BEAUTY: DIE NEUE WERBEKAMPAGNE ZU STELLA MCCARTNEYS DUFT „STELLA“ * BRRRRRRR………

Gemäß dem Motto „Selbst schlechte Publicity ist besser als keine Publicity“ („Better bad publicity than no publicity“), berichte ich heute von der neuen Werbekampagne zu Stella McCartneys  Duft „Stella“. Ich will aber eigentlich gar nicht das Produkt bewerben, sondern was mich daran eher abstößt erzähle ich hier…

PR-Text:

„Stella McCartney stellte Ende Juli die neuen Motive der Werbekampagne für ihren bekannten Duft STELLA vor. Gesicht der Kampagne, die in London von Mert Alas und Marcus Piggott fotografiert wurde, ist das NL Model Lara Stone, die die moderne, feminine und natürlich selbstbewusste STELLA Frau verkörpert.“

 

Und dann starrt uns eines der folgenden Werbebildchen aus den Magazinen und von plakatierten Wänden entgegen:

 

Desktop125

Desktop126

Ehrlich? Schon wieder eine dieser schmollmündigen Zahnlücken, die schon seit Clooodia Schiffer nur eine fotogene Kopie von B.B. aus Paris ist? Wie gruselig der Flakon in diesem Mund  aussieht, will ich mal ganz außen vor lassen.

Ich stehe vielleicht mit meiner Meinung recht allein, aber ich will keine Schlauchbootlippen mehr sehen! Ich kann es nicht mehr ertragen!! Arrghhh.

Seit dem schlimmen „Frisen-Unfall“ von Chiara Ohoven („Nein, ich habe mir nicht die Lippen aufpritzen lassen. Vielleicht liegt es an meiner neuen Frisur?“) lacht doch die halbe Welt über diese Form der Mundumrandung. Warum bleibt das immer noch als „Schönheitsideal“ bestehen? Ich mag volle Lippen, aber FETTE Lippen sollte man nur „riskieren“ nicht „schürzen“! (Falls irgendwer diese altmodischen Begrifflichkeiten noch versteht, aber das ist ein anderes Thema).

„Du kannst ja wegschauen“, sagen jetzt einige. Kann ich, aber diese Werbung ist wie ein schlimmer Verkehrsunfall: Es wird einem richtig übel, aber man kann den Blick nicht abwenden. So genug aufgeregt, ich geh jetzt n bisschen an meiner „Cool Water Summer“ Pulle knabbern….MAMPF!

 

(Fotos: L´Oréal)

 

21 Kommentare

  1. Du bist aber heute früh unterwegs. Ja manche Werbungen sind einfach nur zum Weggucken. Wünsche dir einen schönen Tag.

    1. ich stehe fast nie vor 6 auf! 😉 meist werden die artikel schon einen tag vorher geschrieben. dir auch nen schönen tag, hier scheint heute ausnahmsweise mal weider die sonne! yeah! (bei 9 grad!!!)

  2. Das was für Dich gemachte Lippen sind … sind für meinen Gatten künstliche Hupen . Erst Gestern meinte er noch gibt es überhaupt noch irgend welche Frauen am TV die noch echte hat , Oder an der noch nichts gemacht worden ist ???
    Tja ich denke , an den aller meisten , die man im TV oder in der Werbung sieht ist was gemacht . Frauen im Original Zustand …wird man da eher nicht mehr finde .
    Und ich muss gestehen solche Werbebilder , sind mir zu langweilig . Die sehe ich gar nicht .Die sind so weit weg vom normal verhalten . Das ist genau so schlimm wie die Persil Werbung von früher *gg
    Ich gehe jetzt meine Hände in Spüli baden und stinke das ganze Haus und meine Nachbarschft mit Kaffeeduft voll . Wollen doch mal sehen , wer gleich alles vor meiner Tür steht und auch einen Kaffee will *gg

    Wünsch Dir einen schönen Tag
    Lg Heidi

  3. Viieelen Dank für diesen Beitrag lieber KK!! Genau diese Gedanken habe ich jedes Mal, wenn ich diese Kampagne sehe. Mich stören ausserdem alle diese Zahnlücken-Models. Ich habe eine andere Vorstellung von Attraktivität. Ausserdem ist das unfair! Ich musste jahrelang Zahnspangen tragen um eben nicht so aus zu sehen 😉 Ich finde, es gibt bessere Statements mit dem heutigen Beauty-Wahn ab zu rechnen, als Models mit Zahnlücken zu fördern. Ich schätze es sehr, wenn Models nicht wie Kinder, sondern wie Frauen aussehen! Bye bye Size-Zero ist meiner Meinung nach definitiv sinnvoller 😉.

    1. ja, nachdem ja nun auch die kleiderpuppen in den schaufenstern als magersüchtig geoutet wurden! das geht alles definitiv zu weit, aber wir stehen mit unserer „wald- und wiesenmeinung“ wohl recht einsam da. die „große weite welt“ liebt nun mal klapperkisten mit zahnfehlstellungen und gewächsen am mund! 🙂

  4. @areya & KK … ich lach mich grad weg über eure Zeilen *gg . Und wenn es nicht so wäre , wär es schon fast wieder komisch .. euch nen Kaffee rüber reich :))

  5. Lila Glaspullen vor einem dürren nackten Mädchenkörper? Da denke ich eher an die neue TOM FORD Kampagne als an Stella. Bei Tom bürfen die Damen wenigstens noch Farbe auf der Haut haben. Stella will keine Tierhäute, aber Menschenhaut ist gut für den Verkauf? *tsetsetse* da komme ich nicht mit. Den Clip kannte ich noch nicht, einmal gucken reicht aber, ich will auch kein Parfum im Mund, dank Dir habe ich dafür ja prima Chili Zahncreme! Merci nochmal und liebe Grüße, Bärbel

  6. Deine Empörung kann ich wirklich verstehen. Ich hatte diese Kampagne noch nicht gesehen, aber beim Anblick dieser beiden Fotos wird mir einfach nur übel. Und das soll eine Werbung für ein Frauenparfüm sein? Tja, dann kann ich die Frau, die so etwas toll findet und kauft leider nicht verstehen. Wie soll da irgendetwas anderes rüber kommen als Vulgarität, Luxus und Lifestyle wohl eher nicht. Dabei bin ich kein prüder Mensch, aber so was… Bin wohl auch schon zu alt 😦
    Liebe Grüsse aus dem Beaujolais.

  7. Sorry, aber das du dich über Frauen mit großen Lippen lustig machst, finde ich nicht lustig! Jede Frau darf doch das machen was Sie will um sich wohl zu fühlen!? Die Gesellschaft sagt einem man solle so sein, wie man sein möchte und dann kommen welche wie du und sagen: „ABER NICHT SO“. Was soll das? Ich kenne viele aus meinem bekannten Kreis die haben von NATUR aus so große Lippen und auch viele dunkelhäutige sind von Natur aus mit tollen großen Lippen gesegnet und ich finde es toll. Sollen die sich jetzt wegen Menschen wie dir von der Brücke stürzen, weil du es ach so lustig findest? Und selbst wenn es bei der ein oder anderen aufgespritzt ist.. so what? STAY IN YOUR LANE und urteile nicht immer über andere (das machst du ziemlich oft). Wenn ich sagen würde, ich kann deine braunen Flecken im Gesicht und deine Filler Wangen nicht mehr sehen, würdest du das lustig finden? Im übrigen habe ich von Natur aus auch eine Zahnlücke und das ist genau so wenig witzig. Menschen wie du teilen mir indirekt mit ich bräuchte eine Zahnspange! Ich persönlich habe das Gefühl du denkst du bist der Fitness-, Kosmetik- und Modeexperte schlechthin! Amen. Und jetzt trotzdem Liebe Grüße und einen sonnigen Tag.

    1. Mh ich habe von Natur aus auch volle Lippen und wurde mal gefragt ob ich Botox benutze… Ähm ja…

      Also lieber KK so schlimm finde ich die Werbung gar nicht. Schlimmer finde ich das alles retuschiert wird…

  8. ARRRGGHHH, habe hier die Werbung eben das erste Mal gesehen. Wer hat die denn bezahlt/gekauft? Ehrlich, das kann nur ein notg…er Mann sein, oder eine Frau, die meint Männer stehen auf sowas.

    Ne, und dann dieser Zahnlückenschmollmund. Schönheitsideale gibt es, ich frage mich immer wieder.
    Ich war damals mit meinem kleinen Sohn beim Zahnarzt wegen seiner Zahnlücke! Na, das Thema ist noch nicht durch,

    Aber auch schön, dass nicht alle Männer diese Schlauchboote gut finden ( auch diese Xenia Seeberger…).

    Nun gut. diese Werbung animiert mich, diesen Duft NICHT zu kaufen, denn er gibt mir vor, das ich mich so anbiedere .

    Wie du siehst, ich weiß was „schürzen“ ist.

    LG Sue

    PS

    Gehe jetzt auf die Terrasse Vitamin D tanken.

  9. Ich muss sagen, dass ich die Kampagne, seit ich sie das erste Mal gesehen habe, verdammt sexy finde. Und ich kenne zahlreiche Leute, die das genauso sehen. Vielleicht so ein Generationending? Es hat übrigens nichts mit der nackten Haut zu tun (eh schon lange keine Provokation mehr, zumal man bei Ms Stone nichts sieht) oder den Assoziationen, die man vielleicht hat, wenn hübsche Frauen sich irgendwas in den Mund stecken.
    Im übrigen sehen die Lippen für mich natürlich aus, denn das Aufspritzen löscht dieses natürlich faltige Lippenprofil aus, und Zahnlücken finde ich süß.^^ So und jetzt zerreißt mich. 😛

  10. Hach wie schön!
    Endlich mal ein Kommentar zu meinen Gedanken, was Werbung und Models betrifft.
    Gut, die Schmoll-Lippen stören mich nicht so sehr, sofern sie noch einigermaßen natürlich aussehen (oder gar sind ?), aaaber:
    Diese infantile Zahnlücke, gepaart mit Riesenzähnen – gibt es die denn plötzlich überall? Oder werden diese Models plötzlich bevorzugt gebucht?
    Mir wird schlecht von diesem Anblick, dieses kindlich-erotische ist sowas von daneben – sind wir wieder in Lolita-Zeiten angekommen?

    Was mich übrigens ebenso nervt:
    Fast alle Fotostrecken für Modesowie Werbekampagnen für Mode und Kosmetik, welche in diversen (Frauen-) Zeitschriften zu finden sind, zeigen Models mit leicht geöffnetem, „sinnlichseinwollendem“ Mund. Warum um Himmels Willen ist das so – ich möchte wieder mal schöne Frauen mit normal geschlossenen Lippen sehen – wer hat seinen Mund denn ständig geöffnet????

  11. Hi Jörg,

    mir gehts da wie Annabella. Habe die Lippen von meiner Mum geerbt. Die sich in ihrer Jugend übrigens eher dafür geschämt hat. Damals waren dicke Lippen wohl nicht so angesagt wie heute. Deshalb versteht sie auch nicht, wieso das (heute) alle so toll finden, nennt das immer unsere „dicke Schnütt“ 😉 In meiner Schulzeit durfte ich mir übrigens auch gelegentlich mal „Fischmaul“ anhören, aber das legte sich dann in den späteren 80ern mit dem Bekanntwerden von Damen wie Kim Basinger und Clooodia Schiffer…
    So ändern sich halt die Trends und Modeerscheinungen. Heute freue ich mich ehrlich gesagt immer, wenn ich Komplimente für meine Lippen kriege. D.h. ich genieße es damit im Trend zu liegen, so lange es anhalten mag (denn auf jeden Trend folgt irgendwann wieder ein Gegentrend, das Gesetz der Mode halt).

    Also, was soll ich also zu Deinem Lippenbashing sagen, lieber Jörg? Ist halt alles Geschmackssache. Was ich persönlich übrigens auch nicht mehr schön finde, sind solche Damen wie diese Lisa Rinna, die es mit dem Aufpumpen übertreiben. So etwas sieht eher aus wie ein Allergieschock, finde ich. Mir persönlich gefällts nicht, wenn es unnatürlich aussieht (bei dem Model auf Deinen Bildern finde ich es übrigens absolut ok), aber das ist – wie gesagt – Geschmackssache.

    Und überhaupt – was das mit dem „gemacht“ betrifft, wer ist denn heutzutage überhaupt noch komplett echt (im Sinne von naturbelassen)? Und ich meine nicht nur Schönheits-OP’s. Das fängt schon an mit Haarfarben. Wie hoch mag der Prozentsatz von Frauen über 20 sein, die ihre Originalhaarfarbe tragen? (also auch keine Tönung, Strähnchen etc.). Heutzutage wird halt verändert und optimiert was irgendwie möglich ist. Du denkst ja auch über Filler etc. nach. Grenzen bei der Optimierung setzt heutzutage nur das eigene Portemonnaie.

    Zu der Werbung: Die wäre mir vermutlich gar nicht aufgefallen, hättest Du sie hier nicht erwähnt. Will sagen, ich hätte vermutlich einfach drüber hinweggeblättert. Aber nein, sie spricht mich auch nicht an. Beim Anblick des ersten Bildes kam mir einfach nur „na dann, Mahlzeit!“ und „Kind, verschluck Dich nicht“ in den Sinn 🙂

    Lg, Annemarie

    P.S.: Danke für das Augenprodukt. Es ist mittlerweile angekommen und ich teste es nun seit ein paar Tagen. Bin aber ehrlich gesagt noch nicht so sicher, ob ich gut damit zurechtkomme. Meine Puffys (übrigens auch ein „Erbstück“ meiner Mum) sind derzeit nämlich sogar eher noch dicker geworden (als noch vor ein paar Tagen), aber das kann natürlich auch andere Gründe haben (zu wenig Schlaf etc.). Deshalb teste ich erstmal noch ein paar Tage weiter. Vielen lieben Dank, dass Du mir die Chance gegeben hast, dieses hochwertige Produkt zu testen!

    1. nee, anemarie, jetzt mal echt: du hast wunderbar volle lippen, aber nicht so aufgedonnerte. dieses hervorstehende, dann noch mit einem hellen lippenstift und jeder menge gloss versehen, das finde ich sieht aus wie …ne, ich sags jetzt nicht, sorry.
      und wenn die oberlippe zweimal dicker als die unterlippe ist, liegt die vermutung nach aufspritzen schon nah.
      das model aus der werbungist im gesamtpaket für mich nicht schön anzusehen, weil ich eben auch diesen extremen „lolitareiz“ nicht mag. dieser enorm große mund, dieses ständige etwas hereingeschiebe, diese nassen lippen, das nasse objekt….blabla, da hätte freud seine wahre freude dran.
      zum teoxane: ich denke nicht, dass ein pflegeprodukt puffy eyes verstärken kann, es sei denn man reagiert allergisch darauf. ich achte auch immer darauf, dass ich nicht zu viel draufrolle, habe das fläschchen im kühlschrank und warte immer so 5 minuten, bevor ich nochmal in den spiegel schaue. dann sehe ich meist doch einen deutlichen unterschied. falls nicht, hmm, das kann leider auch passieren. nur gut, dass du es vorher testen konntest!
      viele liebe grüße, kk!

  12. Mmh, die Anzeigenmotive an sich finde ich jetzt eher albern, aber was an den Lippen von dem Model so verkehrt sein soll versteh ich echt nicht. Die Ohoven war doch ein ganz anderer Fall. Was für mich gar nicht geht sind so ganz schmale Lippen, da kann man sich schon vorstellen, wie verbissen und schmallippig derjenige ist (oder es sich zumindest einbilden, dass es so ist). Und die Zahnlücke ist doch ganz süß, bei mir wurde das damals noch mit Durchtrennen des Oberlippenbändchens korrigiert…

    1. ja, wie gesagt, ich habe da eigentlich auch GAR NICHTS gegen, aber wenn man versucht in der werbung diese zahnlücke und den scjmollmund auf lolita zu trimmen, dann vergeht mir so ein bisschen der spaß! gegen körperliche „unregelmässigkeiten“ habe ich dagegen wirklich überhaupt nichts. ich bin schliesslich auch meilenweit von „perfekt“ entfernt. die kleinen „makel“ machen doch erst die persönlichkeit aus! liebe grüße, kk

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s