LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 20.06.2014

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Los gehts…

Darüber habe ich mich gefreut:

Hm, da war so viel Freude in meiner letzten Woche, ich habe schon beinahe die Übersicht verloren! Eigentlich sollte man sich wirklich einmal nur darüber freuen, dass man etwas zum Freuen hat! Es ist doch so, dass man im Laufe seines Lebens manchmal jegliche Demut vor dem Leben verliert. Es plätschert alles nett vor sich hin, und wenn keine bewegenden Ereignisse eintreten, so wird man manchmal einfach „Betriebsblind“. Heute morgen habe ich noch von dem schlimmen Stauunfall auf der A1 gelesen. Eine Fernfahrerin hatte keine Chance mehr. Nur ihr kleiner Jack-Russel Terrier überlebte (der mit in der Fahrerkabine saß) und war ganz furchtbar aufgeregt und aufgelöst, als er sein Frauchen nicht mehr finden konnte. Nun ist er im örtlichen Tierheim. Er wird sicher ein neues Frauchen finden, aber es ist eins dieser Beispiele, die wir zu Haufe um uns herum finden: Freude, Glück und glücklich sein sind schrecklich fragile Dinge! Psychologisch gesehen ist es besser sich schon einmal mit den schlimmsten Ereignissen gedanklich auseinanderzusetzen, damit es uns im Ernstfall nicht völlig „zerlegt“. Nun, ich schaffe das nicht! Ich denke schon manchmal das Leben ein bisschen weiter und habe auch unangenehme Szenarien vor Auge. Aber die verscheuche ich dann auch ganz schnell wieder! Lieber noch eine Runde Freude über die vielen Dinge, die mich momentan erfreuen! Gebt auf Euch acht!

 

Darüber habe ich mich geärgert:

Als gäbe es ja nichts Wichtigeres, lese ich derzeit immer mal wieder Stories aus der „Alt-Herrenliega“, sprich über U. Hoeneß und F. Beckenbauer. Der eine mittlerweile IM Gefängnis, der andere immer mal wieder mit einem Bein halb drin. Echt, was interessiert mich der Wurstfabrikant hinter den eisernen Gardienen? Müssen die Nachrichten mich damit belästigen? Die Kanzlerin hat ihm ja provokativ die Hand geschüttelt, da war er schon fast wieder freigesprochen. Aber nun muss er doch im Gefängnis womöglich seine eigen Wurst essen. Der „Kaiser“ (dreister Betrüger, der wahre Kaiser schreibt nen Beautyblog!) hingegen hat ja „Sklavenarbeit“ in Katar nicht wahrgenommen. Nein, er „hätte keine Zwangsarbeiter in Ketten am Wegesrand gesehen“! Der Mann sollte nicht nur eine FIFA Sperre für die WM bekommen, dem sollte man auch den weiteren Zutritt zu seinem Gehirn verwehren. Und als Konsequenz den ganzen Laden „Beckenbauer“ gleich schließen! Dann kann er uns nicht mehr mit aufhellenden Ergüssen quälen und sich seiner eigentlichen Gesinnung widmen, wie z.B. deutlich jüngere Frauen schwängern, oder sich scheiden lassen, oder Luxusuhren schnorren. Wann ist dieses Sommerloch endlich vorbei? Und warum zur Hölle fängt es in diesem Jahr schon im Winter an?

 

Mein Beautygedanke der Woche:

KK Fußballer

Nur einen Gedanken: Diese Fußballspieler! Die WM ist eine Ansammlung von Sehenswürdigkeiten! Kerle mit den kreativsten Frisurenkreationen und Farben und Cuttings (äh, heißt das so?). Dazu Augenbrauen, mit Schablone in Form gebracht, und Bärte überall. Bärte sind DER Trend seit Jahren und die Fußballer haben wohl ihren Spielerfrauen geglaubt, als diese (angestachelt von ihren schwulen besten Freunden) ihnen den Haarwuchs im Gesicht schmackhaft gemacht haben. Der Mann von Welt dagegen glaubt seiner eigenen Freundin/Freund oder Frau/Mann und hat das kratzende Ding wieder aus dem Gesicht entfernt und lässt dafür der Körperbehaarung wieder mehr Freiraum. Oder zumindest stark gestutzt und mit einem neuen Gel für weichere Barthaare eingerieben! Das gibts nämlich jetzt von L´Oreal. Mal ganz ehrlich: Ich habe zwar nen „Pflege-Spleen“ und sammle auch gerne Beautyprodukte, aber länger als 15 Minuten habe ich noch nie im Bad gebraucht! Die Fußballspieler brauchen unter Garantie 2 x 45 Minuten! 1. Halbzeit: Haare und Augenbrauen. 2. Halbzeit: Cremes fürs Gesicht, Body (inkl. Enthaarung) und Duft. Wetten? Und dann kommt die Verlängerung für die Klamotten…

 

 

Mein Fashiongedanke der Woche:

Rafferty Law (Vogue)
Rafferty Law (Vogue)

Jude Law ist ja einer dieser Schauspieler, die ich immer ganz gerne sehe. Den hätte ich mir auch als Mr. Bond vorstellen können. So in der Tradition der etwas leiseren, aber ironisch angelegten Bonds. Leider ist es ja dann „Hau-Druff-Daniel-Craig“ geworden. Egal! Mr. Laws Sohn allerdings macht gerade Schlagzeilen als Model. Meine Güte, wo ist die Zeit geblieben. Der alte Jude hat schon nen fast erwachsenen Sohn (17), und die ähnlichkeit um die Nase rum ist nicht zu leugnen! Die Vogue hat ihn geadelt und ihm ein Foto in der neuesten Ausgabe gewidmet, als er für DKNY grimmig, in bester Male-Model-Manier, aus der Wäsche guckt. Irgendwie goldig. Nur bei dem Namen „Rafferty“ hätten sich die Eltern mehr bemühen sollen. Ich schlage ihm besser einen Künstlernamen vor! Meinetwegen sowas wie „Riff-Raff“, oder „Apple-Morningsun“, oder ganz rebellisch: „I´m-not-Judes-son“…

 

MEIN LIEBLINGS-BEAUTYPRODUKT DER WOCHE:

KK Lab Series Serum 1

 

Lab Series „Instant Skin Booster“

Wenn schon ein „reines Mänerserum“, dann dieses!

Mein Serum „für jeden Tag“. Einfach ein Produkt, bei dem ich mal den Kopf in der Ecke liegen lassen kann und mir keine großartigen Gedanken machen muss. Es ist super formuliert, tut seine Wirkung und ich vertrage es hervorragend! Einfach unter irgendeine Pflegecreme geben, und schon hat man jegliche Creme aufgewertet. Und zwar um Klassen. Im Gegensatz zu den Hyaluronseren von letztens, liegt hier das Augenmerk auf langfristige Erfolge. AOX, Peptide, und, und, und…!  Es ist für alle Hauttypen geeignet. Parfum- und ölfrei ist es auch. Daher kann es durchaus auch von Damen verwendet werden. Lab Series ist ein Tochterunternehmen von Estée Lauder, dementsprechend haben wir hier eben ein gutes Lauder-Serum! Aber zu einem deutlich günstigeren Preis. Wie immer ist das Herrenprodukt nicht so teuer wie das Damenprodukt (siehe auch Friseur!), das sollte man ausnutzen! Aber auch dem Pflegemuffel, ähh…Ehemann oder Freund, könnte man dieses Produkt bedenkenlos unterjubeln. Anti-Aging , ohne dass es drauf steht!! Alle pflegebewussten Kerle sollten es aber auf jeden Fall im Regal stehen haben.

Einziger Nachteil: Die recht blöde Pipettenflasche. Es läuft immer seitlich etwas heraus, ziemlich unhygienisch. Man putz ständig ab! Es sei denn, man mag es am Morgen fröhlich „Chemiker auf Arbeit“ zu spielen.  50 ML kosten ca. € 49,99 (Douglas)



(Das Serum wurde selbst gekauft, der Artikel ist NICHT gesponsert! Fotos via Konsumkaiser, Vogue.)

 

 


14 Gedanken zu “LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 20.06.2014

  1. Lieber KK

    Das Serum hört sich ja super an!!!!
    Vor allem für 50ml….. wir kennen ja die Preise die Lauder sonst hat!
    Und es ist kein Alkohol drin?
    Das wär ja mal was….
    Würdest du es statt AOX oder Retinol Serum nehmen?
    Oder ist es so leicht, dass ich es evtl zu denen von Paula kombinieren könnte….?
    Danke schon mal und einen schönen Start ins WE

    1. Doch, leider hat es all. Aber in geringer Konzentration. Da kann es keinen schaden mehr anrichten. Es ist leicht und hat auch viele aox. Es passt so gut wie zu allem! Liebe grüsse, kk

  2. Was musste ich lachen, als ich Deinen Kommentar zu den Fußballern las…. Danke dafür!

  3. Ja unsere Fußballjungs :)) Klasse formuliert *gg .
    Manchen Männern steht eine Gesichtsbehaarung anderen wieder nicht .
    Individuell muss es sein . Einen Trend dem alle hinter her laufen ob es passt oder nicht verstehe ich nicht
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    LG heidi

  4. Hi KK,
    jawohl, Du bist der einzig wahre Kaiser! 🙂
    Mich nervt das ganze Fußballgelaber (und Drumherum) ohnehin. Aber ich bin ja auch kein Fan, also kann ich das wohl nicht wirklich beurteilen.
    Dass sich die Herren Fußballer aufbretzeln, kann ich aber schon nachvollziehen. Immerhin stehen sie zur Zeit permanent im Rampenlicht. Was den J.L.-Spross betrifft: Es ist immer wieder erstaunlich, dass es als „Talent“ ausreicht „Sohn oder Tochter von“ zu sein, um Model, Schauspieler, Musiker zu werden. Tja, das gute alte „Vitamin B“. Will sagen, der Junge ist nicht hässlich, aber m.E. auch nichts besonderes. Ein ganz normaler durchschnittlich aussehender Junge eben. Davon abgesehen hätte mir Herr Law als Bond-Darsteller aber ebenfalls besser gefallen als Herr Craig (den ich persönlich eher unattraktiv finde).
    Lg, Annemarie

    1. als ich das heute morgen schrieb, musste ich an dich denken! ich wusste doch, dass du ein filmfreak bist. und der herr craig polarisiert ganz schön. na gut, es gibt schlimmere, hehehe.
      ich gucke auch gerade mehr fussi, eigentlich nicht mein sport, aber zur wm ists immer einigermaßen spannend. und es hat so viel gesprächsstoff 😉
      LG, kk!!

  5. Danke, lieber Kaiser, ich hab gerade ne Scheißzeit und dein Wochenrückblick hat mir richtig gut getan!
    Liebe Gruesse
    Deine Sabine

    1. Liebe Sabine! Ich habe letztens noch an Dich gedacht! Ich drück Dir die Daumen, damit Du ganz schnell wieder „auf dem Damm“ bist!!!
      VieleGrüße! KK

  6. Hehehe, nichts gegen Herrn Craig 😉 Toller Mann, aber Jude ist auch seeehr attraktiv. Ich schaue alle Spiele, die interessant sind, obwohl ich sonst auch kein Fußball gucke. EM und WM sind aber immer Ausnahme. Und nette Fußballer sieht man dann ja gerne. Der kleine Hund bringt mich fast zum weinen, irgendwie nehmen mich Tierschiksale immer sehr mit und ich würde am liebsten alle Tiere aufnehmen 😦 Meine letzten Jahre waren privat auch sehr schwierig und anstrengend, aber ich sehe das auch so. Man muss sich an den kleinen Dingen erfreuen und sich immer sagen, dass man es trotz vieler Hürden und Probleme immer noch sehr gut hat und schlimmer geht immer. So kann man vieles leichter ertragen und weiß dann auch wieder zu schätzen, was z.B. Gesundheit oder ein sicherer Job bedeuten. So, und nun kommen gleich die schnicken Italiener 🙂 Schönes Wochenende!

  7. Oh, ich bin Fan von Jude Law, seit ich irgendwie überhaupt im Alter war Fan zu sein 😉 selbst seinen ersten Film, den er wohl hasst (Music from another room) liebe ich. DAS ist sein Sohn? Ich werde alt…

      1. Wieder mal ein Dankeschön an dich:
        meine Haut ist gerade durch das Urlaubs-Klima Hin und Her sehr irritiert. Er super trockene, heiße Luft in der Wüste jetzt kalter Wind und Nebel in San Francisco.
        Gestern im Nordstroms, bin ich an Lab Series vorbeigelaufen und hab mich an deinen Beitrag erinnert ( jawoll ich lese auch im Urlaub deinen Blog). Das Serum tut seit gestern meiner Haut wunderbar gut ( und kostet hier nur 32$).

        1. wow! so soll das sein, im urlaub kk lesen! suuuper! und ich beneide dich um diese tolle rundreise, die du gerade machst! das wäre jetzt auch genau meine strecke, auf die ich total lust hätte. etwas wüste, etwas großstadt. und sf ist so schön! das lab series serum ist wirklich supergut, da gibst nix zu meckern, merke ich auch immer wieder. falls du noch ein schnäppchen machen kannst, dann schau mal nach der „recharging water lotion“ (tolles tonic, viele aox) und dem max ls overnight serum (mit säure). die sind ebenfalls herausragend! viele grüße und viel spaß noch im urlaub! kk

          1. Ich werde die Augen offen halten.
            An Säuren verwende ich ja immer noch gerne die Triacneal und darüber das Nachtelixier von Olaz ( hab ich gehortet, weil es ja nicht meht im Handel ist).
            Heute geht es schon wieder weiter. Schade, denn San Francisco ist wirklich eine Stadt mit einnehmendem Flair.
            Aber in Carmel wartet hoffentlich der C15 Booster von Paula auf mich 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.