LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 15.08.2014

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Los gehts…

 

DARÜBER HABE ICH MICH GEFREUT/ DARÜBER HABE ICH MICH GEÄRGERT:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Heute mal zusammen in EINER Rubrik. Eine sehr nette Bekannte hat mir vor ein paar Wochen einen Gutschein geschenkt. Nein, nicht von Douglas! 😉 Von einer sehr bekannten Eisdiele im Essener Süden (Mö…). Nun muß man dazu wissen, dass ich ein wahrer „Eisbär“ bin! Ich liebe Eis in jeder Variation, kann nie genug davon bekommen und besitze zahlreiche Eismaschinen, die mich aber nicht wirklich überzeugen konnten! (Ähem! Natürlich sind die Eismaschinen blöd, nicht meine Rührkünste in der Küche!). Schaut man sich das Eis aus den diversen Supermärkten an, bekommt man den Verdacht hier bei uns hat sich eine „Eis-Mafia“ zusammengerottet. Es gibt kaum noch schmackhaftes Sahneeis. Überall nur noch billigste Zutaten drin. Und das Schlimmste: Guarkernmehl! Schon mal aufgefallen? Die neue Seuche des 21. Jahrhunderts! Es ist ÜBERALL mit drin und verlängert und streckt das eigentliche Produkt. Ja, klar, die Firmen nennen es höchsten „Stabilisator“, aber das Zeugs schmecke ich überall heraus und es ist von Limonaden, über Eis, bis hin zu Ketchup in Verwendung. Und wie Basisdemokratisch: Egal ob teuer oder billige Eigenmarke, egal! Es ist drin. Wirklich JEDE/R bekommt ein Portiönchen davon ab!

Es gibt dem entsprechenden Lebensmittel einen „drögen“ Unterton. Das Eis, welches ich ja hier hauptsächlich beklage, wirkt im Mund und auf der Zunge seltsam „trocken“, dabei müssten die Sahnetröpfchen die Zunge doch nur so umschwirren! Durch die billigen pflanzlichen Fette und eben dem GKM wird mir die Freude an vielen Produkten mittlerweile vermiest. Da bleibt dann nur noch selbermachen, höre ich Euch schon sagen. Ja, das würde ich auch zu gerne tun, denn dafür esse ich einfach zu gerne. Essen und Trinken sind für mich ein Genuß und kein notwendiges Übel. Doch so behandelt die Lebensmittelindustrie mittlerweile unsere Produkte. Schnell, billig, leicht zu lagern und leicht zu transportieren. Darauf kommt es nur noch an. Was drin ist? Weiß der Geier, ist ja auch egal, bis zum Aufdecken des nächsten Lebensmittelskandals ist bereits ein schöner Gewinn gemacht worden. Gewinnoptimierung und Gewinnmaximierung sind die Zauberworte, daran wird alles gemessen und ausgerichtet. Und fragt man nach, dann bekommt man den Standardspruch: „Das wünscht der Kunde so!“ Wenn ich das schon höre! ICH wünsche schmackhaftes Eis, das im Mund schmilzt und aus natürlichen Zutaten, wie Sahne und Früchten, gemacht ist und keinen Guarkernmehlcocktail!

Und da kommen wir dann wieder zurück zum Anfang der kleinen Geschichte – und zur „Freude“! Ich habe nämlich (zusammen mit einer weiteren Person) den Gutschein im Eisgeschäft auf den Kopp gekloppt, wie man hier so schön sagt! Es gab für 28,00 Euro Eis und Sahne satt! Die Becher waren innerhalb einer halben Stunde „vernascht“, es gab keine Bauchschmerzen und der freudig-selige Blick sprach bestimmt Bände. Ein ganz kleines Glück, aber ein feines, langanhaltendes Glück!

Amarena, Cookie, Stracciatella, Banane, Whiskey, Erdbeere, Blaubeere, After-Eight, Rhabarber, Tiramisu, Mandel, Quark-Holunder, Pistazie, undundund…landetetn im Becher. So kamen wir auf 15 Kugel je Person! Ein Eis-Fest aus besten Zutaten und mit vollmundigstem Geschmack. Herrlich! Und so befriedigend! Beim Eis-chen auf der Hand hat man immer das Gefühl: Nachschlag, bitte! Bei 15 Kugeln ist das definitiv nicht der Fall! 🙂

Und keine Panik, wer mit der Kälte im Bauch klar kommt, muss sich über andere Beulen als Frostbeulen in dieser Region (sprich Gewichtszunahme) keine Gedanken machen, wenn man dafür dann das Mittagessen ausfallen lässt! Klar, man bekommt hiermit eine vollständige Mahlzeit. Und es gibt schlimmere Genüsse, man denke nur an die gruselige Currywurst mit Pommes (Der Klassiker der Fressattacken mit anschließender Sinnkrise). Gutes Eiweiß, Kohlehydrate und Fett, sowie Vitamine und Mineralstoffe bringt das Eis mit sich. Dabei haben die Kugeln einen Kaloriengehalt von ca. 55 bis 100 kcal/Kugel. Schade, dass man Glück und Zufriedenheit in diesem Moment nicht messen konnte!

 

Mein Beautygedanke der Woche:

Biotherm

Eigentlich ein Fall für „Was wurde aus…“, denn ich musste in der letzten Woche feststellen, wie sehr sich doch die Haut im Laufe der Zeit verändert. Und das in meinem Fall ausgerechnet am Körper. Normalerweise bin ich dort mit einer sehr robusten und „anspruchslosen“ Haut gesegnet. Duschgels kann ich blind kaufen, die passten immer und nichts trocknete bislang meine Körperhaut aus. Da habe ich dann auch dereinst das Biotherm „Lait De Douche“ als ewigen Klassiker gelobt (HIER!) und für empfehlenswert befunden. Den Duft und die milchige Konsistenz mag ich noch immer, aber meine Körperhaut nicht mehr! Ich bin noch nie so „ausgetrocknet“ aus der Dusche gestiegen wie letztens, nach einer erfrischenden Dusche mit Biotherms Lait De Douche. Schon beim Einschäumen schwante mir Übles, denn die Haut begann nach dem Abwaschen zu „quietschen“, kein gutes Zeichen. Quietschsauber bedeutet meist auch, dass zu viel Hautfett herausgewaschen wurde. Und so kam es, dass ich beim Abtrocknen über die schlimmste Wüstenhaut aller Zeit rubbeln musste. Wasser abstreifen ging nicht, das Handtuch polterte nur so über Brust und Rücken. Beim nächsten Duschgang nochmals die gleiche Erfahrung, Duschgel ausgetauscht (das billige Gel mit der Zitronenplantage drin) und alles war gut. Hmmm. So muss ich jetzt doch mal schauen, welche Ansprüche denn nun meine Körperhaut mittlerweile an mich stellt. Sie braucht definitiv mehr Pflege, und das gefällt mir gar nicht, denn ich bin unglaublich faul, wenn es um Körperpflegeprodukte geht. Nein, diese In-Dusch Sachen sind nichts für mich, die kann ich auch nicht empfehlen, es sei denn man möchte durch einen Beinbruch im Bad seinen Urlaub verlängern. Also wundert Euch nicht, da kommen wohl demnächst ein paar Bodylotion-Tests auf uns zu! 😉

 

Mein Fashiongedanke der Woche:

Kk Streetstyle 2014 hw

 

Glaubt man den Modemagazinen und Fotografen, die uns immer wieder mit Bildern vom „Streetstyle“ vor den Fashionshows beglücken (nun, mal mehr, mal weniger), so muss man wohl mal dringend den Klamottenfundus des Bruders oder Freundes plündern, so hat es den Anschein. Es geht um alte Nato-grüne Parkas. Hatten wir schon mal, hat mich damals schon genervt, musst aber unbedingt wiederkommen, war ja klar. Die Streetstyler hängen sich auch Waldis Kuscheldecke um, wenn es auch nur den Anschein von Avantgarde erweckt. Da stört es sicher nicht, wenn das Muster der Saison diesmal aus Knochen und Frolic-Kringeln besteht?  Herrjeh, wir hatten es früher doch einfach. Um seine „Abscheu“ gegen den Mainstream und die langweilige Modeindustrie zu zeigen, bedurfte es in den 80ern gerade mal eine Farbe: SCHWARZ. Ohne Muster, eventuell noch das eine oder andere Chinesische Schriftzeichen, das wars. Mein Oma schaute mich damals schon immer ganz ängstlich an, klar, mit über 70 kommt einem wohl nur EIN Thema beim Tragen dieser Farbe in den Sinn. Aber es war DAS Statement in dieser Zeit, in der Neonfarben gesellschaftsfähig wurden. Heut würde ich es zu gerne weiterführen, aber schwarz steht mir einfach nicht mehr. Mist, doch grüne Parkas?

 

MEIN LIEBLINGS-BEAUTYPRODUKT DER WOCHE:

KK animals hug

 

Kein Produkt in dieser Woche, sondern etwas esoterisch anmutendes: Die Umarmung!

Ich rede von der „Heilenden Umarmung“ oder auch „Healing -Hug“. Alles was man braucht, ist ein Mensch dem man vertraut und/oder liebt oder sehr gern hat. Und dann gehts schon los: Einfach mal alle Hemmungen über Bord werfen, fest Umarmen und innerlich loslassen! Dabei ist es wirklich wichtig, dass man die andere Person sehr, sehr mag. Denn auch die Nase muss mitspielen. Bei der Umarmung soll auch der Duft der anderen Person seine beruhigende Wirkung auf uns ausüben.

Unsere Haut besteht aus abertausenden Sinneszellen, die schon auf kleinste Berührungen reagieren. Das „Touch Research Institut“ der Universität Miami fand durch Untersuchungen heraus, dass schon das Auflegen der Hand einer geliebten Person die Produktion von Stresshormonen (wie etwa Cortisol) senkt und die Ausschüttung der Entspannungshormone Oxytocin und Prolaktin begünstigt. Diese Entspannung setzt sich bis hin zu kleinsten Muskeln fort, die auch in unserem Gesicht zu finden sind. Somit wäre die „Heilende Umarmung“ eine Art natürliches Botox, denn wenn wir glücklich und entspannt sind, sind auch unsere Gesichtszüge weicher, feiner und entspannt.

Und was lernen wir daraus? Kleine Gesten wie eine herzliche Umarmung mögen unterschätzt werden. Wer ihre positive Wirkung kennt, sollte sie sich aber immer wieder vor Augen halten und einfach mal die eine oder andere Umarmung mehr austeilen. Denn wer umarmt, tut nicht nur sich selbst etwas Gutes, sondern auch dem/der Umarmten! Let´s hug!

 

 

(Der Artikel ist nicht gesponsert!)

(Fotos via Konsumkaiser, Vogue, Freestockfoto)

 

 

9 Kommentare

  1. 15 Kugeln Eis? Das ist wahrhaft kaiserlich. Ich schaffe maximal 3 und brauche ewig dazu, weil ich mir jeden Haps auf der Zunge zergehen lasse. Eis aus billigen Pflanzenfetten und brauner Farbe findet sich überall, gutes Eis aus der Diele wird immer weniger, zum Glück habe ich eine vor der Tür, die selbst produziert und nicht die 33 bunten italo Sorten irgendwo einkauft.

    Das Zitronenplantagenduschgel habe ich übrigens auch gleich geschnappt und die minzige Sorte noch dazu. Bei der Hitze in den vergangenen Wochen war das ein sehr erfrischender Tipp. Danke dafür.

    Ansonsten sage ich TGIF – mein „Drückeberger“ reist übers WE an und ich werde Deinen Rat beherzigen und noch mehr drücken als sonst.

    Auch Dir ein virtuelles Drückerchen und liebe Grüße

    Bärbel

  2. Oh, nun habe ich ein Pfützchen auf der Zunge! Ist das gemein, mir Eisliebhaberin am späten Abend so leckere Fotos und Beschreibungen zu zeigen, wo jetzt doch keine Eisdiele mehr auf hat. Dafür wird es gleich morgen einen Besuch in einer solchen geben. Zum Glück kenne ich welche, die gutes, schmackhaftes Eis selbst herstellen. 15 Kugeln werde ich zwar nicht schaffen, aber für eine Maxiportion köstliches Schoko- und Stracciatellaeis mit Beilagen ist genug Platz im Magen. Schließlich ist das Zeug weich und passt in jede Lücke 🙂
    Von GKM hatte ich bisher noch nicht gehört, es erklärt aber, warum mir Eis aus der Tiefkühltruhe nicht mehr schmeckt. Trocken und ja, irgendwie mehlig. Igitt!

    Natoparkas kommen mir nicht mehr über die Schwelle, den Trend habe ich einmal mitgemacht, das reicht. Allerdings war ich damals schon ein großer Trendsetter 😀 ich trug das Teil nämlich in Schwarz!
    Viel lieber folge ich der Drückempfehlung. Wo bekomme ich nur so entzückende Eisbären dafür her? 😀
    Na gut, schau ich mal nach lieben Menschen…

    Dir ein sehr schönes Wochenende und viele Grüße!

  3. Du bist aber ein echter Eis vernichter, gibt es so etwas wie Eis Verkostung wie beim Tee oder Kaffee oder oder ? Dich hätte man gern dabei oder auch nicht 😉

    Ich mache mir gelegentlich Eis selber in dem ich einfach Obst einfriere und püriere und schönes gereiftes Obst ist dann Super lecker.

    Auf die bodylotion Posts bin ich ja gespannt. Ich kann dir ja mal ein paar empfehlen du checkst dann für dich die incis und vll Landet ja was in deinem Körbchen…
    Vielleicht magst du ja Duschschaum von Rituals oder duschöl ? , von Rituals und von Rossmann Wellness & beauty. Die haben einige nette Sorten.
    Sebamed , garnier 7 Tage Kakao , Balea Softöl Balsam ( sehr ölig) , Nuxe Hautöl , l‘ occitane Mandel Serie ( traumhaft Geruch und netter Tiegel) aber vielleicht kennst du auch einiges eh schon 😉

    Sehr schön beschrieben mit dem umarmen , kleine Gesten helfen manchmal sehr viel.

    Lg

  4. Hm, bei dem Anblick von dem Eis….., ich bekomme Appetit, das sieht so lecker aus. meine Familie ist auch so Eis-süchtig. Meine Tochter hat sich gerade eins geholt.
    15 Kugel pro Person. Wow.

    Um bei der Umarmung, Meine Große 14 und mein Kleiner (noch 11) holen sich regelmäßig ihre Umarmungen, nur so, ohne Berechnung, es gibt dafür auch nur die Umarmung zurück. Verwandte hatten aber erst die Annahme, dass sie damit was haben wollten, frei nach dem Motte , ich schmuse, also bekomme ich was.

    Ach ja, ich mag Eisbären ;).

    Ein schönes WE von Sue

  5. Moin 🙂
    Also drücken ist was ganz feines!! Das praktizieren wir sehr oft denn es gibt nix besseres um dem Menschen der mit einem durchs Leben geht zu zeigen wie wichtig er ist.

    Auf die Bodylotions bin ich sehr gespannt! Ich benutze am liebsten die Lotion von Caudalie und im Winter auch gern das Körperöl, habe allerdings festgestellt dass mir die Lotion im Sommer manchmal zuviel ist und bin gespannt ob Du auch *leichte* Lotions, die schnell einziehen, vorstellst.

    Ein schönes Wochenende
    LG Claudia

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s