LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 19.09.2014

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Heute mal etwas Bilder-lastiger, aber kürzer. Los gehts…

 

DARÜBER HABE ICH MICH GEFREUT/ DARÜBER HABE ICH MICH GEÄRGERT:

base-comic-sans

Fangen wir doch mal mit dem „Ärger“ Teil an, denn der ist heute deutlich kürzer als der „Freude“ Part: Um es kurz zu machen, das Geld meiner Bestellung bei „Base“ habe ich immer noch nicht zurück bekommen! Anfang der Woche hatte ich einmal viel Zeit und habe es geschlagene 15 Minuten in einer Telefonwarteschlange ausgehalten, um dann endlich die spärliche Information zu erhalten, dass die Vorauszahlung frühestens nächste Woche Dienstag angewiesen wird. Vorher gab es KEINE Antwort auf meine zahlreichen Mails, Support-Chats oder Telefonate.  Ok, das sind dann über 3 Wochen, die ich dann nun auf eine Nachricht, Status oder Rücküberweisung warte. Nochmals klipp und klar: Spart Euch dringend Vorabüberweisungen /Vorkasse! Immer! Wenn es geht, immer die Zahlungsoption Rechnung wählen. Leider bietet Base nur recht unkomfortable Möglichkeiten der Zahlung (Vorkasse, Nachnahme, Kreditkarte). Da diese Zahlungsoptionen zu den wirklich unattraktivsten auf dem Markt gehören, kann ich eigentlich nur von einer Bestellung bei diesem Telefonanbieter abraten, jedenfalls, wenn man sich ein Telekommunikationsprodukt kaufen möchte. Für mich bedeutet das: Nie wieder „Base“! Danke, es gibt zum Glück noch ein paar andere Anbieter!

Über einen wirklich netten Ausflug nach Holland habe ich mich dann gestern gefreut. Wir sind hier ja recht nah an der Niederländischen Grenze, und in ca. 40 Minuten ist man im ehemaligen Shoppingparadies „Venlo“. „Ehemalig“, weil heute leider der Lack ab ist. Die Zeiten, als Oma und Opa dort noch billige Butter, günstigen Kaffee undSprit einkaufen konnten, sind länsgt vorbei und die Preisentwicklung lässt viel mehr Holländer nach Deutschland zum Shoppen kommen. Aber was solls, trotzdem gab es schönes Bummelwetter, interessante Geschäfte und zum Schluss noch einen weit abgelegenen Supermarkt (Albert Heijn), der mich doch tatsächlich verblüfft hat!

Zuerst bei „Hema“ eine Kosmetik-Eigenmarke, die einen äussert vielversprechenden Namen trägt: „Hello mirror, guess my age!“. Das Serum (unten, rechts) ist mein momentanes Lieblingsprodukt. Ich stelle es in den nächsten Tagen noch vor. Macht schön weiche Haut – für € 4,99!!

kk hema

 

Nach einem langen Spaziergang, ging es dann noch zum Einkaufen in einen der grössten Supermärkte hier in der Region. Obwohl die Niederlande nun wirklich mit Platzmangel zu kämpfen haben, ist dieser Lebensmitteltempel riesig! Fast schon Amerikanische Verhältnisse. Das liebe ich ja, kein Slalomlaufen um Suppenpyramiden und Kinderwagenabstellstationen. Dafür aber an jeder Ecke appetitliche Häppchen, freies W-Lan, kostenloser Kaffee – frisch gemahlen und aufgebrüht vom Luxuskaffeeautomaten. Und man kann seine Produkte selbst scannen, mit einem Handscanner, der am Wagen angebracht wird. Jedesmal wenn man ein Produkt in den Wagen legt, welches im Sonderangebot ist, ertönt ein lautes „Ka-Ching“. Wirklich goldig! Sieh mich hier beim „sparen“:

 

Da ich ja Supermärkte liebe, die mir eine große Auswahl bieten, und ich einfach auch mal andere Lebensmittelprodukte möchte, war ich hier natürlich in bester Shoppinglaune! Alles lekker!

kk AH1

 

Brot und Bäckereiwaren sind für mich wie Honig für den Brummbär! Allerdings ist das Holländische Brot durch seine wabbelige Konsistenz gerade bei meiner Kieferklemme geradezu ideal! Adieu Schwarzbrot!

2014-09-18 12.54.40

KK AH2

 

 

KK AH3

 

Die Auswahl an Eissorten war endlich mal nach meinem Geschmack. In Deutschland, dem Land der „weniger süß“ Fraktion, gibt es ja nur spielverderberisch-wenige Eissorten im Vergleich. Grrr!

KK AH 4

 

KK AH5

 

Und „Ristorante“ Fertigpizza gab es wohl in über 30 Geschmackssorten! Unglaublich! Zum Glück bin ich nicht so sehr ein Fan solcher Sachen, da hätte der Platz im Auto nicht mehr ausgereicht.

2014-09-18 14.07.13

 

Gezahlt wird dann an einem SB Terminal, nachdem man den Scanner wieder zurück in seine Halterung gesteckt hat. EC Karte rein, PIN, fertig! Sehr schön, die Kassenschlange mit den hyperaktiven Kleinkindern und dem dauertelefonierenden Schreihals konnte ich zum Glück links liegen lassen und in 2 Minuten war ich schon am Ausgang.

 

 (Der Artikel ist nicht gesponsert!)

12 Kommentare

  1. Das gleiche habe ich mit o2 ich warte seit paar Monaten auf eine Rücküberweisung und es wird immer und immer wieder Geld abgebucht. Ich habe schon oft mit den Telefoniert und jedes mal hiess es das die sich kümmern. Der letzte Schritt wird jetzt wohl der Anwalt sein.

    Genieß die Food Sachen für mich mit, mit gluten und laktose finde ich nie wirklich was woanders…

    P.s Es gibt heute ein Tagesangebot bei QVC von Elisabeth Grant , wäre evtl was für dich…

    Lg annabella

  2. Hallo,
    auf den Supermarkt hätte ich ja auch mal Lust :-)) Danke für den Tipp!! Welcher Albert Heijn Supermarkt in Venlo ist es denn? Google spuckt 3 Adressen aus….

  3. … ich bin ja wirklich kein Fan vom Lebensmitteleinkauf – also den, den man muss. Das ist allerdings mit diesem Mega-Supermarkt nicht zu vergleichen… mir ginge es wie Adriane – extrem Spontankäufe wären wahrscheinlich die Regel. Toll, dass Du uns zum Einkaufen mitgenommen hast… an diesem Scanner hätte ich auch meinen Spaß… 🙂 Hab ein schönes Wochenende lieber Gruß, Conny

  4. Bin überhaupt für tolle Geschäfte jeglicher Art (Beauty, Feinkost, fast alles) noch anfixbarer als für einzelne Produkte…und erhoffe in Zukunft noch weitere Tipps vom lieben KK :-))

    1. Hallo KK,
      also, der Kaffee ist in Holland, im Tref Center und auch in der Stadt deutlich günstiger.
      Segafredo Kaffeebohnen kosten hier bei uns ca.1000g um die 13,95 Euro,
      bei Albert Hejn immer zwischen 7-8 Euro !
      Kaufe ich immer dort.
      Liebe Grüße

  5. Hi,

    hm, habe gerade bei HM so bezahlt und was zurückgeschickt, muss das überwachen.

    Der Einkaufstempel ist der Hammer.

    Uns ist es im Amiland passiert, dass wir auch an so ein Selbstzahlding gingen, dann kam eine uns helfen…, denn unsere dünnen Kreditkarten gehen da nicht so. also dann hat die irgendwie für den Einkauf einen Bon gezogen, an ihrer Kasse eingescannt und wir haben bei ihr bezahlt 😉

    Neidisch guck auf den Einkaufstempel.

    LG Sue

    1. ja, in usa ist das alles ja schon lange vorhanden. hier tut man sich schwer, weil den menschen wohl nicht vertraut wird. ausserdem sind große supermärkte mit viel platz mein steckenpferd. hier wird ja leider jeglicher platz mit sonderständern zugestellt. 2 wagen passen kaum nebeneinander und ständig hat man einen anderen im nacken, der einem auf den kragen pustet. ich will platz beim einkaufen! dafür fahre ich dann auch schon mal 70km! und inga hat recht, der kaffe ist wirklich erstaunlich günstig gewesen, € 2,59 für ein pfund jacobs. und asiatische öle und gewürze sind auch der hammer! und lakritz, und, und, und… 🙂
      viele grüße und weiterhin gute besserung!! das wird schon! kk

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s