LIFESTYLE: DAS KONSUMKAISER TRENDBAROMETER * 11.07.2014

Das “Konsumkaiser-Trendbarometer”! Kennt Ihr auch noch diese lustigen “in- und out- Listen” aus den 80ern? Daran angelehnt mache ich mir jeweils Freitags kurze und völlig subjektive Gedanken zu Dingen und Ereignissen der letzen Woche, die eigentlich völlig unwichtig sind ( zumindest für den Weltfrieden und die Umwelt ;-) )  Und JedeR kann gerne die Stich(el)punkte aufnehmen und selbst beantworten. Los gehts…

 

Darüber habe ich mich gefreut:

KK Sony Alpha 5000

Nein, ein neues Handy habe ich nicht, aber eine neue Kamera! Eine schöne Fotokamera ist doch schon sehr fein. Man gewöhnt sich ja schnell an die ollen Knipsen, die im Handy mit dabei sind. Und oft genug sind die Fotos auch gar nicht schlecht, die dann da raus kommen. Bildbearbeitung kann man ja auch noch vornehmen, also eigentlich egal, oder? Nee, finde ich nicht! Nachdem nun die „Sony Alpha 5000“ Systemkamera bei mir eingezogen ist, freue ich mich wieder über schöne Fotos. Keine Angst, KK wird nun nicht zum Fotoblog mit Makroaufnahmen von Blüten und Bienen (und wie sie es schamlos miteinander…äh ja), aber die gute Bildqualität und die tollen Möglichkeiten mit der Schärfentiefe zu arbeiten hatte ich schon ganz vergessen. Nix da, ihr Handyknipsen! Jetzt gibts wieder knackige Fotos und nicht plumpe, bunte Bildchen. Und da ich die Kamera schon seit ungefähr drei Jahren umschwirre und ich jetzt einige Generationswechsel miterlebt habe (früher war es die NEX Reihe), ist nun das neueste Modell in meinem Warenkorb gelandet. Bei einem sehr, sehr verlockenden Preis von € 379,00 habe ich eine stylisch-minimalistische, weiße Kamera bekommen, die unglaublich leicht und klein ist, trotzdem alle Vorzüge einer Spiegelreflexkamera hat und per W-Lan die Bilder an den Computer schickt. Videos dreht sie in Full HD und Stereo, na klar! Ich bin nun echt kein direkter Fotofreak, aber über diesen Neuzugang freue ich mich total. Auch wenn die „Kaufgeschichte“ Stoff für die „Ärger-Abteilung“ geboten hat…

 

Darüber habe ich mich geärgert:

Onlineshopping tötet das Fachgeschäft von nebenan! Das stimmt soweit durchaus. Bei meiner Recherche zur Sony Alpha 5000 Kamera habe ich einige günstige Preise gefunden. Unter anderem auch ein Fotofachgeschäft in der Bochumer Innnenstadt. Der Laden mit dem großen „H“ im Namen ist dort eine alteingesessene Foto-Institution, und da ich beruflich in Bochum zu tun hatte, wollte ich mir die Kamera dann dort (samt guter Beratung) kaufen. Das Unternehmen bietet auch einen Internetshop an, aber die 5,95 Euro Versand konnte ich mir ja sparen. Es gibt auch einen „Abholtermin planen“ Button, den man mit dem Produkt angezeigt bekommt. !Ah, nochmals Zeitersparnis“ dachte ich und habe dies auch gleich aktiviert. Dann ging es am nächsten Abend zur Abholung, und was war? „Hä, welche Kamera? Wo haben sie die bestellt? Reserviert? Rausgelegt?“ Mich haben gleich mehrere Fragezeichen angeschaut! Mit Mühe konnte ich den völlig uninspirierten Verkäufer dazu bringen, doch mal im Lager nach meiner gewünschten Kamera Ausschau zu halten. Hat er dann auch (etwas angenervt) getan und kam nach ca. 10 Minuten mit dem gewünschten Modell zurück. Das hatte sich ja mal gelohnt…nicht! Einen passenden Polfilter gab es dann scheinbar nur in der Preisklasse um die 90,00 Euro dazu, den ich dann dankend wieder aus dem Spiel brachte. (Vergleichbare gibts im Internet für um die 40,00-50.00 Euro!) Das war dann insgesamt ein Shoppingerlebnis wie bei „Rock am Ring“ zum Klo zu gehen! Solche Begebenheiten sind leider keine Seltenheit, selbst hier habe ich ja schon öfter über die „Servicewüste“ in unseren Gefilden gemeckert. Aber wahrscheinlich ist dieses Fachgeschäft nur noch Profis gewohnt, die Kameraausrüstungen ab 1000,00 Euro einkaufen, zehnmal am Tag. Dann braucht man ja den kleinen Einkauf über 300,00 Euro auch nicht mehr, klar! Aber keine Angst, lieber „Foto Hamer“ in der Kortumstraße in Bochum, ich werde Deinen Tiefschlaf nicht nochmals stören!

 

Mein Beautygedanke der Woche:

Ich wundere mich dann doch manchmal, warum einige Leser/innen mir die Vielzahl der Produktvorstellungen scheinbar übel nehmen. Es ist doch nun wirklich nicht so, als würde ich jedes Produkt zum Kauf anpreisen. Eigentlich möchte KK doch nur eine Art Datensammlung mit Meinungen zu den unterschiedlichsten Produkten werden. Dazu gibt es oben und ganz unten, sowie in der KK App die SUCHFUNKTION. Einfach den Produktnamen oder die Marke eingeben und nachschauen, ob wir (also die Leserschaft und ich) schon darüber berichtet und kommentiert haben. Bevor ich drüber berichte benutze ich die Produkte IMMER regelmäßig und nach Vorschrift, sonst macht das ja alles keinen Sinn. Aber manchmal bin ich auch enttäuscht, dann berichte ich im „Mecker-Megaphon“ darüber oder lasse es ganz sein, weil es der Mühe nicht Wert ist. Aber es gibt niemals ähnliche Produktkategorien gleich nacheinander. Was nützt es, wenn ich eine Nachtcreme toll finde und ich euch am nächsten Tag gleich noch eine Nachtpflege vorstelle, die ebenso gut sein soll? Da haben wir alle nichts von! Was aber vorkommt ist die Tatsache, dass es nun mal viele schöne und wirksame Produkte auf dem Markt gibt. Dazu meine Meinung zu sagen, aber sie auch wirklich angewendet zu haben, das finde ich gut. Das ist auch ein (kleiner) Kritikpunkt von mir am Vorgehen bei „Paula“ und ihrem Team (ja, sie wird wohl kaum noch selbst viel schreiben, das machen die zahlreichen Angestellten weltweit). Man weiß es ja nicht genau, aber man hat das Gefühl dass dort auch völlig trocken vom Datenblatt gerichtet wird. Bei Alkohol z.B. kann ich es nachvollziehen, da kann ich auch mit Gewissheit sagen, dass mir das Produkt nicht bekommt. Aber wie ich ja beim „Garnier Anti-Pickel Roll-On“ gesehen habe, es gibt auch Ausnahmen. Deshalb mag ich es einfach nicht, wenn man ein Produkt bewertet, ohne es auch nur EINMAL auf die Haut aufgetragen zu haben. Bei Büchern würde ja auch kein Rezensent ernst genommen werden, der einen Text vernichtend bewertet, ihn aber nicht gelesen hat, weil der Autor eine krumme Nase hat.

 

Mein Fashiongedanke der Woche:

puma-katalog-2014-2015-torwarttrikots

Nochmal Fußball WM! Hab Ihr mal auf die Klamotten der Spieler geachtet? Fußballplörren sind tatsächlich deutlich stylisher geworden. Das hat sich ja bereits in den letzten Jahren angebahnt und gerade im Vergleich mit den vielen teilnehmenden Nationen sieht man es besonders deutlich. Nike spielt kaum ein Rolle bei den Trikots, eher bei den Schuhen. Adidas ist größtenteils die Langeweile pur und Puma die Überraschung überhaupt. Scharf geschnitten, hauteng aber funktional, und Mustermöglichkeiten, die den Körper betonen und wirklich sportlich-dynamisch wirken. Dagegen wirkten die Deutschen in ihren Streifentrikots wie Bienerich Willi mit Bedarf an Farbberatung. Überhaupt wird Adidas immer langweiliger und spießiger. Was die Einkäufer der Sportläden sich da in letzter Zeit denken, ist unter aller Sau. Was da bei Karstadt, Sportscheck und Co. so alles von Adidas hängt, hing vor 10 Jahren schon dort und würde selbst meinen Ur-Opa lauthals gähnen lassen. Das mag auch einer der Gründe sein, warum Soccer in den USA gerade so groß wird. Im Gegensatz zu den immer stärker proletenhaft wirkenden Steroidabhängigen der Football Ligen sind die Fußballer die reinsten „Gentlemen“.

 

MEIN LIEBLINGS-BEAUTYPRODUKT DER WOCHE:

Foto: P&G

Foto: P&G

Das „Eye Lifting Serum“ von Olaz Regenerist!

Da es ja scheinbar aus dem Sortiment genommen wird, konnte ich es bei DM noch für kleines Geld erstehen. Bei der Gelegenheit fiel mir dann doch nochmal wieder die gute Qualität und Zusammensetzung dieses Augenpflegeproduktes auf. Ich hatte es HIER schon ausführlich beschrieben. Aber es ist wirklich ein Tipp für das kleinere Budget! Gut durchdachte Inhaltsstoffe, pflegen, reparieren, schützen und hellen die empfindliche Augenzone leicht auf. Und ein Augenpflegeprodukt mit einer gehörigen Menge Niacinamid ist nicht so schnell auf dem Markt zu finden. Dieser Super-Allroundwirkstoff sollte viel öfter verwendet werden! Ich empfehle dringend noch ein Tübchen zu ergattern! Personen mit einer Aversion gegen Silikon sei allerdings vom Kauf abgeraten!  15 ML für ca. € 9,95 (bei DM)

 

(Bilder via Konsumkaiser, Puma.com, P&G. Alle Produkte wurden selbst gekauft, der Bericht ist nicht gesponsert!)

 

10 Kommentare

  1. Hallo!
    Ich habe mir jetzt mal deine App runter geladen, da ich im Büro kaum mehr dazu komme mir deine Seite anzuschauen. Sehr schön! LG Claudia

  2. Also das nenne ich mal Service-Wüste vom Feinsten lieber Kaiser. Es ist wirklich irre, dass für manche Einzelhändler das Internet noch ein Buch mit sieben Siegeln ist. Besonders cool ist aber, dass bei diesem speziellen Händler, irgendwer wohl doch im Hier und jetzt angekommen ist – nur leider hat er vergessen, das seinen Kollegen mitzuteilen…. Tja – Kommunikation ist halt immer das, was ankommt.
    Das Olaz diese Augencreme wieder einstellt, finde ich sehr schade – ich hatte damals bei Dir eine Tube gewonnen und seither ist sie gerade morgens zu meinem Liebling geworden. Sie zieht so schnell ein und versorgt, die Haut ganz toll mit Feuchtigkeit. Ganz im Gegensatz zu diesem Vichy-Produkt (Du erinnerst Dich vielleicht). Alkohol denat. an der vierten Stelle, ist für meine Haut immer noch zu weit vorne. Schon nach zwei Tagen, war die Haut derart ausgetrocknet, dass es weh getan hat. Also doch Ellbogen….
    Und übrigens, klar bin ich von den tollen Produkten, die Du hier vorstellst, angefixt. Was aber nicht heißt, dass ich sofort loslaufe und mir alles kaufe… Aber manches eben schon, weil ich da das Gefühl hatte, noch nicht das Richtige gefunden zu haben. Nachdem ich Deinen Blog aber jetzt schon längere Zeit regelmäßig lese, bin ich zwischenzeitlich bei manchen Dingen sehr gut versorgt und die werde ich jetzt nicht so einfach aufgeben – egal, wie toll die Sachen sind, die Du vorstellst.
    Aber solche “Sofortliftings” oder Primer… ich finde, da kann man schon öfter mal probieren… 🙂 Und dann doch lieber mit Deiner Anleitung, als einfach auf gut Glück.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir, lieber Gruß, Conny

  3. Bei uns ist der Service in der Fotoabteilung super . Leider sind die Lieferzeiten unterirdisch . Soll heißen sie sind schon sehr bemüht , aber wenn sie selbst nur schlecht Ware bekommen , Wartet man nicht selten sehr lange . Vor allem bei Ersatzteilen . Und egal wie viel ein Kunde ausgeben möchte , alle werden gleich behandelt .
    Zu den Pflege-Produkten … ich wechsel ungerne , Wenn ich meine Produkte zusammen habe . Erst wenn eines davon nicht mehr passt wird es ausgetauscht . Gerne probiere ich da Deine Vorschläge aus . Seid dem gehört auch Paula in meinen Schrank . Welche ich übrigens nicht so regelmäßig nehmen muss . Aber sie wirkt . Ist von daher sehr sparsam , oder das mit den einzelnen Pickelchen . War auch ein TOP-TIP . Das ist auch nicht mehr weg zu denken .
    Vielen Dank an dieser Stelle . Wollte ich schon längst mal sagen :))
    LG heidi

  4. Lieber Konsumkaiser,
    ich lese deinen Blog auch regelmäßig und heute will ich dir mal etwas gestehen:
    ja, auch ich gehöre zu den Leserinnen, die es dir manchmal übel nahmen, dass du ihre heile Welt zerstörst. Ich habe jahrelang an den Gedanken geglaubt, dass es nur die böse Kosmetikindustrie ist, die den dummen Kundinnen suggeriert, dass nur teure Produkte gute Produkte sein können. Ich habe mich von dem angenehmen und zutiefst demokratischen Gedanken anstecken lassen, dass es beste Produkte auch zu kleinen Preisen in der Drogerie gibt. Bestätigt gefühlt habe ich mich durch die Stiftung Warentest, die viele Ergebnisse präsentiert, die diesen Glauben bestärken.
    Beim Lesen deiner Beiträge habe ich mehrere Phasen durchgemacht:
    Phase 1: Wut (der spinnt doch! Der hat wahrscheinlich zu viel Geld und weiß nicht, wohin er damit soll)
    Phase 2: Wut 2 (was für ein Schnösel, denkt der etwa, jeder kann sich die Luxusprodukte leisten, die er hier empfiehlt???)
    Phase 3: Zweifel (was ist, wenn er recht hat?)
    Phase 4: Zweifel 2 (klingt zum Teil echt so, als wüsste er, worüber er da schreibt…)
    Phase 5: neue Wege (einige Produkte durch neue ersetzt: OMG: HAUTGEFÜHL DEFINITIV BESSER!!! Ultimative Bestätigung durch Satz des Ehemanns: “Ich weiß nicht, aber irgendwie siehst du gut aus…?!”)
    Phase 6: Verzweiflung (mein Gott, so viel Geld muss ich jetzt in meine Pflege stecken? Ich muss das Haus verkaufen, die Kinder abschaffen, nebenbei anschaffen gehen!!!!)
    Phase 6: Entspannung (ich ersetze zunächst mal einen Teil meiner regelmäßigen Pflegeprodukte. Ein anderer Teil besteht weiter aus den “alten” Produkten, war ja nicht alles schlecht damals;-) Der Hyaluronbooster von Balea bleibt! Will ich gar nix Schlechtes zu hören, sonst befinde ich mich gleich wieder in Phase 1;-))
    Wie wohl auch so einige andere Leserinnen, die dir deine Beiträge übel nehmen.
    Nimm’s ihnen (und mir!) bitte nicht übel!
    In diesem Sinne viele liebe Grüße von Bianca

    1. Ganz, ganz toll, liebe Bianca!!!! Das hat mir jetzt den Tag gerettet. Und ich finde auch, dass man geschickt kombinieren sollte. Ein paar gute u. Teure Produkte mit guten günstigen Sachen. Mache ich ja auch so!!!! Balea Reinigung finde ich momentan klasse. Ölreinigung z.b. oder das urea duschgel. Viele liebe grüße, kk

  5. Jaaa, habe hier bei Olay nach der Augencreme geschaut, nix da., habe Ehemann schon vorgewarnt wegen Walgreens…war aber vor dem Essen, Hunger macht, aehm, etwas boese, kam nur ein : Nicht jetzt ;))).
    Habe auch schon neutrogena und andere durchgeguckt, nix fuer den Augenbereich. RRRRR. Noch habe ich mein kleines Reiseset von Olaz , fuehle mich aber etwas geknittert , brauche etwas schaeferes und trinke erstmal Tee…..
    LG Sue

  6. Hi, wie ich noch mal so bei dir stöbere und diese Verpackung SEHE !!!!, fällt mir ein, dass meine Tochter zu Ostern dieses Serum geschenkt hat und es noch originalverpackt im Schrank steht und auf seine Verwendung wartet!!! Ich war echt urlaubsreif, hätte ich doch mitnehmen können. Seufz, Nu muss ich aber das ganze Zeug erstmal aufbrauchen….

    LG Sue

Kommentare gern gesehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s