HERR KK ERKLÄRT DIE WELT: FASHION FROM HELL * DIE DEUTSCHE OLYMPIAMANNSCHAFT TRÄGT POMMESBUDENGRAU

Die Eröffnung der 31. Olympischen Spiele war vor allem ein Fest von Tanz, Farben, Menschen und Musik. Wohltuend bescheiden wirkte das (trotzdem teure) Spektakel. Nur die deutschen Athleten betraten die Arena des Maracana Stadions als laborkiteltragende Düstergesellen. Lebensfreude? Nicht bei Adidas für Deutschland…

Deutschland Adidas

2016 Rio Olympics  REUTERS/Stoyan Nenov FOR EDITORIAL USE ONLY.

Oh je! Was war das denn? Da schaut man sich die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele an, ist geradezu mitgerissen von den farbenfrohen und nicht über-protzigen Darbietungen, und dann kommen die Athleten. Einige modische Ausfälle gab es hier und da ja schon im Vorfeld zu „bewundern“, aber das deutsche Mannschaftsoutfit hat mich doch sozusagen per „O-soto-gurama“ niedergestreckt. Himmel!

Die Eröffnungsfeier der Spiele in Rio stand in Kontrast zu den vielen negativen Berichten, die im Vorfeld der Spiele dominierten. Sie verlief so reibungslos, dass man eine Weile fast all die Probleme vergaß, die in der jahrelangen Vorbereitung mit dieser Veranstaltung verbunden waren. Sogar die russische Delegation wurde mit Jubelrufen empfangen, als sie ins Stadion marschierte.

Deutschland wurde auch bejubelt. Aber was bekam man zu sehen? Welcher farbenblinde Design-Praktikant hat denn da bitteschön die Originalentwürfe dreist weggeschmissen und seine eigenen halbfeuchten Träume an die deutschen Sportler gehängt?

Diese triste Farbkombi, diese grauen Kittel, dieser „Under Armour Leggings-Look“, den man sich bei Fitnesssportlern in Oberhausener Muckibuden abgeguckt zu haben scheint. Einfach toll zum Fremdschämen.

Wenigstens konnte diese Höllenkollektion die gute Laune im deutschen Team nicht trüben, alle hatten wohl mehr mit Selfies schiessen zu tun, als sich um die drögen Beinkleider zu sorgen. Und obenrum fungiert der graue Kittel mit dem Bordeaux-roten „Pulli“ als Zika-Virus Repellant: Trägst du das Outfit der deutschen Olympiamannschaft, kommt kein Mensch der Welt darauf mit dir Sex haben zu wollen. Kondome? Ach was, da gibts doch was von Adidas!

 

Ralph Lauren, der alte Haudegen, hat es mal wieder richtig gemacht. Einfach und schlicht, etwas im Preppy Look, sieht immer gut aus. Und so sind die USA auch in diesem Jahr modisch weit vorne mit dabei, obwohl die RL Logos schon ziemlich unmanierlich sind, und mich so ein wenig an MCM (in den schlimmsten Zeiten) erinnern. Jedenfalls sind weiße Jeans definitiv wieder raus aus der „Todeszone“. 🙂

RL USA

 

 

China dagegen hat es zwar gut gemeint mit der Farbe, ist aber für mich ein gebratenes Ei mit Ketchup.

China

 

Österreichs Outfit mag ich sehr, obwohl die krachledernen kurzen Hosen schon für Diskussionen sorgten. Trotzdem, sehr gelungen, einfach, effektiv und sportlich elegant. Und die Mädels brauchten auch KEIN Dirndl tragen. Gut so!

Österreich

 

Australien und Ungarn finde ich wirklich gut gestylt. Bei Ungarn gab es für die Damen schicke Kleider, die tatsächlich auch mal modern wirkten. Und Australien macht seinen Ruf als Locker-flockig-Land alle Ehre mit beinfreien, aber schicken Klamotten.

Australia Sportscraft

Ungarn

 

Ganz prima finde ich auch Staaten, die sich in mehr oder minder landestypischer Tracht zeigen, wie hier zum Beispiel Indonesien:

Indonsesien

 

 

 

 

 

.

 

(Fotos: Getty Images, REUTERS/Stoyan Nenov FOR EDITORIAL USE ONLY,   Keinerlei Sponsoring)

6 Kommentare

  1. Der dt. Designer dachte sich wohl, in Brasilien ist gerade trister grauer Winter…

    Allen einen schönen sonnigen Tag !

  2. Ich hab ja schon geschlafen bei der Eröffnung, aber der Liebste war auch entsetzt vom deutschen Outfit – und er fand die Engländer besonders gut. Die Amerikaner sehen aber auch gut aus!

  3. Ach, die Kledage wird sowieso überbewertet. Mein absolutes Highlight war der Fahnenträger aus Tonga. DER hat mal bewiesen, dass es auch ohne Designer geht 😉
    Liebe Grüße
    Fran

  4. Man merkt eben, dass bei den Briten und den Amis echte Designer am Werk waren, während bei Adidas vermutlich am runden Tisch beraten wurde bis zum tristen Kompromiss. Wie wäre es mit Guido Maria Kretschmer beim nächsten Mal? Oder noch besser Philipp Plein? 😀 Dann überstrahlen die deutschen Athleten sicher alles. ^^

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s