SKINCARE: WAS WURDE EIGENTLICH AUS…SKIN DEVA „20% Vitamin C+E+FERULIC ACID SERUM“

Ende August habe ich hier auf dem Blog ein neues Serum aus den USA vorgestellt, das (ähnlich wie das berühmt-berüchtigte Produkt von Skinceuticals) mit einer hohen Menge Vitamin C und zusätzlich Vitamin E und Ferulasäure aufwartet. Ob sich das gelohnt hat, berichte ich heute in ein paar kurzen Sätzen.

 

Die Bloggerin Labmufin hatte das Vitamin C Serum von Skin Deva empfohlen, und ich liebe ja solche Tipps, also wurde es, inklusive Labmuffin-Rabatt, bestellt. Der Preis (24,99 US Dollar) ist im Gegensatz zu Skinceuticals das reinste Schnäppchen, trotz (geringer) Versandkosten.

Sehr schön übersichtlich ist das Serum formuliert, und es wurde auch an hautberuhigendes Panthenol gedacht:

INCI: Water, Ethoxydiglycol, L- Absorbic Acid, Propylene Glycol, Vitamin E, Polysorbate 80, Panthenol, Ferulic Acid, Sodium Hyaluronate, Benzylalcohol, Dehydroacetic Acid.

 

Nachdem ich es aber mehrfach versucht habe anzuwenden, ich musste einige Pausen einlegen, kann ich mit Gewissheit sagen, dass ich das Produkt nicht vertrage. Es kam ständig zu Rötungen und die Haut brannte unangenehm nach jeder Anwendung.

Da lag der Verdacht nahe, dass das Produkt womöglich arg sauer eingestellt sein könnte, was die Haut immer recht stark reizen kann. Doch lustigerweise ist das Produkt von Skin Deva nach meiner Messung sogar zu wenig sauer für ein wassergelöstes Vitamin C Produkt. Na sowas!

Möglicherweise kommt meine Haut nicht mit dem enthaltenen Ethoxydiglycol zurecht, dass in Kosmetikprodukten wegen seiner entfettenden Wirkung nicht empfohlen wird. Die Hautbarriere mag sowas gar nicht, Rötungen sind also in der Tat mögliches Resultat.

Ich werde das Serum von Skin Deva nicht weiter verwenden und kann es auch keinesfalls empfehlen. Die Lieferung aus den USA lohnt sich beim besten Willen nicht, auch wen es als Skinceuticals Dupe verführerisch günstig war.

Ich muss zugeben, dass ich bislang das Vitamin C Serum mit Hyaluron von Teoxane (RHAxVCIP Serum) als mein bestverträglichstes Vitamin C Produkt deklarieren muss. Alle anderen Pflegeprodukte mit dem Zauberstoff Vitamin C hatten „Macken“, machten also mehr Ärger als schöne Haut. Zumindest bei mir, das darf man nicht vergessen zu erwähnen! Leider ist das Teoxane Serum ziemlich teuer, man kann aber auf Rabatte warten.

Dafür stelle ich euch morgen ein weiteres Vitamin C Serum vor, das ähnlich wie Skin Deva formuliert ist, nicht die Welt kostet und sogar aus Deutschland kommt.

 

 

.

 

 

(Fotos: Konsumkaiser    Das Produkt wurde selbst gekauft, keinerlei Sponsoring)

 

34 Kommentare

  1. Guten Morgen! Das ist schön, dann warte ich auf morgen! Paula ist auf Dauer zu teuer! Da investiere ich schon ständig in Retinol u will jetzt das Defense probieren! Ab nächste Woche möchte ich dann Tretinoin benutzen, bringt mir eine Freundin aus Griechenland mit! Die Tube Airol für drei Euro! Hoffe, ich vertrage es!!! Liebe Grüße

    1. Ich habe mit Airol keine guten Erfahrungen gemacht, obwohl meine Haut schon lange das 1% von Paula’s gewöhnt war. Ich empfehle dir, langsam einzuschleichen und zb mit dem Clinical moisturizer zu mischen. Ich habe Ausschlag und extrem empfindliche Haut davon bekommen, der auch nicht so schnell wieder verschwand. Nicht umsonst ist Airol verschreibungspflichtig.
      Also, take care…

        1. Also ich habe Airol auch schon benutzt und habe überhaupt keine Nebenwirkungen gehabt, muss aber auch sagen, dass ich eine recht unempfindliche Haut habe. Zur Zeit bringe ich mir aber jetzt immer Retirides aus Spanien mit, das ist dort rezeptfrei in der Apotheke erhältlich und von der Konsistenz her angenehmer als die Airol Creme.

          1. Ich habe auch alle „ausländischen“ sei es UK, Indien oder Spanien Produkte aus der Sparte Tretinoin mehr als vertragen. Meine Erfahrung ist, dass die Produkte die ich in Deutschland rezeptpflichtig bekommen viel stärker wirken. Warum das so ist bleibt offen. Ganze wilde Annahme wäre, dass die Produkte die rezeptfrei zu bekommen sind doch etwas harmloser sind damit keiner angeklagt wird. Also bin ich – da Tretinoin erprobt – auch richtig in die Falle gelatscht als ich Cordes Vas angefangen habe zu nutzen. Meine Haut hing in Fetzen bis ich für mich eine gesunde Anwendung herausgefunden habe.

          2. Die Retirides hat aber doch „nur“ 0,025% und die Airol 0,05% Tret. Merkst du da keinen Unterschied? Ich hab den nämlich schon bemerkt. Mich hat aber vor allem das Parfüm in der Retirides massiv gestört. Hat mir eine total unruhige Haut beschert. Ich bin jetzt wieder bei meiner geliebten Retin-A Micro 0,04%. Retin-A 0,1% liegt in Reserve. Darauf bin ich mal gespannt. Leider schwer ran zu kommen, aber für mich nach wie vor unereicht. Wenn man denn mit Tret klar kommt.

            1. Die Retin A Micro möchte ich auch gerne probieren, es soll zeitversetzt wirken, leider finde ich es nur auf dubiosen Seiten und mit Bitcoins kann ich auch nicht zahlen. In welchen Ausführungen gibt es das Produkt? Noch in 0,1% oder?

              Und dann eine Frage an alle: wie bekommt man die letzten Reste von Paulas Retinol raus? Normallerweise tue ich es nicht, da zu lästig. Aber dieses Produkt mag ich ja total gerne und in durchsichtigem Behälter ist noch genug für 4 – 5 Anwendungen und der Dispenser gibt kein Produkt mehr raus. Gartenschere haben nicht geholfen, die Plastik ist zu hart um es mittig durchzuschneiden. :-)))

              1. Ja, ich glaube, es gibt die Micro auch noch in 0,1%. Ich hab hier aber „nur“ die normale Retin-A 0,1% noch im Schrank rumliegen. Die kommt irgendwann mal dran. Wenn die Airol 0,05% und die Retin-A Micro 0,04% mal leer sind. Also so gefühlt in 100 Jahren 😂
                Die Micro finde ich übrigens vergleichbar zur Airol von der Stärke her, allerdings kommt sie mir weniger „scharf“ vor. Ich merke das weniger bei der Anwendung von Tret selbst, damit hab ich ja keine Probleme. Aber ich vertrage andere Wirkstoffe besser, zB. wenn ich 1x/Woche ein AHA-Peeling mache. Das erscheint mir, wenn ich die Micro benutzt habe, weniger aggressiv und reizend zu sein als mit der Airol.

              2. Verbrauchst Du so wenig? Seit dem ich mein Gesicht und Hals und Dekolletee eincreme ist nichts mit der Erbengröße. Gut die Tube hält eine Weile, die hat aber 50 Gramm. Hatte davor die 30 Gramm Tube.

                1. Ich bin wirklich, wirklich klein! Und habe ein entsprechend kleines Gesicht. Selbst mit Hals und Dekolleté brauche ich immer von allem nur sehr, sehr wenig. Ich hab ja mal die reine Menge SC für mein Gesicht anhand der cm² ausgerechnet. Nicht nur mit Maßband, sondern so richtig mit Streifen und Strichen und allem Drum und Dran. Ok, das klingt jetzt etwas verrückt. 🤪 Jedenfalls komme ich auf gerade mal auf 0,6g fürs Gesicht. Die ich vorsichtshalber auf 1g erhöht habe, es verschwindet ja auch immer etwas in den Fingern. Aber so mini ist mein Gesicht!
                  Außerdem wechsle ich ab. Ein Tag 1% Retinol, 1% Airol o. Retin-A. Je nachdem, welche Tube mir abends so ohne Kontaktlinsen zuerst in die Hände fällt! 🤓

              3. @Jasmin: es ist schön zu lesen, dass ich nicht der einzige Übergeschnappte bin …
                „Ich hab ja mal die reine Menge SC für mein Gesicht anhand der cm² ausgerechnet. Nicht nur mit Maßband, sondern so richtig mit Streifen und Strichen und allem Drum und Dran. Ok, das klingt jetzt etwas verrückt. 🤪“
                @ombiaombia: vielleicht mit so einer kleinen Säge, die man für Laubholzarbeiten benützt ? Die Flex ging sicher 100%ig, aber da musst Du bitte vorher die Rolläden runterlassen, falls das einer von den Nachbarn sieht, der holt ärztliche Hilfe..🚑

              4. @Roland – gnädige Frau besitzt so etwas nicht.
                Aber 31 Stück Nagellacke kann ich gerne anbieten. Ich bin auch tollpatschig, naher schneide ich mich noch den Finger ab, wäre kontraproduktiv wenn man schön und jung bleiben will.

  2. Ich hoffe, du berichtest morgen vom Vitamin C-Serum von Casida?! Damit liebäugle ich, trau mich aber nicht so recht ran. Was wurde denn aus dem Retinol dieser Firma?
    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart!
    Andrea

  3. Geht mir genau so mit Vitamin. Außer dem Teoxane vertrage ich eigentlich nur noch das Lixir zum Abwaschen. Alles andere gibt Reizungen

  4. Ja, da bin ich jetzt auch sehr gespannt auf morgen. Ich arbeite nur noch mit Derivaten, alles andere tu ich meiner Haut nicht mehr an, funktioniert nicht und ist damit auch nicht im Sinne des Erfinders. Ich liebe SAP, MAP, TETRA und probier mich gerade noch an Ascorbyl Gucoside, was sich ja tatsächlich in LAA umwandelt.

  5. Jetzt muss ich doch mal eine Lanze für den Vit. C-Booster von Paula brechen. Ich benutze ihn, seit es ihn in Deutschland zu kaufen gibt, also ein Jahr. Ich vertrage das Produkt ohne Probleme und kann inzwischen auch einen deutlichen Unterschied vorher/nachher erkennen. Bei Fotos im Vergleich sehe ich, dass meine Pigmentflecken heller geworden sind und sich nicht mehr so vermehrt haben wie ohne Vit. C. Da ich rote Haare und Sommersprossen habe, werde ich wohl nie einen Schneewittchenteint bekommen, aber eine wirklich sichtbare Verbesserung habe ich schon erzielt, hat aber gedauert, Geduld ist da gefragt.

    Liebe Grüße

    1. Keine Panik, der ist auch ganz gut, und ich vertrage ihn auch, aber leider habe ich da nur zu Anfang Ergebnisse gesehen. Nach längerer Anwendung tat sich bei mir nichts mehr. Deshalb finde ich den Booster eher langweilig, bei DEM Preis. Teoxane polstert wenigstens noch heftigst auf.
      Liebe Grüße, KK

    1. @Mina: für mich persönlich hatte dieses Produkt die absolut grauenhafteste Konsistenz, die ich jemals in einem Kosmetikprodukt erlebt habe. Das lag Stunden auf der Haut, hat mir die Poren verstopft, mein Kopfkissen verfärbt.. ich hätte es so gerne gemocht, aber da war leider nichts mit Zuneigung. Ganz anders das mit den 30% von TO – Silikonbombe, aber phantastisch glatte Haut, super verträglich, alles prima. Nur gut, dass die so viele verschiedene Sachen zur Auswahl haben😀. Im Schrank (jetzt ist Herbst, ich kaufe wieder… ) habe ich noch das 15%ige wässrige Konzentrat mit dem stabilen Vitamin C. Da bin ich mal gespannt.
      Das Vitamin C-Pulver wird jeden zweiten Tag in die Basiscreme von TO eingerührt und macht sich super. Nicht dass ich da keine Auswahl hätte 🙂

  6. Ich habe ja bei echter Ascorbinsäure immer das Problem mit dem unerträglichen metallischen Geruch, daher verwende ich auch nur noch Derivate. Zur Zeit am liebsten MAP, entweder von The Ordinary oder diese Booster Tropfen von Diadermine. Da habe ich zwar keine Ahnung, wie viel drin ist, aber wird schon ein bisschen was sein und zumindest als zusätzliches Antioxidans sicher nicht schlecht.

  7. Ein bisschen beneide ich alle, die mit Vitamin C erkennbare Resultate erzielen. Meine Versuche verliefen eher ernüchternd – entweder vertrage ich die potenteren Varianten nicht, oder ich erkenne mit den milderen null Unterschied.
    Ich versuch’s halt positiv zu sehen: wenigstens etwas, das ich mir sparen kann ;-))…

  8. Bin schon so gespannt auf morgen! Hatte mir gestern zum gefühlt 20sten mal den kompletten Beitrag samt Kommentaren über TO Vitamin C Pulver durchgelesen. Das ist mittlerweile auch in meinem Bad angekommen. Jetzt übe ich immer noch, wie ich es am besten verwende, so dass es die volle Wirkung entfalten kann. Lieber KK, muss ich da wohl vorher einen sauren Toner benutzen? Was sich allerdings als sehr schwierig entpuppen dürfte.
    Liebe Grüße aus dem sonnigen Südtirol

    1. Hallo Ulrike,
      eigentlich kannst Du das so in alles reinmischen, was nicht zu komplex in der Formulierung ist, außer: bitte keine Peptide. Selbst TO hat ein update veröffentlicht, ich glaube KK hat das schon gepostet, oder täusche ich mich ? Vielleicht war es in einem Kommentar ?
      Vitamin C (zumindest die reinen Formen, wie das bei den Derivaten aussieht, keine Ahnung ?) und Peptide sollten nicht gemischt werden, steht unter dem Buffet+Copper:

      „It is best to not use Peptides in the same routine as the following products: Direct acids, LAA (L-Ascorbic Acid) and ELAA (Ethylated Ascorbic Acid). In addition, we would recommend avoiding the use of products containing copper peptides in the same routine as strong antioxidants as well as direct acids/LAA/ELAA.“

      Ich selbst mische es mit dem NMF Moisture von TO an, klappt prima.

      1. Dem habe ich so gefolgt. Aber. Paula selbst mischt Peptide mit Vitamin C und Retinol in Clinical ?! Das verwirrt mich jetzt sehr. Was ist nun richtig?

        Anna hat es in den Kommentaren gepostet, KK sicher auch mehrmals in den Blog Posts direkt..

        1. Es geht hier explizit um die Kupferpeptide, die Deciem sowohl in Niods Cais als auch in TOs Buffet+Cooper einsetzt. Die „beißen“ sich wohl mit Vit C. Irit Eser hatte auf ihrem Blog auch schon mal vor einer Weile darauf aufmerksam gemacht (seltsam, dass es dann noch so ewig gedauert hat, bis es auch mal Deciem aufgefallen ist).
          Da Paula keine Kupferpeptide einsetzt, gilt das nicht für ihre Produkte.

            1. Paula setzt überhaupt keine Kupferpeptide ein, in keinem ihrer Produkte. Highdroxy auch nicht. In Skinfusion sind als Peptide Argireline und diese Seidenpeptide drin.
              Ein Produkt mit Kupferpeptiden kann man auch ziemlich einfach erkennen, denn es nimmt i.d.R. durch das Kupfer eine leicht blaue Farbe an.

      2. Hallo Roland, herzlichen Dank für Deine Infos on top. Das Pulver scheint ja sehr kompatibel zu sein und für mich damit ideal. Habe es heute morgen mit einem Feuchtigkeitsspray gemischt und somit eine recht flüssige Konistenz erreicht, was aber auch meine Absicht war. Hat sich unkompliziert auftragen lassen und zog sehr gut ein. Liebe Grüße

  9. Mein erstes Vitamin C Produkt war es von Skinceuticals. Habe ich toll vertragen und genau die Kombi mit Ferulic Acid und Vitamin E ist die beste.
    Aber der Preis. Dafür, dass Vitamin C bei mir eine Nebenrolle hat, muss es dann nicht das teuerste Produkt im Bad sein.
    Zudem mein SC voll mit Aox bepackt ist.
    Gerade nutze ich Vitamin C Schaum von SVR, da ist 50% Vitamin C drin und man merkt es! Hyaluron und Gluconolactone (Peeling) sind auch dabei.
    Es handelt sich um eine fluffige Maske, aber das täuscht! Das Zeug ist wirklich heftig.
    Ich nutze es max. 2 die Woche, vorzugsweise an Outdoor Tagen. Das Produkt ist sehr gut geschützt und kann nicht oxidieren, aber man kann auch nicht die Menge variieren.
    Ich überlege ob ich nicht langfristig Vitamin C gänzlich weg lasse und stattdessen ein gutes Aox Produkt nutze. Vielleicht bleibt mein „glow“ Retinol und Tretinoin sein Dank…

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.