SKINCARE: NEUHEITEN VON TEOXANE UND HIGHDROXY * APRIL 2016

Jeujeu, jetzt geht es aber Schlag auf Schlag. Die Kosmetikfirmen kommen im gefühlten Minutentakt mit neuen Produkten auf den Markt. Meine letzten Neuzugänge sind von Teoxane und HighDroxy, und ich weiß, dass einige von euch schon sehnsüchtig darauf gewartet haben…

IMG_2225

Teoxane bringt nach der leicht getönten Tagescreme und dem Compact Make-up nun wieder ein Serum heraus, welches es in sich hat: Nämlich eine Menge Vitamin C – PLUS natürlich das wunderbare RHA, also Teoxanes hauseigenes, hochreines Hyaluron, welches ja auch in den Injektionsprodukten für den Hautarzt zur Verwendung kommt: Das Teoxane „RHA x VCIP Serum“.

Das Vitamin C (Ascorbyl Tetraisopalmitate) ist lipophil stabilisiert und wird zeitverzögert freigegeben, sodass eine schonende Anwendung garantiert ist, bei der recht hohen Dosierung (2. Stelle INCI). Genaueres kann ich noch nicht sagen, denn bislang gibt es noch nicht alle Presseinfos, aber ich wollte euch den Mund ja schon einmal wässrig machen.

Insgesamt ist das Produkt dazu geeignet zu straffen (verdichtet), aufzuhellen und den Hautton gleichmäßiger werden zu lassen. Auf Anhieb finde ich das Serum äusserst angenehm und es macht augenblicklich die Haut streichelweich. Mir gefällt es nach zwei Tagen bereits sehr gut! Ich bin schon auf meine Langzeiterfahrungen gespannt! Review kommt so schnell wie möglich!

Das „RHA x VCIP“ Serum wird ab Mitte April erhältlich sein. (Immer mal wieder bei TEOXANE vorbeischauen!)

 

 

KK HDF3

Auf das „Neue“ von HighDroxy freuen wir uns ja sicher alle gemeinsam schon seit einiger Zeit, denn da soll doch was mit Sonnenschutz kommen? Genau! Und was ist die allerbeste Anti-Aging Anwendung überhaupt? Na? Na klar: Dem Gesicht Schutz vor den älter machenden UV Strahlen zu bieten. Und wenn dann noch so wunderbare (und bewiesen wirksame) Wirkstoffe wie Niacinamid, Panthenol, Antioxidantien und ein besonders schonender und neuer AHA Wirkkomplex zusammenkommen, dann muss das ein ausserordentliches Pflegeprodukt werden. Es nennt sich „D Light Fluid“ und hat gestern bereits die erste Probe bestanden: Einen ganzen Tag im Garten, in der Frühlingssonne, und es gab keinerlei Anzeichen für etwas zu viel Sonne im Gesicht. Und dazu hatte ich weiche Haut und kaum sichtbare Poren, toller erster Eindruck!

Den Schutzfaktor 25 erreicht man mit diesem Produkt mittels 2,5 Pumpstössen, was ein bisschen weniger als die nervige Teelöffelregel ist! Ein Glück, soviel schmiert sich doch kein Mensch auf einmal ins Gesicht. Verwendet wird hier eine richtungsweisende Kombination aus verträglichsten organischen Feststoffen und chemischen Filtern, die tatsächlich auch einen echten Breitbandschutz bieten! Und das bei UVB und UVA.

Was man beachten sollte: Sobald ein nicht-chemischer Filter mit im Spiel ist (und die sind in modernem Sonnenschutz eigentlich mittlerweile unabdingbar), wird sich immer zuerst auch ein dezenter heller Film auf der Haut zeigen. Das ist nicht das berühmt-berüchtigte „weisseln“, das bleibt nämlich auf der Haut und man sieht den ganzen Tag lang aus wie ein Gespenst mit Magen-Darm Erkrankung. Beim „D Light Fluid“ verschwindet der leichte weiße Schimmer nach weniger als einer Minute vollständig. Auch sollte man das Fluid akkurat in die Gesichtshaut einarbeiten, damit es sich gut verteil. Nebeneffekt: Man erlebt keine unangenehmen Überraschungen, sprich einen Sonnenbrand an einer weniger eingecremten Stelle (Gerne zB schon mal am Haaransatz). Review kommt auch hier sobald ich mir ein ordentliches Bild machen konnte!

Das Produkt ist ab Montag (11.04.2016) im HighDroxy Onlineshop bestellbar (Einführungspreis(!): 44,00 Euro), und auf der Homepage gibt es viele wichtige Infos zu diesem Produkt. Ich kann mir vorstellen, dass es hier einige Fragen auf eurer Seite gibt. Aber ihr wisst ja, die HighDroxies sind super serviceorientiert, da wird eine Anfrage blitzschnell beantwortet. Und auch über die Erklärungen auf der Homepage, werden sich sicher die meisten Fragen in Luft auflösen! (Dort findest du zB. auch die INCI zum „D Light Fluid“)

Ihr könnt HIER Fragen stellen und kostenlose Proben ordern!

 

 

 

Es handelt sich bei diesem Posting um keine Review, ich habe in ein paar Tagen noch nicht genug Erfahrungen sammeln können. Lasst mir ein bisschen Zeit um die Produkte kennenzulernen, bis ihr mich mit Fragen löchert! Die Firmen stehen euch aber immer gerne bei Fragen mit ihrem Wissen zur Verfügung! Die haben die neuen Produkte ja schließlich ausgetüftelt! 🙂

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser   Die Produkte wurden bedingungslos zur Verfügung gestellt! Herzlichen Dank!)

 

 

31 Kommentare

    1. Ich habe deinen Rat befolgt, und die ganze WM geschaut! Wow! Ich habe ehrlich gesagt seit ein paar Jahren wohl nicht mehr so genau hingeguckt. Gerade die Zeit im Übergang zum neuen Bewrtungssystem war wohl etwas chaotisch, und da fanden viele Läufer und Coaches noch nicht so richtig ihren Weg. Doch jetzt hast du völlig recht, ultra sauber, zumindest die Weltklasse, mega Tempo, kaum gemogelte Sprünge, wenige Stürze. Und einige Läufer sind sogar so schlau und setzen diese (doofe, find ich) Vocalmusik sparsam ein. Nur eine ganze Kür mit „My Heart Will Go On“ ist dann doch grenzwertig!! 😉

      Künstlerisch sind die meist auch auf nem tollen Niveau, und wenn sie es mit den Verbindungsschritten nicht übertreiben um noch nen halben Punkt einzusacken, dann gibts auch sogar noch ne lange Waage oder Auswärtsmond, cool. Selbst den guten alten Spreizsprung habe ich wiedergesehen. Und einige kommen ja schon nah an eine Inverted Pirouette vom Rollkunstl. heran. Hätte nicht gedacht, dass das funktioniert.
      Du hast echt nicht gelogen, wirklich klasse.
      Und da werden die Rollkunstläufer wohl noch weiter ins Hintertreffen geraten, denn was ich hier in Deutschland an Nachwuchs sehe, puh…. Mit Tempo 10 durch die Spielstrasse ist schneller. Und vorm Absprung alle noch mal schnell auf den Stopper um fast aus dem Stand zu springen. Argh…

      Liebe Grüße, KK

  1. Boh, das sind aber schicke Neuigkeiten! Ich bin schon ganz hibbelig. Das Fluid ist sicher was für mich, und das Serum auch, wenn es bezahlbar ist. 😉
    Einen schönen Wochenstart!
    Petra

  2. Guten Morgen, habe sofort eine Probe des neuen D Light Fluids bestellt. Da ich von den anderen Produkte absolut begeistert bin, bin ich sehr gespannt auf das neue Fluid. Hört sich toll an. Eine schöne Woche und viele Grüße, Karin

  3. Hallo
    Ich bin sehr gespannt auf teoxane und muss zugeben vor dir und Irit hat noch niemand davon gesprochen. Zumindest nicht dass du h wüsste.
    Danke für die Inputs. Lg Aylin

  4. Dieses Blog ist ja auch immer ein schöner Gradmesser um zu sehen, wie es um meine Selbstbeherrschung bestellt ist. 😎 Aber wenn ich endlich einen gescheiten Sonnenschutz fürs Gesicht brauche, weil ich noch keinen habe und dann noch was von „Einstiegspreis“ lese… Tja, wie entscheidet frau sich da wohl? 😉

    Lieben Gruß,
    Anna

    P.S: Schönen Dank auch an dich und Texterella. Ihr habt so von dem HighDroxy Serum geschwärmt, dass ich mir vergangene Woche eine Probe bestellt habe. Es wird wohl nicht nur bei einer Probe bleiben – das „Zeug“ ist toll!

    1. Also wenn ICH schwärme, und das kommt ja nicht soo oft vor, dann ist es auch was Gutes. Zumindest für viele andere Leute, 100% passend gibts ja leider nicht. LG, KK 🙂

  5. Lieber KK,
    da ich bereits alle anderen (drei) Produkte der Highdroxies seit geraumer Zeit in Gebrauch habe und sie liebe, weil sie in kürzester Zeit mehr als viele andere, oft auch teurere, Produkte für meine Haut gemacht haben, habe ich das neue Fluid bereits gestern bestellt und es ist schon auf dem Weg zu mir! Ich bin mir sicher, dass auch dieses mich begeistern wird!

    Liebe Grüße und danke für Deine stets tollen Beiträge auf diesem Blog,

    Petra

  6. Hallo, also das Highroxy-D-fluid hab ich direkt geordert. Ich benutzte in letzter Zeit die Hydralihgt Tagescreme mit lsf von Paulas Choice, aber die war doch sehr austrocknend, auch wenn die sonst vom Hautgefühl her gut war. Wenn ich was drunter cremte, hatte ich immer das Gefühl, dass der Lichtschutz löcherig wurde. Mal sehen, wie das neue Fluid von Highdroxy jetzt ist. Ich finde nämlich, dass Feuchtigkeitspflege mit LSF ein sehr schwieriges Thema ist. Und nachdem ich die letzten Tage das E-book zur K-Beauty, das deine Co-Autorin die Tage empfohlen hat, gelesen habe, will ich mir doch noch mehr mühe mit Lichtschutz geben. 🙂

    Danke also für die vielen Tipps, die man hier findet. lg alexandra

      1. Hallo, ich wollte nur noch Rückmeldung zum D-Light Fluid geben, was ich seit einigen Tagen jetzt benutze. Ich empfinde die Konsistenz cremig und man muss es tatsächlich gründlich einreiben. Sehr gründlich. 🙂 Zumindest, wenn man – wie ich – zwei Pumpstöße nimmt, um einen guten Sonnenschutz zu erreichen. Es weisselt anfangs wirklich sehr, aber man bekommt es gut eingerieben und danach finde ich, dass der Weiss-Schimmer auch komplett weg ist. Das unterscheidet es wirklich deutlich von der ein oder anderen Creme, die ich schon hatte, wo ich dann tagsüber wie „Leiche auf Urlaub“ aussah.
        Aber ich würde mich nicht trauen, es ohne Spiegel mal eben so zwischen durch neu aufzutragen. 🙂 Wenn es dann aber eingezogen ist, finde ich es sehr angenehm. Es spendet gut Feuchtigkeit und die hält auch den Tag über bei mir an. Was mir auch gefällt, ist das Hautgefühl. Es ist nicht so stumpf, wie bei der ein oder anderen Sonnencreme von Paulas Choice sondern eher samtig. Was ich noch nicht getestet habe, ist, ein Serum drunter zu tun. Mal gucken. Derzeit liebäugele ich ja noch mit dem Spray von Highdroxy…

        lg alexandra

        1. Hallo, auch ich habe am Wochenende meine Probe bekommen und konnte es kaum erwarten, sie aufzutragen. Also ehrlich, zum Glück war Samstag….Ich habe den Sonnenschutz auf mein Serum von Paula aufgetragen und es hat gekrümelt wie verrückt, ein ordentliches Einarbeiten war nicht möglich. Da ich recht trockene Haut habe, muss ich aber ein Serum benutzen. Ich werde noch ein bisschen probieren, denn ich liebe die anderen HighDroxy-Produkte und WILL dass es funktioniert. Für Tipps bin ich immer dankbar!
          LG Maren

              1. Ich trage das Serum nach dem reinigen auf und trinke dann meinen morgentlichen Tee, lese hier usw, bis ich ca 30 Minuten später erst mit dem schminken beginne. Bis dahin ist alles eingezogen, und es krümelt nichts mehr. Am WE habe ich das mal anders, d.h. direkt hintereinander gemacht, da entstanden Krümel.

          1. Hallo Maren, mhm – Krümeln ist natürlich ein No-Go. Es ist schwer da eine konkrete Aussage zu machen, da ich nicht weiß welches Serum genau du vorher verwendest. Paulas Produkte sind ja oft recht silikonlastig (ich schreibe das *wertfrei*), da kann es schon Probleme geben, wenn das Serum einen gleitenden Film bildet. Auf dem „rutschen“ die mineralischen Partikel unseres UV-Filters dann aus und so bilden sich Röllchen oder Krümel. Also das Serum wirklich gut einziehen lassen, bevor du drübercremst (je nach Silikonanteil wird das aber auch nicht helfen. Silikon ist kein guter Teamplayer!). Aus unserer Range kann ich dir da das Hydro Spray empfehlen, das ist ein guter Feuchtigkeits-Booster, der silikonfrei ist und gut einzieht. Es bildet zwar einen seidigen Film auf der Haut, der sich aber mit dem Fluid oder Balm verbindet. Reines Squalan müsste auch gut funktionieren, falls dir das Spray nicht reichhaltig genug ist.

            1. Hallo Thorsten, das werde ich morgen gleich ausprobieren mit dem Squalan. Das Serum gehört sowieso schon zu meiner Routine 😊

              1. Hallo Thorsten und natürlich auch Herr Konsumkaiser,
                nach Beherzigung der Tipps habe ich jetzt gemerkt, dass das Krümeln eindeutig zu meinen Lasten geht😊 Ohne Silikonschicht ist das D-Light Fluid nämlich ein echter Knaller, meine Haut mag es und es trägt sich total angenehm!! Allerdings muss ich mein Serum -ohne Silikon- tatsächlich noch mit etwas Squalan aufbessern, ohne ist die Partie rund um Nase bei diesen winterlichen Temperaturen mit unserem im Norden doch etwas frischeren Wind etwas angespannt. Also, die Bestellung geht klar.
                Danke an Euch Beide.
                LG Maren

  7. Und direkt mal eine Probe vom D Light Fluid angefordert. 😀

    Hast du eigentlich einen Tipp, wie man nach dem Auftragen von Sonnenschutz nicht aussieht, als würden einem tausende Hautschüppchen in den 5 Tagestoppeln hängen? Ich verzweifle da in letzter Zeit dran und dabei hat das Bioderma Photoderm LEB Spray nicht mal einen physikalischen Filter drin. Aber scheinbar hat hochdosiertes Tinosorb M einen ähnlichen Effekt. Weiß sehe ich damit nämlich auch noch aus und das geht auch nicht weg. Und ich mag das Hautgefühl davon eigentlich so gerne und den hohen UVA Schutz. Es ist wirklich zum Heulen. ^^

    1. Hallo Christian, dann gib der Probe vom D Light Fluid ruhig eine Chance. Ich bin ja selber Bartträger und komme mit dem Fluid gut zurecht. Der weiße Schleier zieht schnell und gut weg, auch auf/zwischen den Stoppeln. Kleiner Tipp, vor allem auch für andere Sonnenschutzprodukte mit Weißpigment-Anteil: Vorher unser Hydro-Spray auf den Bart sprühen (okay, ein Bartöl würde auch gehen, ist aber nicht so praktisch). Das hat dann so eine Art „Teflon-Effekt“ und etwaige Pigment-Rückstände können gut mit einem Frottee-Handtuch abgewischt werden.

      1. Danke für den Tipp. Da bin ich jetzt noch mehr gespannt, ob mich die Probe auch dahingehend überzeugen kann.

    2. Egal welche Filterart, sobald da kleine Partikelchen im Spiel sind, kann man die aufgrund ihrer Ansammlung und Dichte sehen, oder besser, erahnen. So ists auch beim D Light Fluid. Man muss wirklich konsequent verteilen und einen kurzen Moment warten, dann werden die Partikel gut verteil und sind nicht mehr so dicht aneinander gepackt, ausserdem „legen“ sie sich auf die Haut. Optisch werden sie dann tatsächlich sowas wie unsichtbar. Wenn die Haut besonders glatt ist (durch tägliches sanftes Peelen), geht das dann besonders schnell.
      Ansonsten muss man sich die Hautoberfläche ziemlich wild und „stachelig“ vorstellen. Und auf solch einem Untergrund dauert es eben ein wenig, bis sich die Partikel „setzen“. Klingt kompliziert, ist aber optisch gesehen eine ganz normale Sache. Dagegen wird man auch nie etwas tun können, es sei denn, es wird eines Tages DER perfekte chemische Filter entwickelt.

      Und ganz ehrlich? Ich fänds toll. Mein Bart wehrt sich auch immer kurzzeitig mit diesen Schleiern. Und hinterher schaue ich noch fünf mal in den Spiegel, ob auch wirklich alles weg ist. 🙂
      Bei den weißelnden Produkten, die mit den rein mineralischen Filtern, bleibt der weiße Schein übrigens oftmals fast den ganzen Tag. Das ginge bei mir gar nicht!

      Wichtig ist übrigens am Abend auch eine gute Reinigung! Die Partikel müssen ja auch wieder runter. Und die sind ein wenig anhänglich, die sollen ja schön lange schützen, und auch Schweiß standhalten. Ich stelle demnächst ein extra Duschgel dafür vor, von Nuxe.

      Liebe Grüße, KK

  8. Die Möglichkeit, Proben bestellen zu können, finde ich genial. Werde ich gleich morgen machen.
    Den richtigen Sonnenschutz zu finden ist, zumindest für mich, die größte Herausforderung ( vielleicht neben dem richtigen Lidstrich🙂).
    Danke auch für die zusätzlichen Tipps.
    Von Teoxane habe ich mir neulich das Advanced Shield Repair SPF 30 gekauft und finde es super.
    Ich nutze es, um leicht weißelnden Sonnenschutz anzugleichen und es schützt meine Haut sehr gut vor etwaiger Austrocknung durch bestimmte Sonnencremes.
    Leider scheine ich Vitamin C nicht zu vertragen; immer, wenn ich etwas damit nehme ( Asam Serum oder Seren von PC oder auch das Serum 10 von Skinceuticals) gibt’s gratis dazu einige Pickelchen, wo ich sonst gar keine bekomme.
    Deshalb bin ich beim neuen Produkt von Teoxane erst mal vorsichtig, obwohl es sich toll anhört.
    Werde da noch auf weitere Berichte warten.

  9. Verträgt sich Vitamin C mit Rosacea? Ich meine du hast einmal erwähnt, dass Vitamin C hier nicht angebracht ist. Ich habe leider auch dieses Problem und möchte nichts Falsches meiner Haut zumuten, obwohl mich das Serum sehr interessiert.

  10. Ich habe heute bei Teoxane bestellt, 25% auf das Augengel ( schon die 3 oder 4 Tube für mich) und 25% auf das neue Vitamin C ….Serum. Hat sich also gelohnt. Bin jetzt sehr gespannt.
    Tagsüber das neue Hydroxy, wie Du empfiehlst, 2,5 Pumpstöße.Ddas muss ja phantastisch werden 😉

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s