LIFESTYLE: AMAZON FAKE BEWERTUNGEN * EIN NEUES TOOL KANN HELFEN

Shopping ist toll! Im Internet erst recht, da kann man so schön vergleichen und sich umfassend informieren. Wirklich? Wenn es um Kundenbewertungen zB. bei Amazon geht, scheiden sich die Geister. Es wird geschätzt, dass mindestens jede 5. Produktbewertung eine Fälschung ist! Ein neues und leicht zu bedienendes Tool soll nun Abhilfe schaffen, indem es die Bewertungen scannt und danach ein bereinigtes Ergebnis vorlegt. Ich habe es ausprobiert, und es ist echt spannend…

Kundenbewertungen sind wertvoll

Kundenbewertungen sind eine tolle Möglichkeit für den Kunden, sich bereits vor dem Kauf ein umfassendes Bild von dem Objekt der (Kauf-)Begierde zu machen. Leider wissen das auch sämtliche Marketingstrategen, und ein paar fiese Zeitgenossen haben sich dann gedacht „Da geht doch was..!?“

Heutzutage werden Kundenmeinungen nicht nur gekauft, sie werden auch schlicht und einfach massenhaft gefälscht, und lassen damit das Produkt besser dastehen als es ist.

Bei manchen Produkten kommt dann auch noch die Unfähigkeit der Marketingabteilungen hinzu: Wenn ich bei einem Produkt ein paar Hundert Bewertungen hintereinander aufgelistet zu lesen bekomme, die anfangen mit: „Ich durfte das Produkt testen, weil ich auf einer Produkttestseite angemeldet bin…“ dann sträuben sich mir schon die Haare.

Die Reviews und ihre Glaubwürdigkeit sind für Hersteller und Händler ein wertvolles Gut. So kann man von einem Produkt rund 30 bis 50 Prozent mehr umsetzen, wenn es im Rahmen des Produktmanagementzyklus schnell über besonders gute Bewertungen verfügt. Umgekehrt zeigen Amazonbewertungen, die sich im Mittelfeld (also im Bereich drei Sterne) befinden, dem Produktmanagement, dass man mit dem jeweiligen Produkt kaum noch Umsatz machen wird.

Also irgendwie verständlich, wenn da getrickst wird. Doof nur für uns Verbraucher!

Kampf gegen die Fake Bewertungen

Amazon selbst kämpft gegen Fake-Schreiber und das gesamte „Ökosystem“, das sich um diese betrügerische Masche rankt, allerdings nicht ganz so erfolgreich und wahrscheinlich auch eher halbherzig, denn Amazon betreibt selbst Produkttesterplattformen, zB. den „Vine Club“.

Dort wird berichtet, dass Bewertungen durch das Schenken von hochpreisigen Produkten deutlich besser ausfallen als der Durchschnitt, und es unter den Mitgliedern sogar zu Eifersüchteleien kommt. Allerdings muss man auch ständig Angst haben aus dem Club geworfen zu werden, wenn die Renzensionen zu schlecht ausfallen.

Welche Bewertungen sind echt, welche nicht?

Bei dieser Einschätzung möchte ReviewMeta helfen. Man gibt einfach die URL einer Amazon-Produktseite ein, der englischsprachige Onlinedienst analysiert die Bewertungen und gibt eine Einschätzung ab, wie glaubwürdig die Reviews sind. Unterstützt werden neben Amazon Deutschland auch die Online-Filialen in den USA, Großbritannien, Australien, Frankreich, Kanada und Italien.

ReviewMeta bewertet dabei verschiedene Eigenschaften einer Bewertung: Hat der Verfasser schon mal eine Review verfasst? Hat er den Artikel tatsächlich bei Amazon gekauft (verifizierter Käufer)? Gibt es viele Bewertungen, die sich im Stil und Aufbau gleichen? Ein Dutzend solcher Faktoren fließt in die Analyse mit ein, aus der ein Algorithmus eine neue Punktezahl errechnet. So kann beispielsweise ein Artikel mit eigentlich 4,5 von 5 Sternen auf 2 Sterne abrutschen. Hilfreich!

Allerdings darf man die Ergebnisse einer Analyse nicht als hundertprozentig korrekt ansehen. Eine absolut exakte Kalkulation sei einfach nicht möglich, heißt es von den Verantwortlichen. Stattdessen soll man den Service einfach als Unterstützung nutzen, um eine Kaufentscheidung besser fällen zu können – und dabei außerdem den gesunden Menschenverstand einschalten!

 

 

.

 

 

 

 

(Screenshot und Grafik: Konsumkaiser   Keinerlei Sponsoring)

 

22 Kommentare

  1. Lieber KK, danke für den interessanten Hinweis, das wir die objektivere Wahl eines Produkts etwas einfacher machen. Ich habe mich immer durch die ganzen Bewertungen gelesen, bei mehr als 100 Bewertungen schon etwas anstrengend. Die Seite kam gleich in meine Favoriten. Schönen Dienstag noch und liebe Grüße aus dem Beaujolais 🙂

    1. das hab ich mir noch nie komplett angetan^^
      ich fange normal immer mit den schlechten bewertungen an, 1-2 sterne. da versuche ich mir einen eindruck zu verschaffen. nur beispielhaft: ist da jemand mit einem gerät unzufrieden weil die tasten für seine fetten wurstfingerchen zu klein sind (vernachlässigbar für mich) oder ist jemand unzufrieden weil die tasten nur bei jedem dritten druck reagieren ( (nicht vernachlässigbar).

  2. Danke für den Tipp! Ich traue den Amazon-Rezensionen inzwischen gar nicht mehr. Bin schon sehr gespannt auf das Tool und hoffe, es hilft mir weiter.
    Liebe Grüße!

  3. Guten Morgen, lieber KK,

    Ich hab deinen Link gleich ausprobiert. Geht ja superschnell. Toll dass es sowas gibt. Ich habe mir sonst immer geholfen, indem ich vor allem die negativen Bewertungen gelesen habe. Aber das kostet viel Zeit.
    Vielen Dank für den Link.

    Wünsche einen angenehmen und hoffentlich trockenen Tag
    Claudia

  4. Dankeschön, ich werde das auch mal ausprobieren. Mich nerven diese Bewertungen auch, welche auf Basis von Gratis-Tests verfasst worden sind.. Auch wenn viele behaupten, dies hätte keinen Einfluss auf die Bewertung aber ich traue dem nicht so ganz…..

  5. Diese Fake Bewertungen ärgern mich auch schon lange. Manchmal ist es wirklich soooo offensichtlich 🙄
    Danke für den Link, das werde ich mal testen. Ansonsten verlasse ich mich immer auch ein bisschen auf mein Bauchgefühl. Wenn etwas wirklich haarsträubend in den Himmel gelobt wird, lasse ich meistens die Finger davon.
    Liebe Grüße, Petra

  6. Sehr interessant! Da werde ich im nächsten Post gleich mal drauf verlinken. Habe die Tage gelesen (und muss das natürlich verbloggen 😉 ), dass neben Influencern auch Kundenbewertungen als glaubwürdige Informationsquelle wahrgenommen werden. Befremdlich. Gesunder Menschenverstand ist irgendwie… out?

    LG Anna

    1. Tootal out, das habe ich auch schon festgestellt. Und hör mir mit den Influencern auf, es wird immer schlimmer, ich könnte mich nur noch aufregen. Ich muss ganz dringend die Filterblase überdenken, in der ich lebe, Umpf…..
      Liebe Grüße, KK

  7. Ich habe das Tool auch Mal eben getestet – es ist ja auch schön beeinflußbar. Bei Amazon gibt es insgesamt eine ganze Bewertung von mir – eine ehrliche – die vom Tool als die unglaubwürdigste für dieses Produkt zählt. Man muß also öfter Mal eine Bewertung über bereits gekaufte Artikel veröffentlichen und nicht zu gute Noten geben. Dann glaubt Dir das Tool 🙂 Bewertungen in der Bucht und bei Amazon waren für mich nie mehr als Schätzeisen mit Manipulationsverdacht.

    Ich geh dann Mal meine Glaubwürdigkeit bei Amazon manipulieren. Unglaubwürdig, pah, dem Tool mach ich Beine 😀

    1. Oops, das ist ja bescheuert. Da wäre ich jetzt auch persönlich beleidigt!! 😉
      Aber so ist das mit diesen Programmen, so richtig können die den Verstand wirklich nicht ersetzen.
      (Und jetzt zeig´s dem Ding so richtig! Hehehe)
      Liebe Grüße, KK

  8. Guten Morgen,

    bin gerade im Umzugsstress, Möbelwagen kommt um 9, aber kurz KK gucken muss sein. 🙂 Ich gucke mir das später mal näher an. Ich bilde mir ja irgendwie immer ein, dass ich merke, ob eine Rezension echt ist oder nicht. Bei deinen enthusiastischen Highdroxy Reviews lieber KK, könnte ich mir gut vorstellen, dass die so einige Leute als übertrieben und unecht abtun würden. Aber wenn man deinen Blog kennt und dich regelmäßig liest, weiß man dass sie echt sind. Aber auf „Fremde“ würde deine Begeisterung vielleicht etwas übertrieben wirken.

    Kenns jemand diese Seite? Bin gestern drüber gestolpert, habe mir das aber noch nicht näher angeschaut. Für einen Monatsbeitrag von knapp 10.- stark verbilligte Kosmetikprodukte. https://www.luxplus.com/

    Liebe Grüße und einen frohen Tag an alle.

    1. Hallo! Luxplus kannte ich noch nicht, ob es aber wirklich lohnenswert ist, das muss ich mir erst mal genauer anschauen. Es werden ja Produkte verkauft, die aus der ganzen EU zusammengeklaubt werden. Also auch Restbestände, Auslaufware, usw.
      Dafür dann einen Monatsbeitrag zu zahlen, hmmm. Zumal die Produkte ja auch noch einen nicht zu geringen Preis haben. Soclhe Restposten findet man oft auf Amazon und eBay, zu extrem günstigen Preisen, ohne Monatsbeitrag.
      Aber das ist nur mein erster Eindruck.
      Liebe Grüße, KK

    2. Ach so, und zum „Jubelkaiser“… 😉
      Das ist eben der Effekt, den diese Influencer und Jubelblogger zu verantworten haben. Man ist innerlich schon dermaßen auf „Contra“ eingestellt, dass man selbst ersnt gemeinte Begeisterung verdächtigt falsch zu sein. Mich trifft sowas immer sehr, da ich es im Prinzip ja nur gut meine, und meine Begeisterung gerne teilen möchte, und dann gibt´s einen druff. Aber mittlerweile ist es mir egal, und ich mache einfach so weiter, wie mir der Schnabel nun mal gewachsen ist. Und ich bin nun mal begeisterungsfähig!
      🙂

  9. Check24 verkauft seine ersten Ränge, Amazonkunden faken Bewertung, Ärzte können Anträge auf Löschung von ehrlichen negativen Bewertungen stellen und meist fliegt dann die Patientenmeinung raus. Es ist wie überall: Meinungen werden bezahlt. Neu ist das nicht. Ich glaube noch an den Michelin und teste ansonstern lieber selber Restaurants und Hotels. Und ich lese sehr gerne Bewertungen von Exmitarbeitern auf kununu. Was die teilweise erlebten, kann man sich nicht ausdenken 🙂
    Liebe Grüße
    Bärbel

  10. Aufgefallen ist mir das in einem Reiseportal. Du gibst viel Geld für einen Urlaub aus und dann ist es vor Ort ganz anders. Geschmäcker sind zwar immer verschieden, aber ich habe schon ganz krasse Unterschiede gesehen. Schade das ich damals noch keinen Blog hatte.
    LG Petra

  11. Hallo,
    naja ich habs jetzt grad getestet. Meine Bewertung wurde als wenig vertrauenswürdig eingestuft. Ich habe einen Nagellack mit 5 Sternen bewertet ( Tolle Farbe, Haltbarkeit, schneller als erwartet geliefert ). Alles das wurde von dem Tool negativ ausgelegt. Die Phrasen wiederholen sich. Ja klar, bei einem Nagellack wird sich der Terminus „Tolle Farbe und Haltbarkeit” halt wiederholen. Was soll man sonst schon groß über dieses Produkt schreiben. Außerdem hat das Tool auch bemängelt, dass ich nur 5 Sterne Bewertungen abgebe. Liegt vielleicht daran, dass ich mich vor einem Kauf sehr genau informiere und deshalb im Regelfall meine Erwartungen erfüllt werden. Eigentlich wollte ich nach einem Monat Verwendung jetzt auch noch die Soft Creme von HD mit 5 Sternen bewerten, doch wie es aussieht, tu ich der Firma damit keinen Gefallen. Irgendwie frustrierend

  12. Ich lese auch die negativen Bewertungen. Wenn es keine gibt, na ja. Muss man weiterlesen. Ich klicke auf den Namen vom Bewerter, so kann ich die früheren Bewertungen lesen. Wenn keine andere Bewertung vom anderen Produkt da ist, dann ist es ein fake. Sonst wenn ich frühere, andere Bewertungen lese, weiss ich gleich, ob es um einen echten Bewerter geht, einfach vom Stil, negativen Bewertungen etc.

  13. Pingback: Das Netz. Widerstand zwecklos. – WeibsWort
  14. Das hat Amazon schon im letzten Jahr geändert und unterbunden. Produkttester die das immer noch so machen und schreiben, deren Bewertungen oder sogar Account wird gelöscht. Fakebewertungen sind erst dann eine Fake-Bewertung, wenn diese nicht unabhängig erstellt wird, sprich z.B. ein Austausch zwischen Händler und Produkttester stattfindet. Das machen leider noch viele Händler über Facebook Gruppen, Email-Verteiler usw.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s