HERR KK ERKLÄRT DIE WELT: VON 0 AUF 21! DA HABEN WIR DEN BOCKMIST…

Wahltag! Das ist immer auch eine Abrechnung. Eine kleine in diesem Fall, denn Meck-Pomm ist im Vergleich ja eher überschaubar und kuschlig. Die etablierten Parteien wurden nun ordentlich überfahren, das war absehbar. Die rechtspopulitische AfD gewinnt aber auf Anhieb gute 21 Prozent der (gehirntoten) Wählerstimmen. Da komme ich aus dem Kotzen Kopfschütteln nicht mehr raus…

 

Was sagt man in solchen Situationen, in denen man in Zeitlupe zuschauen kann, wie jemand am Steuer eines Autos sitzt und gaaanz langsam, in Superzeitlupe, frontal gegen die Wand fährt? Kacke?

Ich habe keine Ahnung. Ich würde eigentlich gerne mit Kraftausdrücken um mich werfen, alle AfD Wähler als gehirnamputierte Arschlöcher bezeichnen, und die etablierten Parteien an den Schultern schütteln, bis sie aus ihrem überheblichen und menschenverachtenden Wachkoma endlich wieder aufwachen! Mach ich aber nicht.

Am Steuer des Wagens sitzen übrigens mehrere Personen, denn diesen Bockmist haben nicht allein die Wähler zu verantworten, die diese Landtagswahl (mal wieder) mit einer Bundestagswahl verwechselt haben, und der Bundesregierung mal „so richtig einen einschenken wollten“. Alle Politiker dieses Landes, die die Zeichen der Zeit nicht erkennen sind mit dabei, und sie steuern alle auf die gleiche Wand zu. Peng!

Ist das nicht dumm? Ja! Das ist saudumm, denn mit diesem rechtspopulistischen AfD Pack haben sich die Mecklenburg-Vorpommeranzen einen Haufen Ärger eingehandelt. Wie singt Frau Rostock so schön: „Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.“

Und der politische Sofasessel Merkel muss nun erkennen, dass man nicht alles aussitzen kann. Manche Dinge gehen nicht von allein wieder weg. Sie werden größer und gefährlicher. Ich habe übrigens keine Probleme damit die AfD als ein „Krebsgeschwür zu bezeichnen“.

Ich habe es schon einmal geschrieben: Wenn Frau Merkel sich weiterhin für die Sonnenkönigin Europas hält und das Motto ausgibt „Empathie ist in Regierungskreisen verboten“, wird das nix mehr. Fühlt euch in die Bürger ein! Vergesst Umfragen, hört den Menschen zu! Und nicht beim Verteilen von Rosen in der Fußgängerzone. Politik muss auf die Menschen zugehen und sich erklären! Basisarbeit ist aber verpönt. Aber wer sagt den Bürgern was Sache ist? Politische Bildung ist aus Kostengründen bis auf ein Minimum geschrumpft. Merkt man mittlerweile!

Leider sind wir ja jetzt noch ein Jahr im vollsten Wahlkampf. Das bedeutet: Es wird sich nicht mehr ganz so viel tun. Es geht nur noch um puren Machterhalt. Oh, ich kann die Politikverdrossenheit irgendwo ein Stück weit nachvollziehen…

An alle AFD Wähler: Hier noch ein erklärender Link, warum ihr diese Partei wählt: Klick!

2 Kommentare

  1. Lieber KK,
    sehr treffend, offen und ehrlich gesagt; Krebsgeschwüre, Metastasen finden sich über die Landesgrenzen hinaus, es ist sehr traurig, diese Entwicklung miterleben zu müssen, und zu sehen, wie der ganze Karren in den Dreck gefahren wird,
    liebe Grüße aus Salzburg
    Gabriele

  2. Jeder hat es vorher geahnt und keiner hat es vorher geglaubt und nun ist das Wahlvolk an allem schuld. Im Wahlkreis des immobilien Pommernmädels hat es ihre Partei knapp vor den A-krampen geschafft. Die Stralsunder Verhältnisse interessieren mich immer besonders, schliesslich ist das die Stadt, in der ich die ersten 16 Jahre meines Lebens verbrachte und in der meine Eltern leben.

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s