LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 06.05.2016 * DIE MET-GALA LÄSTER-EDITION

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Jeweils Freitags mache ich mir kurze und völlig subjektive Gedanken zu Ereignissen der letzen Woche, meist ganz unwichtige Dinge – immer mit einem Augenzwinkern. Und JedeR kann gerne die Stichpunkte aufnehmen und selbst beantworten oder ergänzen, los geht´s…

 

Darüber habe ich mich geärgert:

veronica-ferres-und-carsten-maschmeyer KK

Der „große Zampano“ von Hannover, Herr Carsten M., und seine holde Burgschauspielerin Veronica F., machten in der letzten Woche eine kleine Schlagzeile, die mir zu denken gab. Herr M. bezahlt für sich UND seine Vroni, die scheinbar kurz vor dem Durchbruch in Hollywood steht, eine ganze Batterie an Ghostwritern, die die sozialen Medien und andere Publikationen mit positiven Kommentaren zu dem betagten Dreamteam fluten. Echt jetzt? OMG! Hat man sowas nötig? Wozu? Soll da noch was kommen? Herr M. hat Kanzler Ambitionen? Und Frau F. hat wohl schon länger keine Rolle mehr angeboten bekommen – als zB.  jüdische Hopi Indianerin, die alleine gegen den IS in den Krieg zieht und dabei das Wasserproblem in allen Wüstenregionen weltweit löst?

Eklig, wenn Menschen mit viel Geld versuchen, ihre „Volksnähe“ zu untermauern, und so eine Art „Soulwashing“ betreiben. Da schüttelt´s mich gewaltig, und schlagartig werden mir Frau F. und Herr M. aus Hannover noch einen Tick unsympathischer.

 

Mein Fashion-Gedanke der Woche:

KK anna-wintour

Von Familie Spießigheimer aus Hannover nun in die große, weite Welt: In New York gab es gerade das größte und tollste Fashion-Event der Welt: Anna Wintour (Vogue), zeitlos schön gewandet in Chanel und perfekt geschminkt, und die Metropolitan Opera haben zum Highlight der Modesaison geladen. Die „Met-Gala“ stand unter dem Motto „Manus x Machina: Mode im Zeitalter der Technologie“.  Es ging um die schwindenden Unterschiede zwischen „Haute Couture“ und „Prete à porter“, seitdem die Maschinenfertigung allgegenwärtig ist.

Herrliche Steilvorlage für alle Designer noch schnell irgendwelche Stahlstücke, Metallfolien und Stacheldrähte in und auf gewagten Roben für die auflaufenden Megastars auf dem roten Teppich zu verwursten. Nun ja, wenns schee macht, sollte man denken. Aber nein, es gab leider ein paar üble Durchfälle, ähh…, also Reinfälle.

Karolina Kurkova war mit 150 Lämpchen versehen, die – je nach Aktivität ihrer Follower auf Facebook, Instagram und Twitter – ihre Farbe wechselten. Boh, tooll…nee, wollte sagen: Gähhn! Wie abgeschmackt, gabs das nicht schon bei meiner Lieblingsfashionweek in Pjöngjang im letzten Jahr? Foto? Nö, zu langweilig.

Die Kardashians/Wests kamen in „Balmain“ und sahen aus wie eine „schrecklich prollige Familie“, die die Altkleidersammlung von Monte Carlo geplündert hat. Fashion, wie es besser nicht sein sollte. Ich zeige kein Foto von denen, schon aus ästhetischen Gründen, hüstel.

Beyonce kam (sorry für den Vergleich gleich) in einem Stück von Givenchy, in feucht glänzendem Plastik – in Hautfarbe – und sah damit aus wie in eine frische Plazenta gerollt. Oh je!

beyonce KK

 

Den Vogel fast abgeschossen und erwürgt hat Madonna, die – mal wieder – provozieren musste und in einem alten Fischernetz kam, welches von Gaffa Tape zusammengehalten wurde. Inklusive Fleischbeschau in Brust- und Hinternhöhe. Geklöppelt wurde das abgrundtief hässliche Ding übrigens von Givenchy. Für ihr Alter ist sie gut in Schuss, aber dieses zwanghafte „auffallen wollen um jeden Preis“ geht mir unglaublich auf den Keks. Man kommt ja nicht daran vorbei: Ahnungslos öffnete ich Instagram, und schon schaute mir Madonnas Rollbraten-Rückseite feist in die Augen. Brrrrr! Verflixt, ich will (!!) Madonnas nackten Arsch nicht sehen MÜSSEN! (Übrigens deswegen so vulgär von mir geschrieben, weil ich dieses entblößte Körperteil schon nicht mehr freundlich ansprechen möchte). Jedenfalls hat sie das Motto sehr wörtlich genommen, inklusive Rechtschreibfehler: Es lebe die „Mett-Gala“!

2016-05-04 09.10.59.png

 

Blödsinniger sah nur noch Lady Gaga aus, die aussah wie immer: Oberteil ohne Unterteil. Dazu ein ungeschicktes Bikini-Höschen in einer dunklen Schlammfarbe, das wirkte, als hätte sie untenrum total blank gezogen. Wirklich billig mit den unvermeidlichen Plateaus und den kaputten blonden Haaren, gruseligst! Warum zur Hölle lässt die Gaga ständig ihre Beinbekleidung weg?

KK lady-gaga

 

Katy Perry kam übrigens ähnlich gruselig, wie frisch aus der Adams Family Serie entlaufen, Motto: „Black is the new black, very black!“ Fun-Fact (insider): Madamme P. hat sich 10 Minuten vor Gala Beginn noch schnell die Augenbrauen gebleicht. Vielleicht hätte sie besser 10 Minuten vorher ihre Stylisten gefeuert (Und verklagt)!!

KK Katy-PerryMet-Gala

 

 

Sehr schön und unglaublich straff sah Bette Midler aus. Sie glänzte in einer Marc Jacobs Robe, und der seltsame Draht, der sich um sie und ihr Gesicht rankte, passte mMn recht gut zum Thema. Warum die Frau aber so unglaublich faltenlos und dünn (zumindest im Gesicht) aussah, kann ich mir kaum noch erklären. Entweder hat man sie ständig im Liegen fotografiert, oder sie hat ein holographisches, portables Photoshop entdeckt, und nutzt das nun schamlos aus. Jedenfalls cooler Insta Filter und gute Arbeit vom Doc. Alle Achtung! Ob sich noch irgendetwas an ihrem Gesicht bewegen ließ, oder ob sie gar sprechen konnte, ist leider nicht überliefert. Die Midler… bin mal auf ihre Kommentare gespannt, am besten lästert sie ja über sich selbst!

2016-05-04 09.13.20.png

Übrigens ist Naomi Campbell irgendwie total untergegangen. Dabei wirkte sie so frisch und entspannt in ihrem netten und erfrischend unspektakulären Kleid, dass man sie fast wieder nett findet. Und Marc J. sah ein bisschen übernächtigt aus. OK, ich kann mir schon denken warum…

2016-05-04 09.12.11.png

 

 

Beauty:

New-in im Mai 2016

KK New In 05 2016

Seit es in Hollywood, und wohl auch in ganz USA, momentan einen unheimlichen Re-Hype um „Shiseido“ gibt, habe ich mich natürlich nicht lumpen lassen und auch bei Shiseido ein bisschen eingekauft. Eine spannende Nachtmaske (€ 45,00) und ein Primer zum Sprühen (€ 29,99) sind es geworden, und ich bin schon gespannt was die können!

Die gute alte Firma „Payot“ läuft urplötzlich auch wieder ganz gut, und ich habe mir mal eine extreme Feuchtigkeitsmaske (€ 29,00) von dieser Firma gegönnt.

Blanx – White Shock (€ 7,00) wird gerade ordentlich gehypt, und es ist auch ganz witzig, seine frisch geputzten Zähne mit der kleinen LED Lampe anzustrahlen, um die „aufhellenden Wirkstoffe zu aktivieren“. Noch bin ich skeptisch…

Lierac mit seiner Premium Pflege (€ 39,00 Testgröße)  hat es auch geschafft mich neugierig zu machen, mal sehen.

Diadermine nimmt den Mund momentan ganz schön voll, wenn es um die „Super Filler“ Serie geht, die vergleichbar mit einer 400,00 Euro teuren Hyaluron-Injektion sein soll. Halte ich für Quatsch, aber erst mal ausprobieren. (€ 9,99)

 

(Alle Produkte wurden selbst gekauft)

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Instagram   Keinerlei Sponsoring)

10 Kommentare

  1. Ich finde dich auch immer unsympathischer wenn du über Veronika Ferrs so herziehst. Sie ist eine wundervolle Person und eine große Mimin, sie hat den Oska verdient!!!!
    Welche Preise hast du denn schon gewonnen mit deinem Blog?

    1. 😛 Ach, du kennst sie persönlich? Dann entschuldige bitte.
      Und für meinen Blog habe ich heute den Award: „Lustigster Kommentar seit langer Zeit“ bekommen. Danke dir dafür!

  2. Herrlich, du hast ja Leser. Eher eine Strafe, würd ich sagen.
    Dabei waren deine Sticheleien doch genau richtig. Ich kann alles unterschreiben.
    Ich habe das Gefühl, dass so einige Blogs gerade im Sterben liegen. Aber KK macht mich immer hellwach, toll so.

  3. Meine erste Packung Blanx ist leer und ich hab nix gemerkt. Hab aber die Tube, mit der man nur die Pasta selbst ankeuchtet…. 15€ waren das

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s