LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 20.04.2018

Das Trendbarometer startet ins Frühjahr. Es geht immer noch um Dinge, die mich in der vergangenen Woche bewegt, belustigt oder erschüttert haben. Aber nichts folgt einem festen Schema, es kommt wie es kommt. Hauptsache ein bunter Mix, unterhaltsam, manchmal auch nachdenklich, immer ein bisschen böse…

 

Sommer?!

Hui, ist das in den letzten Tagen schön geworden. Die Temperaturen steigen über 25 Grad und die Sonne knallt sommerlich vom Himmel. Herrlich!

Doch ich habe schon drauf gewartet: Wer wird in diesem Jahr der Erste sein, der über die „schreckliche Hitze“ klagt? 

Gestern Abend in einer Sportumkleide war es dann bereits soweit. Zwei Tennisspieler unterhielten sich über ihr Match und das Wetter – wohlgemerkt in einer klimatisierten Tennishalle: „Boh, mich macht diese Hitze kaputt. Das ist echt zu viel! Du hast nur gewonnen, weil es heiß war.“

Ähm ja, Nach zwei Tagen Sommertemperaturen wünscht sich der Herr also scheinbar schon an den Nordpol? Das ging schnell! Hätte ich eins dieser schicken Transportersysteme aus der Zukunft, ich hätte ihn gerne dorthin verfrachtet, Hauptsache uns bleibt der Vorgeschmack von Sommer noch eine Weile erhalten.

Gestern gab es für mich ein herrlich entspannendes Sonnenbad. Die Vitamin D Speicher müssen jetzt wieder aufgefüllt werden. Dazu muss man mit möglichst viel nackter Haut in die Sonne (wenn man es verträgt und keine ernsten Hautschäden hat!). Seine Eigenschutzzeit der Haut zu kennen ist dabei superwichtig, denn auch ohne sichtbaren Sonnenbrand kann man eine zu hohe Dosis UV Strahlung erwischen.

Danach ging es ab unter den Schirm, bewaffnet mit einem kühlen Getränk und steigender guter Laune. Übrigens sind die meisten T-Shirts nur bedingt guter Sonnenschutz: Ein schwarzes Shirt entspricht ca. einem Schutzfaktor 15, ein weißes sogar nur Faktor 5. Also aufpassen, denn die Haut ist noch empfindlich und die Sonne hat auch im April schon enorme Kraft. Nicht unterschätzen!

Trotzdem: Sonnenbaden ist eine herrlich entspannende Sache, wenn man verantwortungsvoll damit umgeht. Ich für meinen Teil könnte gerade Bäume ausreissen! :-)

 

 

Immer im Berufsverkehr

Was soll das eigentlich? Wie kommen die Kommunen nur darauf es den Bürgern stets so schwer wie möglich zu machen? So ist zumindest mein Eindruck. Früh morgens im Berufsverkehr, der noch doppelt schlimm ist, weil hier bei uns gefühlt die halbe Stadt eine einzige Baustelle ist, den Straßenreinigungswagen loszuschicken, der dann enge Einbahnstraßen reinigt, die von Baustellen nur so strotzen, also sogleich auch wieder dreckig sind, das erschliesst sich mir nicht. Und das alle zwei Tage?

Die kriegen hier sonst nicht einmal das Glas eines Autounfalls von der Straße gekehrt, und nun müssen urplötzlich wichtige Verkehrsadern zur betriebsamsten Zeit des Tages geschrubbt werden? Und ihr wisst, wie langsam sich diese fahrenden Besen vorwärts bewegen!

Ich weiß, meine Wahrnehmung ist natürlich egozentriert: Es trifft genau mich am Morgen – das ist ja eigentlich Quatsch, aber ich muss darüber trotzdem mal meckern, die Mitarbeiter auf der Straße kann man ja nicht anmosern. Und die Stadtplanung süppelt Kaffee im Büro und denkt darüber nach, wie sie morgen genau mir wieder einen fetten Streich spielen können. Wetten? Umpf!

 

 

Bäng! Hochzeiten sind langweilig…

So, jetzt ist es raus. Ich mag keine Hochzeitsfeiern. Dieses ganze Aufgebausche geht mir ehrlich gesagt ein wenig auf den Keks. Das krampfhafte „Heute MUSS der schönste Tag unseres meines Lebens sein!“ mag vielleicht der Traum der meisten Frauen sein, aber für viele Männer bedeutet sowas wohl fast immer nur Überforderung.

Und wenn einem dann auch noch ein Amateur-Hochzeitsplaner Komitee im Nacken sitzt, dann wird es gruselig: Bitte nach Dresscode kleiden! Die Damen in „luftigen Blumenkleidern“ und die Herren in „weißen oder beigen Anzügen“  Gehts noch? Da erwische ich mich doch gleich bei einem Stoßgebet zum Himmel, es möge an besagtem Tag bitte 10 Grad und Hagelschauer geben! Ooops, sorry.

Zuvor steht übrigens noch eine Taufe ins Haus, der Bräutigam ist, OMG, konfessionslos! Und da die Braut eine rauschende Hochzeit in der Kirche wünscht, muss der Gatte nun dran glauben…buchstäblich. Zwei Wochen danach gibt es die Eheschließung im Standesamt, und ein paar Tage später dann „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ in der Kirche. Natürlich traumhaft gelegen, mit Schloß dabei und Hochzeit im großen Kronensaal, oder so.

Ich habe natürlich Respekt vor den Wünschen und Vorstellungen der Braut, aber der zukünftige Ehemann wirkt in letzter Zeit auffällig still und fahrig. Die besagte Überforderung beginnt bereits.

Sollte man da nicht ein wenig quer schlagen? Den Dresscode einfach mal etwas freier interpretieren? ;-) Vielleicht so, wie dieses wundervolle Ensemble, das ich bei Asos gefunden habe, und ich glaube, großflächige Blumenmuster stehen mir…

 

Übrigens habe ich erstaunt feststellen können, dass es nun auch die Männer geschafft haben. Also die kräftigeren bis dickeren Kerle, die bislang in Sack und Asche herumlaufen mussten, während es für fülligere Frauen immer mehr Angebote in der Mode gibt. Sicher, ein Anfang, aber immerhin. Finde ich eine gute Idee von Asos und junge Männer mit mehr auf den Rippen können sich freuen. Zumal, wer hat gesagt, dass nur die Dünnen in engen Anzügen herumlaufen „dürfen“

 

 

H&M kooperiert demnächst mit…

…Moschino. Ah ja, sind die noch angesagt? Auf dem ersten Promobild (oben) zur Kooperation posiert Frau Hadid mit Mr. Moschino Jeremy Scott in einem Fummel, der einst so süß-rebellischen Marke. Der Fetzen (und die restliche Kollektion) wird ab 8. November in ausgewählten H&M Shops und Online erhältlich sein. (Ich empfehle darunter Angorawäsche, ich meine NOVEMBER…)

Seitdem die Moskito Taschen gefühlt in jedem KiK Schaufenster ausliegen, bin ich bisher davon ausgegangen, dass die Marke etwas ausgebrannt ist. Sollte ich mich getäuscht haben? Aber nun ja, H&M ist ja auch nicht mehr so up-to-date, denn den Onlinehandel haben die wohl nicht so richtig im Griff.

Uns Konsumenten fällt das kaum auf, denn den Onlineshop gibts schon lange, und der funktioniert ja ganz gut. Allerdings ist mir in den letzten Monaten aufgefallen, wie extrem lang die Lieferzeiten geworden sind. Auch der Warenbestand scheint nicht in Echtzeit angezeigt zu werden, und das „Treuepunktesystem“ im H&M Club kommt ebenfalls ein wenig spät und halbherzig rüber.

Die großen Zeiten bei Heftig & Mächtig sind vorbei, alles eine Kleidernummer schmaler, bitte! Zumindest spricht man wieder über Moschino. Die PR klappt schon mal.

 

 

Alte Hits im orchestralen Gewand…

Und jetzt noch ein bisschen 90er Jahre Sommerfeeling und gute Laune: So habt ihr Rythm is a Dancer noch nicht gehört…

 

 

 

 

 

 

.

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Asos, H&M   Keinerlei Sponsoring)

 

 

33 Kommentare

  1. Guten Morgen,

    Sehr schöne Musik, das Video macht sooooo gute Laune, super!!
    In der letzten Zeit mag ich Klassik wenn sie auf Rock oder Pop trifft sehr. Es gibt in Düsseldorf eine Konzertreihe in der Stiftung Museum Kunstpalast im Robert Schumann Saal „440 HZ – Klassik meets Pop“, letztes Jahr war ich dort, richtig richtig gut!
    Zum Thema Hochzeit habe ich nichts hinzuzufügen, GRUSELIG!!
    Die Idee mit dem Blumenmuster zur Hochzeit finde ich spitze, ich würde sehr gerne Mäuschen spielen und mir die Gesichter der anderen Gäste beobachten.

    Meinen Vitamin D Speicher werde ich diese Wochenende auch auffüllen, bei dem Wetter kann man ja garnicht anders.

    Sonnige Grüße
    Silvia

  2. Guten Morgen, ich bin auch ein absoluter Sommertyp, brauche keinen Winter und lebe glücklicher Weise am Mittelmeer. An den Wochenenden bin ich viel in der Sonne und fühle mich danach so richtig gut.
    Es gibt doch nichts schöneres, als am Strand zu sein, Picknick, Grillen, Schwimmen…

  3. Ich hasse Hochzeiten auch. Ich bin gerade zu einer eingeladen, die elegante Kleidung verlangt und obwohl ich weiß, wie man sich zu einer Hochzeit kleidet, habe ich jetzt ein Schuhproblem, denn ich trage (von Sandalen abgesehen) ausschließlich Sneaker, sogar zum Etuikleid. Ich hätte ein paar passende Punps für 130 Euro gesehen, in denen ich überhaupt und auch nur vermutlich laufen etwas länger könnte, die ich aber garantiert nur den einen Tag tragen würde. In Anbetracht der sonst ungewöhnlich hohen Übernachtungspreise einen Tag vor dem Feiertag in einer Großstadt (locker doppelte Preise, Stadt aber schon lange zu dem Zeitpunkt ausgebucht) und der weiten Anreise wird das eine schweineteure Sache. Das alles ist okay, aber Kleidung nur für den Tag zusätzlich zu kaufen, die Schränke verstopfen, weil man sie sonst nicht trägt. Ich werde wohl in silbernen Sommersandalen aufkreuzen und den Dresscode großzügig interpretieren.

    Meine eigene Hochzeit war wunderbar, fast spontan, Brautstrauß wurde morgens noch schnell im Bahnhofsblumenladen gekauft, die wenigen Gäste sowie wir selber trugen schöne Alltagskleidung, es war entspannt und wirklich einer der schönsten Tage meines Lebens mit viel Improvisation und Lässigkeit. Eine Hochzeit, wie wir selber sonst auch sind.

    Ich begreife diese „Traumgesellschaft“-Hochzeiten auch nicht, besonders wenn das Paar sonst nicht auch so lebt, diesen Ausflug in die Parallelwelt verstehe ich nicht. Wenn ich einen Stil mag, denn doch erst recht am Tag meiner Hochzeit.

  4. Guten Morgen, ich war mal ein Jahr auf Weltreise und hatte an jedem Tag Sonne. Den grauen deutschen Herbst-Winter habe ich an keinem Tag vermisst – und Leute, die 25 Grad als Hitze bezeichnen auch nicht 😄.

  5. Guten Morgen,

    musste gerade kirchern und schmunzeln, Danke! Auch ich habe diese Woche bereits Sonnenabäder genossen, auf der Dachterasse meiner Nachbarin sitzend (ich selber hab leider nicht mal einen Balkon). HERRLICH!!! Hab zwar seit einer gefühlten Ewigkeit eine schwere Phase, aber die Sonne hilft mir gerade ungemein. Von mir aus könnte das Wetter bis Dezember so bleiben. Ich merke es jedes Jahr: ich wohne im falschen Land. ;-( Für mich dauert die Kälte immer länger und die Wärme immer kürzer…

    Hihi, Hochzeiten… Vor ein paar Jahren war ich auf einer sehr schnieken Hochzeit mit viel Gedöns. Schön die Feier zur standesamtlichen Trauung war nicht meins weil auf Sterne-Niveau. Die Feier zur kirchlich nachempfundenen Trauung hat mir fast die Luft genommen. Zig Gäste die ich fast alle nicht kannte, sehr schnieke Atmosphäre und das „tolle“ Programm… Jeder so wie er mag, meins war es nicht. Ich mag es wesentlich gemütlicher (was mich auch nicht vor der Scheidung bewahrt hat, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf). Wenn ich mich umsehe scheint zuzutreffen, dass vor allem die Ehen scheitern, die pompös gefeiert wurden.

    Die Tage ca. 2 oder 3 Wochen hab ich mich tierisch aufgeregt. Bei L’Oreal abgerufen nachdem mir ein Friseur-Versand nicht helfen konnte weil mein heißgeliebtes Dermo Calm
    Shampoo meine naturblonden und damit eh pflegebedürftigen Haare plötzlich quasi austrocknet. Wollte dann was zur Riche-Variante wissen weil ich nirgends im Internet die INCIs finden konnte. Antwort nach einiger Zeit in der Warteschleife: Sie könnten mir nicht helfen, in einen Salon gehen der die Produkte führt, dort würde man mich beraten. Ist klar. Ich fand das echt unverschämt. Haben es wohl nicht mehr nötig. Meine Babyshampoo-Altrnative klappt bisher wunderbar, die Haare bekommen spürbar Feuchtigkeit, werden wieder weich und bekommen ihren Glanz zurück. Kann es wirklich nur empfehlen: und sogar transparent-gelig, KK! ;-)

    Schönes Wochenende!

    1. Den Babyshampoo Tipp muss ich unbedingt mal aufgreifen. Gelig ist eh immer gut, lach.
      Und der Kundendienst wird gefühlt immer schlechter, je größer eine Firma/Konzern wird. Schade! Aber auch ein Grund, warum ich so auf kleinere Firmen aus dem Inland stehe.
      Genieß die Sonne und die damit verbundene gute Laune. Sonne stärkt das Selbstbewusstsein und lässt die eigene Zukunft viel leichter erscheinen. ist nun mal so…
      Liebe Grüße, KK

      1. Das Bübchen-Shampoo ist toll. Hätte ich nicht gedacht. Weleda letztes Jahr war eine absolute Katastrophe, daher war ich um so skeptischer.

        Mit Körper eincremen kann ich mich aber leider immer noch nicht anfreunden übrigens. Hab mir jetzt überlegt mit für die krass trockenen Stellen ein Babyöl zu kaufen (gibt auch unparfumierte), und das bei Bedarf mit dem Duschgel zu mischen. Keine Ahnung warum Duschöl bei mir nicht funktioniert.

        Sorry für den Roman, aber komme gerade drauf weil ich diese Woche was Neues von Biotherm gesehen habe: Lait Corporel zum Sprühen. Werde ich aber wegen der INCIs nicht kaufen.

        LG

  6. Lieber Kaiser,

    vielen Dank für die sehr unterhaltsame Einstimmung fürs Wochenende – und auch die „Moskito-Taschen“ ;-) !

    Die Jammerei wegen des SCHÖN(!)-Wetters hast du wieder einmal köstlich auf den Punkt gebracht. Obwohl ich selbst etwas unter dem rasanten Wetterwechsel (vor zweieinhalb Wochen hatten wir noch heftige Minusgrade) leide, bin ich zwar müde, aber gut aufgelegt, und wünsche mir trotz „Anlaufschwierigkeiten“ sicher keine Schlechtwetter-Periode, die nach Logik der Jammerer dann ja das ganze Jahr dauern müsste ;-) ..?!

    Lieben Gruß und SCHÖNES! Wochenende, Ursula

    1. Ja, der Umbruch vom Winter zum Frühling/Sommer war in diesem Jahr ein wenig gemein. Das macht einigen Leuten zu schaffen, und die Frühjahrsmüdigkeit kommt noch dazu. Aber das wird wieder!! ;-)
      Viele Grüße, KK

  7. Guten morgen,

    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen mit dem Kommentar zum Thema Hochzeit! Am schlimmsten ist der familien- oder freundesorganisierte Planungshorror, bitte zu einem Lied ein Tanzvideo!! einsenden, bitte alle mit weißen Hüten kommen, bitte alle ein dreiseitiges Pamphlet über das Hochzeitspaar verfassen….!! Aaaaaah!
    Was ist aus den coolen Hochzeitsfeiern mit lockeren Leuten geworden, bei denen man sich nach nem leckeren Essen und ner peinlichen Rede vom Trauzeugen gepflegt volllaufen lassen konnte und bis morgens um drei durchtanzen???
    Ein Glück sind meine Freunde alle bereits seit Jahren verj´heiratet und ich muss mir den Schwachsinn nur noch in der Mittagspause von Kollegen anhören, was auch schon schlimm genug ist! ;o)

    Schönes Wochenende!

  8. Herrliche Saison, habe gestern den Strohhut enstaubt und im lichten Schatten gedöst. Soft bronzing sozusagen.

    Hochzeiten……. Da bin ich allergisch. Selbst bin ich nicht bereit, eine lange, gute Beziehung durch Trauung zu beenden. Und wundere mich immer, wieso Frauen so unreflektiert die Hochzeit den schönsten Tag im Leben einer Frau nennen? Welches Leben haben die sonst? Und mit welcher Erwartung gehen die in ihre Ehe? Sollte nicht der Tag nach der Hochzeit besser sein?
    Hochzeit ist Horror, Familienfest, als Braut müsste ich ein weißes Kleid…… Familienfest mit weißem Kleid hatte ich schon: Kommunion und Firmung 😎 Anyway, schön zu wissen, daß ich den schönsten Tag noch vor mir habe, so ich denn wollte😋

    Zum Dresscode: die Blumen sind viel netter als die übliche Festlangeweile. Und ganz ehrlich: wie alt sind diese Menschen? Luftige Blumenkleider und beige Anzüge klingt nach Generation 80+ Als Teenie hatte ich mir schon vorgenommen: wenn jemals heiraten, dann in einem schwarzen Samt-Maxikleid mit einem speziellen Schnitt. Ganz in Weiß war nie mein Traum. Übrigens finde ich, daß dicke Menschen beiderlei Geschlecht in enger Kleidung sehr ungünstig wirken. Der junge Mann im dunklen Blumenanzug trâgt mindestens eine Größe zu klein. Weniger körperbetont wäre da mehr. Im Gegensatz zur Fussball-Nationalmannschaft von Uruguay, die uns hoffentlich auch dieses Jahr mit ihren sehr körperbetonten Trikots im freundlichen Hellblau entzücken wird.😊

    Sonniges Wochenende!
    Argana

    1. @ Argana: Stimmt, ich habe mich bereits während bzw. kurz nach meiner Schulzeit (ich ging in eine reine Mädchenschule) gewundert, wie viele meiner Klassenkolleginnen – teils bereits „fix“ (für wie lange auch immer ;-))) „vergeben“, auf ihre Hochzeit hingefiebert haben, als ob das der einzige Lebens-Zweck oder das ultimative -Ziel wäre. Beim ersten Matura-Treffen (österr. Abitur) nach einem Jahr gab es von rund 3/4 der Mädels nur Hochzeits-, Haushalts-, Hausbau- und Babythemen, ein Jahr später die ersten Scheidungs-Stories. Den weiteren Treffen samt dieser prickelnden Unterhaltung bin ich seither ferngeblieben.

      Bzgl. Hochzeits-Irrsinn denke und lebe ich (seit mittlerweile 32 Jahren unverheiratet in einer guten Beziehung) ähnlich. Und damals war ich sowieso der Meinung, dass ich keine Feier organisieren und mitbezahlen möchte für Leute, die ich teilweise nicht einmal besonders gut leiden kann, aber mit denen ich leider verwandt bin ;-) … ein Nichteinladen dieser wäre aber z.B. für meine Mutter absolut unvorstellbar gewesen (das gehört sich so, das kann man nicht) und hätte sie sehr belastet.

  9. Ich möchte darauf hinweisen, das nicht jede Frau auf “Traumhochzeit“ steht. Fand es schon immer eine gräßliche Vorstellung in weiß zu ertrinken und so eine Feier durch zu stehen.
    Beim ersten mal war nur meine Schwiegermutter dabei. Gut dafür war der Polterabend so ausufernt, das die Hose meines jetzt Exmannes abgefackelt wurde, ein Busch in brannt geriet, mit Tränengas in die Wohnung meiner Schwiegermutter geschossen wurde und der ganze Feierwahnsinn sich auf drei Mehrfamilienhäuser ausbreitete, wodurch ich als fast einzig nüchterne, Szenen vor Augen bekam, die ich nicht wirklich gebraucht hatte. 😉
    Beim zweiten mal hat mein Mann fast 10 Jahre gebraucht, mich davon zu überzeugen, mich noch mal auf so eine Ehe ein zu lassen. Auch da wieder Standesamt, doch diesmal mit Familie. Jeder hat sich so fein gemacht wie er wollte, wir haben ein nettes Standesamt und Lokal gefunden, nett zusammen gegessen und geredet und das wars. Perfekt für uns. 😊
    Zu dem Anzug * findet solche vorgeschriebene Kleidung voll blöd* Ich meine bei EMP Anzüge gesehen zu haben, die von der Grundfarbe auch weiß/beige sind. Der Rest Druck sind keine Blumen….😉

  10. Sonne ist genau meins, auch wenn ich immer daran denken muss, mein Gesicht zu schützen.
    Komme aus einem Sonnenland und bin ratz fatz braun und habe dann das Problem, dass meine Arme dunkler als mein Gesicht sind. Aus besagtem Land kommt auch die Mode die Hochzeiten mindestens 24 Stunden zu feiern, die engste Verwandtschaft – also die 387 Gäste – einzuladen und von April bis September fast alle zwei Wochen eingeladen zu sein.
    Und niemals, niemals seinen Outifit oder dessen Bestandteile wiederholt zu tragen. Nun ja.
    Ich wandere für mein Leben gerne und nun ist auch der Sonntag geplant, also ich habe definitiv vor das tolle Wetter zu genießen, soll ja nächste Woche wieder schlechter werden.

    1. Ich glaube in einem südlichen Land wird das, obwohl extrem opulent, deutlich entspannter gefeiert als hier. Ich könnte auch 24 Stunden Non-Stop feiern, wenn alle locker und entspannt wären. Aber hier muss ja (fast) immer alles nach Fahrplan laufen. Zu steif macht mich wahnsinnig! 😉
      Eine Hochzeit einem wilden Garten, unter Schatten spendenden Bäumen, und ohne Dresscode würde mir sicher besser gefallen.
      Hab ein schönes Wochenende, KK

  11. Also ich mag ja Hochzeiten. Die, bei denen ich bisher war, waren zwar trotz üblicher Kleidung und Burg/Schlosskulisse ohne strenges Protokoll und vor allem ohne dämliche Spiele. Denn das verstehe ich tatsächlich nicht, warum sich Brautpaar und Gäste ausgerechnet an diesem Tag zum Affen machen sollen. Lieber bei Traumwetter entspannt in, vor oder auf der Burg sitzen, sich mit Leuten unterhalten, die man teils vielleicht auch länger nicht gesehen hat, zwischendurch was tolles essen und vielleicht auch mal ein bisschen mehr trinken als sonst, zur Feier des Tages. So fand ich das immer ganz gut. Klingt aber so, als wäre die Durchschnittshochzeit der absolute Horror. Daher bin ich dringend dafür, dass du diesen Blumenanzug trägst, den ich tatsächlich sogar ziemlich stylish finde. =)

    Was diese Orchestervarianten der 90er Hits betrifft, muss ich sagen, dass ich teilweise gar keinen großen Unterschied höre. Scheinbar waren die Orchester aus dem Synthesizer damals schon echt gut und haben Streichinstrumente nahezu realistisch klingen lassen.

    Schönes Wochenende!

    1. Ja, das stimmt, ich finde auch, dass das erstaunlich ähnlich klingt.
      Und was den Anzug betrifft…hmmm, ich dachte das könnte unangenehm auffallen, aber ich hätte da schon Lust drauf! Der Preis ist auch erschwinglich. Sollte ich mal zum Karneval wollen, hätte ich dann auch schon ein Kostüm. 😉
      Liebe Grüße, KK

    2. Finde auch, dass man wenig Unterschied zwischen Original und Symphonic-Version hört …. auch bei einem meiner absoluten Lieblingssongs (leider aus traurigem Anlass wieder an Aktualität gewonnen) -> „Linger“ von den Cranberries. Nur Falco’s „Nachtflug“ klingt mit Orchester doch ein wenig anders (ich liebe das Original). (Cartoon-)Garfield hat recht: „Bei den Klassikern verstehe ich keinen Spaß!“ ;-) !

  12. Yay, das erste mal Sommerkleid. Nachdem mich Ostern noch die Erkältungswelle gepackt hat und es mir langsam wieder besser geht, sitze ich jetzt bei mir um die Ecke im Park und gönn mir 2 Kugeln Eis😎

  13. Lieber Konsumkaiser ! Erstmal danke für deinen tollen Blog! Ich lese ihn schon lange, bin immer begeistert und du hast mich schon vor vielen Fehlkäufen bewahrt. Dafür konnte ich mein Geld in hochwertige Kosmetik (HD) investieren. Mein Freitagserlebnis war heute der miese Kundenservice von Paulas Choice. Trotz richtiger Lagerung , reichlicher Verwendung war mein C 15 booster lange vor Ablauf der Zeit und mit über einem Drittel Rest in der Flasche gekippt. Der Kundenservice teilte mir nach dem Motto, selbst schuld und blöd wenn man nicht schnell alles reichlich auch auf Hals und Dekolleté benutzt mit,man könne da nichts tun .. Und es wurde einfach aufgelegt. Sehr ärgerlich, um das Produkt und noch mehr den Umfang mit dem Kunden. Okay, da investiere ich jetzt doch lieber in Hds skinfusion und genieße die Sonne ! Schönes Wochenende!

    1. Ui, das ist aber ein fieses Erlebnis! Sowas darf nicht passieren, so ein riesiger Player ist Paulas Choice nun auch noch nicht.
      Übrigens ist mir auch schon ein Produkt von denen „umgekippt“ dachte aber, ich hätte einen Fehler gemacht. Im Bad, nicht im Kühlschrank gelagert.
      Danke für die Info, vielleicht liest das jemand hier von PC!!
      Viele Grüße, KK

  14. Lieber KK,
    komme gerade von eine Eis-Runde mit meinen Mädels und zwei schwärmen von Lancaster Beauty Total Age Correction Retinol-in-Oil . Ist Dir so etwas bereits begegnet und finde ich vielleicht irgendwo hier ein Review? 30 ml sind jetzt sogar für 38,00 Euro zu bekommen, aber ich weiß nicht, ob das Produkt etwas taugt.
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende :-)

    1. Das Produkt ist eine Silikonbombe und enthält nur verestertes Retinol, das relativ wenig wirksam ist.
      Die Freundinnen werden wohl den Effekt der Silikone sehen.
      Liebe Grüße, KK

  15. Hallo, sehe nur ich das oder sind die Blüten bei dem dunklen Anzug ungeschickt verteilt? Wer konstruiert sowas? Hält mich übrigens auch ab vor Blumenkleidern. Wer braucht schon eine rote Rose prägnant auf dem Busen.
    Ansonsten auch hier Sonne (yeah). Und danke für die LSF-Erinnerung. Kommt auf den Zettel, Vorräte checken.
    Grüße
    Ilka

  16. Wieder eine schöne „Sammlung“ Ich freue mich immer schon auf den Freitag, dann ist endlich Wochenende und KK Trendbarometer!
    Schönes Wochenende! Rainer

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.