LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 31.10.2014 * THE HALLOWEEN EDITION

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! HEUTE IN DER “HALLOWEEN EDITION“ (DIE GRUSELIGE AUSGABE)! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Los gehts, ihr Werwölfe, Vampirinnen, Hexen und Geister….

Booooooh!

KK HW2014

Darüber habe ich mir ein Geschwür an den Bauch gefreut:

Ich liebe Halloween! Das hat eigentlich gar nichts mit der Mode zu tun, die nun seit ca. 10 Jahren hier bei uns umgeht, dass man auch wirklich aus jedem Scheiss einen „Feiertag“ zimmern muss, natürlich mit dem entsprechenden Kommerz. Blumengeschäfte und Parfumerien kriegen gerade schon wieder sabbernde Mundwinkel. Nee, Halloween hat ja tatsächlich einen handfesten und alten Hintergrund. Das haben uns die alten, katholischen Iren eingebrockt. Als die dann gen USA auszogen, wurde es einfach noch ein bisschen wilder und bunter, verständlich in Irland gibts ja auch nur grün und grau. Da passt so ein oranger Kürbis doch hervorragend zum ästhetischen Ausgleich, oder?

Während die Protestanten ziemlich gleichgültig und mausgrau ihren Reformationstag begehen und damit Herrn Luther feiern gedenken, gibts mittlerweile beim Großteil der gottlosen Bevölkerung kein Halten mehr: Kürbisse mit fiesen Grimassen schauen einem unverblümt ins Gesicht, Kinder essen erbettelte Süßigkeiten bis der Magen fast platzt – und ich geh feiern! Yep, eine Halloweenparty mit Kostümzwang!! Yeah, also Vampire sind ja immer noch ultra trendy, da muss ich mich nur noch nach einem schwarzen Umhang umsehen. Nen schwarzen Tux hab ich noch im Schrank, und Theaterblut und Schminke auch. Zur Not könnte ich aber auch noch als FDP Politiker gehen. Irgendwie viel besser als Karneval, wenn alle immer nur als strammer Sträfling, plinsige Prinzessin oder geiler Gartenzwerg verkleidet umherstreichen.

Was ich gar nicht mag sind langweilige Kiddies, die lustlos an die Tür klopfen und nur den Süßkram abgreifen wollen. Genervte Eltern daneben, die jede Schokolade erst einmal auf Rasierklingen untersuchen und Konsumfreaks, die sich im Trend-Shop mit sämtlichen Halloween Devotionalien eindecken um auch „stilecht“ feiern zu können. Laaangweilig, seid doch mal schaurig-kreativ!

Dementsprechend habe ich mich über die Einladung eines echten Halloween-Profis höllisch gefreut, und meinen fiesen und biestigen Leserinnen und Lesern wünsche ich heute auch einen gruuuseligen und zauberhaften Abend, wie auch immer ihr ihn umbringen verbringen werdet! Empfehlenswert in jedem Jahr wäre auch noch der tolle Halloween Klassiker „HocusPocus“ mit Bette Midler, Kathy Najimy und Sarah Jessica Parker!

Darüber habe ich mich zu Tode geärgert:

Nix, aber auch gar nichts!! Meine Mandelentzündung ist Geschichte, ich fühle mich wohl und trotz des grauen Wetters schauen mir in den letzten Tagen nur freundliche Gesichter entgegen. Gab es Space-Cookies umsonst an allen Aral Tankstellen? Weiter so!

Da wird der Kürbis grün:

KK KK Jeans

Irgendwo hatte ich letzte Woche gelesen, dass Kim Kardashian und ihre Schwester Chlamydia (oder wie die auch immer heissen mag) mal wieder einen Modetrend ausgelöst hätten, als Kim das (oben zu sehende) Jeans-etwas ausführte. Und ich dachte, sie war bei der Anprobe für ihr Halloween Kostüm und hatte nur vergessen es wieder auszuziehen, weil sie sich über den Schneider so geärgert hatte und ihn nun übel verklagen will. Hmm, man kann sich täuschen….

Und liebe Jungs und Mädels: Ich hab nix gegen ausladende Hinterteile! Aber verdammt, Wurstpellen gehören zum Metzger!

Gruseliger Tipp für schmatzende Schleckermonster (Berliner Bluttransfusion):

KK Gruseliger Berliner

Eine Spritze (Apotheke) mit Erdeer- oder Himbeersirup aufziehen und in einen handelsüblichen Berliner stecken. Fertig ist der Horror-Schmaus!

Bestes Beautyprodukt für alle Untoten (Hangover-Geschädigte):

hangover-aspirin

Ne Aspirin und mehrere große Gläser Wasser trinken, gerne auch mit ein bisschen Apfelsaft – der Mineralien wegen!

Tonight is the night
When pumpkins stare
Through sheaves and leaves
Everywhere,
When ghouls and ghost
And goblin host
Dance round their queen.
It’s Halloween.

(Harry Behn)

(Hier ist nix gesponsert! Weitergehen, hier gibts auch nix zu sehen, machen Sie bitte Platz für den Krankenwagen!)

6 Kommentare

  1. Früher mochte ich den Novemver nie, seit paar Jahren ist Halloween für mich der Einstieg in den Phantasy/Grusel-Monat und ich liebe ihn! Wallende Nebel, wehende Mäntel, sichtbarer Atem, vermummte Leute….zu der Zeit lese und sehe ich am liebsten diese ganzen unwahrscheinlichen Stoffe, die sich nie halbwegs realer anfühlen als in dieser Zeit. November ist jetzt für mich nicht mehr verloren, sondern mein Märchenmonat.
    Ich finde auch, die Phantasie, mit der man vor allem Gesichter verändern kann, toppt Fasching vielfach. Viel Spaß heute Nacht. 🙂

  2. Ein echt gruseliger Auftakt in den November und endlich mal eine Verkleidung bei der ein paar Falten das gewisse Etwas ausmachen… die kann man als Vampir so richtig schön herausarbeiten… Ich habe auch Zwei geschminkt… allerdings völlig glatte, faltenfreie Jungvampire ;-)… und ich esse jetzt die Süßigkeiten… ein toller Deal… 🙂
    Ich hoffe Du hast heute keinen dicken Kopf? Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, lieber Gruß – Conny

    1. nee, hatte keinen dicken kopf, ich passe ja auf und trinke mich nicht um sinn und verstand. mal was trinken ist fein, aber man muss seine grenzen kennen (und vorher auch etwas essen!). liebe grüße in den süden, kk

  3. Aber denkt auch mal jemand über den historischen Hintergrund nach???
    Vor einiger Zeit habe ich gelesen, daß dieser keltische Brauch seinen Ursprung darin hat,
    daß in heidnischer Vorzeit jedes Jahr eine Familie eines jeden Dorfes ausgesucht wurde, die ein Kind zu opfern hatte – dieser Familie wurde sodann eine ausgehöhlte, erleuchtete Zuckerrübe vor die Tür gestellt; entweder ein Kind oder die ganze Familie…..
    Vor diesem Hintergrund sehe ich Halloween durchaus mit gemischten Gefühlen und finde nach wie vor, daß eher das gute alte „Ernte-Dank-Fest“ in unseren Kulturkreis gehört.
    Aber allen Gespenstern, Vampiren und Untoten weiterhin viel Spaß…….

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s