SKINCARE: HELLE FLECKEN AUF DER HAUT – WAS IST DAS?

Über dunkle Pigmentflecken haben wir ja letztens gesprochen. Sie lassen das Hautbild unruhig und vorzeitig gealtert erscheinen. Es gibt aber auch genau das Gegenteil: Weiße Flecken auf der Haut an Armen, Beinen, Händen und manchmal sogar im Gesicht. Genau wie die braunen Verwandten stören auch die hellen Flecken optisch mehr oder weniger. Aber was ist das, und woher kommen sie?

Im Gegensatz zu den braunen Pigmentverschiebungen, findet man die hellen Hautflecken häufiger an Armen und Beinen.

Im Sommer, also wenn ich mich öfter mal in kurzen Hosen im Freien aufhalte, bekomme ich seit dem ca. vierzigsten Lebensjahr öfter diese weißen Flecken an den Beinen. Die Haut bräunt sich leicht, viele kleine Stellen bleiben aber weiß. Schwindet die Bräune, sind auch die Flecken wieder kaum auszumachen. Die Flecken sind nicht erhaben und diffus verteilt.

Braune Flecken werden ja meist durch einen Überschuss an Pigmenten verursacht. Weiße Flecken entstehen aber, wenn die körpereigene Pigmentproduktion durch jahrelange Sonnenbestrahlung gestört ist. Aufgrund des fehlenden (zerstörten) Pigments erscheinen weiße Flecken auf der Haut, während die meisten Hautareale ganz normal ihre Schutzbräune annehmen. Man nennt diese Hauterscheinung übrigens „Hypomelanosis guttata“.

Genau weiß man heute noch nicht, warum es einige braune und anderer weiße Stellen auf unserer Haut gibt, aber die Sonne und unser (manchmal sorgloser) Umgang damit wird nicht völlig unschuldig daran sein.

In den meisten Fällen sind die hellen Flecken völlig harmlos und bedürfen keinerlei Behandlung. Mit „weißem Hautkrebs“ hat das ebenfalls meist nichts zu tun, dieser ist oftmals rötlich bis hautfarben und erhaben bis knotig.

Ein erhöhtes Risiko für Hautkrebs steckt auch nicht dahinter. Trotzdem bedeutet es, dass man sich wohl in seinem Leben oft der Sonne ausgesetzt haben muss, und man insgesamt eine sonnenempfindlichere Haut besitzt. Deshalb sollte man seine Haut weiterhin gut beobachten und Veränderungen kontrollieren lassen. Weitere Sonnenbrände sollte man keinesfalls riskieren!

Gegen die unschönen Flecken kann man nicht viel tun, ausser hohen Sonnenschutz tragen und vielleicht punktuell mit einem Selbstbräuner „nachbessern“.

Die kleinen weißen Flecken darf man übrigens nicht mit der Hauterkrankung Vitiligo verwechseln: Die „Weißfleckenkrankheit“ gehört zu den Autoimmunerkrankungen. Betroffene mit einer genetischen Veranlagung dafür erleben eine zunehmende Depigmentierung der Haut. Dabei kann sich ein helles Areal vergrößern oder ein neuer weißer Fleck an einer anderen Körperstelle entstehen.

Die Pilzinfektion „Pityriasis versicolor“ kann ebenfalls für kleinere weiße Stellen, besonders auf Rücken, Nacken und Brust von jungen Erwachsenen sorgen. Unbehandelt kann aus einzelnen Pünktchen eine größere helle Insel mit schuppiger Oberfläche entstehen. Diese Schuppen blockieren UV-Licht, was die fehlende Pigmentierung der pilzbesiedelten Stelle verstärkt. ZB. mit einem Ganzkörper-Medizinalshampoo kann man der Erkrankung Herr werden.

.

 

 

.

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder –behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen, besonders bei unklaren Hautveränderungen, die zB. schnell wachsen, „fransig“ von der Form und Farbe sind, und/oder bluten.

(Fotos: Konsumkaiser, Pixabay    Keinerlei Sponsoring)

12 Kommentare

  1. Danke für die interessante Aufklärung. Ich habe diese Flecken am Unterarm, und ja, ich hatte dort oft einen Sonnenbrand als junge Frau. Trotzdem finde ich die weißen Flecken weniger unansehnlich als die dunklen.

  2. Nach dem gestrigen Beitrag heute nochmals ein total wertvoller Post, der mir viel bringt, denn ich habe mich schon immer gefragt, was diese weißen Flecken sind. Toll Idee über die verschiedenen Hautflecken zu berichten. Du solltest aber auch darauf hinweisen, dass man bei komischen Flecken besser zum Arzt geht!
    Liebe Grüße und einen schönen Tag noch!!
    Floriane

  3. Lieber KK, danke, dass du dieses Thema behandelst. Ich habe betroffene Areale an den Armen und auf der Stirn und was du darüber schreibst deckt sich mit den Aussagen meiner Hautärztin. Da ich ohnehin ein sehr heller Hauttyp bin, fallen die Punkte kaum auf und durch konsequente Verwendung von Sonnenschutz bleibe ich auch im Sommer recht blass. Bei mir ist Fakt, dass ich in der Kindheit und Jugend zu viel Sonne und zu wenig Schutz hatte. War damals einfach kein Thema. Sich bei schönem Wetter drin aufzuhalten war für meine Eltern keine Option 😉
    Mir wurde bis vor einigen Jahren immer noch geraten, doch mehr in die Sonne zu gehen, um gesünder (sprich braun) auszusehen. Interessanterweise scheint mein gebetsmühlenartiges Wiederholen der Auswirkungen von UVA/UVB Strahlen nach Jahren doch noch was bewirkt zu haben. Inzwischen verwenden meine Eltern tatsächlich regelmäßig einen hohen Sonnenschutz im Gesicht. Mag auch damit zusammen hängen, dass ich sie da mit Produkten zwangsbeglücke äh beschenke 😉

    1. ja, ich kenne das…also alles. Meine Mutter bekommt auch ständig von mir Sonnenschutzzeugs geschenkt. Und als Kind war man nur mit vorzeigbarer Bräune im Urlaub, schlimm. Eingecremt wurde man als Kind, aber deutlich unzureichend. Wiederholen? Große Menge? Davon wusste man noch nichts. Und wahrscheinlich dachten die Leute auch, die Sonne in Italien am Meer ist ja die selbe wie in Hamburg.
      Viele Grüße, KK

      1. Wir hatten sogar eine Nachbarin, die sich täglich in der Mittagssonne raus setze und so eine Art Schirm aus Alufolie um den Hals trug. Das sollte dazu dienen, das Gesicht noch intensiver zu bräunen. Als Kind fand ich das sehr erheiternd, sie da so sitzen zu sehen, da sie wirklich dunkelbraun gegrillt aussah. Heute dient sie (sogar meinen Eltern) als warnendes Beispiel … die ehemals „gesunde“ dunkelbraune Optik sieht im Alter ganz anders aus.

  4. Vielen Dank für die Infos! Ich habe solche weißen Flecken auch, vor allem an den Knien, wo ich eigentlich nie gebräunt bin (als wären andere Körperstellen von mir gebräunt, haha!) und auch nie Sonnenbrand kriege. Hm.

  5. Danke für den Artikel. Das habe ich mich auch schon lange gefragt. Insgeheim hatte ich immer etwas Angst, weil die Flecken mir unheimlich waren. Trotzdem gehe ich jetzt mal zum Arzt und lasse eine Hautinspektion durchführen. Du hast mit die erste Angst genommen, und dafür danke ich dir sehr.
    Sei lieb gegrüßt!
    I

    1. Oh Danke! Das ist aber ein sehr feines Kompliment. Es freut mich, wenn ich dir die ersten Ängste nehmen konnte, und du nun dafür zur Hautvorsorge gehst. Prima!
      Liebe Grüße, KK

  6. Bei dem Film „Something about Mary“ gabs doch auch so ne runzlige, braungebrannte, alte Schachtel, die sich mit so nem Alufoliensdings gesonnt hat 😃
    Aber ich brauch gar nix sagen, ich bin sogar in Australien ohne Sonnenschutz am Strand rumgelegen und bin nach meiner Rückkehr in Deutschland als erstes ins Solarium gegangen, weil ich das Gefühl hatte durch den Rückflug wäre ich blasser geworden – da wird mir echt schlecht, wenn ich da heute dran denke.
    So weiße Flecken an den Schienbeinen und Armen habe ich auch. Dachte mir schon, dass es davon kommt. Naja, seit 20 Jahren sorge ich konsequent für weiße Haut, als Wiedergutmachung für meine Sonnensünden. 🙃

  7. Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ja, die weißen Flecken habe ich auch, und auch schon an vielen anderen Menschen gesehen – am Schienenbein und Unterarmen. Ich mochte diese weißen Flecken irgendwann bei mir nicht mehr sehen – ich habe die Flecken einfach pigmentieren lassen. Das ist wie Permanent Make-up, aber die Farbe wird auf meine Hautfarbe angemischt und die hellen Stellen pigmentiert. Die hellen Stellen sieht man danach so gut wie gar nicht mehr und die Behandlung muss nur 1 mal im Jahr aufgefrischt werden.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.