REVIEW: BIOTHERM HOMME AQUAFITNESS (Kleines Mecker-Megaphon)

Foto: Biotherm
Foto: Biotherm

Ihr habt es ja gestern wahrscheinlich schon gelesen, ich habe mich nun auch breitschlagen lassen und den neuen „Aquafitness“-Duft von Biotherm Homme gekauft. Eigentlich ein Herrenduft, aber ich würde ihn ganz klar als Unisexduft führen, denn viele Frauen bevorzugen, gerade im Sommer, einen herben aber frischen Duft.

Ich will es mal kurz machen heute, denn eigentlich bin ich ja ein großer Biotherm Fan! Aber was hat sich Biotherm mit diesem Wässerchen gedacht? Angeblich eine Neuauflage des seit Jahrzehnten bekannten Biotherm Homme Duftes, bekommt der Duft eine äusserst einfache, aber schön blau-verlaufende, Flasche spendiert. Der erste Eindruck ist immer der wichtigste und der ehrlichste. Als ich also den ersten Sprühstoss aus der Aquafitness Flasche auf mein Handgelenk vernebelte, kam mir beinahe das Husten! Es roch erst mal nur nach Alkohol! Danach konnte ich den eigentlichen Duft ausmachen: Zitrus…. viel Zitrus, andere Nuancen verblassen dagegen.

Deshalb hier mal besser die Biotherm-Beschreibung dazu:

„Ein Duft, der der Faszination des Ozeans erlegen ist und seine enormen Kräfte widerspiegelt. Das Biotherm Homme Aquafitness Eau de Toilette belebt Körper und Geist mit feinem Zitrusduft und einer aquatischen Meeresnote. Frische Minze, aromatischer Salbei und grüne Kirschenblätter verstärken die vitalisierende Wirkung noch, während die maskuline Basisnote mit Zeder und Moschus holzige Wärme versprüht. Das neue Eau de Toilette von Biotherm Homme Aquafitness ist ein Duft, der nicht nur erfrischt, sondern der Haut auch Feuchtigkeit spendet und sie sanft pflegt.“

Hmmm, ehrlich gesagt mag ich gar nicht erzählen, welche Assoziation ich beim schnuppern als erstes hatte…kleine, gelbe „Toilettenreinigungssteinchen“. Ich weiss, ich bin jetzt wirklich böse, aber ich war auch recht enttäuscht von diesem „Eau de Toilette“… Biotherm bewirbt den Duft allerdings auch als „Bodyspray“, und da komme ich zum nächsten Punkt: Der Duft hält wirklich nicht besonders lange! Nach einer halben Stunde war er auf meinem Handgelenk kaum noch wahrnehmbar. Wenn man natürlich seinen gesamten Körper damit einnebelt und sich davon noch eine feuchtigkeitsspendende Wirkung erhofft, ist es mir schon klar, dass die Konzentration nicht so hoch sein kann. Aber es dann als Eau de Toilette zu bewerben, finde ich ein wenig zu gut gemeint! Auf der Flasche hätte klipp und klar „Bodyspray“ oder „Bodymist“ stehen müssen. So fühle ich mich nun etwas in die Irre geführt.

Ein wenig bin ich auch selber schuld, denn ich habe eine dumme Angewohnheit: Ich gebe blau verpackten Düften IMMER einen grossen Vertrauensvorschuss! Ich teste erst gar nicht grossartig, ich kaufs einfach! Blau liegt mir, blau bedeutet frisch, sportlich, aquatisch. Aber „Aquafitness“ sollte lieber in einer zitronengelben Flasche daherkommen.

Sagen wir mal so: Es gibt von mir eine Kaufempfehlung für alle geplagten Frauen, deren Männer sich ständig so stark mit ihrem Parfum einnebeln, als seien sie gerade in die gesamte Flasche geplumpst. Solche „Blindnasen“ kennen wir ja alle, nicht wahr? Und wenn diese dann mit „Aquafitness“ eingenebelt sind, ist der Spuk nach spätestens einer Stunde vorbei! So lange riecht es halt wie frisch geputzt mit „Meister Propper Zitonenfrisch“! Hat also auch was Gutes!

100ml für: € 44,95 (Douglas) / €  37,95 (Parfumdreams)

(Das Produkt wurde selbst gekauft!)

 

*Kleines Update* Mittlerweile finde ich den Duft recht nett für den Sport. Man stört niemanden und es riecht sauber und frisch. Das ist doch auch was!


10 Gedanken zu “REVIEW: BIOTHERM HOMME AQUAFITNESS (Kleines Mecker-Megaphon)

  1. Das wär was für einen ehemaligen Kollegen von mir. Dessen Spur konnte man anhand seines Duftes im Büro verfolgen (also wirklich riechen, wo er schon überall gewesen war).

    1. Ja genau, so einen kenne ich auch! Aber er stinkt nach was billigem, sowas wie Tabak original.

    2. So einer läuft in unserem Fitnessstudio rum. Aber der riecht wirklich nach Räucherkerzen und Mottenkugeln, kein Witz! Total intensiv. Ich frage mich, welcher Duft das wohl ist?

  2. igitt, Klosteinchen? Das ist nicht für mich! Ich habe uch schon einmal daran geschnüffelt, aber ich fand es sehr langweilig. Total nichtssagender Duft. Aber Biotherm homme mag ich eigentlich auch sehr gern.

  3. Schade…eigentlich macht Biotherm doch sehr gut riechende „Sommerwässerchen“…..

    1. da hast du recht, aber der hier ist wirklich ne plumpe zitrone! und die biotherm männerpflege riecht auch gar nicht so! das passt irgendwie alles nicht so recht!
      eau oceane mag ich allerdings gut leiden, das ist ein „typisch blauer“ duft! 🙂

  4. In Frankreich kommt der Duft auch nicht so gut an. Die France Männer kaufen gerade lieber den neuen schwarzen Lacoste Duft!

  5. Die Bezeichnung „Bodymist“ würde mir hier gut gefallen, wenn man das „Body“ dabei weglässt. Du hast schon ganz recht, was hat sich Biotherm eigentlich dabei gedacht. Schade, die können das doch eigentlich besser…

    1. Wirklich komisch, die erfrischenden Damendüfte sind doch alle recht gut gelungen. Einfach, aber man weiss was man hat. Ich bleibe bei meinem CK Summer (die Flasche ist auch blau! hehehe)
      LG, KK

  6. ich kann mir nicht helfen, ich mag den Duft. allerdings an meinem mann! das macht wahrscheinlich den unterschied! 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.