LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 08.01.2016

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Jeweils Freitags mache ich mir kurze und völlig subjektive Gedanken zu Ereignissen der letzen Woche, meist ganz unwichtige Dinge – immer mit einem Augenzwinkern. Und JedeR kann gerne die Stichpunkte aufnehmen und selbst beantworten oder ergänzen, los geht´s…

 

Darüber habe ich mich gefreut:

KK Weihnachten vorbei

Oh Mensch, da gabs so viel! Vor allen Dingen fand ich das Weihnachtsfest in diesem Jahr mehr als gelungen. Und auch hier auf dem Blog gab es so viele herzliche und besinnliche Grüße, es war schön zu lesen und toll zu erfahren, welch prima Leserschaft sich hier versammelt. Ich brauche keine Lobhudeleien und tausend Einträge! Die von Herzen kommenden sind mir deutlich wichtiger.

Der kleine Luis hat sein Weihnachtsfest auch genossen, er wirkte immer so fröhlich und unbeschwert, als hätte er die schlimme Zeit im Tierheim schon längst vergessen. Nur manchmal, wenn er bei unerwarteten Geräuschen arg zusammenzuckt, sieht man noch, welche Spuren das Erlebte auf seiner kleinen Hundeseele hinterlassen hat.

Das Jahr hat dann ebenfalls prima begonnen, mit jeder Menge Arbeit, Stress und schlecht gelaunten Menschen. Und ich muss zugeben, in diesem Jahr stört es mich so gut wie (noch) gar nicht. Ein Jahr älter, ein Jahr näher an der Altersmilde? Wer weiß, aber wenn das tatsächlich so sein sollte, dann finde ich Älterwerden klasse. Die schwindende Körperlichkeit machen ältere Menschen spielend mit Erfahrung und daraus resultierender Effizienz wieder wett. Blöd nur, dass man selbst erst mal älter werden muss um das zu erkennen. (Und ich bin gerade erst mal 46 Jahre alt.)

 

Darüber habe ich mich geärgert:

KK Chaos

Die ominösen Übergriffe auf hauptsächlich Frauen in der Sylvesternacht sind unbeschreiblich! Was da in einigen Städten (europaweit) vor sich ging, ist im höchsten Maße beschämend für die gesamte Menschheit, ekelerregend und verachtenswert! Weiteres möchte ich dazu eigentlich auch gar nicht sagen, da die Sachlage immer noch arg schwammig dargestellt wird. Nur so viel: Ich sehe eins der größten Probleme in diesem momentan furchtbar strapazierten Satz: „Wir werden mit aller Härte des Gesetzes gegen die Täter vorgehen!“ Alle Härte des Gesetzes? Das ist der blanke Hohn! Was passiert denn? Platzverweis? Bohh, ich hab Angst!

Es wird festgenommen, vernommen, freigelassen, fertig. In der Sylvesternacht konnte es sogar kaum noch Festnahmen geben, da die Aufnahmemöglichkeiten der Polizei, sprich irgendwelche Zellen, längst überbelegt waren. Wahrscheinlich mit ein paar armen und hilflosen Betrunkenen, die nur den Weg ins eigene Bett nicht mehr gefunden hatten.

Die Polizei ist schon lange kein Organ des Respekts mehr, über Polizisten zu schimpfen gehört zum guten Ton. Und damit meine ich nicht den laxen Begriff „Bulle“. Das war geradezu verniedlichend gegen die heutigen Hasstiraden, der die Exekutive entgegentreten soll. Aber nicht einmal die Politik stärkt den Rücken, ach was sag ich: Nicht einmal der direkte Vorgesetzte. Da wird nur noch die Wahrheit verdreht, aus „strategischen Gründen“, versteht sich. Alleingelassen, mit 199 Kameraden, soll ein Polizist einer Lage mit 1000 Chaoten Herr werden, die total neu, unübersichtlich und aufs äußerste Lebensgefährlich war! Die romantische Vorstellung von uns allen, die Flüchtlingswelle mit Liebe und Harmonie aufzufangen kostet aber auch Geld! Viel Geld, und da haben Regierung Merkel und Co. mal wieder alternativlos und kollektiv die Scheuklappen auf!

Ein schlimmes Problem, welches sich hier (Nationen übergreifend) auf hässlichste Weise entblößt, ist, dass Gleichgültigkeit und Respektlosigkeit gegenüber dem Anderen in höchstem Maße zunimmt. Wohin das führt? Das möchte ich mir nicht ausmalen, aber die Hemmschwellen sinken und sinken. Und das ist ein weltweites Problem!

 

Fundstücke der Woche:

Ich habe mich letzte Woche ertappt, als ich mir auch einen (wenigstens nur EINEN) Selfie Stick kaufen wollte…Arrgghh!

2015-11-19 16.51.09

 

¡Hola! Soy Konsumkaiser  🙂

2015-11-17 07.50.35

 

Ab sofort habe ICH keinen „Bad Hair Day“ mehr…

2016-01-02 14.20.27

 

Mein Beautyprodukt der Woche (für Männer):

2016-01-07 12.12.24

Huhh, es folgt eine Beichte! Mein Bart wäre grau. Um genau zu sein fies grau-weiß. An vielen Stellen, viel zu vielen. Und ich FÄRBE! Jaaa, auf dem Kopf brauch ich es nicht, aber der Bart macht mir Sorgen. Und ehrlich gesagt, habe ich keine Lust das ganze Jahr über wie der olle Weihnachtsmann durch die Gegend zu taumeln. Nee, es wird gefärbt, Basta!

Dazu habe ich bislang immer Wimpernfarbe „missbraucht“. Ist aber teuer und das Ergebnis manchmal eher nicht so langanhaltend. Aber es gibt eine spezielle Bartfarbe für Männer, die ganz besonders gut sprödes Haar durchdringt! „Just For Men“ gibt es in Apotheken zu bestellen und ist eine gute und einfach anzuwendende Peroxid Bartfarbe, die es zum Glück auch in einer recht hellen Nuance gibt! Die Farbe auf dem Foto oben wird eh nie, nie, nie erreicht, es wird IMMER dunkler. Wer es allerdings richtig akkurat besorgt haben möchte, sollte sich zwecks Bartfarbe an den Friseur seines Vertrauens wenden. DER kennt sich mit den korrekten Farben und Peroxidmischungen bestens aus!

„Just For Men“ Barthaarfarbe ca. 7,00 bis 12,00 Euro (ca. mind. 3 Anwendungen  In Apotheken oder auch bei Amazon)

 

 

 

(Fotos: Konsumkaiser, Instagram   Keinerlei Sponsoring!)

 

 

15 Kommentare

  1. „Wer es allerdings richtig akkurat besorgt haben möchte, sollte sich [zwecks Bartfarbe] an den Friseur seines Vertrauens wenden.“

    Nachdem es zuletzt mehrere kaiserliche Ausführungen zum Thema Liebe, Sex und Zärtlichkeit gab, war ich zunächst leicht verwirrt.

    Aber es geht nur um die Bartfarbe 😦

  2. Kleiner Tipp:Bei zunehmendem Mond färben, dann hält die Farbe besser! Habe ich von einer Arztgattin, deren Mann seine Patienten mit Erfolg nach dem Mondkalender zu OP’s schickt.

  3. Haare Färben nach dem Mondkalender? Ich färbe meine Haare immer im gleichen Abständen; da ist mir egal, wie mich der Mond dabei anschaut 😂. Hauptsache, meine Haare sehen immer top und gepflegt aus. Und wenn alle Ärzte nach dem Mondkalender operieren würden … was machen die in der restlichen Zeit ?:-))

  4. Ähm, sorry, aber das Chaos in der Silvesternacht bestand nicht in einigen Städten europaweit,
    sondern in Köln, also in Deutschland und es waren – soweit bereits bekannt – Syrer und Afghanen, die erst einige Tage (!) in Deutschland sind. Auch wenn es politisch nicht korret ist, muss man das wissen. Im Ausland verfolgt man mit stockendem Atem die Berichte über das Geschehen in Köln. Der Umgang damit wird als Stresstest für die „Willkommenskultur“ für Flüchtlinge gesehen. Ich habe mit schon öfter gefragt, was junge muslimische Männer, die 80 Prozent der Flüchtlinge ausmachen, und die in einer Kultur aufgewachsen sind, in der Frauen ganzkörperverschleiert sind – eine Ganzkörperverschleierung hätte den Frauen in der Silvesternacht in Köln tatsächlich geholfen, mehr als „eine Armlänge“ – hier in Deutschland wohl machen werden. Ich denke, seit Köln ist diese Frage beantwortet!

    1. Liebe Sybille!
      Vielleicht solltest du dich einmal dringend besser informieren!
      Es kommen mittlerweile Informationen aus zB. Österreich und der Schweiz zusammen, wo Ähnliches geschehen ist, und die Frauen (jetzt erst) Anzeige erstatten!
      Auch in Deutschland war nicht nur Köln betroffen, sondern auch zB. Hamburg!
      Ich denke, diese Infos sind mittlerweile allgemein bekannt, und es wundert mich, dass du scheinbar mit Halbinformationen dein Urteil bereits gefällt hast. Danke für das schöne Beispiel des „Wutbürgers“. Nachdenken und informieren ist die Devise….ansonsten gerne „einfach mal die Klappe halten“! (frei nach Nuhr)
      Beste Grüße, KK

  5. Mich würde interessieren wie viele Frauen graue Haare und Bärte bei Männern tatsächlich als störend empfinden? Ich für meinen Teil fand das schon immer sexy, voraus gesetzt alles ist im Gesamtpaket sehr gepflegt. Also jetzt nicht den ollen Holzmichel. 🙂

  6. Ich habe heute sehr über die Ankunft meines B Calm Balms gefreut und darüber, dass endlich mal wieder einen ganzen Tag die Sonne am Himmel war. Auch wenn sie jetzt schon wieder viel zu früh untergeht.

    Bartfarbe finde ich ja eine spannende Sache. Gibt tatsächlich viele, bei denen sieht das keineswegs so gut aus wie eben bei vielen prominenten Vorbildern. Und normale Hartfarbe kann bei den Drahtborsten vermutlich nicht viel ausrichten.

    Und du folgst dem Herrn Krüger bei Instagram? Soso. ^^

  7. Lieber Kaiser,
    ich bin immer wieder erstaunt welche ausgefallenen Produkte Du auftreibst. Bart färben mit Wimpernfarbe stelle ich mir echt witzig vor. Ich finde es aber gut das Du dazu stehst der Naturfarbe auf die Sprünge zu helfen.
    LG
    Sandra

  8. Die Ereignisse in der Silvesternacht sind für mich ein Alptraum! Es ist für mich unfassbar und Du schreibst ganz richtig – die Hemmschwellen sinken und sinken, darüber habe ich schon oft mit Verwandten, Freunden/Innen und Kollegen/Innen diskutiert. Es ist wie in einem Endzeitthriller……hoffentlich wird es bald wieder besser, wie, weiß ich nicht. Viele Grüße Kristina

  9. Hi Jörg,

    ich weiss gar nicht, ob ich mich zum Thema Silvester äußern soll. Denn ich sehe dies offen gestanden nicht kritiklos. Ich bin geschockt von den Vorfällen und mein Mitgefühl gilt den betroffenen Frauen. Als Frau, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, macht mir das ganze große Angst (nicht dass ich vorher keine Angst hatte, aber das hat sich dadurch noch um einiges gesteigert).

    Fast genauso skandalös wie den Vorfall (bzw. die Vorfälle) an sich, fand ich die Verschleierung durch Politik und Medien. Ich glaube ja, gäbe es die sozialen Medien nicht, wir hätten vermutlich wohl bis heute nichts davon mitgekriegt. Von den offiziellen Medien (Print, Online, TV) und unserer Politik halte ich mich für „dumm verkauft“ und deshalb richtet sich mein Ärger auch in erster Linie gegen diese. Jetzt(!) sprechen sie alle von Änderungen, die vorgenommen werden soll(t)en (Verschärfung des Asylrechts für Straffällige usw.), aber ich bin mittlerweile so enttäuscht, dass ich mir gut vorstellen könnte, dass man es einfach nur aussitzen wird und anschließend zum „Tagesgeschäft“ übergeht. „Blabla“ zur Beruhigung der Masse halt… Ich wäre jedenfalls angenehm überrascht, wenn ich mit meiner Befürchtung unrecht hätte. Aber ich glaube nicht dran.

    Worauf ich sehr gespannt bin, sind zweierlei. Erstens: Karneval. Wird es stattfinden oder womöglich sogar abgesagt? Und wenn es stattfindet: Wird alles glatt gehen? Oder wird es wieder zu Vorfällen kommen? Und wenn ja, wird man erneut versuchen, Informationen vor der Öffentlichkeit zurückzuhalten? Oder wird man das nächste Mal offen damit umgehen und uns (den „mündigen“ Bürgern, haha ;-( ) dadurch gestatten, uns ein eigenes Bild zu machen? Und Zweitens natürlich die anstehenden Wahlen hier im Südwesten.

    Lg, Annemarie

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s