LIFESTYLE: MUSIK & EMOTIONEN * HIGH AND LOW * 4 LIEBLINGSSONGS

Kaum etwas kann unsere Emotionen so unterstreichen oder stimulieren wie Musik, zumindest für die meisten Menschen. Gerade in der Pubertät (noch einige Jahre darüber hinaus und heute meist auch noch) war Musik für mich ein Quell der Freude und Stimulation bis zur Gänsehaut, aber auch Zufluchtsort und „Leidensverstärker“ bei Liebeskummer…

Hattet Ihr auch solche Songs, die Euch begleitet haben, womöglich bis heute? Das Leben ist ja bekanntlich eine Reise und da braucht man doch wohl auch einen Koffer. Was da so drin ist, das wechselt manchmal, und manchmal bleibt etwas für immer drin. Mich haben viele Songs begleitet, die hier unten sind nur eine kleine Auswahl an Songs, die immer noch bei mir sind, und die mich heute noch an Gefühle erinnern lassen, die bereits 25 Jahre zurück liegen mögen. Bin halt ein Kind der 80er! 🙂

Ich möchte Euch auch fragen, welcher Song, welche Melodie, oder was auch immer Euch schon lange Zeit begleitet. Schreibt es doch mal in die Kommentare, ich finde das sehr spannend! Wobei habt Ihr Rotz und Wasser geheult? Was lässt Eure Beine heute noch unruhig werden?

 

Total happy machte und macht mich immer noch „Let´s dance“ von Mr. Bowie!

 

Hemmungslose Heulorgien bei Liebeskummer gab es bei „Comming around again“ von Carly Simon!

 

Und in düsteren Klamotten habe ich mir den Wolf getanzt bei „Los Ninos Del Parque“ von Liaisons Dangereuses!

 

Die erste Trance Erfahrung hatte ich bei New Order „Blue Monday“, das monotone Geblubber war und ist einfach supercool!

 

 

(Der Artikel ist nicht gesponsert. Videos über youtube.de. Grafik: Konsumkaiser)

27 Kommentare

  1. It ain’t over ‚til it’s over….Lenny Kravitz
    Why ?……….Annie Lennox
    Und ein neueres :
    Were is the love…..Black eyed peas !!
    Das sind einige von sehr vielen Songs,
    die etwas bei mir auslösen😊
    (Lady lay…..Bob Dylan)
    Aber es gibt schon so schöne neue……
    Ed Sheeran, Sam Smith😊👍
    Liebe Grüße

  2. Auch ein Kind der 80er… hihi. Nun, zum ersten Mal in der Disco getanzt (und total fasziniert vom Rythmus gewesen): Soft Cell, tainted love. Wenn das heute mal irgendwo auf Hochzeiten, Feiern und so weiter gespielt wird siehst Du auch jedesmal die Leute um die 50 auf die Tanzfläche stürmen, desgleichen bei Madness: one step back… da fasse ich es eigentlich noch gar nicht, dass das jetzt ein Oldie sein soll. Und fürs Herz: depeche mode, eher unbekannt: I want somebody to share, share the rest of my life, my most innermost thoughts, my most intimate details… sehr einfache Melodie, daher ist der Mitgrölfaktor hoch, so für 17jährige Mädchen mit Schwips und Liebeskummer 🙂 David Bowie war auch einer meiner Favoriten, und leider leider habe ich ihn kapp verpasst, als er in Berlin gewohnt hat und immer im Dschungel ausging, als ich volljährig wurde, war er bereits weg.

    1. hahaha, am dschungel bin ich immer vorbeigelaufen und musste erst ein paar straßenfragen, wo der laden denn sei. da muss ich wohl blöd geguckt haben, als die mich wieder zurück in die richtung schickten aus der ich eh kam. irgendwie muss ich wohl etwas dolleres von aussen erwartet haben.
      1. lied auf der tanzfläche für mich: temptation von heaven17!!
      🙂

      1. Mit einem Dschungel hatte der Laden so ungefähr nichts gemeinsam, das ist klar (eher so gekachelt und kühl, wie man es damals halt so hatte) !

  3. PS: aber das heisst natürlich nicht, dass ich seit den 80ern nichts anderes höre nä? In den 90ern waren des die Heroes del silencio, sehr empfehlenswert, sehr sehr sehr viel Pathos

  4. PPS: und dann kam der Ragga Muffin auf, und da war ich länger Zeit für alles andere verloren, was das Ausgehen und tanzen betraf

  5. Huch, lieber Kaiser, da hast du mit was zu denken gegeben!
    Also, mein Lueblingssong seit Jahrzehnten: The Rose, gesungen von Bette Midler, aus dem gleichnamigen Film! Ueber weitere denke ich jetzt nach

  6. Hallo,
    ich bin ein Kind der 70ger und Musik ist echt mein Leben………

    Music von John Miles ist der absolute Song,

    und es gibt sooo viele, die ich garnicht alle aufzählen kann.

    Ein tolles Thema ❤

  7. Mit John Miles in Endlosschleife quälte mich einst nachts ein Wohnungsnachbar …

    Das Thema finde ich wirklich sehr interessant, höre ich doch überall, wenn möglich auch im Büro, Musik.

    Die Auswahl fällt mir daher schwer. Manch Liebeslied wurde durch Liebeskummer zum Tränenlied.

    Tränenlied: Oleta Adams , Get Here
    Liebeslied: Robbie Williams , Eternity
    Tanzlied: Earth, Wind and Fire , September
    Gute Laune: zur Zeit Cro, Bad Chick
    Nachdenklich: Capital Cities, Kangaroo Court (Video ansehen)
    Frustabbau: Klaus Lage, Monopoli

    1. john miles ist mit music für mich eine legende, aber leider wurde durch die nokia night of the proms das lied schrecklich inflaioniert. immer und immer wieder wurde es durchgeorgelt. dabei ist es DIE hymne schlechthin.

  8. Musik… Liebe, einfach Liebe, schon als Kleinkind, sagt mein Papa. Ohne Musik kann und will ich nicht und habe den ganzen Tag welche um mich herum.

    Aufgewachsen bin ich hauptsächlich mit Musik von Michael Jackson, Stevie Wonder, den Beatles, Genesis/Phil Collins, Simon & Garfunkel, Mike Oldfield. Mein Papa hat meinen Geschmack sehr geprägt.

    Von den heutigen Musikern mag ich sehr gerne Sarah Connor, Coldplay, Maroon 5 und streckenweise auch Xavier Naidoo (die Stimme ist grandios) und generell Soul/RnB.

    Es gibt so viele wundervolle Songs, kann gar nicht alle aufzählen. Aktuell gefällt mir Hozier mit „Take Me To Church“ sehr gut, o.g. Musiker kann ich sowieso IMMER hören.

    Tolles Thema! ❤

  9. Moin 🙂
    Also zur Zeit *zappele* ich bei „Uptown Funk“ und „Fireball“..da hält es mich nicht und ich hab sofort gute Laune.
    Früher hörten wir auf den Feten am Wochenende: Pink Floyd, Barclay James Harvest, Supertramp,Alan Parsons Project usw. ich könnte noch ohne Ende weiter schwärmen .. war und ist immer noch tolle *Mucke* und zoomt mich beim hören sofort in alte Zeiten 😉
    Es gibt schon tolle Musik…
    Liebe Grüße,
    Claudia

    1. uptown funk mag ich auch sehr! da gibts doch gerade so ein virales video, mit nem lehrer und seinen schülern, die ein non-stop video dazu gedreht haben. der lehrer tanzt seine schüler voll an die wand! 😉

  10. Hallo lieber Konsumkaiser

    Mir gefallen viele neue Hits sehr gut und ich höre sie regelmäßig, aber es geht nichts über

    David Bowie – Cat People (großartig in „Inglourious Basterds“)
    Genesis – Carpet Crawlers
    Peter Gabriel – Games Without Frontiers
    Allison Moyet – Invisible
    Yazoo – Don’t go
    Carly Simon and Mick Jagger – You’re so vain
    Guns N‘ Roses- Sympathy for the Devil
    The Fixx – Yesterday, Today
    INXS – By My Side
    The Pogues – Sayonara
    Spliff – Déjà vu
    U2 -Sunday Bloody Sunday
    Vaya Con Dios – Heading For A Fall
    The Verve – Bitter Sweet Symphony
    The Waterboys – Don’t Bang The Drum, The Whole Of The Moon
    UB 40 – Higher Ground, Can’t Help Falling In Love
    B52 – Rock Lobster, Love Shack
    R.E.M – Drive, Shiny Happy People

    Das ist ja eine bunte Mischung geworden und es fehlt noch soooo viel.

    … da hat du was los getreten 😉
    Ich bin dann mal Musik hören ….

    Viele Grüße
    Silvia

  11. Hach, ein schönes Thema. Bowie finde ich auch großartig. Space Oddity z.B. Meine Lieblinge aus den 80ern für gute Laune: Curiosity killed the cat – Misfit (Video war von Warhol), The Style Council – Shout to the Top und natürlich Spandau Ballet und – romantisch: Bryan Ferry, Und: Alles von Barbra Streisand (Ich liebe sie und war auch bei einem der wenigen Konzerte in Berlin). Und wenn ich nebenher Musik höre, gern Fleetwood Mac.

  12. Musik ist für mich auch total wichtig. Musik kann ganz schlechte Laune machen, aber die richtige Musik kann schlechte Laune auch sofort weg zaubern. Meine Favoriten für alle Lebenslagen:
    Ganz schlechte Laune (zB Zugausfall auf unbestimmte Zeit), hier hilf nur wütende Musik, zB Rage against the machine: Killing in the Name, Gänsehaut: Angel von Massive Attack, Tanzen: Insomnia von Faithless,
    gute Laune: My Love von Justin Timberlake

  13. Puh, gar nicht mal so einfach.
    Der Soundtrack zu meinen 1. Disco Besuchen war
    REM- Losing My Religion, Melissa Etheridge – like the way i do Video und Pearl Jam-Alive.
    Meine 1. MC war Tone Lōc -Lōc’ed After Dark wegen Funky Cold Medina und die 1. LP REM-Automatic for the People.
    Was die ersten Herz Schmerz Geschichten betrifft habe ich das erfolgreich verdrängt 😉
    Heute wäre es bestimmt John Mayer mit Free Falling.
    Legendär der Bass Riff von Carly Simons – You’re so vain
    David Bowie-Heroes immer und immer wieder.
    Kalkbrenner- sky and sand
    Ich liebe alles was in die Motown und Funk Richtung geht. Zu Ike und Tina Turners Proud Marry gehe ich genau so ab wie zu Earth Wind and Fire. Ich mag mich nicht fest legen und es gibt in fast jeder Richtung Musik die ich liebe.

  14. Nichts ruft die Erinnerung an die Vergangenheit so lebhaft wach wie die Musik.

    Madame de Staël,

    Traurig: Gorecki Symphony No. 3 „Sorrowful Songs“ – Lento e Largo https://www.youtube.com/watch?v=miLV0o4AhE4 Gänsehaut bei 5:28

    Ganz bezauberndes Liebeslied: Wenn man des Wienerischen mächtig ist:-))
    I hob di gern – Karl Hodina – https://www.youtube.com/watch?v=_sLhntftkPo

    John Denver – For You – https://www.youtube.com/watch?v=fM8bAcFKWJ0

    Roy Orbison, Lifes fades away, A Love So Beautiful, Wild Hearts Run Out Of Time,So Young, For A While, Heartache, Still, In The Real World,Try To Remember (Bekennender Orbison Fan 🙂

    Gänsehaut pur: Antony & The Johnsons- Rapture https://www.youtube.com/watch?v=ahjUmQ5wZ3k

    Beth Hart & Joe Bonamassa – I’d Rather Go Blind – https://www.youtube.com/watch?v=QgBff_8pJoQ

    Solomon Burke ~ Cry To Me , Let Me Wrap My Arms Around You

    Tom Jones – Take Me Tonight, Till,

    Entspannung: The Joining – Herb Ernst – https://www.youtube.com/watch?v=dnzuuns7qho

    John Huling – Call Of The Canyon, Trail of Memories,

    Native American Flute und Piano:: Peter Kater & R. Carlos Nakai – Within The Silence“ ,I Will Fight No More“ ,All Souls Waltz, Flight Song, Geronimo’s Surrender,(Bekennender Native American Music Fan)

    Space Music – Jonn Serrie – Sunday Morning Peace , The Last Secret, Gentle The Night, And The Stars Go With You, Morning Song

    Disco: DONNA SUMMER – Donna Summer – Try Me, I Know We Can Make It oder I feel love oder Could it Be Magic, Come with me,

    Jesse Green – Nice N Slow
    Eruption – one way ticket
    Patrick Hernandez – Born to Be Alive
    5000 Volts – I’m on fire
    Space -Magic Fly
    Irene Cara-Fame
    Amanda Lear – Enigma (Give a bit of hmm to me), Follow Me

    Usw, usw.:-))

    Lieben Gruß aus Wien
    Regina

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s