. Die Chanel Boutiquen sind ja so schon schön und cool. Aber ein Laden nur mit Beauty? Uff, Kreditkarten bleiben zu hause! Obwohl, ich glaube, dass die Fans der dekorativen Kosmetik von Chanel hier am meisten profitieren werden. Inklusive Schminktipps von Top-Visagisten. Definitiv cool!

hh-cc-boutique-beaute PR

 

Gelangweilt von Parfüms? Duftlayering!

LV-PARFUMS KK

Bei der Gesichtspflege „layert“, also schichtet, der gemeine Beautyjunkie ja schon seit geraumer Zeit was das Zeug hält. Bei Düften ist das aber eher neu. Eine schöne Möglichkeit, seinen „eigenen“ Duft zu kreiren, ohne unnötig nach Grasse auswandern zu müssen. Einfach mal Ausprobieren geht leicht und schnell. Trotzdem gibt es Fallstricke: Nicht mehr als drei Düfte kombinieren. Auf die Kopf-, Herz- und Basisnote achten. Es sollte bei den Kombinationen immer Gemeinsamkeiten geben. Zuerst den „schwersten“ Duft auftragen und dann mit den leichteren Noten folgen. Ganz hervorragend kann man das sicherlich mit den neuen Louis Vuitton Parfüms austesten, die laden ja gerade dazu ein (siehe oben). Am 1. September 2016 lanciert LV eine siebenteilige Duft-Kollektion in den hauseigenen Boutiquen. Preis? Definitiv teuer! 😉

 

Breadfacing – BROTOX?

KK Brot

Whaat? Ja, der Trend kommt aus dem beautyverrückten Asien zu uns und ist auch in den USA ziemlich angesagt, weil dort der Verzicht auf Kohlehydrate aus Schönheitsgründen weit verbreitet ist. Und wir wollen ja meist auch keine Kohlehydrate mehr nach 17 Uhr, oder? Was das auslöst? Schlechte Laune! Und schlechte Laune macht definitiv nicht gerade SCHÖN! Um das zu umgehen, legen weise Beautyaddicts einfach ihr Gesicht für einen längeren Zeitraum auf frisch geschnittenes Brot – ohne davon zu essen. Das Aroma des Brotes entspannt, auch die Gesichtszüge. Also „Brotox“??  Klingt nach Aprilscherz? Nix da, gibts wirklich. Da ich Nudeln, Brot und Kartoffeln sogar NACH 18 Uhr noch geeerne esse, halte ich diesen Trend für definitiv uncool!

KK Breadfacing

 

 

Par fumer… Chanel-esque Handyhüllen

CHANEL Smoking Case

CHANEL Smoking Case 5

Kein Beautytrend, aber definitiv trendy. Nur leider nicht Chanel-original. Also Obacht, netter Gag, aber das Markenzeichen wird schon so irgendwie verletzt (hüstel). Besonders goldig: Den Warnhinweis „Rauchen tötet!“ haben die Macher nicht vergessen mit aufzudrucken… (Gesehen bei Ele Welt)

 

Vergiss Contouring!

contouring

Noch immer nicht verstanden, wie dieses Contouring funktioniert? Du siehst bei jedem Eigenversuch immer aus wie der Clown vom Zirkus Fliegenpilz? Kein Problem, Contouring ist total out! Ehrlich gesagt ist es auch total gruselig, wenn man einer contourierten Person zu nahe kommt. Das sieht aus, als sei Kim Kardashian in ein hautfarbenes Schlammbecken gefallen. Dicke Schichten, unnatürlich wie nur was. Und was ist mit Trends? Sie erzeugen automatisch Gegentrends:  Non-Touring ist jetzt hot! Natürlichkeit ist trumpf, auch wenn trotzdem Make-up verwendet wird: Hellere Foundations werden verwendet, Highlighter zaubern Licht ins Gesicht, alles sparsam. Augen und Wimpern werden dezent betont, Lippen mit Gloss versorgt – und das wars dann. Schlicht und effektiv, ich würde sagen definitiv cool!

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Instagram, Chanel PR, Diana Ecker, static.pexels, cupcakelicious, Luis Vuitton PR.  Keinerlei Sponsoring!)

 

8 Kommentare

  1. Hallo Herr Kollege 😊

    Das ist ein Motiv noch mehr zu schufften… Ticket nach HH ziehen, Kreditkarte darf dann auch mit & zur Belohnung für die seit Wochen ungelebte Seele…
    EXTREME SHOPPING 🤑

    … also ich wäre dabei 😜👍

    GRUSS
    der hydro

  2. Nee, was es nicht alles gibt. Aber echt lustig. Und ein geniales Thema für mein Frühstück…mit viel Brot. Ich lege aber. Nicht mein Gesicht hinein. Du hast immer die schönsten Sonntagsthemen.

  3. Oh wie geil. Die Boutique nur für Kosmetik ist ja toll. Und die Boxen liebe ich total!! Aber der Versand. Ist teuer, huh.
    Lustig geschrieben, sehr unterhaltsam. Du könntest den Blog echt Magazin nennen, so eine Themennvielfalt sieht man kaum. Und die meisten Bloggerinnen scheinen auch null Humor zu besitzen. Sorry. 😉
    Frohen Sonntag!

  4. Brotox? Und ich Dummie esse das Brot noch. *seufz* Okay. Also merke: Am Brot ab sofort nur noch schnüffeln und ab morgen das Gesicht rasieren. Aber Pasta ist nicht verboten, oder? Sonst ist Schluss mit lustig. 😎

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s