LIFESTYLE: TRENDBAROMETER 17.09.2021

Das Trendbarometer gleitet geschmeidig in den Herbst, und es geht weiterhin um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Nichts folgt einem festen Schema, Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, lustig, manchmal nachdenklich…

 

Betr.: Tretinoin – Vorgestern etwas untergegangen

Letztens gab es in einem Blogbeitrag eine kurze Diskussion zu Retinoiden, und im Speziellen zum verschreibungspflichtigen Tretinoin, das extrem wirksam eben auch bei Hautalterungserscheinungen sein kann.

Das Zeug ist allerdings nicht ohne Grund verschreibungspflichtig, man kann sich durch unsachgemäßen Gebrauch seine Haut ganz schön kaputt schießen. Also zuerst dieser Warnhinweis!

Wer allerdings meint verantwortungsvoll mit einem so hochwirksamen Medikament umgehen zu können, wird sich vielleicht über den Tipp von „Anja“ freuen, deren Kommentar ich über meinen Admin-Account veröffentlichen musste, weil sie aus dem Ausland nicht direkt kommentieren konnte.

Ich füge den Kommentar hier nochmals ein, inklusive Link zu einer Bezugsquelle für ein bekanntes Tretinoin-Produkt aus Spanien. Wer bestellt oder die Creme (Retirides) bereits kennt, kann gerne ein paar Zeilen dazu schreiben. Mich würde es auch interessieren.

 

Kommentar: Hallo lieber KK, ich bin gerade in Südtirol und kann aktuell nicht antworten. Ich habe im MMM die Frage nach Tretinoin aus dem Ausland gelesen, wem die Portokosten nicht zu hoch sind, kann es hier problemlos bestellen.

https://www.farmaciaenandorra.com/shop/retirides-01-30g

Vielleicht kannst Du es ja veröffentlichen.
Danke und Gruß
Anja

 

 

 

Neulich im Supermarkt

Ja, ich gehe gerne einkaufen. Und auch wieder nicht, denn was sich derzeit in den Supermärkten in meiner Region abspielt, verstört mich immer mehr.

Seit Lockdown Nummer 1 habe ich es mir zur Gewohnheit gemacht für einige ältere Anwohner in unserer Straße einkaufen zu gehen. All die schweren Dinge, die die alten Leute nicht schleppen wollen oder können, bringe ich ihnen gerne mit. Kein Problem, denn ich kaufe gerne frisch ein und selten auf Vorrat. Und dann lohnt sich der Weg deutlich mehr, wenn ich gleich für drei, vier Haushalte einkaufe.

Doch in letzter Zeit scheinen bei so einigen Mitmenschen die Sicherungen durchzubrennen. Beispiel Kassenschlange: Immer, ich wiederhole IMMER, stehe ich in der Schlange und meine Hinterfrau, oder der Hintermann, kuschelt sich geradezu an mich, als wolle die Person mir gleich auf den Rücken zum munteren Huckepackspiel springen.

Ich meine, es gelten immer noch die deutlich definierten Abstandsregeln, aber für einen erschreckend großen Teil der hiesigen Bevölkerung scheint Corona vergessen zu sein.

Fordert man höflich Abstand, wird man ausgelacht. Wird man vehementer, artet es gleich (und hier kann ich wieder das Wort IMMER benutzen) in eine beleidigende Keiferei aus, in die sich dann meist die ganze Schlange einmischt.

Willkommen zum neuen Zeitvertreib, während man aufs Bezahlen wartet: Kassen-Keifen-Extreme.

Mittlerweile gehe ich schon mit einem mulmigen Gefühl zum Einkauf, weil ich genau weiß, dass gleich wieder gekuschelt wird. Ehrlich gesagt, hasste ich diese Unart meiner Mitmenschen schon vor der Pandemie. Ich möchte in einer Schlange nicht den Atem der hinter mir stehenden Person im Nacken spüren. Was soll das eigentlich?

Wenn ich das Parfüm der Person oder ihren Knoblauchatem wahrnehmen kann, dann steht man definitiv zu nah beisammen, sprich Aerosole werden nicht genügend verdünnt. Das braucht man nicht, auch in Hinblick auf einen zwar harmlosen aber äusserst nervigen (und wirtschaftsschädlichen) Grippalen Infekt.

Ich finde diese physische Übergriffigkeit korreliert mit der (in meiner Wahrnehmung) ständig wachsenden Empathielosigkeit. So zumindest mein persönlicher Eindruck, und ich habe ja tagein tagaus viel mit den unterschiedlichsten Menschen zu tun.

Dass aber nicht einmal Regeln, die zu unser aller Gesundheit aufgestellt werden, beherzigt werden, verwundert mich immer weniger, denn wenn man sich die offizielle Impfquote anschaut, dann ist das Thema Pandemie ja wohl längst nicht mehr „trendy“. Ich bin echt mal auf den Herbst gespannt. Ob nach den Bundestagswahlen doch noch die Impfpflicht kommt?

Macht mal, meine Impfung sitzt, wackelt und hat Luft, und mir sind keine drei Tentakel gewachsen. Ich habe jedenfalls ab Oktober meinen Impftermin für die diesjährige Grippeschutzimpfung. Nicht vergessen, denn wenn das Kuscheln im öffentlichen Raum so weiter geht, wird es eine fette Grippewelle in diesem Jahr geben.

 

 

Nochmal Mode

Nach dieser…äh…Modewoche letztens (oder wie sich der bäuerliche Almauftrieb da irgendwo in Berlin oder Frankfurt wohl nennt) habe ich heute mit Schrecken feststellen müssen, dass ich demnächst wohl einen Rock tragen muss.

Nein, Jean-Paul Gaultier ist nicht zum weltweiten Modeminister aufgestiegen und befiehlt nun allen Männern, seine alten, übrig gebliebenen Herrenröcke aus alten Zeiten aufzutragen. Nein, ich werde einfach nur keine Hose mehr bekommen, die mir gefällt.

OK, Skinny-Fit-Hosen in extra, extra eng waren jetzt auch für mich nicht der Hit. Hat man auch nur ansatzweise trainierte Beine, bekommt man ohne einen Stretchanteil von über 40% kaum noch Beinkleider. Die Herren mit den Storchenbeinchen haben sich natürlich gefreut. Naja, man(n) kann die die Bierplautze ja auch prima über den Hosenbund schieben, dann dürften die Stelzen problemlos ins Hosenbein gleiten, wie mit Butterschmalz geschmiert.

Ich suche halt immer ein wenig länger, aber es war niemals aussichtslos.

Das ändert sich vielleicht demnächst, denn so langsam kommt der Gegentrend zu Slim- und Skinnyfit! Weite Hosen, wohin man schaut, und ich meine WEEIIIT. So weit, dass sogar noch die Travolta´sche Schlaghose eine Renaissance erfährt. Hilfe!

Ich sehe mich schon in der beigefarbenen Herrenabteilung bei Jack Wolfskin nach „praktischen“ Hosen mit über hundertzwanzig Taschen Ausschau halten. „Hier, mit extra wenig Beinfreiheit“ sagt dann die Verkäuferin und blickt mich dabei sicher mitleidig an, denn ohne Schlaghose ist man in ein paar Jahren sicherlich ein übler Modeverweigerer. Ich kaufe dann mal alle meine gut sitzenden Hosen schnell nochmal nach, denn ich verweigere meinen Beinen diese unansehnlichen Zelte Umpf!

Och nö, die Schlaghose kenne ich ja eigentlich nur von Bildern. Und selbst dabei bekomme ich immer so ein ungutes Gefühl, dass mein Alptraum wahr werden könnte: Ich finde mich auf einer belebten Straße wieder und trage Schlag mit Klumpschuhen. Peace man!

Als wäre die Schlaghose nicht schon Strafe genug, da kramen die Stylisten nun auch noch Oppas langen Schlübber aus , nehmen nen anderen Stoff und machen eine Straßenhose draus. Gruselig, wenn die Hose fast unter den Achseln sitzt. Das wird eine ziemlich unsexy Zeit.

 

 

 

Liebe Leserinnen und Leser…

In den kommenden zwei Wochen bin ich etwas öfter unterwegs und kaum zu Hause, sodass der Blog ein klein wenig leiden muss. Aber es werden weiterhin viele unterschiedliche Blogposts erscheinen, nur das Trendbarometer am Freitag wird wohl zweimal entfallen, weil ich einfach nicht aktuell reagieren kann.

Die Kommentarfunktion habe ich auf „Autopilot“ gestellt, das bedeutet, dass Kommentare sofort automatisch freigeschaltet werden, wenn die Person bereits einmal hier kommentiert hat (und die stets gleiche Mailadresse angibt).

Danach läuft alles wieder normal, wie gewohnt, zuverlässig und regelmäßig. Die beinahe tägliche Portion Konsumkaiser wird euch dann durch Herbst und Winter begleiten. Wundert euch nicht, wenn von meiner Seite etwas viel Gejammer kommt, denn ihr wisst ja: Ich bin ein hundertprozentiger Sommermensch. Aber der nächste Sommer kommt bestimmt. Und wer weiß, vielleicht bekommen wir ja doch noch einen goldenen Herbst? Wäre toll.

 

.

.

.

 

.

 

(Fotos: Screenshots Zalando, Pharmaciaandorra, Pixabay, KK.   Keinerlei Sponsoring)


27 Gedanken zu “LIFESTYLE: TRENDBAROMETER 17.09.2021

  1. Hallo lieber KK, das Drängeln an der Kasse geht mir auch unglaublich auf den Geist. Ich habe mir aber angewöhnt, den Einkaufswagen einfach hinter mir herzuziehen an der Kasse. So kann ich den Abstand nach hinten selbst bestimmen und nach vorne ja sowieso👍😉

    Wünsche allen ein schönes Wochenende

  2. Guten Morgen lieber KK,

    ich mache es genauso, wie von Carola schon beschrieben… Einkaufswagen hinter mich stellen. Ich fand es schon vor Corona äußerst unangenehm, wenn ich von Leute angekrabbelt wurde.

    Da lob ich mir die Menschen in den Vereinigten Staaten. Da wurde schon immer Abstand gehalten und falls mal jemand unabsichtlich einem zu nahe kommt, wird sich sofort höflich entschuldigt.

    Auch das Drängeln und Motzen an den Kassen ist in anderen Ländern anscheinend unbekannt. Man hat immer sofort gemerkt, dass man nach dem Urlaub wieder zu Hause ist, wenn man das erste Mal einkaufen ging und diese Hektik und Meckerei einen wieder begegnet!

    Mir tun die Verkäuferinnen und Verkäufer im Einzelhandel wirklich leid! Die haben wirklich eine Tapferkeitsmedaille verdient!

    Ich wünsche Euch allen auch ein schönes Wochenende, bleibt gesund!

  3. Ich habe vor ungefähr drei Jahren zweimal versucht, in Andorra zu bestellen. Ist nie angekommen, wahrscheinlich beim Zoll gelandet und vernichtet. Das Geld war weg. Letztenendes war ich froh, keine Anzeige bekommen zu haben. Meines Wissens ist die Einfuhr von Medikamenten verboten. Bin sehr gespannt, ob hier schon jemand mit Erfolg bestellt hat.
    Habt ein schönes Wochenende!
    Sandra

  4. Danke für die Warnung, ich finde es auch sehr diskussionswürdig Medikamente im Ausland zu bestellen. Und das ist so ein starkes Retinoid ja. Da scheint aber auch ein großes Bedürfnis zu bestehen, der Leidensdruck bei ausgeprägten Falten muss doch stärker wiegen. Und da sind viele Hautärzte offenbar wirklich keine gute Anlaufstelle, ich kenne das auch.
    Ich empfehle die Bestellung auch nicht, aber mehr Infos dazu wären toll, daher mein Aufruf hier darüber etwas zu schreiben, damit viele Menschen etwas Info an die Hand bekommen.
    Danke für den Einwand, das habe ich tatsächlich etwas versäumt zu erwähnen!
    Liebe Grüße
    KK

    1. Ein wichtiger Hinweis: Die Apotheke führt auch die Varianten 0,025% und 0,05%. 0,1% ist wirklich hardcore, das gebe ich mir auch nach Jahren mit Tretinoin nicht. Meine 0,1% habe ich verdünnt auf den Händen im Winter aufgebraucht, kein Nachkauf.

      Inzwischen bin ich bekennender 0,025%-Fan und würde diese Stärke auch jedem Anfänger empfehlen.

      Meine Hautärztin verschreibt mir problemlos Privatrezepte für Tretinoin, bei meinem Hausarzt bekäme ich das auch. Allerdings finde ich die Produkte des deutschen Marktes suboptimal, weshalb mein Reisesouvenir gerne Retacnyl aus französischer Fertigung ist.

      Und wenn das alle ist, ja dann müßte wohl einer meiner Docs ein Privatrezept schreiben. Sprecht freundlich mit euren Docs, zeigt, daß ihr über Anwendung und Nebenwirkungen bestens informiert seid. Verweist auf anerkannte Studien, kurz, zerstreut liebevoll die Bedenken eueres Arztes. Wenn das nicht klappt, dann ist das sowieso kein Doc für mich.

      Zu Andorra: in Coronazeiten wird ja weniger gereist. Falls aber ein Freund zufällig durch Andorra fährt könnte er ja mal kurz an einer Apotheke anhalten. Diese Beschaffung wäre auch mir lieber als eine Bestellung. Zumal der deutsche Zoll in den letzten Jahren deutlich griffiger geworden ist bei Kosmetikprodukten im online-Handel.

      Allen ein schönes WE und KK eine erfolgreiche Erfüllung seiner Missionen! ☀️

    2. Lieber KK
      Hoffentlich liest du das noch, da ja sehr späte Antwort. Nun denn, ich mach mal trotzdem.
      Ich habe alle drei ausprobiert und ich vertrage sie gut.
      Vorletzten Sommer war ich in Spanien und habe sie mir vorort in der Apotheke gekauft.
      Ich musste der netten Dame versichern das ich mich mit dem Zeug auskenne😁 50+ sogar I’m Winter und sie war in mich verliebt 😇
      Es gibt auch ein sehr sehr gutes vitamin C, was ich mit grossem bedauern nicht gekauft habe. Sie hat es mir mitgegeben als Test Muster und ich habe auch denn Namen vergessen 😩😩
      Aber etwas verstehe ich irgendwie nicht, warum man das T in Deutschland nicht vom Hautarzt bekommt???
      Ist ja klar das eine 16jährige das nicht auf Anhieb kriegt, aber 30 plus… 🤔
      Liebe Grüsse 🌞

  5. Guten Morgen,
    ich würde dringend davon abraten Medikamente, die in Deutschland verschreibungspflichtig sind, im Ausland bzw in Andorra zu bestellen. Auch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten wird bei der Einfuhr in Kategorien unterteilt. Das geht nach Inhaltsstoffen, die ein Laie nicht immer erkennen kann. Zum Beispiel ist es nicht erlaubt, bestimmte Schlaftabletten auf Rezept über bekannte Onlineapotheken aus den Niederlanden nach Deutschland zu verschicken. In diesem Fall bekommt man von den Apotheken eine Info. Das Gleiche gilt für manche Schmerztabletten (und nicht nur Opiate als Inhaltsstoff), die dem BMG unterliegen. Ich würde dringend davon abraten.

  6. Guten Morgen,
    Einkaufswagen hinter mir herziehen mache ich seit Corona mit besten Erfolg. Wehe man will nur ein Teil kaufen und nimmt keinen Wagen. Geht nicht. Jedes Tier hält Individualabstand, der Mensch verblödet. Die Grippeimpfung hole ich mir seit Jahren und habe seit dem noch nicht mal mehr eine Erkältung. Dann kommt vielleicht die 3. Corona Impfung und im Frühjar werde ich mich gegen Gürtelrose impfen lassen.
    Aus Andorra werde ich auf keinen Fall bestellen, da gehen mir alle Alarmglocken an. Die gewünschten Kreditkarten habe ich auch alle nicht. Erledigt.
    Allen ein schönes Wochenende und Dir, lieber KK, alles Gute in den nächsten 14 Tagen!

  7. Ja, das Herandrängeln an der Kasse kenne ich auch nur zu gut; wenn ich die Person daruf angesprochen habe, kam in letzter Zeit oft, „alles gut, ich atme in die andere Richtung“-häh? Den Tipp, den Einkaufswagen hinter mir herzuziehen, werde ich jetzt auch beherzigen.
    Schönes Wochenende und lG von Susanne

  8. Guten Morgen! Dem Gedrängel an der Kasse kann ich nur zustimmen. Ich hasse das und habe es vor Corona schon gehasst. Den Tipp mit dem Einkaufswagen muss ich gleich umsetzen!
    LG und ein schönes Wochenende

  9. Ist ein Arzt wirklich keine gute Anlaufstelle für ein Tretinoin Rezept? Ich habe damals in Deutschland eine Hautärztin nach einem Rezept gefragt und es bekommen, natürlich mit dem Hinweis, dass ich täglich Sonnenschutz auftragen soll. Hier in Israel das gleiche, ich frage nach der Creme, der Arzt fragt warum und macht dann ein Rezept fertig. Über Sonnenschutz hat er auch aufgeklärt, ebenso der Apotheker.
    Rezeptpflichtige Medikamente würde ich auch nur im Notfall aus dem Ausland bestellen.

  10. Bester Tipp der Woche!

    Und so simpel. Auch ich bin immer genervt wenn fremde Menschen in meinen Wohlfühlbereich eindringen. Sehr unangenehm. Auch schon vor Corona. Werde es direkt heute beim Einkaufen umsetzten.

    LG Eileen

  11. Wir waren in den Ferien im Europapark, da wars noch schlimmer als beim Einkaufen, das gleiche Gedrängel in den Schlangen wie zuvor, nur hatten (nicht mal alle sondern die meisten) Masken auf….besonders unangenehm sind mir da die französischen Mitbürger aufgefallen, die sind einem wirklich auf den Füßen gefühlt gestanden….
    Den Höflichkeitsabstand kennen leider manche sowieso nicht und Corona verschärft das ganze noch

  12. Oh je, die Hosen des Grauens direkt aus der Höllenschneiderei! Da beruhigt nur, dass es in den letzten Jahrzehnten kein so unbedingten Modediktat mehr herrschte und es wahrscheinlich auch noch andere Dinge geben wird. In den 70ern konnte man ja echt nichts anderes zu kaufen.

    Der Tip mit dem Einkaufswagen hinter sich ist super, das werde ich wie andere übernehmen. Der stressfreieste Weg, Abstand zu erzeugen.

    Lieber KK, wie geht es mittlerweile Deinen Freunden? Konnten sie Ihr Zuhause wenigstens wieder bewohnbar machen?

    Allen ein schönes Wochenende, zumindest hier im Westen soll ja sogar das Wetter schön sein!

    1. Hallo Regina, toll dass Du nachfragst! Ja, es geht einigermaßen. Ab Dienstag bin ich für 10 Tage dauerhaft vor Ort. Wir verlegen dann die neuen Böden und richten ein. Dann dürfte das Schlimmste geschafft sein. Viele liebe Grüße
      KK

      1. Das freut mich sehr, dann ist ja Licht am Ende des Tunnels zu sehen!
        Man kann fast nicht glauben, dass nun schon zwei Monate vergangen sind. Das ist eine lange Zeit ohne richtiges Zuhause.

  13. Ich muss Dir lieber KK voll zustimmen bezüglich der Leute an den Kassen. Ich beobachte das auch schon eine Zeit lang. Mich nervt dass auch. Nach fast 2 Jahren Pandemie müssten doch die Leute eigentlich wissen wie Abstand halten geht, scheinbar aber nicht und deshalb wird es wahrscheinlich einen heißen Herbst geben und die Pandemie geht in die Verlängerung.

    Apropos Supermarkt. Was mich dort ebenfalls nervt sind die Leute vor mir an der Kasse, die meinen Sie müssten keinen „Kundenabtrenner“ aufs Band legen. Ich meine jetzt damit diesen Balken. Ihr wisst schon dieses Ding für das es offiziell keinen Namen dafür gibt. Ich sage mal 70 % der Leute die vor mir an der Kasse stehen legen dieses Ding nicht aufs Band. Es ist deshalb auch schon desöfteren vorgekommen dass die Supermarktangestellten Artikel stornieren mussten da mal wieder jemand diesen Balken nicht aufs Band gelegt hat. Die Angestellten eines Supermarkts machen (nicht nur jetzt zu Corona-Zeiten) einen super Job und vielleicht könnt Ihr Euch mal dafür erkenntlich zeigen und denen mal eine Schokolade in die Hand drücken. Die freuen sich über diese kleine Aufmerksamkeit sicherlich.

    Abstandhaltende Grüße von Herr TO.

    1. Komisch, ich dachte immer das nur ich ein Pedant bin. Mich stört das auch mit dem Balken. Den bräuchte man aber auch nicht, wenn auch hier etwas Abstand mit der Ware gehalten werden würde. Bei der Drängelei an der Kasse sage ich oft „drängeln und schieben hilft nicht. Davon geht es nicht schneller. Es geht schneller wenn noch eine Kasse geöffnet wird“. Es gibt ja Untersuchungen und Statiktiken zu Warteschlangen an Supermarktkassen. Wie könnte es anders sein, liegt da Deutschland mit Italien und Spanien, glaube ich, mal wieder ganz hinten in Europa. Personelle Magersucht mit der Unfähigkeit noch zu essen. Allerdings mache ich auch – immer wieder- die Erfahrung das sich der doofe Deutsche wohl alles gefallen lässt. Auch wenn nur eine Kasse offen ist, die Schlange bis zur Rückwand des Marktes geht, keiner rührt sich. Ich bin wirklich i.m.m.e.r. !! die einzige die irgenwann losböllert ob man nicht noch eine Kasse öffnen könne, ich wollte Sylvester zu Hause verbringen. Dann stimmen aber alle zu. Deutsches Obrigkeitsdenken. Außerdem sind die Aldi Brüder und Herr Schwarz zu Millionären geworden, denen verhelfe ich zumindesten nicht noch zur nächsten Million. Die können gut noch Personal einstellen und Kassen öffnen.
      Was war das in Florida so schön, kaum stehen 3 Kunden an der Kasse, wird schnell eine neue aufgemacht. Die Kassierer machen ein Schwätzchen mit den Kunden, man bekommt die Ware noch verpackt und einer älteren Dame mit Gipsarm wurde die Ware noch zum Auto getragen. Parkplatz so groß wie ein paar Fussballfelder. Geht doch. Kaum ist man in Deutschland geht das Gedrängele und Geschiebe wieder los, natürlich auch im Strassenverkehr. Stress pur und alle machen mit. Michael Ende hat es gut beschrieben.
      Mit zeitsparenden Grüßen

  14. Oh, das kommt dabei raus wenn man Geschriebenes ändert und dabei nicht noch einmal genau hinsieht… ich bitte, die etwas wirre Formulierung zu entschuldigen!

  15. Hallo zusammen,

    da die Kommentarfunktion jetzt freigeschaltet ist, kann ich auch aus Südtirol antworten. Ich hatte bislang noch keinerlei Probleme mit den Bestellungen über Andorra, wobei ich auch immer nur für mich eine Packung ordere und keine Großbestellung aufgebe. Auch bei iherb bestelle ich ganz gerne und es wird nach wie vor über DPD oder Hermes geliefert. Aber auch hier gilt für mich nur eine Packung. Mit den Zollgebühren, die dann direkt von iherb berechnet und aufgeführt werden sind dies dann Max. Ca. 25 Euro. Also Produkt/Lieferung und Zoll Bei iherb ist es dann aber das Adapalen Gel und ich mag die Creme aus Spanien lieber, zumal es sich u.a. auch um den doppelten Inhalt 30ml statt 15ml handelt.

    Ich kann aber auch jeden verstehen dass einige nicht über diese Quellen bestellen wollen. Wie gesagt hat es bei mir bis dato immer gut funktioniert.

    Liebe Grüße aus Naturns
    Anja

  16. Daß recht viele sehr schnell ganz oben auf der Palme sitzen: stimmt. Das hat irgendwie über den Sommer überhand genommen, vielleicht, weil der Sommer ja auch so ins Wasser gefallen war und dazu noch ein paar merkwürdige Figuren die öffentliche Diskussion mit besonderen Ansichten und einem recht speziellen Ton anreichern. Außerdem sind ja alle genervt von der Situation, die durch den Austausch von Unflätigkeiten gewiß nicht besser wird.
    Aber heute habe ich es erlebt, daß der Gemüsepfleger, nach einer freundlichen Nachfrage von mir, überhaupt nicht mehr zu reden aufhörte; ich glaube, dem hat Small Talk über die unterschiedlichen Gurken und Tomaten einfach gefehlt.

    Diese Hosen! Gerade extra super slim und dann noch cropped bei Männern erinnert mich immer irgendwie an einen kranken Frosch.
    Gegenüber dem cropped style fühle ich aufgrund meiner Größe eine gewisse Aversion, weil das sehr schnell nach Hochwasser aussieht, aber gerade kleine Frauen dürften diesen gar nicht tragen, weil durch diese Linienführung die Beine immer unvorteilhaft kurz aussehen, egal, ob weit, ob slim. Was ist schlimmer?
    Und diese Mom-Jeans. Am besten eine gecroppte stone washed Mom-Jeans. Mit riesigen Löchern über beiden Knien.

    1. Wobei das Problem der eigentlich doch hässlichen neuen Mode gar nicht neu ist: Thorstein Veblen hat 1899 in seiner Theorie der feinen Leute schon davon geschrieben. In der Mode wird das Neue als das Schöne ausgerufen und dies kurbelt die Wirtschaft an. Und weil dann doch irgendwann auffällt, dass dies ehemals Neue in Wirklichkeit gar nicht schön ist, sondern das Gegenteil, trennt man sich gerne davon und kauft sich etwas Schönes – etwas Neues 😉.

Kommentare gern gesehen! (Keine Anmeldung nötig)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.