LIFESTYLE: NOCH EIN PAAR KLEINIGKEITEN VOR WEIHNACHTEN…

Hui, jetzt geht´s aber schnurstracks auf die Feiertage zu! Noch ein langer Arbeitstag für mich, dann gibt es eine kleine Auszeit. Doch bis dahin möchte ich euch noch mit kleinen Infos und ein paar lustigen Gedanken versorgen. Einfach so querbeet…

Ach, wie entspannt! Ich brauche nicht mehr in die Innenstadt, denn meine Geschenke habe ich schon lange zusammen. Jedenfalls gibts auch nur „Kleinigkeiten“, Aufmerksamkeiten, die nicht die Welt kosten, aber vielleicht ein wenig Freude bereiten und womöglich sogar noch nützlich sind.

Ich mochte zB. eigentlich nie Schlüsselringe! Bis ich einmal einen hübschen Schlüsselring mit eingebauter Mini-Taschenlampe bekam, in Form eines geschliffenen Diamanten, wirklich nett anzusehen. Aber auf die kleine Taschenlampe will ich nie wieder verzichten, man glaubt es kaum.

Solche Seifen machen doch Spaß, oder?

Solche Seifen machen doch Spaß, oder?

Der Mittwoch wird noch einmal heftig, von sehr früh bis nach 22 Uhr werde ich unterwegs sein und arbeiten. Und wenn ich dann endlich nach Hause fahre und der kleine Luis mich mittlerweile schon freudig erregt empfängt, fängt für mich die Entspannung vollends an. Olle Plörren angezogen und dann ab aufs Sofa. Mit Marzipankartoffeln, Chips und jedem anderen Kram, der normalerweise innerhalb von 10 Minuten zum Herztod führt. Aber zu Weihnachten sind wir ja alle immun gegen sowas, nicht wahr?

Food

Gemüsepizza zu Weihachten? Warum eigentlich nicht?

Gemüsepizza zu Weihachten? Warum eigentlich nicht?

Das Geheimnis? Die Dosis macht das Gift, wieder einmal! Es bringt doch nicht sich selbst (und womöglich seine Familie) zu kasteien. Die Lust auf Völlerei schlummert insgeheim doch in uns allen. Wenn man ihr tatsächlich nur gelegentlich nachgibt, ist dagegen auch nichts zu sagen, finde ich. Dazu kann man mit ein paar kleinen Tricks die größten „Schäden“ eindämmen:

  • Ein großes Festessen mit fettigen Speisen und vielen Kohlehydraten macht noch lange nicht dick! Keine Angst, die berühmten 2 KG mehr nach Weihnachten sind meist nur Wassereinlagerungen, weil wir salzig gegessen, und uns wenig bewegt haben! Das geht schnell wieder weg.
  • Bei jedem Wetter unbedingt mindestens einen Spaziergang pro Essen einplanen. Wenn man die Möglichkeit zu mehr hat…bitteschön. McFit hat zB. auch zu den Feiertagen 24 Stunden geöffnet. Keine Ausreden!
  • Halte wenigstens das Dessert so gesund wie möglich! Meist passt die abschliessende Mousse au Chocolat eh kaum noch rein, also warum nicht einen kleinen Obstsalat stattdessen?
  • Beim Kochen helfen, nicht auf der Couch sitzend warten bis aufgetischt wird! Das verbessert auch gleich ein bisschen das familiäre Klima, welches zu Weihnachten mitunter ja schon mal ganz schön „miefig“ werden kann.
  • Weiterhin Ziele setzen! Auch wenn das Jahr nun zu Ende geht, und wir uns für geleistete Dinge sozusagen selbst belohnen, so sollten wir doch nicht aufhören uns kleine Etappen zu setzen, denn der nächste Frühling/Sommerurlaub kommt bestimmt! Und vielleicht klappts ja in diesem Jahr bei den Jungs mal mit dem Waschbrettbauch am Strand, und in so manchen Badeanzug traut Frau sich doch auch nur noch hinein, wenn in der Umkleidekabine das Licht gnädigerweise ausgefallen ist. Ziele visualisieren motiviert! (Klingt so blöde esoterisch, wirkt aber!)

Fashion

KK CHR AMS9

Da fällt mir zum Thema Umkleidekabine noch eben ein, dass ich mittlerweile in meine (zerrissene) Skinny Jeans passe. Der Stress war dann doch zu was nütze, hehe. Wenn ich mir aber vorstelle, dass ich mit 17/18 in eine 26er Jeans gepasst habe, brrrr! Das entspricht wahrscheinlich heute schon fast einer Größe Zero, und bestimmt hatte ich auch eine „Thigh Gap“ (die Oberschenkelinnenseiten berühren sich bei geschlossenen Beinen nicht), und konnte meinen Eltern durch diese hindurch munter zuwinken. Nochmals brrrrrr…! Eigentlich wollte ich diese Mode nie wieder erleben, aber das hat man nun davon, dass man heutzutage so alt werden kann. Jeder fiese Modetrend kommt zweimal, ach was sag ich, womöglich dreimal wieder an einem vorbeigehuscht. Mal sehen, wann die Schlaghose auch für den Mann wieder meine Augen zu eitrigem Tränenfluss reizt?

Irgendwie leben wir ja momentan in einem total hemmungslos zusammengewürfelten Zustand, will sagen, in der Mode ist gerade so gut wie alles erlaubt. Niemand stellt sich mehr hin und disst blöd rum: „Was trägst duuu denn da? Das ist doch mega out!“ Man weiß ja nie, da pflaumt man vielleicht gerade ne angesagte Modebloggerin an, und nur weil man den Trend selbst noch nicht erkannt hat, könnte er morgen ja schon ein „must-wear“ sein? Was habe ich vor zehn Jahren über lila Haare gewettert. Und die gibts heute immer noch! 2015! Und nicht bei Dame Edna auf dem Kopf! Obwohl…Kelly Osbourne ist nicht zufällig halb-Australierin?

Aber warum wiederholen sich die Trends so alle 20 bis 25 Jahre? Das hat sicherlich nicht mit der Mode Industrie zu tun, die nur zu doof ist, sich gefälligst ständig neu zu erfinden, wie es Madonna schon eh nie wirklich konnte!! Die erstaunliche Auflösung ist viel, viel unglamouröser: Mode-Heinis Fashion-Manager benötigen jeweils ca. 20-25 Jahre, um sich in Positionen hinaufzuarbeiten, in denen sie das Sagen haben und Trends mitbestimmen können! Nur um dann endlich die Eindrücke ihrer verkorksten Jugend ausleben können. 😉

 

KK

Weihnachtsstimmung? Nee, Kirschblüte!

Weihnachtsstimmung? Nee, Kirschblüte!

Ganz so richtige Weihnachtsstimmung will ja noch nicht auf kommen, bei diesen Temperaturen! Trotzdem: Wir „sehen“ (also lesen) uns nochmals Heiligabend, natürlich mit einem Blogpost, danach wird es für ein paar Tage still auf dem Blog. Zwischen den Jahren gibt es sicherlich noch ein paar Lebenszeichen, und zum Neuen Jahr starten wir sofort mit einem richtig großen Ding! Das wird euch sicherlich freuen und begeistern! Seid sicher, dass ihr euch diesen Termin im Kalender markiert! Morgen gibt´s schon einen kleinen Tipp dazu.

Ich persönlich verbringe den Nachmittag und Abend, wie in jedem Jahr, nicht mit meiner Familie, sondern ich koche, brutzle, bediene und unterhalte Menschen, die es nicht so leicht haben, wie die meisten von uns. Aber danach wird auch bei KKs ein leckeres Festessen aufgetischt…und für einen ganz besonderen Vierbeiner gibt es einen besonders „festlichen“ Knochen! (Hmmm, unvorsichtige Versprechungen…wo kriege ich denn SOWAS her, hä?) 🙂

 

(Fotos: Konsumkaiser   Seife: Heidi   Keinerlei Sponsoring!)

 

 

16 Kommentare

  1. Hahaha… Bei den Modetrends musste ich an meine Mutter denken, wie sie vor ewigen Zeiten ein potthässliches Kleid auf den Speicher gebracht hat mit den Worten: „das werf ich nicht weg. Irgendwann ist das wieder modern und dann wahrscheinlich noch teurer!“ Und sie hatte Recht! Ok, ich finds nach wie vor hässlich, aber das ist nu wieder ne Geschmacksfrage. 😉
    Die Seife find ich übrigens auch ganz toll! Mir ist gestellt abend eingefallen, dass ich ne 10-jährige Verwandte bei meinen Geschenken vergessen hab. Jetzt überlege ich, ob ich mir wirklich noch mal die Innenstadt antun soll oder einfach Geld in nen Umschlag lege. Hach… Fragen über Fragen. 😉

  2. Oh, welch weihnachtlicher Kaiser! Schöön!! 😉
    Den Modegedanken finde ich mal so richtig gut! Genauso ist es! Und Pizza zu Weihnachten find ich gut, wenn sie selbstgemacht ist….deine sieht superlecker aus.
    Herzliche Grüße!

  3. Lieber KK!
    Zu Weihnachten bin ich immer besonders überschwänglich: Bleib so wie du bist….der Beste, bestaussehendste, klügste, bescheidenste und lustigste Blogger, den ich kenne!! 😉
    Grüße auch an den süßen Luis!
    Tina

  4. Nur Wasser? Soso, das beruhigt mich jetzt. Dann verwandeln sich diese wunderbaren LINDOR Kügelchen also in meinem Bauch zu Wasser. Das ist gut zu wissen, mein lieber Kaiser. Wasser ist ja gut für mich, da esse ich gleich noch eine rote oder blaue oder die feine güldene… ;)))
    Ich wünsche Dir faul-entspannte Tage und freue mich auf jeden Deiner Beiträge! Ganz liebe Grüße zu Dir! Bärbel ☼

  5. Weihnachtsessen & Entertainment für diejenigen, die es nicht so leicht haben, finde ich stark von Dir 👍👍👍
    … werde auch mal darüber nachdenken… !!!

    Ich liebe Weihnachten 😊

    Geruhsame besinnliche Weihnachten & wunderschöne Festtage wünsche ich Dir & allen „Anwesenden“ hier 😊
    🎄🎁👼🎁🎄

    GRUSS 🙋

  6. Ich finde das ganz toll!! dass Du Dich an Weihnachten, was fast jeder im Kreise der Familie verbringt, um die kümmerst, die es nicht so leicht haben oder die einfach vergessen wurden.

  7. Das war ein toller Weihnachtsbeitrag *schmunzel*
    Ich wünsche Dir, Luis und allen die hier lesen und kommentieren tolle Festtage 🙂
    Liebe Grüße
    Claudia

  8. Zum Glück habe ich alle meine Schlagjeans noch (jetzt heißen sie Bootcut 🙂 ) und einen blühenden Kirschbaum habe ich diese Woche auch gesehen….schon verrückt.

    Dann mal noch schnell ein schönes Weihnachtsfest ohne Pfunde wünsche.

    LG
    MayFlowers

  9. Ach, schön! Ich bewundere dich schon ein wenig, lieber KK. Du jammerst nie und vollbringst doch so viel. Und deine fast täglichen Blogberichte haben immer so ein hohes Niveau, das könnte auch in einem Magazin stehen.
    Wenn ich da zu anderen Blogs schiele, die scheinen ja ständig überforrdert, unterbezahlt und zu wenig wertgeschätzt zu werden.
    Und dass es sich lohnt, wenn Mann sich gut pflegt, kann man an dir ja sehen. Da kann sich so manch jüngerer Kerl noch ne Scheibe von abschneiden. 😀
    Frohe Weihnachten!
    Peter & Luise Frankenthal

  10. Werter Herr Kaiser!
    Es ist ja bereits alles gesagt, da bleibt mir noch ein Lob: Deine Blogfotos sind immer spitze!
    Ganz hervorragend für einen Laien. Und sie passen immer prima zum Thema. Ich kenne Blogs, da hat man das Gefühl die Betreiberin hat die Bildchen mal eben so dahingerotzt. Unmöglich, Blogs sind Lifestylemagazine! Und deine Bilder haben Qualität!
    Alles Liebe!
    Simone

  11. Ich möchte Dir auch schöne Weihnachten wünschen und einen guten Rutsch in ein glückliches neues Jahr 2016!
    Dein Blog ist der einzige, für den ich mir immer Zeit nehme, ich lese Deine Posts nie “ zwischen Tür und Angel“ sondern immer in Ruhe, denn sie sind es immer wert.
    Vielen Dank für all die Ideen, Anregungen und “ Kaufentscheidungshilfen“.
    Oft denke ich noch den ganzen Tag über Deine Denkanstöße nach und oft verstehe ich dadurch Dinge besser; auch wenn ich nicht immer kommentiere ( weil ich oft nicht weiß, wie ich etwas ausdrucken soll, damit man auch versteht, was ich meine), begleitet mich Dein Blog durch den Tag.
    Ohne Dich wäre auch mein Badezimmerschrank viel leerer…🙂
    Und keiner versteht es so wie Du, die richtigen Bilder zum Thema auszuwählen, aber das habe ich Dir ja schon mal geschrieben.
    Liebe Grüße, Martina

  12. Lieber KK, ich kann mich hier den Worten von Martina nur anschließen, denn sie hat alles auf den Punkt gebracht. Auch von mir schöne Weihnachten und alles Gute, besonders auch für den kleinen Luis.
    Herzliche Grüße, Andrea

  13. Ich wünsche dir Zeit/ Elli Michler

    Ich wünsche dir
    nicht alle möglichen Gaben.
    Ich wünsche dir nur,
    was die meisten nicht haben:

    Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
    und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.
    Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
    nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.

    Ich wünsche dir Zeit, nicht zum Hasten und Rennen,
    sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.
    Ich wünsche dir Zeit, nicht nur so zum Vertreiben.
    Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
    als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
    anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

    Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
    und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
    Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
    Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

    Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
    jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
    Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
    Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

    In diesem Sinne fröhliche Festtage auch an die Mitlesenden und einen lieben Gruß aus Wien
    Regina

    P.S. Die Cupcakes aus Seife habe ich schon sehr oft hergestellt und verschenkt. Kam immer gut an 🙂

  14. So! Zuhause, mit dem Hund gekuschelt und jetzt ist die erste „Amtshandlung“ auf eure Kommentare zu antworten. Ich freue mich sehr darüber, sogar ein Gedicht habe ich bekommen…und so viel Lob. Vielen Dank an euch, und morgen gibts ja noch den Weihnachtsbeitrag.
    Jetzt trotzdem schon mal von mir viele Weihnachtsgrüße, viel Liebe und schöne Stunden.
    Euer KK

  15. Will ich mir über FB diesen Artikel durchlesen, erfolgt immer ein Aboangebot. Merkwürdig.Ein falscher Klick und…. Wie gut, dass ich eine Drittanbietersperre habe. Frohe Weihnachten, KK, wünsche Dir allles Gute für 2016.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s