BEAUTY: ELIZABETH ARDEN EIGHT HOUR CREAM * EIN KLASSIKER, ABER…

Konsumkaiser

Konsumkaiser

Wer kennt sie nicht, die „Eight Hour Cream“ Von E. Arden? Eine der bekanntesten Cremes der Welt und immer wieder weit vorne, wenn Beautyredakteurinnen ihre Best-of Listen präsentieren. Wenn da nur nicht ein mittelgrosses „aber“ im Raum stünde…

Ich stelle dieses „aber“ diesem Artikel gleich mal voran, in Form einer Inhaltsstoffliste der „8Hour Cream“:

Active: Petrolatum (56.8%), Other: Lanolin, Mineral Oil, Fragrance, Salicylic Acid, Propylparaben, Castor Oil, Corn Oil, Tocopherol, BHT, Iron Oxides

Um es ganz klar zu sagen: Eigentlich hat man mit der „Eight Hour Cream“ eine teure Tube Vaseline vor sich liegen! Es fällt noch die Salicylsäure auf. Die ist aber so gut wie wirkungslos, da der pH-Wert der Creme deutlich zu hoch liegt!

Ansonsten Vitamin E, Pflanzenöl und Konservierungsstoffe, die diese Creme ausmachen. Und dennoch umgibt sie ein Hauch des geheimnisvollen Geheimtipps. Vielleicht weil sie wirklich gruselig riecht und unglaublich „fettig“ ist? So eine Art „Wundersalbe“, die ja wirken muss, wenn sie so eklig riecht? (Der Lebertran-Effekt!)

Wirken tut da, bei mir zumindest, nix. Ich bekomme höchstens eine unreine Haut, wenn ich die Creme auf das gesamte Gesicht auftrage. Aber es muss doch einen Grund haben, warum Konsumkaiser.com diese olle „Schrubberpaste“ heute vorstellt? Hat es, denn ich habe einen kleinen Trick für mich entdeckt, den sicher auch schon viele kennen, aber ich wollte es nochmal herausposaunen: Abends, nach der Reinigung und nachdem alle Pflegeprodukte aufgetragen wurden, verteile ich unter den Augen, auf der Stirnfalte und auf den Nasolabialfalten eine kleine Menge der „Eight Hour Cream“, dass es richtig glänzt. Das wirkt wie eine „Versiegelung“, es kann an diesen Stellen nicht mehr so viel Wasser aus der Haut verdunsten. Am nächsten Morgen ist die Haut deutlich praller als sonst und die „Schlaffalten“ sind nicht so eingebügelt, sondern wie Weichgezeichnet. Ein toller Effekt, ich muss es zugeben.

Ein weiterer Tipp betrifft die Füße: 10 Tage lang zuerst die Füße mit einer AHA Lotion einreiben, z.B. von Neostrata (mind. 10%), nach einer gewissen Zeit dann die Füße mit etwas „Eight Hour“ einreiben, und wenn es kühl sein sollte, Socken drüber und ab ins Bett! Nach diesen 10 Tagen fleißigen Cremens werdet Ihr „neue“ Füße haben!

Die Lippenpflege aus dieser Creme-Serie ist ebenfalls schön für den Winter. Und für die Nacht, für Tags ist die Lippenpflege NICHT zu empfehlen, da sie keinen UVA Schutz besitzt sondern lediglich einen UVB Schutzfaktor 15.

Wer die Tipps mal testen möchte, dem empfehle ich momentan Parfumdreams.de! Dort gibt es die 30ml Tube der „Eight Hour Cream“ für günstige € 11,95. Den Lippenpflegestift für weniger günstige € 20,95.

(Produkte wurden alle selbst gekauft!)

29 Kommentare

  1. Da ist er ja, der Beitrag zur 8hour! Und nun weiß ich, dass ich sie nicht wirklich brauche 😉 für die „Versiegelung“ nehme ich die Meersalzcreme von La Mer med, die ist auch schön fettig. Allerdings nur ab und an, sonst gibt es Pickelalarm.
    Den Trick mit AHA+Creme an den Füßen mache ich auch und stimme dir zu: gibt ganz weiche Haut! Ich bin versucht, das auch mal an den Händen zu testen – ich habe nur noch keine Handcreme mit LSF gefunden, die nicht „schmierspeckt“ (bin eh kein Freund von Handcremes) und säurenbehandelte Haut ohne Sonnenschutz, das lass ich lieber sein. Liebe Grüße!

    1. Ja, Handcremes! Ein nerviges Thema. Ich bin ja ganz zufrieden mit der Handcreme von StriVectin. Schmiert nicht und riecht nicht blümerant! Ausserdem sind Peptide usw. drin. Nur der Lichtschutz ist nicht so richtig hoch! Bei AHA-behandelten Händen sollte man tatsächlich vorsichtig sein! Sonst muss man ständig diese ollen Fahradfahrerhandschuhe tragen, wie Madonna, hehehe!
      LG, KK!!

  2. Einen guten Morgen lieber Kaiser, also ich muss zugeben, dass ich bisher noch kein Anhänger dieser Creme war. Jetzt werde ich sie aber bestellen, um zu sehen, ob die „Paste“ mein Dekolleté am Morgen nicht ganz so verknittert aussehen lässt. Ein Seitenschläferproblem, das immer schlimmer wird… 😦 Vielen Dank fürs Posten, dieser für mich neuen Tipps. Ein tolles Wochenende wünsche ich. Lieber Gruß Conny

        1. Hehehehe, ich weiß, es klang sonderbar, aber auch zu lustig! Ich meinte nur, das Dekollté ist ja meist näher bei der Nase als die Füße, lach! Und die müffelt doch so seltsam…
          Es gibt sie aber auch Duftfrei, nur dann kostet sie das doppelte!!
          Dir ein schönes Wochenende, liebe Conny! KK

  3. Ich oute mich: Ich kannte die Creme bisher noch nicht. Gar nicht. Ging komplett an mir vorbei. 😳 Aber wenn ich deinen Beitrag lese, dann weiß ich, dass ich nichts verpasst habe. Wobei… vielleicht doch?! Neue Füße? Wirklich? *grummel* Eigentlich wollte ich gerade anmerken, dass ich dein Blog sehr, sehr schätze, weil es eine so interessante und objektive Berichterstattung bietet, wie ich sie in keinem Magazin finde. Aber: Auf die Magazin-Tipps höre ich ja gar nicht mehr, weil da eh alles toll und supi ist. *g* Deine Texte sind tückisch. Die wecken die Kauflust. Am Monatsende darf ich hier nicht mehr vorbeischauen… 😛

    Lieben Gruß

    Anna

    1. Liebe Anna! Ich weiß genau was Du meinst! Am Monatsende versuche ich auch meist die Produkte zu beschreiben, die eher schlecht abschneiden. Die Totalausfälle lasse ich eh unter den Tisch fallen, die verdienen die Erwähnung erst gar nicht! Aber ich glaube, die 8Hour braucht man wirklich nicht! Der Tipp mit den Füßen klappt ja auch mit einer AHA pflege und Vaseline! Und die müffelt wenigstens nicht so seltsam.
      Vielen Dank für dein großes Lob! Auch ich habe mich früher immer über die Magazine geärgert, die natürlich Werbung verkaufen müssen, die Gehälter müssen ja gezahlt werden. Da erwartet man schon gar keine Objektivität mehr. Und da ich ja wirklich alles selbst kaufe und keinerlei Geschenke bekomme (die Firmen haben wohl Angst?), habe ich auch keine Hemmungen Produkte wirklich schlecht zu finden! Da sparen dann wenigstens die anderen Leser etwas Geld!! 🙂
      Lieber Gruß, KK!

      1. Hallo, KK ;o)!

        Ich weiß nicht, ob Du es noch liest, aber eben das dachte ich mir auch, „schmier doch einfach Vaseline pur drauf“.

        Meine Oma hatte IMMER einen großen Pott aus dem Ihr Platz im Bad stehen und eine sehr schöne glatte Haut.

        Also, Hyaluronsäure ins Gesicht, Vaseline drüber und….“WOW-Effekt am Morgen“… ;o)

        lg

  4. Die gute alte Eight Hour, in den 50ern war das echt der Brüller!
    Zum peppen der Haut nehme ich den Lippen & Body Treatment Balm von Paula. Schön dick, aber mit was Gutem drinne.
    Für meine ewig trockenen und verhornten Füße von dm die duftfreie Balea Schrundensalbe mit 25 % Urea. Es gibt ja immer Alternativen 🙂

    1. E.Arden macht aber auch eine schöne PR für ihre Produkte. Irgendwie zeitlos-altmodisch. 😉 Ich mag das.
      Paulas Sachen sind eigentlich fast immer gut zu gebrauchen, da kann ich Dir zustimmen. Wenn sie nur nicht immer so viel Eigenwerbung in ihren Reviews unterbringen würde.
      Und die Schrundensalbe von balea nutze ich auch, man ist ja froh, wenn man mal ne ordentliche Konzentration Urea von 25% findet. Obwohl ich den Verdacht hege, dass es schlimmer wird, wenn man die Urea-Salbe absetzt.
      Keine Angst, einen großangelegten Testbericht mit Fotodokumentation spare ich mir!! 😉
      Lieber Gruß, KK!

    1. Wie nett, vielen Dank! Ich lese bei Dir auch immer begeistert mit. Wie ich ja sagen muss, dass ich bei fast allen Blogs aus dem Ü30 Netzwerk regelmässig mitlese! So viele interessante Themen und Leute! Toll! Ich als Neuling bin wirklich sehr angetan und überzeugt von dieser netten Gemeinschaft. Dass es auch anders geht, sieht man ja leider immer wieder in einigen Foren. Da wird gegrummelt und gemobbt! Muss doch nicht sein, schön so wie es ist! 🙂
      Ganz liebe Grüße, KK!

      1. Und ich bin überrascht, dass es doch so viele in „unserem Alter“ gibt, die dieses Hobby mit Begeisterung teilen 😉 – meiner Meinung nach auch ein Grund für den erfreulichen Mangel an Grummlern und Mobbern :)!

        LG aus der EDELFABRIK
        Chrissie

  5. Die Urea nehme ich zur Notfallkurzbehandlung, ansonsten muss der Scholl-Roller ran. Gewöhnung is ja relativ, meist ist man dann nur zu verwöhnt, finde ich jedenfalls.
    Tja, die Paula und die Eigenwerbung in den Reviews…das finden viele furchtbar und verwerflich, greifen deshalb dann zu anderen Herstellern.
    Aber wer, wenn nicht sie selbst, sollte von Ihren eigenen Produkten überzeugt sein? Meist werden 20 Produkte pro Sparte als good oder best bewertet, das ist doch ne gute Auswahl und jeder kann ja für sich selbst entscheiden, welche Eigenschaften für sich persönlich wichtig sind.

    1. Das stimmt, ich finde ja auch, dass die Sachen einfach gut sind von Paula. Leider haben die es mit der PR für Europa noch nicht so richtig raus, finde ich. Man könnte bessere Angebote gestalten und die Produktlinie erweitern. In USA gibts so viele andere interessante Sachen von ihr. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich so viele „kundige“ und mündige Leserinnen habe!! 🙂 Wunderbar! Viele Grüße, KK!

  6. In USA gibt’s an Pflege nur die Peroxid-Sachen und das BHA9, die in der EU nicht frei verkäuflich sind, bei Make-Up Pinsel, Lippenstifte mit fünf Farben (wird aber nicht weiter entwickelt), Schwämmchen und Organizer, ohne ich selbst ich ganz vorzüglich leben kann. Neuheiten kommen innerhalb von sechs Woche zu uns. Sonst haben wir alles 🙂 Bei normalen Firmen sieht es ähnlich aus, jedes neue Produkt muß erst bei einer Prüfstelle zugelassen werden, bevor es in der EU vertrieben werden darf.
    Seit einigen Monaten kann man auch Termine für eine telefonische Beratung vereinbaren, aber es wird kaum benutzt, leider. Wozu den Hersteller direkt anrufen und mich schlau machen, wenn ich auch so schöne Gerüchte/Halbwissen/bin erst 16 und geh zur Schule-Foren habe…
    Europäer sind anders in ihrer Wahrnehmung der Werbung und weil weltweit weder Anzeigen, Fake-Berichte oder bezahlte Vorstellungen in Magazinen gemacht werden, bleibt da wenig Spielraum. Vielleicht kommt Frau Begoun ja mal zu Lanz oder so, wär das schön!!!!!

    1. Also ich würde ja noch gerne das Lip-peeling und das Zahnweiss ausprobieren. BHA9 mus super sein bei akuten Pickeln, sind innerhalb von 3 Stunden so gut wie weg!! Dann noch die „dark Spot Eraser“, hoffentlich kommt das noch in diesem Herbst zu uns! Und dann hätte ich gerne eine paar Benefits zusätzlich. So nach dem Motte „1 kaufen 2 bezahlen“….ähh…andersrum, meine ich! Oder mal bessere und kostenlose Proben. Aber ich will mich nicht beklagen, dafür sind die Preise ja auch sehr angenehm!
      Frau Begoun beim Lanz? DAS wäre ja mal zum schiessen!! Jetzt haste mich aber so richtig zum grinsen gebracht, liebe Charlotte! 🙂

      1. Letztes Jahr habe ich mir mangels Connections einige Sachen aus den USA bestellt, Warenwert 22 €, Zoll 60 €! Kein Scherz!
        Aber irgendwer kennt ja irgendwen, der das Päckchen eventuell in den Staaten annehmen könnte, umpackt, privat oder Geschenk drauf schreibt und zuschickt. Porto ca 12 €, Preise -40%………
        Und ich kenn echt kein Schwein drüben 😦

        1. Aua, das war aber ein Reinfall! Das schöne Geld!
          Ich habe zwar Kontakte in die USA, die sind aber auch meist in der Welt unterwegs und nehmen Päckchen so gerne an, wie wir die Windpocken noch mal haben möchten!
          Aber ich glaube, Paula wird auch hier noch ganz gross und dann werden auch die Preise nochmals sinken.
          Im endeffekt sind die Sachen idiotensicher, und danach besteht einfach eine grosse Nachfrage (wie man ja an Clinique 3-Step Programm sieht).
          LG, KK!

  7. hallo herr kaiser! du hast schon recht, geht man nach den INCIs, ist die creme reinster sondermüll, trotzdem habe ich sie immer im schrank – als helfer in der not (reichlich verwendungstipps auf meinem blog 🙂 und als coldcreme im winter ist sie für mich einfach unverzichtbar. sie hat mit mir im märz in sibirien den – 26°C test überstanden – da war nur schneetreiben und an sonneneinstrahlung nicht zu denken. ansonsten ist ein anständiger LSF bei mir auch immer ein kriterium. liebe grüße aus berlin!

    1. Das nenn ich aber mal Härtetest! Aber ich hab sie ja auch im Schrank, und es ist einfach ein besseres Gefühl E. Arden zu nehmen als Vaseline! 😉
      (Obwohl Vaseline in den USA ganz respektable Pflegeprodukte vertreibt!)
      Ganz liebe Grüße, KK!

  8. Vielen Dank für die Tipps. Das mit den Füßen werde ich mal asuprobieren. Jedoch fehlt mir wohl eine AHA Creme… Habe eine Mini Version der 8 Hour Cream und verwende sie seit Jahren. Jedoch nur an ganz trockenen Hautstellen und bei sehr spröden Lippen. Lg

    1. Hallo Jules! Ich würde Dir die „Neostrata Lotion Plus 15 AHA“ empfehlen. Kostet um die 30,00 Euro für 200 ml! Wenn Du unempfindliche Haut an den Füßen hast! Sonst starte besser mit 10%.
      Neostrata bekommt man problemlos in der Apotheke. Liebe Grüße, KK!

  9. Das beruhigt mich, lieber KK. Finde diese Blogtaktik zum Monatsende hin sehr leserfreundlich. Und wenn ich mir das so durchlese, entdecke ich ja schon in den Kommentaren mehr spannende Tipps als in vielen Magazinen. Schon klasse… 🙂

    Lieben Gruß und ein schönes WE!

    1. Ja, das ist wirklich so. Ehrliche Meinungen von echten Menschen! Nicht gefiltert oder bearbeitet. Bisher habe ich hier auch noch keine „Ghostwriter“ ausmachen können. Ich werde aufpassen wie ein Höllenhund, dass das hier auch so bleibt.
      Und ich liebe die kleinen Ideen und Tipps, die andere Leser noch mit einbringen.
      Wie Du schon so richtig gesagt hast: Besser als in vielen Magazinen!
      Es tut mir zwar auch ein wenig Leid, denn die Berufsjournalisten leben ja nun mal davon. Aber was da in letzter Zeit so geschehen ist, an gekauften Artikeln und Werbung verkaufen, komme was wolle…..da muss man sich nicht wundern, wenn die Leute genervt sind. Und ich selbst gehörte bislang ja auch dazu.
      Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir! KK

  10. Sehr beruhigend, das zu lesen – denn ich fand die 8 Hours Cream auch immer enttäuschend. Danke für deinen Trick – wobei wohl auch dafür Vaseline reichen dürfte?! :-))

    AHA Cream für die Hände?? Sowas gibt es?

    1. Ja, Vaseline reicht da womöglich auch. Obwohl die doch ein wenig „weicher“ daher kommt als die 8Hour Cream.
      Spezielle AHA Handcreme ist mir nicht bekannt, aber ich empfehle immer die Neostrata AHA plus 15 in der 200ml. Das ist eine AHA Allroundlotion für alle Bereiche, ich verwende sie im Gesicht wie auch am Körper und halt an Füßen und Händen. (Ich habe durch den Sport mit viel Hornhaut und Schwielen zu kämpfen) 🙂
      Beste Grüße, KK!

    2. AHA für,Hände? Die entsprechende Bodylotion von Paula RESIST Skin Revealing Body Lotion with 10% AHA und als anständige Handcreme für tagsüber RESIST Ultimate Anti-Aging Hand Cream SPF 30 with Antioxidants.
      Und nein, bin nur überzeugter Fan und bekomme nix dafür 😦

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.